Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #1541
OFFLINE   Etags

Sehe es ähnlich wie EZBschreck und tendiere im Moment auf Long.

Ich habe lange überlegt ob das im H1 ein Punkt 2 sein könnte, es deutet aber einiges darauf hin das es nicht so ist.
Zumal wir den vermeindlichen P2 noch am Freitag überschritten haben.

So nun mein EUR/USD Setup für die kommenden Tage:

-Gegen Short spricht die Divergenz im H1, die auf einen Richtungswechsel deutet und das überschreiten des P2.

-beim Fibonacci auf die letzte Abwärtsbewegung fällt auf das das 50erRetracement ziemlich genau bei der 1.3215 liegt, die bei mir einen
starken Wiederstand darstellt weil es ab da in eine höhere Range geht (siehe H4)

Ich werde mir meine Einstiege long nach Markttechnik (Trendhandel) im 5 Minuten Chart suchen wenn die 1.3215 und das 50er Retracement überschritten wurde. (evtl. früher wenn sich im 5min ein schöner Aufwärtstrend bildet)

Durchaus denkbar wäre auch ein Abpraller an der oben genannten wichtigen Stelle, dann würde ich evtl. Short gehen.

Genaue Richtungsangaben kann man 1. nie machen und 2. wird der Kurs meiner Meinung nach sehr sensibel auf Griechenland Nachrichten reagieren.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  61,74K   56 Anzahl Downloads


PS: Bisher habe ich nicht sehr viel mit Fibonacci und Divergenzen gearbeitet, finde aber das sieht recht gut aus und es bestätigt nur mein Setup, mal schaun was bei rauskommt.
The more I see, the less i know, the more i like to let it go...
------------------------------------------------------------------------
If you're gonna be dumb, you gotta be tough!
When you get knocked down, you gotta get back up!
That's the way it is in life and love!

  #1542
OFFLINE   Movement

Sehe es ähnlich wie EZBschreck und tendiere im Moment auf Long.

Ich habe lange überlegt ob das im H1 ein Punkt 2 sein könnte, es deutet aber einiges darauf hin das es nicht so ist.
Zumal wir den vermeindlichen P2 noch am Freitag überschritten haben.

So nun mein EUR/USD Setup für die kommenden Tage:

-Gegen Short spricht die Divergenz im H1, die auf einen Richtungswechsel deutet und das überschreiten des P2.

-beim Fibonacci auf die letzte Abwärtsbewegung fällt auf das das 50erRetracement ziemlich genau bei der 1.3215 liegt, die bei mir einen
starken Wiederstand darstellt weil es ab da in eine höhere Range geht (siehe H4)

Ich werde mir meine Einstiege long nach Markttechnik (Trendhandel) im 5 Minuten Chart suchen wenn die 1.3215 und das 50er Retracement überschritten wurde. (evtl. früher wenn sich im 5min ein schöner Aufwärtstrend bildet)

Durchaus denkbar wäre auch ein Abpraller an der oben genannten wichtigen Stelle, dann würde ich evtl. Short gehen.

Genaue Richtungsangaben kann man 1. nie machen und 2. wird der Kurs meiner Meinung nach sehr sensibel auf Griechenland Nachrichten reagieren.

[attach=1]

PS: Bisher habe ich nicht sehr viel mit Fibonacci und Divergenzen gearbeitet, finde aber das sieht recht gut aus und es bestätigt nur mein Setup, mal schaun was bei rauskommt.


Evtl habe ich Tomaten auf den Augen, aber dein rote Trendline im Oszi ist kein Divergenz und dein überschreiten des P2 ist lediglich das Rauschen nach einen Move.
Also was deine Meinung angeht würd ich da mal schön felxibel bleiben ...
Eingefügtes Bild

  #1543
OFFLINE   Etags

Oh:-[

wie gesagt hab ich mit Divergenzen noch nicht viel gemacht, werde mich noch mal genau darüber informieren bevor ich noch weiter gefähliches Halbwissen darüber verbreite...sorry

Trotzdem bleib ich meinen Setup treu da es sich hauptsächlich aus den Ranges, dem Fibo und der W Linie zusammensetzt und die Einstiege suche ich mir im 5Minuten Chart in den Trends. TA hilft mir nur zur Orientierung des Kursverlaufes.
The more I see, the less i know, the more i like to let it go...
------------------------------------------------------------------------
If you're gonna be dumb, you gotta be tough!
When you get knocked down, you gotta get back up!
That's the way it is in life and love!

  #1544
OFFLINE   Movement

kein Problem und wenn du ein Setup hast, dass musst du es auch handeln, klare Sache.
Eingefügtes Bild

  #1545
OFFLINE   DaBuschi

Nun, dann will ich auch mal meine 2cents beifügen.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  134,69K   56 Anzahl Downloads


Ich hab mal die Zählung nach Markttechnik eingefügt. Zunächst will ich mich auf den grünen Bereich beschränken. Hier kann man schön den Aufwärtstrend durch die höheren Hochs (P2) und höheren Tiefs (P3) sehen. Die 3 wichtigsten für die aktuelle Betrachtung habe ich mit einem Rahmen versehen. Es ist der letzte Punkt 2, der nicht mehr nach oben gebrochen wurde.

Auf der anderen Seite haben wir auch die zwei P3, die nach unten hin gebrochen wurden. Da sie gebrochen wurden, ist der Trend gebrochen. Trendbruch bedeutet aber nicht unbedingt Trendumkehr, sondern halt erstmal nur Trendbruch. Fortsetzen kann er sich dennoch weiter.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  134,69K   57 Anzahl Downloads


Nun widme ich mich dem roten Bereich. Der letzte P2 ist auch gleichzeitig der Startpunkt P1 der aktuellen Abwärtsbewegung. Auch hier habe ich die Zählung nach Markttechnik eingefügt. Mit dem Bruch des ersten P2 in der Shortbewegung haben wir auch gleichzeitig die oben genannten P3 des Aufwärtstrends gebrochen. Sehr häufig verlaufen Korrekturen dreiwellig. Also sind wir auch hier immer noch im neutralen Bereich, da wir zwar einen zweiten P2 ausgebildet haben, dieser aber noch nicht gebrochen wurde. Wir haben also einen zarten Abwärtstrend, weil der erste Punkt 2 gebrochen wurde, aber für die meisten ist das noch kein Grund für short, weil erst mit dem Bruch des zweiten P2 die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass wir einen neuen Trend haben, als dass wir noch in einer Korrektur sind. Man kann sich also hier trendbestätigend bei Bruch des roten P2 einstoppen lassen und hat gute Chancen auf Erfolg.

Das entscheidende für mich ist jedoch der Unterstützungsbereich bei 1.3230 (fette rote Linie). Dieser wurde dynamisch nach unten gebrochen. Jetzt läuft der Kurs wieder rauf und hier wird sich entscheiden, ob wir in Richtung des letzten grünen Punkt 2 laufen oder ob die Unterstützung jetzt zum Widerstand wird und der Markt seine Abwärtsbewegung fortsetzt. Shorts im Bereich 1.3220 (dunkelrotes Rechteck) mit SL 1.3280 (schwarzes Rechteck) und Ziel 1.3040 sind in meinen Augen daher durchaus gerechtfertigt.

Aber wie gesagt - charttechnisch und markttechnisch sind wir aus Longbetrachtung eher neutral und short haben wir einen schwachen Abwärtstrend, der sehr leicht wieder überrannt werden kann.

Ich persönlich bin Short seit 1.3240 auf BE abgesichert und werde den Shorttrade wie oben beschrieben nehmen. Im besten Fall werd ich eingestoppt und der BE-SL meiner ersten Position wird nicht getroffen. Sollte es so kommen und der Kurs fällt anschließend unter 1.3150, werde ich auch die zweite Position auf BE setzen.

Bricht der Kurs jedoch über 1.3230 aus, werde ich Rücksetzer in diesen Bereich dann umgekehrt für Longeinstiege nutzen. Hab beide Szenarien mal grob eingezeichnet.
  • Shrike gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1546
michaeld

Ich bin gespannt, ob das Niveau von 1.3325 kurzfristig erreicht wird.

Please Login or Register to see this Hidden Content



  #1547
OFFLINE   MasterBO

Na, dann schauen wir doch mal was die PA an dem blauen Dreieck sagt. Hier besteht ne gute Chance, dass der Kurs erstmal wieder nach oben dreht. Vielleicht sogar zu neuen Hochs???

Dateianhang


Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #1548
michaeld

Mal sehen wie weit wird dieses Mal der Euro fallen. Ich glaube, dass das Niveau von 1.2940 bald durchbrochen wird.
Eingefügtes Bild

  #1549
OFFLINE   EZBschreck

bin immer noch bullish (longterm) , was wiederum dazuführt dass ich auch in kleinen Tfs nur auf longs aus bin ;)

bin gespannt wann die bullen weider dass ruder übernehmen .. sind ja im moment an einer interresannten stelle.. Unterstzüzungs bereich .. einer range (1,33-1,30) in der die zeichen von stärke die der schwäche übersteigt...

schau mer mal was sich zwischen 1,30-1,295 .. abspielt ...

Dateianhang


Bodensee Connection

  #1550
OFFLINE   Peganuss

Auch ich bin LONG im EUR/USD. Im Tageschart hat er heute auf den Supertrend-Indikator aufgesetzt. Damit könnte die Korrektur vorbei sein und eine dynamische Aufwärtsbewegung starten.

Gruß Peganuss
[attachimg=1]

Dateianhang



  #1551
michaeld

Und jetzt? Ich bin ratlos. Short oder long? Wie Shakespear: "To be or not to be?"
Eingefügtes Bild

  #1552
OFFLINE   forexfreak

Und jetzt? Ich bin ratlos. Short oder long? Wie Shakespear: "To be or not to be?"
Eingefügtes Bild


Beides ist möglich..... :beer: :beer:

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #1553
OFFLINE   DaBuschi

Der letzte Impuls war long, bisher wurde das Level um 1.3210 - 1.3220 erfolgreich verteidigt. Wenns hält, gehts sehr wahrscheinlich weiter rauf, Ziel über 1.3350.

Wenn es aber nach so vielen Angriffen gebrochen wird, kann es auch sehr zügig sehr schnell tiefer gehen.

Faktisch heißt das - aktuell bin ich long - bei 1.3214 dreh ich auf short.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1554
OFFLINE   EZBschreck

also ich bin auch eher long eingestellt

die rallies sind etwas stärker , als die reaktionen ..

ausser punkt 1.da ist dass vol. schon hoch ,doch .. kommen wir nicht unter die lows der aktuellen range .. sprich hier wurdegekauft

dennoch machen wir keinen starken eindruck in richtung wiederstand..

könnte mir vorstellen dass wir nochmal in die grün eingezeichnete zone
eindringen .. (terminal shakeout) um nochmal ein paar schwache bullen abzuschütteln .. ehe wir den wiederstand wieder angreiffen können..

ein weiteres long szenario .. wäre ein ausbruch der range .. und einen retest ..

ein weiteres eventuelles setup wäre ein retest der aktuellen range unterstützung .. aber auch hier nur beim zweiten test.. falls die reaktion climatisch wird....

bis dahin halte ich mich dezent zurück...;)

Dateianhang

  • Angehängte Datei  euh12.gif   59,08K   41 Anzahl Downloads

Bodensee Connection

  #1555
OFFLINE   Peganuss

Wenn ich mir den Cable gestern und vor allem heute so anschaue, bin ich eher SHORT eingestellt. Ich denke es kann nicht mehr lange dauern und dann sehen wir eine mindesten 150 Pip Abwärtsbewegung.

Gruß Peganuss

  • MasterBO und marty gefällt das

  #1556
Peki

Tageskommentar 23.02.2012

Während der Asien Session konnten wir uns über 1.3220 halten. Die Abstufung der Rating Agentur Fitch von Griechenland von CCC auf C konnte
dem Kurs nichts anhaben. Es ist eigentlich nichts neues und war seitens der Rating Agenturen zu erwarten, man nimmt es zur Kenntnis, aber
nervös wird man dadurch nicht.

Der Kurs hält sich stabil auf hohem Niveau und es ist wieder mal die Ruhe vor dem Sturm. Niemand will so recht, aber ich bin optimistisch gestimmt
für den Euro und rechne mit höheren Notierungen. Zudem sind wir in der Haupt-Range 1.3150 - 1.3380 und es ist nicht auszuschliessen, dass wir
die 1.3380 testen werden.

Ich werde versuchen zwischen 1.3280 - 1.3300 Long in den Markt zu kommen mit Ziel 1.3370 oder gar 1.3400 (Impulskerze)

Widerstände liegen bei: 1.3280, 1.3300 (stark), 1.3380 (sehr stark)
Unterstützungen liegen bei: 1.3220, 1.3180, 1.3150 (stark), 1.3080 (sehr stark)



Dateianhang



  #1557
Peki

Tageskommentar

So, die 1.3380 von der gestrigen Analyse sind erreicht und zurzeit hält sich der Kurs stabil bei ca. 1.3370.
Eine schnelle Gegenbewegung bei 1.3380 blieb aus, kann natürlich verschiedenes heissen.

Zudem sind die 1.3380 extrem stark als Widerstand und es könnte tatsächlich zu einer Gegenbewegung in Form einer
Korrektur kommen bis 1.3320, 1.3300 und letztes Auffangbecken wären die 1.3280, um den Uptrend nicht zu gefährden.

Dass wir gleich durchschiessen, glaube ich zwar nicht, dann wären wir schon in Form einer Impulskerze die min. bis 1.3400
und max. 13430 gerreicht hätte durchgebrochen und die Candlestick hätte sich zurückgebildet und einer Korrektur wäre
dann in Form einer schnellen Gegenbewegung eingetreten.

Da der Kurs aber ziemlich stabil ist und hinter dem Euro gewaltige Kraft steckt, könnte der Kurs tatsächlich ohne Probleme und
langsam den Widerstand 1.3380 und langsam weiter nach oben gehen und würde somit in die neue Haupt-Range 1.3380 - 1.3680 eintreten.

Ich bin hier eher vorsichtig und bin mehr an der Short Seite interessiert, als Long. Die Aktienmärkte sind sehr freundlich, DAX mit Plus,
Nikkei mit plus, DJ mit plus abgeschlossen.

Aber, den Euro Staaten droht eine Rezession oder gar Stagnierung, dies könnte nach dem Höhenflug der letzten Tage doch noch in den
Fokus rücken und dem Euro einen Dämpfer geben und somit den Abwärtsdruck erhöhen. Aus einer Korrektur könnte ein Abwärtstrend werden.

Naja, ich denke, man sollte hier nicht mit einer grossen Posi rein, sondern sich etwas zurückhalten.

Good Luck!!!

Peki

P.S: da ich nicht mehr mit Impulskerzen rechne, hat man bei Short nicht viel zu verlieren, und man kann den SL sogar auf 1.3400/1.3410 setzen
und das Target erstmals 1.3320 und dann 1.3300 oder gar 1.3280.

Dateianhang



  #1558
OFFLINE   Movement


Keil ist raus, range von 13365 bis 13385 ... aber gleiches Vorgehen
Eingefügtes Bild

  #1559
Peki

EUR/USD im M5 aktuell in einem Keil. Sichere VAriante ist Breakout abwarten und dann positionieren


oder auch so, abwarten in welche Richtung der Kurs einschlägt und dann ggf. in diese Richtung positionieren, wahrscheinlich
die besser Wahl und sichere.:welldone:

  #1560
Peki

Der Euro ist stark und kratzt schon mit erhöhtem Aufwärtsdruck an der 1.3380, demnach kann natürlich ein Druchbruch folgen mit
Ziel 1.3430. Mal schauen was um 10:00 die Wirtschaftsdaten mit sich bringen, vielleicht ein Startschuss für den Durchbruch.

Die vorherigen Fundamental News waren eher enttäuschend, aber die freundlichen Aktienmärkte und Euphorie stützen den Euro.

Wir werden sehen.;D





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer