Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #1221
ATLAS

ich hab higher high gehandelt und den Aufwärtstrend mitgenommen.;D



  #1222
OFFLINE   Katakuja

Bei 200 pips in 6 minuten, und besonders beim stopp genau auf 1.3502
ist das Ende abzusehen.

Einstiegsignal war für mich als dann das erste Rote Candle sich abzeichnete..
Natürlich kann es immer anders laufen (und hat es schon paar mal)
aber man ist ja nicht auf nem Kindergeburtstag. Risiko gehört dazu.

Finde das Risiko war geringer als bei den letzten 50 trades die ich gemacht habe.
Bei so ner Situation wie gerade MUSS der Preis wieder ein ganzes Stück nachgeben,
egal was war, man muss nur wissen wann es passiert und den Augenblick abpassen..

  #1223
OFFLINE   Stevywin

Verstehe mich nicht falsch ich freue mich für dich, wenn du da was mitnehmen konntest. Ich meinte lediglich das es für mich nicht absehbar war wann Schluss war. Ich wär auch lieber von unten nach oben drin gewesen. War ich aber nicht. Ich habe derzeit nur eine Position offen und die hat im Gegensatz zum EUR/USD, EUR/JPY, EUR/GBP überhaupt keine Reaktion gezeigt.:( Naja vllt ein Spätzünder...
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1224
OFFLINE   Katakuja

von unten nach oben drin gewesen


Deswegen schreibe ich das ganze ja.. Von unten nach oben klappt es meistens nie.
Allein bis man die News gelesen hat und drüber nachgedacht hat
(in diesem Fall gabs gar keine bzw. erst viel zu spät)
ist der Preis schon ins unermessliche gestiegen.

Und meistens dann wenn man drin ist beginnt er zu fallen (Gelber Kreis ;))
dann Panik, raus mit fettem Verlust, kaum Raus beginnt es zu steigen usw usw..o_O

Seit ich das anders rum mache, klappt es viel besser mit News traden.
Irgendwann ist immer Schluss und dann gehts erst mal zurück..

Sage ja nicht das es Risiko los ist, aber viel weniger wie umgekehrt.
Trotzdem würde ich es nicht jedem empfehlen..



  #1225
OFFLINE   giggi

Hallo Stevywin,

kannst Du mir bitte verraten welches Paar keine Reaktion zeigte?
Bin selbst gerade im GBP/USD unterwegs. Da war auch eine recht
beachtliche Bewegung zu spüren. Es waren aber NUR 130 Pips.;)


Tschüss Giggi


  #1226
OFFLINE   Stevywin

EUR/CHF da ging der Preis sogar runter. Wahrscheinlich haben sie ihr Geld hieraus gezogen um dieses in den EUR/USD zu stecken.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1227
OFFLINE   Wödmasta

deutliche Reaktionen gab es in XXXUSD-Paaren...
Don´t double in trouble

  #1228
Peki

und mein 2. Target bei 1.3550 wurde nur knapp verfehlt, hatte meine TP Order bei 1.3510.;D :beer:

  #1229
Peki

Bei 200 pips in 6 minuten, und besonders beim stopp genau auf 1.3502
ist das Ende abzusehen.


Hallo Katakuja,

Du bist ja blind Short eingestiegen und hattest nicht mal News vorhanden, warum und weshalb und bist instiktiv Short gegangen. Diesmal ist es zwar gut gegangen und ich freue mich für Dich.
Aber ich finde das sehr sehr gefährlich und würde jedem davon abraten und man sollte zumindest erstmals abwarten bis sich der Kurs stabilisiert hat um sich neu orientieren zu können.

Wenn der Kurs innerhalb 6 min. einen Move von 200 Pip's macht, wäre es auch möglich gewesen, dass die letzten auch noch auf den Zug springen wollen und den Kurs nochmals über 150 Pip's hochtreiben und das in rasanter Geschwindigkeit. Dabei wäre vielleicht deine SL Order gar nicht ausgelöst worden und du hättest einen massiven Verlust gemacht.

Bei solchen Ereignissen ist man erstmals enttäuscht, dass man beim Long Move nicht dabei gewesen ist. Deshalb kann ich nachvollziehen, dass man beim neuen High instiktiv shortet. Dabei schaltet
sich das Hirn aus und man ist durch seine emotionalen Faktoren dermassen beeinflusst, weil man halt das Verpasste wieder gutmachen will und mit sich ins Reine kommen will und sich deshalb gegen den Markt stellt, in der Hoffnung das man Recht behält.

Ich will mich ja nicht in dein Trading Konzept oder Strategie einmischen, aber dein Beispiel kam gerade gut gelegen um euch die Hintergründe und das Risiko bei solchen Marktsituationen aufzuzeigen.

Früher hätte ich vielleicht auch geshortet, aber seit dem ich in 15min 1000 Pip's beim EUR/CHF erlebt habe, weiss ich, dass im Devisenhandel, das Unmögliche doch möglich ist.

Deshalb fasse ich nochmals kurz zusammen und möchte euch deshalb mitteilen, dass ihr in solchen Situationen erstmals die Füsse stillhalten sollt und abwarten bis sich der Kurs stabilisiert hat
um danach die Marktsituation neu abschätzen zu können um damit das richtige Setup für die weiteren Trades mit einem neu kalkuliertem Risiko auszuwählen.

Ich hoffe mein Beitrag wird nicht missverstanden, denn ich meine es ja nur gut mit euch.;)

Viele Grüsse
Peki

und weiterhin erfolgreiche Trades.;D :beer:

P.S: Bei aussgerwöhnlichen Handelstagen, passiert auch meistens etwas aussergewöhnliches und man ist mit seiner alltäglichen Strategie überfordert, weil diese nur bei normalen Handelstagen funktioniert, weil sie eben nur auf diese ausgelegt ist.
  • Wödmasta, Katakuja und Rainbowtrader gefällt das

  #1230
OFFLINE   Katakuja


Bei 200 pips in 6 minuten, und besonders beim stopp genau auf 1.3502
ist das Ende abzusehen.


Hallo Katakuja,

Du bist ja blind Short eingestiegen und hattest nicht mal News vorhanden, warum und weshalb und bist instiktiv Short gegangen. Diesmal ist es zwar gut gegangen und ich freue mich für Dich.
Aber ich finde das sehr sehr gefährlich und würde jedem davon abraten und man sollte zumindest erstmals abwarten bis sich der Kurs stabilisiert hat um sich neu orientieren zu können.


Weil, wie gesagt 1.3502 ne gute Marke war es mal zu versuchen.
Besonders weil es ja schon der 2te Sprung und die 2te Pause war
Ganz abgesehen davon das ich das schon so oft gesehen habe, und ich es von den News traden mit Pinks
so seit Jahren schon gewohnt bin.

Außerdem scalpe ich unter M1 ich sitze nicht und warte dann ab was in der nächsten 5 min passiert.
Jeder echte scalper würde da reingehen. Mal abgesehen das jeder trade ne 50:50 Chance ist,
war diese Konstellation für mich ein klares Down, besser wie jeder Indi oder sonst was.
Rest Risiko ist natürlich immer da, aber dafür hat man ja den (mentalen) SL.


Wenn der Kurs innerhalb 6 min. einen Move von 200 Pip's macht, wäre es auch möglich gewesen, dass die letzten auch noch auf den Zug springen wollen und den Kurs nochmals über 150 Pip's hochtreiben und das in rasanter Geschwindigkeit. Dabei wäre vielleicht deine SL Order gar nicht ausgelöst worden und du hättest einen massiven Verlust gemacht.

Bei solchen Ereignissen ist man erstmals enttäuscht, dass man beim Long Move nicht dabei gewesen ist. Deshalb kann ich nachvollziehen, dass man beim neuen High instiktiv shortet. Dabei schaltet
sich das Hirn aus und man ist durch seine emotionalen Faktoren dermassen beeinflusst, weil man halt das Verpasste wieder gutmachen will und mit sich ins Reine kommen will und sich deshalb gegen den Markt stellt, in der Hoffnung das man Recht behält.

Wie gesagt, trade News nur umgekehrt. Sonnst erwischt man Sie eh nie, und gerade da hab ich Verluste gemacht.
Immer wenn man dann doch bei sowas mit Long (oder Short bei opposite) einsteigt, läuft der Kurs in die andere Richtung. He he, ich für meinen Teil habe gemerkt das wenn man nach nem 200 pips long move doch noch auch mit Long einsteigt man meistens federn lassen muss, aber wenn man nach so nem Move short macht der nicht nochmal 200 macht
sondern eher fällt. Jetzt kommt es auf die Trefferquote an..


Ich will mich ja nicht in dein Trading Konzept oder Strategie einmischen, aber dein Beispiel kam gerade gut gelegen um euch die Hintergründe und das Risiko bei solchen Marktsituationen aufzuzeigen.

Ne, ich freue mich das du darüber so ausführlich geschrieben hast..

Früher hätte ich vielleicht auch geshortet, aber seit dem ich in 15min 1000 Pip's beim EUR/CHF erlebt habe, weiss ich, dass im Devisenhandel, das Unmögliche doch möglich ist.

Ja, aber.. So wie es heute gelaufen ist, passiert es öfters. Habe ja auch nicht all in, mit 50 Hebel.

Deshalb fasse ich nochmals kurz zusammen und möchte euch deshalb mitteilen, dass ihr in solchen Situationen erstmals die Füsse stillhalten sollt und abwarten bis sich der Kurs stabilisiert hat

Wenn man keine News tradet :-"

um danach die Marktsituation neu abschätzen zu können um damit das richtige Setup für die weiteren Trades mit einem neu kalkuliertem Risiko auszuwählen.

Jaß Ehrlich gesagt, ich weis jetzt erst recht nicht wo es für die nächsten 12-24 Stunden hingeht. Erst jetzt ist alles offen.

Ich hoffe mein Beitrag wird nicht missverstanden, denn ich meine es ja nur gut mit euch.

Danke..

Viele Grüsse
Peki

und weiterhin erfolgreiche Trades.

P.S: Bei aussgerwöhnlichen Handelstagen, passiert auch meistens etwas aussergewöhnliches und man ist mit seiner alltäglichen Strategie überfordert, weil diese nur bei normalen Handelstagen funktioniert, weil sie eben nur auf diese ausgelegt ist.



  #1231
OFFLINE   Katakuja

Das ist jetzt echt lehrreich. Last uns mal schauen wo wir naher sindo_O


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  531,95K   211 Anzahl Downloads


Von der News/Wirtschafts-Lage hat sich nichts verändert, nur der kurze heftige Pump,
mal schauen ob (und wem) er was gebracht hat..



  #1232
Peki

*
BELIEBT

Ich gebe euch gerne eine neue Abschätzung und Analyse zur aktuellen Marktsituation preis, aber mit etwas vorsichtig und zurückhaltender Haltung, mit dem Anliegen meine Analysen nicht als
selbstverständlich zu sehen und sich nicht darauf zu verlassen, sondern nur als Ergänzung zu eurer eigenen Analyse.

Wie vermutet, hat sich die Korrektur weiter fortgesetzt und das 2. Target bei 1.3550 wurde nur knapp verfehlt. Der Grund liegt einfach darin, dass halt die Fibo Retracement Level's nicht so aussagekräftig sind
wie die W & U Linien. Deshalb habe ich die Meinung zum 2. Target revidiert und mich an dem W bei 1.3510 orientiert und meine TP dort gesetzt.

Mein Entry war bei der U bei 1.3280 und da ich momentan die Nacht zu Tage gemacht habe, habe ich meine TP Order auf 1.3510 gesetzt und die wurde heute getroffen.

Wie vermutet, hat sich die Haupt-Range 1.3150 - 1.3380 als Zwischenstation erwiesen und wir haben mit einer starken Schlagkraft und beim 3. Anlauf den W 1.3380 durchbrochen und sind in die
wie vermutet, neue/alte Haupt-Range 1.3380 - 1.3680 eingetreten, die widerrum im 4H Chart erstmals bestätigt ist.

Zurzeit ist der Kurs nach einem massiven Move am W 1.3510 abgeprallt und wir testen gerade die wichtige (aber nicht starke) U bei 1.3430. Falls die U bei 1.3430 nicht hält, wäre die nächste Auffangstation
bei der sehr starken U 1.3380. Solange wir momentan oberhalb der 1.3430 und 1.3380 bleiben, behält die Haupt-Range 1.3380 - 1.3680 ihre Gülgitkeit und wäre somit endgültig bestätigt und wir könnten
uns an deren orientieren und stützen.

Aktuell ist hinzuzufügen, dass sich die Korrektur zu einem Aufwärtstrend entwickeln kann, gestützt durch die Notenbank-Aktion. Das Vertrauen ist zwar noch mit gemischten Gefühlen zu sehen, aber die
Sicherheit und Unterstützung der FED, der chinesischen, japanischen, kanadischen und Schweizer Notenbank ist fürs erste gewährleistet und könnte schnell wieder das Vertrauen der Anleger in den
angeschlagenen EURO zurückholen.

Die Interaktion wurde am Markt sehr freundlich aufgenommen und spricht für höhere Kurse in der nächsten Zeit. Widerrum besteht die Gefahr, dass neue Hiobsbotschaften einem zuvorkommen und den
Anleger wieder etwas Nervosität bescherren könnten. Aber dennoch, sollte letztendlich die Interaktion als Wendepunkt gesehen werden, da alle international bereit sind einen Beitrag für die Bekämpfung der
Euro-Krise zu leisten und das gute daran ist, alle ziehen an einem Strang.

Dass wir die 1.3150 nicht getestet haben ist sehr gut, und dies deutete alles darauf hin, dass eine Wende hin folgen könnte. Denn bei 1.3150 war auch das letzte wichtige Tief vom Oktober 2011. Hätten
wir die 1.3150 getestet wäre Panik ausgebrochen und eine neue Eskalationsstufe wäre erreicht, was massive Turbulenzen mit sich gebracht hätte, nicht nur am Forexmarkt, sondern auch an allen anderen Märkten.

Der Kurs hät sich zurzeit sehr stabil und es kam zu keiner Gegenreaktion, somit ist der aktuelle Kurs auch gut begründet und dies deutet alles darauf hin, dass wir bald höhere Ziele ins Visier nehmen
könnten.

Das erste Target ist nahe dem nächsten W 1.3580, bei 1.3570.

Das zweite Target ist nahe den starken W 1.3650 & 1.3680, bei 1.3640 - 1.3670.

Längerfristig ist die roteingezeichnete Linie der ausschlaggende Widerstand, der bei Überwindung uns bis zu 1.4000 führen könnte. Dennoch bin ich der Meinung, die letzte Interaktion erstmals nicht
überzubewerten und erstmals abzuwarten, wie die Anleger die Interaktion aufgenommen haben um endgültig Schlüsse ziehen zu können ob ein neuer Auftwärtstrend daraus resultieren könnte.

Deshalb beschränke ich mich erstmals auf die kurzfristige Analyse.

Unterstützungen liegen bei: 1.3430 (nicht starke), sehr starke 1.3380
Widerstände liegen bei: 1.3510, 1.3580, starke 1.3650, sehr starke 1.3680

Viel Glück und viel Spass.

Viele Grüsse,
Peki:beer:



Dateianhang


  • MasterBO, silverplaton, Katakuja und 2 anderen gefällt das

  #1233
OFFLINE   Movement

Hier mal ne Idee für die Nachtschwärmer

TF 5M

Dateianhang

  • Angehängte Datei  EURUSD.png   49,57K   129 Anzahl Downloads

Eingefügtes Bild

  #1234
OFFLINE   Movement

So, einfach mal etwas reingezoomt, 30sec.

Ein Scalp zu Feierabend auf Grundlage der eben geposten Idee

Dateianhang

  • Angehängte Datei  Scalp.png   29,16K   125 Anzahl Downloads

  • Katakuja gefällt das
Eingefügtes Bild

  #1235
OFFLINE   Katakuja

Schönes Bild,


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  349,05K   35 Anzahl Downloads


Jetzt heißt es abwarten, und ich glaube nicht das die Japaner Lust haben Ihn zu pushen.
Andererseits Scalpe ich und für heute 'Habe fertig'..

Aber sehr schones Chart Bild.

  #1236
OFFLINE   MasterBO

Schönes Bild,

[attach=1]

Jetzt heißt es abwarten, und ich glaube nicht das die Japaner Lust haben Ihn zu pushen.
Andererseits Scalpe ich und für heute 'Habe fertig'..

Aber sehr schones Chart Bild.


An dem Bild kann man sehr gut erkennen, dass der EUR gegenüber des USD sehr stark ist. Eine große Aufwärtsbewegung in kürzester Zeit konnte vom Markt in der doppelten Zeit nur schwach korrigiert werden. Dabei ist der Kurs im Wiederstandsbereich von 3420 bis 30 abgeprallt. Könnte für heute eine bullische Tendenz geben. Schauen wir mal wie hoch der Kurs noch will und ob die Korrektur bald beendet ist.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #1237
OFFLINE   Stevywin

Da habe ich auch noch was. Aber erstmal die Frage: Liegt hier ein Trendwechsel vor? Ich bin mir nicht sicher, welche 3 die ausschlaggebende ist. In höheren TF´s ist die zweite 3 nicht zu erkennen, was einen Trendwechsel nicht begründet. Hier 4H aber schon. Man kann aber schön sehen, dass die Unterstützung im Bereich 1,3420 - 40 nicht so schwach ist. Erstmal ist dieser Bereich von sich aus schon eine Unterstützung und zum anderen verläuft dort die Fibo-linie der letzten Aufwärtsbewegung und wenn man die PP berechnen würde, für die Aufwärtsbewegung gestern, bin ich mir sicher, landet man im Bereich der 38%. Der Kurs scheint nach unten also gut abgesichert.

Dateianhang


Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1238
OFFLINE   MasterBO

Da habe ich auch noch was. Aber erstmal die Frage: Liegt hier ein Trendwechsel vor? Ich bin mir nicht sicher, welche 3 die ausschlaggebende ist. In höheren TF´s ist die zweite 3 nicht zu erkennen, was einen Trendwechsel nicht begründet. Hier 4H aber schon. Man kann aber schön sehen, dass die Unterstützung im Bereich 1,3420 - 40 nicht so schwach ist. Erstmal ist dieser Bereich von sich aus schon eine Unterstützung und zum anderen verläuft dort die Fibo-linie der letzten Aufwärtsbewegung und wenn man die PP berechnen würde, für die Aufwärtsbewegung gestern, bin ich mir sicher, landet man im Bereich der 38%. Der Kurs scheint nach unten also gut abgesichert.


Also ein Trendwechsel in höheren TFs liegt bei mir noch nicht vor. Ich warte nun ob, ob der Kurs noch ein neues Hoch macht und so bei 1.3570 bis 1.3600 hängen bleibt. Ab hier könnte es entweder die Trendfortsetzung in Richtung short geben oder eben eine Korrektur. Was auch kommen mag, es geht erstmal unter die 1,3500. Also ich traue den ganzen Tumult nicht. Wenn ich mir anschaue, was die großen Zentralbanken nun machen, bedeutet doch nicht nur Zusammenhalt, sondern das wir noch viel Tiefer in die Krise kommen können.

Also mögliche Szenarien: Da wir nun wissen das reagiert wird, wird es der Kurs schwer haben noch unter 1.2900 zu fallen. Ich denke, dass ein Trendwechsel zwischen 1.3215 und 1.2900 sich herausbilden wird.

Anderes Szenario: Wir haben nun den Trendwechsel gesehen und gehen nach dem nächsten Hoch in die Korrektur über, die normalerweise nicht tiefer als 61.8 (mit Spielraum gehen sollte). Also wie ihr sieht darf man sich nicht festlegen und immer mal Gewinne mitnehmen. Dann schläft man besser ;-)
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #1239
OFFLINE   Rainbowtrader

Moin moin!

@Stevywin
Hier mal meine Zählweise dazu - habe mir auf die Schnelle die Bezeichner gespart.

Viele Grüße,
Rainbowtrader

PS: ich denke, es ist schon wichtig, so wie Voigt sagt, das Ganze nicht auf die Zeiteinheiten zu beschränken, in diese pressen zu wollen, sondern eben von den 4 möglichen Trendgrößen auszugehen: großer, mittlerer, kleiner, sehr kleiner.

Dateianhang


"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #1240
OFFLINE   Stevywin

Moin moin!

@Stevywin
Hier mal meine Zählweise dazu - habe mir auf die Schnelle die Bezeichner gespart.



Hast du das Bild vergessen oder wie soll ich den Satz verstehen.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer