Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #1881
OFFLINE   Sungma

Ich denke auch das wir jetzt noch in einer Seitwärtsbewegung hängen und dann geht es weiter Richtung Süden.
Müssen wir einfach mal schaun wie der Trendkanal auf dem Daily angekratzt wird. Im Moment würde ich daher den EURUSD nicht handeln.

  #1882
OFFLINE   winter

Im H4 pendelt er an der S3, der MACD und der RSI sind bereits im 25er Bereich angelangt, wobei der MACD im M30 bereits einen steigenden Trend aufweist. Ich denke nicht, das er noch weiter kollabiert. ^^


Ich will ja nicht wirklich Recht haben, aber die Argumente bzgl. des RSI und seinen Bereichen, etc. sind ein Märchen für den weniger versierten Trader oder Beobachter. Beweise: Dazu empfehle ich einen Eintrag, mit dem Thema

Please Login or Register to see this Hidden Content

und "Warum die Gewinner in der Minderheit" sind nachzulesen.

Gruss Winter
  • Alexk1984 gefällt das

  #1883
OFFLINE   H-P


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  35,44K   34 Anzahl Downloads

Zeitrahmen: Tag
Momentan liegt seit August ein Aufwärtstrend vor, der erst <1,2663 gebrochen ist. Die seit Februar stattfindende Korrektur steuert den Punkt 3 an. Sollte im Bereich 1,6630 ein Umkehrmuster (1,2,3 im Stundenchart oder Umkehrkerze) entstehen, steige ich aus meinen shorts aus. Ansonsten liegt mein Stopp beim letzten Punkt 3 der laufenden Korrektur (1,3050).

  #1884
OFFLINE   DaBuschi

Genauso sehe ich das auch. Super zusammengefasst.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1885
OFFLINE   Alexk1984

Ist halt Interpretationssache. Finde persönlich die Abstände zu groß. Aber wie wir ja bereits festgestellt haben, siehts jeder anders, was das Spiel so spannend macht.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  83,12K   27 Anzahl Downloads


  #1886
OFFLINE   DaBuschi

Ist halt Interpretationssache. Finde persönlich die Abstände zu groß. Aber wie wir ja bereits festgestellt haben, siehts jeder anders, was das Spiel so spannend macht.
[attach=1]


Das ist in meinen Augen ein Fehler, den viele Trader machen und die Fehlanalyse dazu nutzen, ihren SL auf nicht relevante Zwischenhochs/-tiefs zu setzen - alles nach dem Prinzip Hoffnung. Die Zählweise von @H-P ist in meinen Augen korrekt.

Nichts desto trotz lässt der letzte Progressionsarm eine eigene Zählung zu, weil dies untergeordnet einen eigenen Trend darstellt. Sobald der Trend dieses Progressionsarm allerdings gebrochen ist und das war bereits der Fall, als der Kurs unter 1.3257 gefallen ist (spätestens jedoch bei Notierungen unter 1.2997), muss man als Trader eine Trendebene höher gehen und das dort relevante SL-Level suchen und das liegt nunmal bei 1.2661.

Anders ausgedrückt - mit dem Bruch der 1.3257 wurde die Trendstruktur der Progression von 1.2661 auf 1.3711 gebrochen, wodurch aus markttechnischer Sicht nun Rücksetzer bis 1.2662 erlaubt sind, ohne die Trendstruktur des übergeordneten Aufwärtstrends (für mich ist es noch kein etablierter Trend, weil dazu erst die 1.3711 nach oben gebrochen werden muss, aber das ist eine andere Geschichte) zu gefährden.
  • Alexk1984 gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1887
OFFLINE   DaBuschi

In meinen Augen haben wir einen intakten Abwärtstrend im 1h/4h-Chart. Der vorhergehende Aufwärtstrend im selben Zeitfenster ist klar gebrochen. Solange dieser Trend intakt bleibt, gibt es für kurzfristig agierende Trader keinen Grund long zu gehen.

Wer übergeordnet den noch intakten Aufwärtstrend in der übergeordneten Trendebene handeln will, sollte seine SL sinnvollerweise im Bereich 1.2980 oder aber sogar 1.2650 liegen haben.


Nachtrag zum vorhergehenden Beitrag weil es so schön passt.

Am 20.02.2013 wurde das von mir genannten Level @ 1.3257 gebrochen und am 21.02.2013 schrieb ich obiges. Mit dem Bruch des Trends war das Level @ 1.2878 (Tief vom 07.12.2012) nicht mehr relevant.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1888
OFFLINE   winter

Schöner und einfacher kann man es eigentlich nicht präsentiert kriegen.

Im Anschluss an den gesamten Wortlaut der Gedanken, die im Link oben nachzulesen waren bzw. sind ergibt sich das folgende Ergebniss, dass auf dem 60-min Chart dargestellt ist.
Das Ziel wie schon

Please Login or Register to see this Hidden Content

beschrieben liegt auf den Fibo-Linien, wobei nun die nächste bei 161.8% angesteuert wird.

Im Moment wäre es eher verwunderlich, wenn der Kurs nicht dort ankommen würde.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  98,86K   36 Anzahl Downloads



Der Kurs bzw. das Chartbild zum Osterwochenende zeigt klare Linien, die sich nächste Woche beweisen müssen.
Da der Kurs nach diesem Rücklauf an die vorherige Unterstützung (jetzt Widerstand) diesen nun absolviert hat, kann es wieder in Richtung 161.8% gehen.
Was steht dem nun entgegen?

Sichtbar die letzte vorläufige Unterstützung bei 127.2% und der schwarze "vorläufige nicht gültige Trend", der auf der tiefer liegenden Trendlinie erst noch seine Gültigkeit mit weiteren Auflagepunkte beweisen muss.

[attach=2]

Es wird in der nächsten Woche in jedem Fall interessant in diesem Paar.

Gruss Winter

  #1889
OFFLINE   winter

Der Kurs bzw. das Chartbild zum Osterwochenende zeigt klare Linien, die sich nächste Woche beweisen müssen.
Da der Kurs nach diesem Rücklauf an die vorherige Unterstützung (jetzt Widerstand) diesen nun absolviert hat, kann es wieder in Richtung 161.8% gehen.
Was steht dem nun entgegen?

Sichtbar die letzte vorläufige Unterstützung bei 127.2% und der schwarze "vorläufige nicht gültige Trend", der auf der tiefer liegenden Trendlinie erst noch seine Gültigkeit mit weiteren Auflagepunkte beweisen muss.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  181,48K   27 Anzahl Downloads


Es wird in der nächsten Woche in jedem Fall interessant in diesem Paar.

Gruss Winter


Bisher verrichtet der bereits im letzten Beitrag "angerissene vorläufige schwarze Trend" hervorragende Arbeit.

[attach=2]

Der Kurs scheint bereit auf die 127.2% Fibo-Linie zurückzufallen. Die Parallelverschiebung hat die Grenzen nach oben vorerst aufgezeigt.
  • Rainbowtrader gefällt das

  #1890
OFFLINE   winter

Bisher verrichtet der bereits im letzten Beitrag "angerissene vorläufige schwarze Trend" hervorragende Arbeit.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  221,66K   37 Anzahl Downloads


Der Kurs scheint bereit auf die 127.2% Fibo-Linie zurückzufallen. Die Parallelverschiebung hat die Grenzen nach oben vorerst aufgezeigt.


So ganz zurück auf die 127.2% Fibo-Linie hat es der Kurs - zumindest bis dato - noch nicht geschafft. Kann ja noch kommen, aber wie die farbige horizontale Zone annehmen lässt scheinen sich "weitere Käufer" an bzw. in dieser Zone anzusammeln. Wenn diese Käufer sich im Falle eines Falles nicht halten können, dann wäre es angebracht mit tieferen Levels zu rechnen.

[attach=2]

Nach oben hin habe ich im gleichen Abstand weitere Parallelverschiebungen angesetzt und wie man sieht passen einige Schnittpunkte perfekt mit dem schwarzen gebrochenen Trend und der roten Widerstandslinie zusammen.

Bevor also dieser "angenommene und gebrochene Trend" wieder seine Fortsetzung finden kann, ist es zwingend erforderlich diese Punkte abzuarbeiten bzw. zu überwinden.

Das sich der Kurs auch in dieser momentanen Range zwischen dem 100% Fibo und dem 127,2% Fibo inkl. der farbigen Zone in den nächsten Tagen bewegen kann ist nicht ganz auszuschliessen. Je länger er sich in dieser Zone sammelt, umso mehr Kraft für den Ausbruch - in welche Richtung auch immer - sollte für die dann folgende Bewegung angenommen werden. So zumindest die Theorie !
  • DaBuschi, Rainbowtrader und hugo gefällt das

  #1891
OFFLINE   winter

Mal ein kurzer Vergleich zwischen dem Future "Spike" im 60 min Chart und dem eines regulären Brokers.
Alles gerade passiert....vor wenigen Minuten

Den Spike sieht man in keinem Fall beim regulären Broker. Selbst im Tageschart müsste man diesen sehen, aber NEIN, keine Spur....


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  65,73K   38 Anzahl Downloads


Soviel zu den Unterschieden beim Trading !
  • fxdaytrader gefällt das

  #1892
OFFLINE   DaBuschi

Da haste wahr. 1.2825 war das höchste der Gefühle bei meiner Pommes-Bude :)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1893
OFFLINE   winter

So ganz zurück auf die 127.2% Fibo-Linie hat es der Kurs - zumindest bis dato - noch nicht geschafft. Kann ja noch kommen, aber wie die farbige horizontale Zone annehmen lässt scheinen sich "weitere Käufer" an bzw. in dieser Zone anzusammeln. Wenn diese Käufer sich im Falle eines Falles nicht halten können, dann wäre es angebracht mit tieferen Levels zu rechnen.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  68,4K   29 Anzahl Downloads


Nach oben hin habe ich im gleichen Abstand weitere Parallelverschiebungen angesetzt und wie man sieht passen einige Schnittpunkte perfekt mit dem schwarzen gebrochenen Trend und der roten Widerstandslinie zusammen.

Bevor also dieser "angenommene und gebrochene Trend" wieder seine Fortsetzung finden kann, ist es zwingend erforderlich diese Punkte abzuarbeiten bzw. zu überwinden.

Das sich der Kurs auch in dieser momentanen Range zwischen dem 100% Fibo und dem 127,2% Fibo inkl. der farbigen Zone in den nächsten Tagen bewegen kann ist nicht ganz auszuschliessen. Je länger er sich in dieser Zone sammelt, umso mehr Kraft für den Ausbruch - in welche Richtung auch immer - sollte für die dann folgende Bewegung angenommen werden. So zumindest die Theorie !


Soviel zu den Käufern, die sich in der oben beschriebenen Zone angesammelt haben. :-)

[attach=2]

  #1894
OFFLINE   winter

So ganz zurück auf die 127.2% Fibo-Linie hat es der Kurs - zumindest bis dato - noch nicht geschafft. Kann ja noch kommen, aber wie die farbige horizontale Zone annehmen lässt scheinen sich "weitere Käufer" an bzw. in dieser Zone anzusammeln. Wenn diese Käufer sich im Falle eines Falles nicht halten können, dann wäre es angebracht mit tieferen Levels zu rechnen.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  91,53K   36 Anzahl Downloads


Nach oben hin habe ich im gleichen Abstand weitere Parallelverschiebungen angesetzt und wie man sieht passen einige Schnittpunkte perfekt mit dem schwarzen gebrochenen Trend und der roten Widerstandslinie zusammen.

Bevor also dieser "angenommene und gebrochene Trend" wieder seine Fortsetzung finden kann, ist es zwingend erforderlich diese Punkte abzuarbeiten bzw. zu überwinden.

Das sich der Kurs auch in dieser momentanen Range zwischen dem 100% Fibo und dem 127,2% Fibo inkl. der farbigen Zone in den nächsten Tagen bewegen kann ist nicht ganz auszuschliessen. Je länger er sich in dieser Zone sammelt, umso mehr Kraft für den Ausbruch - in welche Richtung auch immer - sollte für die dann folgende Bewegung angenommen werden. So zumindest die Theorie !


Nicht nur das die Zone mit den "angesammelten Käufern" perfekt funktioniert hat, auch die Parallelverschiebung hat "relativ" gut funktioniert. Mit einer Stunde Verspätung kam der Zug an dem unteren Rand des vorherigen Trends an. Das Ziel in dem eingekreisten Schnittpunkt hat er dabei wunderbar - aber mit Verspätung - errreicht.

[attach=2]

Nun wird wohl heute nichts grosses mehr passieren, aber der Kurs muss nun zeigen, dass er den Trend wieder aufnehmen will bzw. kann.

Gruss Winter

  #1895
OFFLINE   Pilok

Mit einer Stunde Verspätung kam der Zug an dem unteren Rand des vorherigen Trends an. Das Ziel in dem eingekreisten Schnittpunkt hat er dabei wunderbar - aber mit Verspätung - errreicht.

Da würde Jochen Steffens vor Begeisterung Rad schlagen, wie Du das hier machst!
Bei derart heftigen Umschwüngen in der Großwetterlage wie gestern kann der Zug auch schon mal ganz ausfallen. :)

  #1896
OFFLINE   winter

Da würde Jochen Steffens vor Begeisterung Rad schlagen, wie Du das hier machst!
Bei derart heftigen Umschwüngen in der Großwetterlage wie gestern kann der Zug auch schon mal ganz ausfallen. :)


Über Verpätungen bei Gewitter kann man streiten, aber wenn man den Fahrplan so schön skizziert hat, dann sollte selbst das Ausbleiben von Zügen nicht zu Problemen führen. Durchsagen und Ansagen in der jeweiligen Sprache sollte man allerdings schon verstehen können, denn sonst wird man doch meistens vom Zug am Bahnhof zurückgelassen. :-)

  #1897
OFFLINE   winter

Nicht nur das die Zone mit den "angesammelten Käufern" perfekt funktioniert hat, auch die Parallelverschiebung hat "relativ" gut funktioniert. Mit einer Stunde Verspätung kam der Zug an dem unteren Rand des vorherigen Trends an. Das Ziel in dem eingekreisten Schnittpunkt hat er dabei wunderbar - aber mit Verspätung - errreicht.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  86,68K   31 Anzahl Downloads


Nun wird wohl heute nichts grosses mehr passieren, aber der Kurs muss nun zeigen, dass er den Trend wieder aufnehmen will bzw. kann.

Gruss Winter


Nachdem gestrigen Tag ist es wohl - meiner Meinung nach - angebracht und gerechtfertigt das Fibo "umzudrehen", denn jetzt stellt sich die Frage: " Wieviel vom vorherigen Abschwung hat der Kurs bereits wieder gutgemacht und nicht mehr UND nicht mehr: Wie weit wird der Kurs noch absacken?"

Deshalb habe ich im dem bekannten H1 die Fibos umgedreht und es ergibt sich nun folgende Sichtweise in Kurschart.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  85,38K   12 Anzahl Downloads


  #1898
OFFLINE   winter

Nicht nur das die Zone mit den "angesammelten Käufern" perfekt funktioniert hat, auch die Parallelverschiebung hat "relativ" gut funktioniert. Mit einer Stunde Verspätung kam der Zug an dem unteren Rand des vorherigen Trends an. Das Ziel in dem eingekreisten Schnittpunkt hat er dabei wunderbar - aber mit Verspätung - errreicht.

[attach=1]

Nun wird wohl heute nichts grosses mehr passieren, aber der Kurs muss nun zeigen, dass er den Trend wieder aufnehmen will bzw. kann.

Gruss Winter


Nachdem gestrigen Tag ist es wohl - meiner Meinung nach - angebracht und gerechtfertigt das Fibo "umzudrehen", denn jetzt stellt sich die Frage: " Wieviel vom vorherigen Abschwung hat der Kurs bereits wieder gutgemacht UND nicht mehr: Wie weit wird der Kurs noch absacken wird ?"

Deshalb habe ich in dem bekannten H1 die Fibos umgedreht und es ergibt sich nun folgende Sichtweise im Kurschart.

[attach=2]

  #1899
OFFLINE   winter

Die neue Situation im EUR/USD zeigt der H1 zum Ende der Woche.

Dieses Bild erübrigt eigentlich jede Erklärung. Das macht jeden Indikator vollkommen überflüssig.

Ich habe einige Linien "bereinigt" und einiges weiter in die Zukunft verlegt.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  101,15K   32 Anzahl Downloads


Da wir es am Future Markt mit Sicherheit mit absoulten Profis zu tun haben, ist es meiner Erfahrung nach, absolut unablässig sich jede Linie und Zone genau anzuschauen bzw. vorzubereiten.
Die spielen nicht, die agieren und reagieren nur gnadenlos.

Im Grunde genommen brauchen wir jetzt eine kleine Korrektur und dann sollte der Angriff auf das Hoch bei 1.3117 kommen.

  #1900
OFFLINE   winter

Solange der Dollar Index auf seine Unterstützung zusteuert, dürfte der Euro nach oben hin Luft haben.

Das Timing könnte für diejenigen, die sich an dem nächsten Widerstand im EUR/USD in Shorts begeben wollen, von entscheidener Bedeutung sein.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  87,03K   32 Anzahl Downloads






0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer