Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #1581
OFFLINE   DaBuschi

Dann such mal EW Theorie (Elliot Waves)


@ myCh.1

Tu Dir einen Gefallen und folge MasterBO´s Rat nicht. Die EW-Theorie ist eine sehr komplexe Geschichte. Ich habe mich damit sehr intensiv auseinandergesetzt und lasse sie hier und da in meine Überlegungen mit einfließen. Wenn ich aber eine Reihenfolge festlegen müsste, dann kommt die EW nur als Beiwerk ganz zum Schluss.

Die Markttechnik kommt hier ganz weit vorn.

Auf dem Level wo Du Dich aktuell befindest, ist die Auseinandersetzung mit der EW-Theorie verschwendete Zeit, da Du noch am Anfang stehst. Sie ist viel zu komplex und setzt viel zu viel Hintergrundwissen voraus, sodass es Dich nur verwirren würde. Weiterhin ist die EW-Theorie eine Nische und man kann daher festhalten, dass nur eine Minderheit sich damit intensiv beschäftigt. Diese Minderheit kann mit Unterstützung der EW-Theorie sehr gutes Geld verdienen aber die wenigsten schaffen das.

Die Masse (und hier meine ich nicht mal unbedingt die Masse der Trader, sondern die Masse des Geldes) geht mit dem Trend und beschäftigt sich damit vornehmlich mit der Markttechnik. Wenn Du zu dieser Masse gehörst oder mit dieser Masse schwimmst, wird es leichter für Dich, profitabel zu werden.
  • Rainbowtrader gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1582
OFFLINE   myCh.1

Danke für den Rat DaBuschi.


Ich hoffe, dass du den Gegenrat nicht falsch verstehst MasterBo...


Bei Gelegenheit werde ich vielleicht mal in die EW Theorie rein schnuppern, das 1-2-3 beschäftigt mich zur Zeit jedoch schon genug ;-)

  #1583
Superping

ich versuch mein glück in kleinen zeitfenstern, m5 oder so und da passiert es doch ziemlich oft das die sehr knapp drunter liegenden sl abgefischt werden.


Hallo,
ich bin neu hier im Forum, handle aber schon 4 Jahre im Forex und habe eine Frage. Wenn ich mir hier die Beiträge im Forum ansehe, habe ich den Eindruck, dass sehr viele in den kürzeren Zeitintervallen handel und das, obwohl die Gewinne kleiner, das Risiko und auch der Zeitaufwand größer ist und vorallem - was kostet das an Nerven. Ich selber handle fast ausschließlich im 1H und 4H chart und lebe viel ruhiger, schaue nur auf den Trend und der steht. Bin nun so dick im Plus, dass ein SL mich jetzt nicht mehr interessiert und das Ausbremsen keine Rolle mehr spielt. Bin jetzt z.B. seit dem 16.4. long im Paar unterwegs und habe seit dem2 x aufgestockt. Was bringt der kurze Handel? Mehr Geld - ist kein Arument, da die Positionen in der Regel kleiner sind wegen des höheren Risikos, da auch öfter verllusttrades auftreten. Wer am Tag mehrere Trads macht muß auch Stunden am PC sitzen, ist doch auch ein Nachteil. Es wäre nett Eure Meinung zu lesen. Danke im Voraus und gute Trads :)

  #1584
OFFLINE   Katakuja

News traden mit Dukas ist mal was ganz anderes..

6.1, 5 und noch mal 5.2

War aber nicht einfach.:-"

[attachimg=1]

Dateianhang



  #1585
OFFLINE   Katakuja

Ta daah..

[attachimg=1]

Die Woche fängt ja gut an..

Ich wusste es;D

Dateianhang

  • Angehängte Datei  tp_hit.jpg   302,1K   168 Anzahl Downloads


  #1586
OFFLINE   kaylafat

NEWS!!!
1. Griechenland
2. Frankreich

  #1587
OFFLINE   lordofcamster

Meint Ihr das wir unter die 1.25 kommen in den nächsten Tagen?

Eingefügtes Bild

  #1588
OFFLINE   Movement

Also wenn die 1.26165 nicht halten, dann ist das nächste Ziel 1.24

Aktuell sind wir in der Korrektur. Bei der seit dem 1 mai anhalten downphase würde ich erst nach wiederholtem abpraller am o.g. tief wieder auf langfrsitig steigende kurse setzen
Eingefügtes Bild

  #1589
trixxx

Hallo,

bei der Analyse meiner Fehltrades muss ich leider feststellen, dass ich kein Short-Trader bin.

Ich habe den EURUSD auch dann noch versucht long anzugehen, wenn es da eigentlich außer ein paar Korrekturpunktenichts mehr zu holen gab.
Ich erkenne zwar einigermaßen gut wie weit der Kurs fallen wird oder könnte doch letztendlich fehlt mir dann doch der Mut hier einzusteigen. Also werde ich diese Schwäche zunächst mal so belassen und nach anderen Alternativen ausschau halten.

Deshalb mal eine Frage an die (überwiegend) Long-Trader die ein ähnliches Problem haben oder hatten.
Geht Ihr short wenn der EURUSD fällt, bleibt Ihr ganz draußen weil nur der EURUSD in Frage kommt oder handelt ihr in diesem Fall ein anderes Paar (Bsp. USDCHF) long?

Würde mich freuen hierzu mal einige Meinungen zu hören.

Gruss





  #1590
OFFLINE   Stevywin

Dann versuche doch den USD zum Euro LONG zu handeln. Verstehe das Problem nicht, mit Short oder Longo_O


Klingt meiner Meinung danach, dass du ein EUROHOFFER bist. Du wünscht dir einfach, dass das Geld welches du in der Geldbörse hast, eine starke Währung ist. Da musst du vielleicht mehr Abstand gewinnen.

Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1591
trixxx

Was meinst Du mit USD zum Euro LONG handeln ?

  #1592
OFFLINE   Stevywin

Na, wenn du im EUR zum USD Short bist, dann bist du gleichzeitig im USD long, weil du dann auf einen steigenden Dollarkurs setzt und gleichzeitig auf einen fallenden Euro.Beides ist das Selbe...
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1593
trixxx

Ok, ich glaube wir haben aneinander vorbeigeredet.

Mit deiner Bemerkung „USD zum Euro LONG handeln“ dachte ich eher an eine Möglichkeit den EURUSD Chart zu drehen, sodass man den USD zum EUR auch "tatsächlich" long traden kann.

Natürlich ist Beides das Selbe, trotzdem gehst Du in einem fallenden Markt short und nicht long (quasi)
Und genau damit habe ich ein Problem (und nicht mit dem Euro) weil ich lieber auf steigende Kurse setze. Deshalb auch meine Frage ob andere das genauso sehen oder aber auf ein anderes Währungspaar (Bsp. USDCHF) ausweichen und weiterhin auf steigende Kurse setzen.

Trotzdem danke für deine Antwort.


  #1594
OFFLINE   hugo

Und genau damit habe ich ein Problem (und nicht mit dem Euro) weil ich lieber auf steigende Kurse setze. Deshalb auch meine Frage ob andere das genauso sehen oder aber auf ein anderes Währungspaar (Bsp. USDCHF) ausweichen und weiterhin auf steigende Kurse setzen.

Aufgrund der starken Korrelation von EURUSD:USDCHF wäre das wohl dann wirklich die beste Möglichkeit auf die Du ausweichen könntest, falls Du unbedingt long gehen möchtest. Nüchtern betrachtet zwar ziemlicher Unsinn, auch wegen des meist höheren Spreads, aber im Hinterkopf spielt das schon manchmal eine Rolle, dass man das, was man lieber mag lieber kauft, und das, was man nicht mag, lieber shortet.8)

  #1595
trixxx

Klingt meiner Meinung danach, dass du ein EUROHOFFER bist.

@Stevywin,

ob ich nun wirklich ein €Hoffer bin weiss ich zwar nicht aber immerhin hat mich deine Bemerkung zum Nachdenken angeregt
und ich konnte heute zum erstenmal einen groesseren Gewinn mit einer Short-Position mitnehmen.

Provisionen gibts aber trotzdem keine, dazu hast Du mich viel zu sehr gekränkt :)

  #1596
OFFLINE   Stevywin

Na siehst... läuft ....


Glückwunsch und allzeit viele Pips
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1597
OFFLINE   Katakuja


[attachimg=1]

Dateianhang



  #1598
OFFLINE   Katakuja

Hatten zwei große drops in den letzten 24 Stunden.
Mal schauen, großzügiger SL angefedert mit weniger Lots plus TP so la la nicht zu gierig.
Schaumo mol..


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  310,52K   54 Anzahl Downloads



  • marty gefällt das

  #1599
OFFLINE   Der-Sucher

sehr schön, Euro 1.187 ich komme! ;) Na mal schaun ob er morgen auf die alten Tiefs wieder nach unten korrigiert. Heute war auf jeden Fall ein guter Hinweis das die Aktionen der EZB wohl nicht so wirklich die Bullen überzeugen konnten.
Never give up, NEVER!

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

  #1600
OFFLINE   Katakuja

He he sorry, aber so was überlese ich sofort.

Erst ne Behauptung, dann schaumo mal plus das du es an der Ezb und News festmachst..
Mit schauen wir mal wirds nichts, habs nur sarkastisch gemeint, benutzt man hier oft..

Keine Ahnung welche Wirkung es haben wird, ich sehe grad nur nen guten long in H1.

D1 zeigt nach unten finde ich auch.
Aber wenn schon denn schon,

höchstens bis 1.2090 - 1.2040 und das erst mal weiter sehen.







0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer