Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Fundamentaler Devisenhandel - Das langfristige FX-Portfolio

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
52 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   HankScorpio

Und Reentry

 

Short EUR/USD@1,17275

 

SL; 1,18300


"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #42
OFFLINE   HankScorpio

Bloomberg versucht die gerade Japan veröffentlichten Daten schlecht zu reden, 

 

Also wer hier irgendwo ne Verschlechterung sieht, der möge mich bitte verbessern:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

 

Jetzt gibt die BOJ noch nen Statement gerade ab. Ich gehe davon aus, das ist ebenfalls wie immer...egal: Auch die können die Daten nicht verschlechtern. Aber natürlich Aussagen zum Inflationsziel machen..,

 

trotzdem könnte der Markt angesichts dieser -  zu gut ausgefallenen - Daten ;Ddas nächste halbe Jahr oder länger das altbekannte

 "Zins-kann-kommen" durchspielen

 

Habe zwar schon länger ne Short-Position im EUR/YEN, aber die habe ich schon gehabt, bevor ich dieses Thema hier eröffnet habe,  

 

Ich werde gleich oder morgen früh folgenden Trade eröffnen:

 

SHORT CHF/JPY

 

Zinsen: 

 

Bei beiden negativ.  Realistisch bei beiden auch die Chancen für die nächste Zeit negativ.

 

 

Value

 

Der Schweizer Franken ist die meist überbewertete Währung der Welt, Der YEN wohl eher das Gegenteil ;D  

 

 

Momentum

 

Bis gestern hätte ich hier noch was schreiben müssen. Jetzt reicht ein Bild. Das ist ein Tageschart;D

Dateianhang


Bearbeitet von HankScorpio, 28 July 2017 - 01:31 Uhr,

"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #43
OFFLINE   HankScorpio

DAS TEIL GEHT AB

 

Bin bei 1,15049 rein

 

SL: 1,15600

 

P.S. Wer das gerade liest, guckt rein! Die verschenken gerade Geld! :$$$::$$$::$$$: 


"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #44
ONLINE   DaBuschi

Im CHF/JPY würd ich momentan eher long gehen. Kursziel innerhalb der nächsten Tage mindestens 116,50


  • HankScorpio gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Eingefügtes Bild

  #45
OFFLINE   HankScorpio

1,1650? hhmmm....Wie kommst Du auf das Kursziel?

 

Oder meinst Du - die SNB führt den Markt wieder wie 2015 an der Nase herum? Ok, denen ist das natürlich zuzutrauen.


"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #46
ONLINE   DaBuschi

Egal, wie weit ich rausscrolle - wir befinden uns in einem intakten ungebrochenen Aufwärtstrend.

 

Bild 1 zeigt das ganz deutlich. Es zeigt auch, dass der Kurs jetzt in einen Bereich läuft, der als Unterstützung dient.

 

Bild 2 zeigt, warum ich auf dieses Level komme. An diesem Level hat man einen sehr einfachen risikoarmen Short-Trade nehmen können. Der Einstieg wurde bisher nicht getestet. Die Trader, die dort short gegangen sind, waren nicht eine einzige Sekunden mit ihrem Trade im Verlust. Sie mussten nicht eine einzige Sekunde Schmerzen leiden. Da es kein freies Mittagessen an den Märkten gibt und der Markt immer den Weg des größten Schmerzes geht, müssen diese Trader unter Druck gebracht werden.

 

Wie wird das ablaufen? Nun. Da der Markt fast gerade nach unten gerauscht ist, kann man davon ausgehen, dass über die gesamte Kursbewegung hinweg, sehr viele Short-Positionen eröffnet wurden, die nun sehr wahrscheinlich auf Einstand abgesichert sind. Das machen viele so, weil sie den Trade "laufen lassen" wollen, weil dieser eine Trade sie reich machen soll.

 

Bei steigenden Notierungen werden diese Stop Loss Orders getroffen. Die Shortpositionen werden also zurückgekauft. Durch diese Käufe, die zu den normalen Käufern, die den Long-Trend handeln, hinzukommen, erzeugt dies einen Nachfrageüberhang der zu weiter steigenden Kursen führt. Das löst immer mehr dieser SL-Orders aus und lockt weitere Käufer in den Markt.

 

Trader, die den Trade laufen lassen wollten und noch nicht ausgestoppt sind, fangen an zu zweifeln und schließen den Trade evtl. solange er noch ein bisserl Gewinn abwirft. Auch diese kaufen den CHFJPY. Nach diesem Rutsch gibt es momentan einfach keine Verkäufer mehr (übertrieben ausgedrückt) bzw. kommen durch die Aufwärtsbewegung automatisch immer mehr Käufer in den Markt und befeuern somit diese Bewegung.

 

Es gab ein ebensolches Level auch in dem Aufwärtstrend, welches ich auch hervorgehoben habe.

 

Man kann deshalb jetzt zusammenfassend sagen.

 

Für eine Aufwärtsbewegung spricht:

 

  • der intakte und gesunde Aufwärtstrend
  • der Unterstützungsbereich, in den der Kurs gerade gelaufen ist
  • die fehlende Bereinigung auf der Shortseite - zu viele sind bereits short und es gibt niemanden mehr, der den Trend durch weitere Verkäufe befeuert
  • die erledigte Bereinigung auf der Long-Seite, welche Long-Positionen rausgespült hat - neue Käufer können in den Markt kommen
  • eine Zentralbank, die den JPY weiter abwerten will, um die japanische Wirtschaft in Schwung zu bringen, indem sie künstlich Inflation generiert (deshalb auch steigende Zinsen - Deflation/Stagflation soll durchbrochen werden)
  • ein CHF, der meines Erachtens nicht ohne Grund so stark ist - zumindest aus Sicht der Masse der Marktteilnehmer
  • weil ich unzählige Male in der Situation der Ausbruchstrader gesteckt habe und ich kann mich nicht erinnern, dass mein SL auf BE mal nicht abgeholt wurde - ich hab unzählige Male große Gewinne gehabt, die dann in kleinen aber feinen Schritten immer kleiner wurden, die Zweifel in mir haben ansteigen lassen, wenn der Kurs gegen mich lief, die Hoffnung hat aufkeimen lassen, wenn der Kurs wieder in meine Richtung lief, nur um dann doch irgendwann meinen SL abzuholen

 

Es könnte dieses Mal natürlich sein - ich würde aber nicht drauf wetten. Ich schätze die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder so kommt, auf deutlich über 80% ein. Wie weit der Kurs vorher evtl. noch fällt, bevor es passiert, weiß ich nicht. Never catch a falling knife. Aber wenn der Kurs weiter fallen soll, müssen erstmal neue Verkäufer in den Markt gelockt werden und dafür bedarf es einer Bereinigung und die passiert nur durch steigende Kurse. Die Wahrscheinlichkeit, dass dabei Dein SL @115,60 getroffen wird, sehe ich bei 99,99%

 

Wir können gern nächste Woche nochmal drauf schauen und prüfen, was passiert ist.

 

Ich wünsche Dir, dass ich Unrecht habe, weil ich flat bin und es mir egal ist, wo der Kurs hinläuft. Allein meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass die Chancen nicht gut sind.

Dateianhang


  • MANDL2007, asfranz und HankScorpio gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Eingefügtes Bild

  #47
OFFLINE   HankScorpio

Wie wird das ablaufen? Nun. Da der Markt fast gerade nach unten gerauscht ist, kann man davon ausgehen, dass über die gesamte Kursbewegung hinweg, sehr viele Short-Positionen eröffnet wurden, die nun sehr wahrscheinlich auf Einstand abgesichert sind. Das machen viele so, weil sie den Trade "laufen lassen" wollen, weil dieser eine Trade sie reich machen soll.

 

;D Ohne jetzt den Rest gelesen zu haben. In dem Moment wo ich gesehen habe, wie es runterkracht, habe ich natürlich den Hebel maximiert um auch kurzfristig ein Paar Euros mitzunehmen...natürlich habe ich irgendwann die Gewinne davon mitgenommen und den Hebel wieder - wie es in meinem Fundament gemeißelt steht - untergeschraubt und bin bin pennen gegangen....den eigentlichen Trade auch natürlich weiter laufen lassen - wie geplant.

 

Hätte ich mich ausnahmsweise nicht an meine mist Regeln gehalten wäre ich jetzt wirklich enorm reich  ;D  

 

Aber hinterher ist man immer schlauer...


Bearbeitet von HankScorpio, 29 July 2017 - 14:23 Uhr,

"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #48
OFFLINE   HankScorpio

Also abwerten wollen alle gerne irgendwie...die SNB auch. Der Präsi-Jordan hat es ja in der Woche sogar schon öffentlich gesagt.  

 

Die SNB ist für direkte Interventionen bekannt. Also die SNB kann short auf den CHF gegangen sein. Die Theorie wird auch von einigen Schweizer Analysten vertreten.

 

Aber den Stop ziehe ich mal in den Gewinn...da hast Du recht.

 

Ich gucke nachher mal in den Chart, aber ich glaube soooo gesund ist der Aufwärtstrend nicht mehr...aber wie gesagt, habe das Chartbild jetzt nicht im Kopf. Poste später dann ein bild. 


"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #49
OFFLINE   HankScorpio

Hier noch ein Link dazu - der sehr interessant ist 

 

Please Login or Register to see this Hidden Content


Bearbeitet von HankScorpio, 29 July 2017 - 15:09 Uhr,

"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #50
OFFLINE   HankScorpio

Gerade neue Position dazu gekommen: 

 

long GBP/NZD @1,75250

 

SL: 1,173116

 

Erklärung folgt...


"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #51
OFFLINE   ping

SL: 1,173116

 

 

... hast du echt einen 6-Digit-Broker?


  • HankScorpio gefällt das

8(|In Wirklichkeit  *_* ist die Realität ganz anders! 8(| 8(|¡sɹəpuɐ zuɐɓ ʇıəʞɥɔıๅʞɹıM əıp ʇsı*_*ʇəɐʇıๅɐəଧ ɹəp uI8(|


  #52
OFFLINE   HankScorpio

Ich denke da ist eine Zahl zuviel ;) 


  • ping gefällt das

"The generally accepted view is that markets are always right - that is, market prices tend to discount development accurately.

I believe the market prices are always wrong in the sense that they present a bias view of the future"

 

- George Soros - 


  #53
ONLINE   DaBuschi

Für eine Aufwärtsbewegung spricht:

 

  • der intakte und gesunde Aufwärtstrend - immer noch intakt
  • der Unterstützungsbereich, in den der Kurs gerade gelaufen ist - Bereich hat gehalten, weil das vorherige Tief nicht gebrochen wurde
  • die fehlende Bereinigung auf der Shortseite - zu viele sind bereits short und es gibt niemanden mehr, der den Trend durch weitere Verkäufe befeuert - die Bewegung ging noch über einen weiteren Monat abwärts, dies mit abnehmender Dynamik und stärkerer Gegenwehr der Bullen
  • die erledigte Bereinigung auf der Long-Seite, welche Long-Positionen rausgespült hat - neue Käufer können in den Markt kommen - Käufer kamen auch verstärkt in den Markt, auch wenn die Bären es immer wieder schafften, neue Tiefs auszuloten
  • weil ich unzählige Male in der Situation der Ausbruchstrader gesteckt habe und ich kann mich nicht erinnern, dass mein SL auf BE mal nicht abgeholt wurde - ich hab unzählige Male große Gewinne gehabt, die dann in kleinen aber feinen Schritten immer kleiner wurden, die Zweifel in mir haben ansteigen lassen, wenn der Kurs gegen mich lief, die Hoffnung hat aufkeimen lassen, wenn der Kurs wieder in meine Richtung lief, nur um dann doch irgendwann meinen SL abzuholen - Und auch hier ist es wieder so passiert. Hat ein bisserl gedauert, aber die 116.50 wurden auf meinen Chart bisher nur knapp verfehlt (116,47) und es ist nicht ausgeschlossen, dass sie auch noch getroffen werden

Es könnte dieses Mal natürlich sein - ich würde aber nicht drauf wetten. Ich schätze die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder so kommt, auf deutlich über 80% ein. - eingetreten

 

Wie weit der Kurs vorher evtl. noch fällt, bevor es passiert, weiß ich nicht. Never catch a falling knife. - Erst handeln, wenn die Chancen gut stehen und nicht blind in den Markt gehen, hat sich hier bezahlt gemacht

 

Aber wenn der Kurs weiter fallen soll, müssen erstmal neue Verkäufer in den Markt gelockt werden und dafür bedarf es einer Bereinigung und die passiert nur durch steigende Kurse. Die Wahrscheinlichkeit, dass dabei Dein SL @115,60 getroffen wird, sehe ich bei 99,99% - eingetreten

 

Wir können gern nächste Woche nochmal drauf schauen und prüfen, was passiert ist. - Mein großes Problem. Der Markt braucht oft länger, als ich es mir vorstelle. Deshalb ist Geduld wichtig.

 

Zum Glück war ich geduldig genug bzw. hab ich nach meinem 2-wöchigen Urlaub im August wieder auf den Chart geschaut und dann eine schöne Handelsmöglichkeit gesehen und konnte den Tiefpunkt ganz gut erwischen.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  107.81K   1 Anzahl Downloads

 

Der Kreuzungspunkt aus der schwarzen horizontalen und der linken pinken vertikalen Linie zeigt den Zeitpunkt und das Kursniveau, wo ich den Beitrag geschrieben hatte. Man sieht ganz klar, wie wichtig Geduld im Trading ist. Ein Einstieg auf diesem Niveau hätte zwar bedeutet, dass der Trade profitabel gewesen wäre, aber dem sinnvollen SL wäre er sehr nahe gekommen und dabei wäre der Gewinn am Ende so groß geworden, wie der zwischenzeitlich aufgelaufene Verlust. Das macht natürlich keinen Sinn. Deshalb macht es immer Sinn, den Chart zu beobachten und auf ein günstiges Setup zu warten und nicht einfach blind in den Markt zu gehen. Das geht sehr selten zwar gut, aber je öfter man es tut, umso mehr merkt man, dass man mit etwas Geduld noch deutlich besser in den Markt gekommen wäre - entweder, weil der Markt noch ein gutes Stück weiter in die Ausbruchsrichtung gelaufen ist (so wie hier) oder weil sich später deutlich einfachere Trades mit geringerem Risiko hätte nehmen lassen. Das habe ich am Ende getan.

 

Hier meine Trades, die ich gemacht habe. Hab´s durch die blauen Pfeile im Chart visualisiert.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  30.3K   1 Anzahl Downloads

 

Man kann als Trader mit seiner Einschätzung Recht haben, aber es kann lange dauern, bis man Recht bekommt. Oftmals werden Konten in der Zwischenzeit gecrasht und hinterher ärgert sich der Trader, dass er doch Recht hatte, aber mit leeren Händen dasteht......


  • asfranz gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Eingefügtes Bild





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer