Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #1381
Peki

Tageskommentar: 06.01.2012

Das Target 1.2780 wurde getroffen und ich konnte 260 Pip einsacken.

Wie vermutet sind wir in die neue Haupt-Range 1.2580 - 1.2870 eingetreten und die starke U 1.2870
wurde schon beim 1. Anlauf durchbrochen.

Zurzeit ist der Kurs bei 1.2780 verharrt. Auf den ersten Blick würde ich sagen LONG. Aber
alles was klar und deutlich aussieht ist meistens gefährlich. Wir haben Glück, dass die
nächste Unterstützung 120 Pips entfernt ist. Somit ist es fast auszuschliessen, dass er
noch die nächste Unterstützung testet, bevor eine Korrektur eintritt.

Demnach steige ich hier LONG ein und gehe davon aus, dass die U 1.2765 fürs erste hält.
Ich versuche mich aber kurz zu halten und als Target lege ich einen Bereich von 1.2850 - 1.2880 fest.

Es kann gut möglich sein, dass wir wieder in die obenliegende Haupt-Range 1.2870 - 1.3150
eintreten und sich die Korrektur weiter fortsetzt.

Die Short Kerzen verlieren langsam an Kraft und umso länger sich ein Kurs an einem Punkt aufhält,
desto wahrscheinlicher ist, dass er in die andere Richtung dreht.

Demnach kann man mit einem LONG Einstieg nicht viel falsch machen. Die Kerzen Formationen
sind ähnlich wie gestern bei 1.3080.

Widerstände liegen bei: 1.2870 (sehr stark), 1.2920, 1.2950, 1.3000, 1.3030, 1.3080 (sehr stark)
Unterstützungen liegen bei: 1.2765, 1.2660, 1.2580 (sehr stark)

Einstieg Long 1.2780
TP 1.2850/1.2880 (erstmals, danach kann man sich langsam herantasten)
SL 1.2740 (Pufferzone mit einberechnet)

Viel Glück und viel Erfolg.

Peki

Dateianhang



  #1382
OFFLINE   jwah

und hier bin ich auch mit grosser Aufmerksamkeit dabei:welldone:

hab noch ne buyorder gemacht... siehe oben
Theorie ist, wenn einer alles weiß und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles geht, und keiner weiß warum.

Wer kein Ziel hat, hat auch keinen Weg zum Gehen

  #1383
Peki

Ergänzung zum Tageskommentar vom 06.01.2012

Ein perfekter Einstieg wäre bei 1.2830 LONG.

Alles Einstiege darunter, z.B. bei 1.2780, wie ich ihn getätigt habe, ist spekulativ.
Erfahrungsgemäss kann ich ihn schon bei 1.2780 nehmen. Besser wärs aber
gewesen abzuwarten. Lieber verpasst man 50 pip, als das man ausgestoppt wird.

Ein Einstieg bei 1.2830 wäre da besser gewesen, denn ab da an steigt der Kurs erst richtig.

Peki

  #1384
OFFLINE   jwah

Hi Peki
bin auch seit 1,2780 dabei
Asien Tief 1,2763
9:00 Uhr Tief 1,2767

genauer geht die Analyse nicht:welldone:

Was machst Du mit dem Trade? SL auf Einstand?
Mir gefällt es nicht, dass der Kurs sich nicht bewegt
Theorie ist, wenn einer alles weiß und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles geht, und keiner weiß warum.

Wer kein Ziel hat, hat auch keinen Weg zum Gehen

  #1385
Peki

Das ist normal, dass er nicht vom Fleck kommt.

Denn so wie es aussieht, korreliert der Kurs gerade an der U 1.2765. Da braust sich was zusammen.
Ich rechne erst heute Nachmittag während der 2. Handels-Session um 14:30 Uhr, wenn die fundamental
Daten der USA veröffentlicht werden, mit Bewegung.

SL würde ich noch nicht auf BE setzen, denn wir sind noch nicht über den Berg, du könntest diesbezüglich
ausgestoppt werden. Erst, wenn wir über 1.2830 kommen, kann man den SL auf BE setzen oder
sogar bei 1.2830 den Gewinn absichern. Denn ein Anstieg bei 1.2830 würde der Kurs erst recht Long
ausbrechen.

Gutes Zeichen ist, dass während der 1. Handels Session die U 1.2765 gehalten haben. Deshalb
gehe ich nicht mehr davon aus, dass sie während der 2. Handels Session gebrochen wird.

Peki


  • okami83 und jwah gefällt das

  #1386
Peki

*
BELIEBT

Ergänzung zum Tageskommentar 06.01.2012

Ich schreib hier einfach mal auf, was in meinem Kopf sich so abspielt.;)

Bei dieser Situation, wie wir sie aktuell vorliegen haben, gehe ich von folgendem aus:
Der Kurs macht den Anschein, dass er nicht vom Fleck kommt. Visuell gesehen stimmt
das schon. Aber im Hintergrund braust sich da was zusammen. Der Kurs braucht
halt seine Zeit um sich zusammen zu brausen, damit er in eine andere Richtung
drehen kann.

Vorallem brauchts diesmal etwas mehr um in Long Richtung auszubrechen, denn
die Schuldenkrise ist immer noch im Fokus. Abwärts gehts halt leichter, als aufwärts.

Gut ist, dass bei 1.2765 keine Gegenreaktion gekommen ist, im Sinne von schnellem
Anstieg in Long Richtung. Denn das würde schnell wieder verpuffen und die Shorter
würden wieder die Oberhand gewinnen und würden die Korrektur als Einstieg nützen.

Deshalb ist es ganz gut, dass der Kurs nicht so schnell vom Fleck kommt. Denn er
arbeitet gerade an einem Fundament bei 1.2765, quasi neues Standbein.
Darauf kann man sich dann verlassen und aufbauen.

Aber eben, mal schauen, ob es den Optimisten gelingt, ein Standbein zu setzen
bei 1.2765.

Diesbezüglich wäre es besser gewesen, abzuwarten ob es ihnen gelingt ein
Standbein aufzubauen oder nicht. Falls es ihnen gelingen sollte, dann ist
bei 1.2830 ein perfekter Einstieg und den SL kann man auf das neue Standbein
setzen.

Gelingt es ihnen nicht bei 1.2765 ein Standbein zu setzen oder zu besetzen,
dann vielleicht bei der nächsten U bei 1.2660. Deshalb ganz wichtig, ja nicht
nachkaufen, wenn der Kurs unter 1.2740 kommt. Denn dann deutet alles
darauf hin, dass der Plan nicht aufging und das Fundament oder Standbein
nicht aufgebaut werden konnte.


Peki :beer:
  • DaBuschi, knittel, marty und 2 anderen gefällt das

  #1387
OFFLINE   jwah

dann erscheint mir dein TP 1,2850 recht wenig, wenn du erst ab 1,2830 richtig Schwung annimmst
Theorie ist, wenn einer alles weiß und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles geht, und keiner weiß warum.

Wer kein Ziel hat, hat auch keinen Weg zum Gehen

  #1388
OFFLINE   okami83

falls wir die 1,2830 brechen sehe ich eher wieder ziele in richtung 1,2950.die nächsten stunden sind entscheiden ob wir die 1,2630 sofort sehen oder zuerst noch korregieren.ich tendiere eher zur korrektur.sollten wir mit der wochencandel unter 1,2830 schliessen gehe ich von einem testen der 1,2630 aus.

lg okami83

  #1389
Peki

dann erscheint mir dein TP 1,2850 recht wenig, wenn du erst ab 1,2830 richtig Schwung annimmst


TP 1.2850 wäre gewesen, wenn eine starke Gegenreaktion gekommen wäre. Dann hätte ich davon
profitieren können. Mehr würde nicht drin liegen, denn die Shorter sind in diesem Bereich schon
auf Lauerstellung und halten Ausschau nach Short Einstiegen.

Die Gegenreaktion blieb aus, deshalb gehe ich davon aus, dass eine Korrektur sich bilden kann
mit Ziel wie es okami83 beschrieben hat.

Ich habe auch in meiner Analyse geschrieben: TP 1.2850/1.2880 erstmals und dann langsam herantasten

erstmals für Gegenreaktion (Asien Session, 1. Handels Session)
langsam herantasten für Korrektur

Gegenreaktion und Korrektur sind halt 2 Paar Schuhe

Peki:-*
  • okami83 und jwah gefällt das

  #1390
OFFLINE   Stevywin

Ich versuche es mal psychologisch...

Gewinnen könnte man heut nur wenn es short geht meiner Meinung nach. Long wird es ganz zäh werden.

Es besteht schon wieder ein krasses Missverständnis zwischen den gehaltenen Orders privater Anlegern und der aktuellen Chartsituation. Über 60% der Anleger bei Oanda sind LONG und das in einem massiven Abwärtstrend. Unvorstellbar aber nur weil der Kurs jetzt die ganze Zeit fällt muss jetzt einfach eine LONG-RIchtung kommen? NEIN, Muss nicht und wird nicht. Denn die Profis(Institutionelle) wissens besser. Die kaschen sich die LONGER.

Die Privaten werden ausgestoppt. Die Wartenden steigen mit ein und die Institutionellen wissen sowieso auf welcher Seite sie stehen müssen.

Auf der LONG-Seite siehts anders aus. 60% sind drin, von da aus kommen keine Orders mehr. Die Wartenden schauen erst, wo es hingeht und Bewegung aufkommt und für die Profis bedarf es erst einige Charttechnische Signale und diese sind nur auf der SHORT-Seite klar, nicht aber auf der LONG-SEiTE. Hier ist viel Risiko und das möchten sie ihren KUNDEN nicht zumuten.

Klar kann es LONG gehen, aber gute US-Daten - starker DOLLAR. Schlechte US-Daten DAX und DOW gehen in die Knie - Flucht in den DOLLAR.

Alles spricht also für SHORT, aber heut ist ja FREAKYFRIDAY
  • okami83, jwah und gefällt das
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1391
OFFLINE   Stevywin

Ein Schelm der böses dabei denkt....

OANDA hat wohl mein vorherigen Artikel gelesen, anders kann ich es mir nicht erklären, dass pünktlich um 14:29 der Spread auf 10 Pips geändert wurde. Daraufhin habe ich mein Longorder bei 1,2806 und meine Shortorder bei 1,2767 aus dem Orderbuch gelöscht. Mal sehen ob ich ihnen dankbar oder böse sein soll.

Dateianhang


Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1392
OFFLINE   Devisenspieler

Ein Schelm der böses dabei denkt....

OANDA hat wohl mein vorherigen Artikel gelesen, anders kann ich es mir nicht erklären, dass pünktlich um 14:29 der Spread auf 10 Pips geändert wurde. Daraufhin habe ich mein Longorder bei 1,2806 und meine Shortorder bei 1,2767 aus dem Orderbuch gelöscht. Mal sehen ob ich ihnen dankbar oder böse sein soll.

Interessant, bin bei Activtrades, hatte zur gleichen Zeit für ca. 25 Sekunden Verbindungsabbruch, danach war die starke Pike im M5 Chart runter auf 1.2753. So lösen die bei Activtrades anscheinend das Problem plötzlicher Marktbewegungen.

  #1393
OFFLINE   hansjs

Hallo Stevywin,

du wirst sicherlich beobachtet haben, dass OANDA regelmäßig kurz vor wichtigen Nachrichten den Spread ausweitet. Spreadausweitung auf 10 Pips sind bei OANDA in diesen Fällen eher die Regel. Deswegen gehe ich vorher immer raus.

Der Markt hat immer Recht


  #1394
OFFLINE   DaBuschi

Ein Schelm der böses dabei denkt....

OANDA hat wohl mein vorherigen Artikel gelesen, anders kann ich es mir nicht erklären, dass pünktlich um 14:29 der Spread auf 10 Pips geändert wurde.


Um 14.30 Uhr wurden die NFP-Zahlen veröffentlicht. Ein Termin den jeder Forex-Trader kennen sollte, da hier oftmals mit hoher Vola und kurzzeitiger Spreadausweitung gerechnet werden muss. Das geschah also nicht grundlos. Erklärt auch, dass sich bei Activtrades die Plattform für 25 Sekunden verabschiedete, weil sie wohl bei der Vola und dem Volumen zu verarbeitender Orders mal eben in die Knie gegangen ist.

Hier solltet Ihr also immer wissen, wann wichtige News anstehen, dann könnt Ihr von sowas nicht überrascht werden ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1395
OFFLINE   woodix

Hallo,

nur meine Sicht bis 1,2660 nichts mehr im weg.

Dateianhang


Zonenchecker V2.4: Download hier!
http://www.forexfabr...ch;attach=17193
Meine etoro Historie:
http://openbook.etor...odix/#/profile/

  #1396
OFFLINE   artificial

Bin bei der Bewegung um 14:30 bei 1.2760 short eingestoppt worden. War zwar gefährlich und eigentlich entgegen dem was ich will, meine Handelsregeln hab ich aber trotzdem nicht verletzt

Jetzt ist erstmal wieder Platz bis 1.2680-1.2650
www.trademesh.de

  #1397
OFFLINE   woodix

Hab mich erst beim Rücksetzer einstoppen lassen.
Sollte aber durchgehen bis 1,2660.
TP bei 1,2670 ;-)
Zonenchecker V2.4: Download hier!
http://www.forexfabr...ch;attach=17193
Meine etoro Historie:
http://openbook.etor...odix/#/profile/

  #1398
OFFLINE   Devisenspieler

Hallo,

nur meine Sicht bis 1,2660 nichts mehr im weg.

Danke für die Info, war heute morgen noch long, wurde aber trotz des Verbindungsabbruchs von Activtrades ohne Slippage bei 1.2763 sauber ausgestoppt, die hätten mir auch 10 Pips Slippage reindrehen können::) .
Anyway, bin bei 1.2754 (gab ja eine Erholungsphase) short rein. Setze mein TP mal (deine 1.2660 im Blick) auf 1.2670, SL im Moment noch 1.2784. Wenn die 1.2660 kommt wären das 153 Pips Tagesrange, im Dezember war der Mittelwert ca. 170 Pips, wäre schon was.

  #1399
OFFLINE   divebubble

....dass sich bei Activtrades die Plattform für 25 Sekunden verabschiedete, weil sie wohl bei der Vola und dem Volumen zu verarbeitender Orders mal eben in die Knie gegangen ist.

Hier solltet Ihr also immer wissen, wann wichtige News anstehen, dann könnt Ihr von sowas nicht überrascht werden ;)


Oder noch besser den Broker wechseln.
Darf doch nicht sein sowas???
---

  #1400
OFFLINE   Stevywin


Ein Schelm der böses dabei denkt....

OANDA hat wohl mein vorherigen Artikel gelesen, anders kann ich es mir nicht erklären, dass pünktlich um 14:29 der Spread auf 10 Pips geändert wurde.


Um 14.30 Uhr wurden die NFP-Zahlen veröffentlicht. Ein Termin den jeder Forex-Trader kennen sollte, da hier oftmals mit hoher Vola und kurzzeitiger Spreadausweitung gerechnet werden muss. Das geschah also nicht grundlos. Erklärt auch, dass sich bei Activtrades die Plattform für 25 Sekunden verabschiedete, weil sie wohl bei der Vola und dem Volumen zu verarbeitender Orders mal eben in die Knie gegangen ist.

Hier solltet Ihr also immer wissen, wann wichtige News anstehen, dann könnt Ihr von sowas nicht überrascht werden ;)


Ich wußte um die Zahlen, deswegen hatte ich ja zwei Order platziert eine LONG - AUSBRUCHSORDER um schnell Pips mitzu nehmen und eine SHORT für den TREND.

Als ich sah dass die aber 10 Pips wollten, habe ich sie beide schnell gelöscht bevor sie gefillt werden. Denn es hätte sogar ganz dumm kommen können, dass er beide fillt und schwupps 20 Pips weg und beide Verlust. Das war zu viel Risiko.

Für die Ausbruchsorder LONG sowieso, da wären die 10 Pips ja schon fast das Kursziel.

Jetzt im nachhinein bin ich natürlich bisschen enttäuscht von Oanda, da der Kurs ja eindeutig für mich gelaufen wäre. Ärgern tue ich mich aber auch nicht, weil verloren habe ich auch nichts. Nächste Woche neue Chance... Diese Woche ist Schluss
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer