Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

"V" trading system und 4 Kerzen pattern (QUAD)

* * * * * 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
125 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   MANDL2007

*
BELIEBT

Dear All,

 

ich melde mich nun tatsächlich mal wieder mit einem neuen thread. Nee, nee keine Angst … kein neuer EA ! Alles gut.:)
(Obwohl ich zugeben muss, dass ich immer noch insgeheim der EA Sucht wie dem traden insgesamt fröhne, wenngleich ich dem grid/marti/hedgen traden abgeschworen habe.:P )

Das System fußt auf zwei threads in FF.com. Beide widmen sich aber nur einem candle bzw. chart pattern.Beide sind mit aktuell nur ca. 200 posts noch recht überschaubar.

Ein thread ist von “Mastermind“ (Name seines threads: Quad Candle System), der andere thread heißt The “V” trading system und wurde durch „sam68” eröffnet. Beide nutzen das „4 Kerzen System“: ganz einfache Sache – folgen nach 2 grünen Kerzen zwei rote so wird ein sell auf der fünften Kerze mit ihrer Öffnung ausgelöst (& vice versa für buys). Häufig genug funzt das pattern insgesamt (erstaunlich) gut - obwohl (oder gerade ?) es so simpel ist. 

Es gibt jedoch - fast ja naturgemäß – jede Menge Fehlsignale. Daher traten im thread  logischerweise sofort Versuche auf zusätzlich „Filter“ einzubauen. Einer davon ist ein 89 EMA (find ich nicht passend – filtert zu viel wech !).

Mastermind selbst hat den Murrey Math indi genommen – der gefällt mir persönlich viel besser.

Auch SwingMan hat etwas beigetragen, sein indi zeigt die Signale m.E. besser an.

Schaut man sich rückblickend die möglichen trades auf den charts an („Repainten“ kann Gott sei Dank nicht auftreten – die Kerzen sind ja geschlossen in der Vergangenheit und somit fix), dann sind herrlich lange Gewinntrades aufgetreten – immer wieder und immer wieder. Ansonsten, ja man kann in diese richtig langen Trends reinkommen mit diesem System – die Formation „4 Kerzen“ nutzend. Es ist dann Sache eines geschickten MM’s (hier vor kurzen ja ausführlich diskutiert:

Please Login or Register to see this Hidden Content

:welldone: ) was man aus dem entry macht, d.h. wie man die Verluste minimiert und (mögliche) satte winners einfährt.

Mastermind hat in seinen posts (z. B. #193, #200) geantwortet wie er genau qualitativ hochwertige Signale klassifiziert. Die zusätzliche Nutzung von reversal candles (pin bars, hammer) am Ende langer trends wird empfohlen. Seine posts – wie in einigen anderen threads ebenfalls – sind sehr lesenswert und es ist ratsam zu berücksichtigen was er dort schreibt. Ebenso hat OAPDave einige sehr eindrucksvolle Beispiele geposted – ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Am Ende geht es idealerweise um die Erfassung eines "Reversals" des Preisverlaufes mit Hilfe der geschilderten Mittel/Instrumente/indis - am besten in überkauften oder überverkauften Bereichen.

In diesem Sinne sei es auch meinerseits genug.

 

Also gut: …. in den beiden Ordnern am Ende hier ist das ganze Gedöhns was ich so verwende und aktuell in den threads zur Verfügung steht mal angefügt – wer Lust hat und die Zeit sich nehmen kann/will sollte sich das mal reinziehen und seine Eindrücke hier posten.

Ach ja, wichtig wäre noch: es läuft auf dem daily TF (manch einer dort FF.com probiert es wohl auch auf H4 und drunter gar … soll wohl auch funzen) … ist also für Berufstätige bestens geeignet, und erfordert eben Geduld und Ausdauer.Mit diesem System ist man u. U. fast schon beim Positionstraden gelandet – es kann Wochen oder ein paar Monate dauern, bis man zum Abschluss eines trades kommt.

 

P.S.: Mittlerweile hat Mastermind dieses System verändert ... habe im zip-Ordner mal die letzte Version "3" angefügt.

Dateianhang


Bearbeitet von MANDL2007, 02 November 2017 - 10:46 Uhr,
Leerzeilen hinzugefügt

  • traderdoc, pals10001, easyrider und 4 anderen gefällt das
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #2
OFFLINE   Divecall

Danke Dir für diese Vorstellung!

 

Hast Du ein paar Bilder aus der FF.com "gespeichert" was das ganze evtl. im Chart anzeigt?


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #3
OFFLINE   blindfish

Moin, wer hätte das gedacht - Du wendest dich von EA`s ab!

Ich kenne die Threads die du beschreibst nicht, ist für mich auch nicht relevant aber rein von der Logik gesehen stellt sich doch immer wieder das gleiche Szenario dar:

- Neues Hoch/Tief oder das anlaufen derselben.

Ergo, muss W/U bzw. eine Umkehr lokalisiert werden!!!

Nun zu den 4 Kerzen oder sonst son Kram:


Grundsätzlich tradet man immer von AUSSEN nach INNEN und nicht mittendrin, nur dort ist das optimale Risk zu finden und akzeptieren!

Jetzt zu dem 4 Kerzen Setup: klingt erstmal interessant ist aber m.e. nicht zielführend!

- Wunschszenario, dass der Kurs zurückkommt

- wenn er denn retur kommt, wo ist der Stop und wie sieht es mit dem Risk aus

- kommt er retur, wie hoch is die wahrscheinlichkeit das der Stop geholt wird


Ergo: Szenario lokalisieren, wo man gleich im Hauptmove ist; da braucht es keine Indikatoren sondern nur Marktverständnis.


Das Grundsätzliche übel stellt sich wie immer erstmal völlig trivial dar: Wie erkenne ich, wo was wann passiert!!!

Bedeutet: Screenen, screenen, screenen..... auf validierte Muster, die man selbst überprüft hat und nicht von irgendwelchen Gurus in die Foren
verbreitet werden!

Ich gebe hier nur deshalb meinen Senf dazu, weil halt gerade ein solches Sczenario eingetreten war:

Hier ist ein aktueller Goldchart:

- warte ich auf obiges(4Kerzen Setup), treten genau die beschrieben Möglichkeiten auf:

- der Kurs kann hier drehen und sogar ein neues Hoch makieren oder wird gleich weiter durchgereicht

- ergo, war es sinnig am Top auf ein Szenario zu warten, dass den Short mit kleinstem Risk rechtfertigt:

- und der Stop lag bei ca. 3$

Dateianhang

  • Angehängte Datei  GOLD.png   52.39K   5 Anzahl Downloads

  • traderdoc gefällt das

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #4
OFFLINE   traderdoc

Das Abwenden von den EAs ist nur eine temporäre Erscheinung.
Tradet man tatsächlich von AUSSEN nach INNEN? Oder ist nicht doch bereits das INNEN das AUSSEN.
Wann ist denn das AUSSEN und INNEN tatsächlich außen und innen?
Wem das jetzt zu philosophisch wird - vereinfacht gesagt - alles ist relativ, so auch hier. Es liegt immer in der Sicht
des Betrachters, im Frame, in den Rahmenbedingen des Großen und Ganzen. So gesehen wäre dieser Prozess
zu vergleichen mit dem Gesetz der Deduktion. Und ab und an tauchen hier auch mal Meinungen auf, man solle die Betrachtung von höheren TFs immer zu niederen führen (das wäre eben deduktiv).

Worin nun der "logische" Schluss liegt, dass genau nach zwei Longkerzen und zwei Shortkerzen der Kurs in Richtung Süden performt, erschließt sich mir jetzt auch nicht sofort (Wahrscheinlich doch wieder eine Screeningerfahrung). Womit der @blindfisch aber nun völlig falsch liegt, ist sein Wunschkonzert. Da muss er halt die falschen Künstler an Bord haben. Denn es geht doch nicht um ein Zurückkommen! des Kurses, sondern genau um das Gegenteil.
Dem Rest stimme ich zu.

Nun denn, wir werden wie immer hier sehen, wohin die Reise geht. Aber eins kann ich jetzt schon, mit an 100% grenzender Wahrscheinlichkeit, proklamieren, wenn der @MANDL den Ansatz eines gewinnträchtigen Systems hier erkennt, ist der Schritt zum EA nur noch eine Frage von kurzer Dauer.

traderdoc


Bearbeitet von traderdoc, 11 June 2017 - 22:32 Uhr,

  • MANDL2007 und pals10001 gefällt das

Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

 


  #5
OFFLINE   MANDL2007

Danke für Euer beiden Überlegungen und zusätzlichen Bemerkungen !

 

Die eigentlichen Beweggründe der Beschäftigung mit diesen threads für mich waren diese:

 

- hoher TF = mehr Sicherheit/Zuverlässigkeit der Signale + mögliche Nutzung neben dem Hauptberuf

 

- noch wichtiger: kein repainten des (entry)Signals, optischer BT zeigt zuverlässig, dass es mittels des "4 Kerzen" Patterns tatsächlich möglich ist in sehr

  lange Trends reinzukommen - ob man auf der Gewinnerseite bleibt hängt vom eignen MM ab ! Das CRV sollte immer groß genug sein, um die sicher häufig auftretenden falschen entries mehr als zu kompensieren.

 

Aber was soll's - am Ende zählen doch nur die tatsächlichen Ergebnisse, die können/werden je nach Trader sehr unterschiedlich ausfallen !

 

@Divecall: Habe aktuell bewusst auf Bilder verzichtet, da man diese sehr gut selbst in FF.com einsehen kann. Vielleicht später mal ... wenn ich oder jemand anderes sonst hier Beispiele zeigen kann/will. 

 

 

P.S.: Also als "Guru" bezeichnet sich Mastermind nun wirklich nicht und so führt er sich auch ganz und gar nicht auf. 


Bearbeitet von MANDL2007, 11 June 2017 - 11:44 Uhr,

"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #6
OFFLINE   MANDL2007

@blindfish

Übrigens genau in Deinem obigen post (#3) sehe ich ein sehr passendes schönes Beispiel !

Es hat sich ein "klassisches" V Chart pattern gebildet ... das weiss man natürlich erst nur im Nachherein - aber der lang anhaltende Abfall des Preises endete eben im Tief in einem 4 Kerzen pattern (erst zwei rote, dann zwei grüne candles). Als Folge wäre ein buy entry fällig gewesen !

UND JA: es gab augenscheinlich kurz vor diesem erfolgreichen buy Signal ein short entry Signal, welches ein Fehltrade gewesen wäre. Das richtige setzen des SL und langes Laufen des trades wäre der Schlüssel zum Erfolg gewesen.

 

Es gab übrigens kein 4 Kerzen pattern für den starken Fall des Preises vorher .... diesen lang laufenden short trade hätte man also verpasst !

 

 

P.S.: Im thread von Mastermind gab es im Verlaufe der letzten Stunden einige Zusätze und Änderungen - diese sind in meinen im post #1 angefügten Ordnern schon nicht mehr enthalten. Es geht u.a., ja wie traderdoc schon oben anmerkte um die Bewertung höherer TFs. Die monatliche Trendkerze ist z. B. angezeigt.

Also: nutze ich so ein aufgetretenes 4 Kerzen Signal tatsächlich in der angezeigten Richtung oder besser nicht ...... 


Bearbeitet von MANDL2007, 11 June 2017 - 11:43 Uhr,

"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #7
OFFLINE   MANDL2007

@blindfish (es wäre m. E. mal interessant in Deinem Beispiel #3 die Murrey Math Linien zu sehen .... das Top am Anfang es Preisverlaufes im Bild könnte ein Widerstand gewesen sein - kann den Preis am rechten Rand nicht sehen/erkennen - vielleicht ist es gar eine round number ?)

 

Noch mal zu diesem Deinem Beispiel in post #3. Jefällt ma immer besser dat Bildchen - denn es ist m. E. als Lehrbuchbeispiel zu bezeichnen.

Warum ? In Deinem Falle ist neben dem korrekten Einstieg vor langen Lauf (+ vorherigen Fehltrade) auch noch sogar der Exit aus eben jenem beschriebenen Long trade gut markiert - denn der in Deinem Bild gezeigte Verlauf endete sehr schön in einem Gegensignal, also short. Klar - Zeit den Long trade zu verlassen ... und das mit einem idealen properen CRV !

So ideal wird man es (leider) eher seltener treffen !

Denn i. d. R. ist einfach ein fixes CRV mind./größer als eins anzusetzen, oder man lässt den TP offen (formal: 1000 pips) um beim händischen traden auf daily selbst einzugreifen ... diskretionär wie es so schön ja heißt. 

 

 

Überigens: zur Erklärung noch folgendes.

Ich will mich nun gar nicht an diesem "4 candle pattern" irgendwie festbeißen oder so. Oder da irgendwas verteidigen - ist ja eh nicht mein's i. S.: ich hab es nicht ge- oder erfunden sondern lediglich analysiert und aufgegriffen.

Es gibt es halt - und warum auch immer - augenscheinlich funzt es doch ausreichend (?) häufig ... wenn das MM denn stimmt könnte man gewinnen. 

 

So und jut isses nu abba wirklich .... ansonsten einfach mal ausprobieren dat jute Teil. Und nicht vergessen: Ergebnisse hier posten (wer es denn will) ... mehr ist doch aktuell nun wirklich nicht zu sagen (posten) ... oder ?  


Bearbeitet von MANDL2007, 11 June 2017 - 12:03 Uhr,

"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #8
OFFLINE   blindfish

aussen/innen kann so simpel sein: aussen is immer dort wo an W/U ein pa-wechsel stattgefunden hat, gilt für alle timeframes


Bearbeitet von blindfish, 11 June 2017 - 12:42 Uhr,

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #9
OFFLINE   traderdoc

aussen/innen kann so simpel sein: aussen is immer dort wo an W/U ein pa-wechsel stattgefunden hat, gilt für alle timeframes


Ja natürlich, auf einem begrenzten TimeFrame-Horizont sicherlich, aber auch nur dann und in eben nur diesem! TimeFrame. Aber selbst dieses AUSSEN kann mal ganz schnell zum INNEN werden, wenigstens zum MITTENDRIN.

traderdoc
  • Joachim108 gefällt das

Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

 


  #10
OFFLINE   TECANA

Hallo!

 

Hab` hier gerade mal hineingeschaut. Denn viele neue TradingSysteme gibt es ja wohl im Moment in der FF.de  nicht.

 

Daher freut´s mich umsomehr, mal wieder eine weitere Idee zu lesen. DANKE dafür @MANDL !!

 

 

Darüberhinaus bin ich fast nur Intraday unterwegs. (Schon nur 1 Stunde ohne Trade fällt mit schwer) ...... hört sich nach Sucht an, jaja....

 

 

 

Habe mal schnell im kleinen TF (M5+15) überflogen, wie sich das 2+2-Candle-Muster so darlegt.

Gar nicht so übel.

 

Dabei wendet man natürlich einen zusätzlichen Filter an, wie  schon oben erwähnt. Ggf. ein Band-Indicator? Mal sehen....

 

Und genau damit werde ich mich befassen. Eine Kombination von 4-Candle-Pattern und einen sogenannten Bereich "ÜBER-verkauft--gekauft". Denn nur hier lohnt es sich,

eine Umkehr zu traden. Um wenigstens ohne Verlust herauszukommen. Und CRV-positiv.

 

Wahrscheinlichkeitenberechnung oder so ähnlich.

 

Muss natürlich zur Mentalität des Traders passen. (TF)

 

SUPER gefällt mir die klare Einfachheit des Musters.

 

Einen EA brauche ich nicht dafür.

 

Einen Pattern-Leser mit Signal für die Majors wäre natürlich bequem.

 

TECANA

 

P.S. Wo bleibt denn das passende  Dashboard ? ?

(is nur´n joke)


  • MANDL2007 gefällt das

Die besten Signale/Entrys gegen den Trend sind sind nichts Wert. Schlechte Signale/Entrys mit dem Trend dagegen sehr.


  #11
OFFLINE   MANDL2007

@TECANA

Danke für Deinen Test auf kleineren TFs ! Bleib doch mal da dran und berichte ob Du das tatsächlich über längere Zeit profitabel bekommen hast/kannst. Klar, wenn man es intraday hinkriegen würde isses OK ! Dann kann man beruhigt am Abend die Kiste zumachen und ruhig schlafen - bin ich auch dafür, nur schien/scheint mir bisher, als ob auf diesen kleineren TFs die Sache eher wenig funzt ... so die Ansicht der Trader in FF.com. Aber wer weiß, vielleicht lässt sich doch was machen ?  

 

Würde gar nicht mal sagen, dass die Geschichte mit dem Dashboard ein joke ist ! Warum nicht ? Und bis zum EA isses dann auch nur noch ein kleiner Schritt ;D :rofl:


"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #12
OFFLINE   TECANA

Grundsätzlich tradet man immer von AUSSEN nach INNEN und nicht mittendrin, nur dort ist das optimale Risk zu finden und akzeptieren!

 

 

@blindfish;

Ich hab´s weniger mit den Augen, als mit dem Verstehen...

 

Kannst Du bitte für mich - auch für die Anderen - mal erklären, wie das genau gemeint ist mit dem AUSSEN oder dem INNEN. Und warum von wo nach wo hintraden ? ?

(Ich kenn´ nur INSIDE und OUTSIDE-Candles...)

 

Und auf Deinem Chartbild sehe ich KEIN 2+2-Candle-Short-SetUp gem. den Grundregeln am letzten Top ! ? !

Da ist it nur das 3-Krähen-Short-Muster....

 

Aber am letzten TIEF ist das perfekte LongSignal nach dieser Strategie. OK?

 

Gruss

TECANA


Bearbeitet von TECANA, 11 June 2017 - 19:50 Uhr,

  • MANDL2007 und pals10001 gefällt das

Die besten Signale/Entrys gegen den Trend sind sind nichts Wert. Schlechte Signale/Entrys mit dem Trend dagegen sehr.


  #13
OFFLINE   MANDL2007

Ah Mist !

 

@TECANA hat völlig recht ! Und ich habe mich geirrt - stelle dies fest nachdem ich nun mal endlich @blindfish picture in post #3 vergrößert habe. Ja es stimmt im Top der letzten Bewegung ist doch kein 2+2 Kerzensignal, da die vorletzte, sehr kleine Kerze keine grüne ist - nee nee die ist leider nun mal rot, da beißt die Maus kein Faden ab ! Ok, also doch kein so 100%-ig idealer Verlauf wie ich oben (irrtümlich) verkündete !


Bearbeitet von MANDL2007, 11 June 2017 - 20:18 Uhr,

"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #14
OFFLINE   blindfish

stell mir ein chart deiner wahl rein, wo du das mögliche setup identifiziert hast, dann erkläre ich es daran!

 

der doji bei gold top wäre genauso akzeptable wie bei der bodenbildung wo insidegrütze dargestellt wird; ausschlagebend ist doch, dass man bei dem setup - wenn man es denn gut findet - eine bodenbildung bwz. topbildung erwartet und dann auf jedemfall zu spät reinkommt, weil das risk me. nicht mehr passt!

 

und nun sag mir bitte nicht, passt doch im chart - im nachhinein klar super aber beim dem gold z.b. wäre das risk im tief ca. 15$ dollar gewesen; hallo, gehts noch?


Bearbeitet von blindfish, 11 June 2017 - 20:31 Uhr,

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #15
OFFLINE   MANDL2007

Es sei noch bemerkt: es gibt bereits ein dashboard für dieses System, welches die - schnelle - Suche nach den Signalen tatsächlich sehr erleichtert !

 

Der entsprechende indi ist in den Ordnern in post #1 enthalten: "vFormation Display v1.1"!!

 

 

Dateianhang


"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #16
OFFLINE   MANDL2007

In der FF.com sind soeben die ersten Vorschläge für trades für die nächste Woche für Montag reingestellt worden - posts #218 + #219 im thread von sam68 (The "V" trading system).

 

Ich füge mal das word doc von sam68 mit den entsprechenden Bildern an.

 

Insgesamt erscheint mir - stimmt alles - zumindest was die 2+2 Kerzen Signale angeht. Bei den Filtern zur Ermittlung von "high probability" signals gehe ich eher nicht mit. Die Verwendung der Murrey Math lines erscheint mir plausibler zu sein als der GD, welchen sam68 da anführt. Da sieht es insbesondere für CADJPY und EURCAD gut aus: in beiden Fällen war der Preis schon in angespannten Bereichen, also "0/8" bzw. "8/8" ! Und im Falle von AUDCAD und CADCHF ? Na ja sie erreichten immerhin "7/8" und "1/8" ... wird das reichen ? Eher handelt es sich (vermutlich) um weniger optimale Einstiege. Und AUDUSD sowie GBPUSD ? Nun die sind irgendwo bei "4/8" welches als "Pivotpunkt" bei den Murrey Math Linien interpretiert wird und auch für entries möglich sind. Dabei erscheint mir GBPUSD mit der spikenden durch die Wahlen bestimmten Kerze als nicht wirklich gut tradebar. Hmm, na ja vielleicht prallt AUDUSD wirklich mit einem short an der bewußten Linie "4/8" ab ? Who knows ?

 

Somit würde ich (live) nur CADJPY und EURCAD nehmen, im demo sei alles probiert ... wir werden sehen !

 

P.S.: Das oben erwähnte dashboard kann all diese Signale noch nicht zeigen - der Markt muss erst offen sein !

Dateianhang


"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #17
OFFLINE   blindfish

da erklär mir doch mal das setup anhand vom cadjpy, vor allem wo wird der stop gesetzt!


Bearbeitet von blindfish, 11 June 2017 - 21:16 Uhr,

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #18
OFFLINE   MANDL2007

Anfrage an die daytrader hier (welche den janzen lieben langen Tach ihre screens babysitten) - wer es möchte kann ja mal wie von @TECANA vorgeschlagen die kleineren TFs ausprobieren ? To be honest - ich habe da diesbez. der TF M15 oder so kein gutes "Gefühl" ... lass mich aber gerne überzeugen, das es doch funzt. Es geht doch zu choppy zu auf diesen TF - das MM der trades ist entscheidend und man muss ein passendes CRV hinkriegen, habe keinerlei Ahnung über die Trefferrate des Systems. Wie gut sind die entries wirklich auf kleinen TFs ?

 

P.S.: Wer es probiert MFXB link wäre gut, da sehr hilfreich - jeder kann zu jeder Zeit genau nachvollziehen was gelaufen ist !


"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #19
OFFLINE   MANDL2007

@blindfish

 

1. Cool down, Mann !

 

2. Das Bild sagt alles - da hab ich nix zu erklären, es ist ein 2+2 candle signal. 2 rote Kerzen (der Doji ist zumindest bei meinem Broker rot) + 2 grüne - fertich !

 

3. Der SL liegt bei letzten Low - also bei 80.85 - zumindest bei meinem Broker ! Also 100 pips SL auf D1 - sollte OK sein für diesen TF, klar wenn Du 10 lot nehmen willst tu es nur !

 

 

 

P.S.: Kurz vorher hätte genau dieses WP ca. 120-130 pips geben können mit einem valid signal. Entry war am 29.05. - exit am 06.06. oder 07.06. ... SL war 40 pips: am letzen high gesetzt. CRV 1:3 - OK ? Einstieg war im Murrey Math Bereich von 3/8 bis 2/8 - eher suboptimal vom Standpunkt des Filters gesehen.


Bearbeitet von MANDL2007, 11 June 2017 - 21:31 Uhr,

"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #20
OFFLINE   pals10001

Hier wäre mein SL.

Dateianhang


Bearbeitet von pals10001, 11 June 2017 - 21:41 Uhr,

  • MANDL2007 gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer