Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Managed Forexaccounts in Deutschland?

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
14 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Catwatch

Hey Leute

Für mich ist diese Frage momentan noch rein theoretisch aber nützlich um die weiteren Perspektiven meines Tradings mal abzustecken.

Wie ist die gesetztliche Lage in Deutschland bezüglich des Handelns mit Geld von Anderen?

Meine Info dazu lautet dass es fast unmöglich ist in Deutschland eine offizielle Zulassung oder Zertifizierung für dieses Unterfangen zu bekommen. Nun ist es aber zum Beispiel bei Oanda technisch recht unproblematisch einen sogenannten "Managed" Account zu erstellen und zu betreiben. Mach ich mich wenn ich sowas betreibe strafbar? Wie sieht es aus wenn das Ganze im Ausland passiert (was bei Oanda ja der Fall wäre)? Gibt es Zertifikate oder offizielle Weiterbildungen (Abschlüsse) in Deutschland die einem da weiterhelfen?

Die nächste Frage in diesem Zusammenhang lautet ja wie man Kunden dazu bekommt einem Geld zu geben wenn man keine offizielle Zertifizierung hat...hat jemand Infos hierzu oder es vielleicht sogar selbst schon gemacht?


Grüsse
Catwatch



  #2
OFFLINE   matsf

Eine sichere Antwort kann Dir zu Deinen Fragen (hoffentlich) nur die BaFin geben.
Technisch ist es natürlich leicht, da hast Du recht.
Du läßt die Person, dessen Geld Du handeln willst, ein Konto auf dessen Namen eröffnen,
Du bekommst die Zugangsdaten, und los geht´s !
Da ist natürlich viel Vertrauen gefragt.

Diese Fragen wurden in anderen Foren auch schon diskutiert, aber zu einem eindeutigen Ergebnis ist man auch nicht gekommen.
Das ganze müßte dann über eine Vermögensverwaltung laufen, welche Zertifizierungen oder Zulassungen Du dazu brauchst, weiß ich leider nicht.
Dann sollte das ganze wohl am besten eine GmbH sein (wegen der Haftung).

Wenn Du das ganze im Ausland machen willst, kann ich Dir gar nichts dazu sagen, sorry.
Tja, und das Problem mit dem Kundenfang: Da mußt Du Dir wohl eine PR-Maschine aufbauen.
Siehe "Forex-Millionär"...
Ob das ein gutes Vorbild ist ?;)
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #3
OFFLINE   MasterBO

Es ist immer die Frage, was du vor hast. Solltest du damit Geschäft generieren und dies Hauptberuflich für unbekannte zu machen, wird es sehr schwer. Die Auflagen können Dir hier in Deutschland das Genick brechen.

Für Freunde sollte es kein Problem sein.

Man könnte aber ne GmbH gründen. Sowas wie Vermögensverwalter. Aber ohne Rechtsanwalt ist dies sehr heiß. Beispiel ist Siehe Lehmanns Brother. So lange du Gewinne einfährst bist du der Gott. Sollte aber es mal nicht so toll laufen, möchten die Leute dich eher ins Grab bringen.

Also sehr heiß die ganze Sache.

Solltest du aber mehr Informationen haben, bin ich sehr interessiert. Denn sowas schwebt mir irgendwann auch mal vor. Vielleicht hat jemand sowas schon gemacht?
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #4
OFFLINE   Catwatch

ja..die Rechtssicherheit ist hier wohl der Knackpunkt. Ich weiss aus eigener Erfahrung, wenn auch aus einem anderen Bereich, dass selbst wenn die Leute unterschreiben dass sie wissen dass alles passieren kann (im Falle von Managed Accounts wäre das wohl ein Totalverlust), wenn dies dann wirklich passiert jagen sie dir den Anwalt auf den Hals und behaupten das sei ihnen nicht klar gewesen...naja...wer Infos dazu hat..her damit...




  #5
OFFLINE   TbT

wie stehts mit videoaufzeichnungen der persönlichen gespräche mit dem kunden wo eindeutig
und klar verständlich dargelegt wird dass alles passieren kann? ... oder spricht da rechtlich
auch irgendetwas dagegen?
Banker sind Leute die einem bei gutem Wetter einen Regenschirm leihen, ihn aber zurückfordern wenn das Wetter schlechter wird.

Mark Twain

  #6
Detreda

Vermögensverwalter darf in Deutschland sein, wer eine Zulassung als Vermögensverwalter hat.

Nähere Informationen dazu zum Beispiel hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Eine Vermögensverwaltung aus dem Ausland zu betreiben, ist auch nicht so einfach, wie manche sich das vorstellen:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Schalte doch mal zum Spaß in der FAZ die Anzeige "Erfahrener Day Trader mit außergewöhnlicher Performance betreut auch Ihr Kapital." Du wirst vermutlich sehr viel Post von Anwälten bekommen. Aber nicht, weil sie auf der Suche nach einem erfahrenen Day Trader sind...

  #7
OFFLINE   MasterBO

wie stehts mit videoaufzeichnungen der persönlichen gespräche mit dem kunden wo eindeutig
und klar verständlich dargelegt wird dass alles passieren kann? ... oder spricht da rechtlich
auch irgendetwas dagegen?


Die Banken haben nun um 1.1 die Auflage bekommen, nach jedem Gespräch mit dem Kunden ein Gesprächspotokoll anzufertige, was glaube ich auch vom Kunden anerkant wird. Bei der Videoaufzeichnung kommt hier der schöne Datenschutz dazu! Wie bekommt man überhaupt so eine Lizenz (Vermögensverwalter)?
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #8
OFFLINE   MasterBO

Mal ne andere Frage?

Wenn man so gut ist, sein Vermögen kontinuierlich aufzubauen, warum soll der sich um andere Geder kümmer? Oder benötigt man mehr Kapital?

Diese Fragen werden sich auch die Kunden stellen?

Ich sehe es noch skeptisch an, wenn es wirklich mal zum Totalverlust kommen sollte. Ist alles brenzlig!
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #9
OFFLINE   TbT

naja wenn man keine 100 000 von anfang an auf der hohen kante
liegen hat gehts durch a paar spesen schneller geld zu verdienen
als nur mit seinem eigenen kleinen kapital (was man ja nebenbei
auch im managed acc liegen haben kann oder?)

... ja das mit dem datenschutz hab ich mir schon fast gedacht,
obwohls ja ebenfalls als videoprotokoll gedacht gewesen wäre
Banker sind Leute die einem bei gutem Wetter einen Regenschirm leihen, ihn aber zurückfordern wenn das Wetter schlechter wird.

Mark Twain

  #10
OFFLINE   Catwatch

Vermögensverwalter darf in Deutschland sein, wer eine Zulassung als Vermögensverwalter hat.

Nähere Informationen dazu zum Beispiel hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Eine Vermögensverwaltung aus dem Ausland zu betreiben, ist auch nicht so einfach, wie manche sich das vorstellen:

Please Login or Register to see this Hidden Content




sowas in der Art hatte ich mir vorgestellt...aber darf ich auch für andere handeln wenn ich kein Vermögensverwalter bin? Wie kann ich mich dann wirklich rechtlich absichern?
Die Idee mit der Videoaufzeichnung taugt nicht, weil es eventuell Kunden gibt die ich persönlich gar nicht kenne...wenn ich online Kunden gewinne dann bekomme ich die viielleicht nie zu Gesicht....


  #11
Detreda

Offensichtlich habe mich nicht so deutlich ausgedrückt, wie es gedacht habe. Sobald du Geld von anderen entgegennimmst, um es beispielsweise zu traden, übernimmst du eine Tätigkeit, die einem zugelassenen Vermögensverwalter vorbehalten ist. Die einzige rechtliche Absicherung, die sich dir bietet, ist eine Zulassung zum Vermögensverwalter. Alles andere ist in Deutschland nicht erlaubt. Die Voraussetzungen dazu habe ich von der BaFin ja in meinem vorangegangenen Beitrag verlinkt.

Wenn du keine Zulassung als Vermögensverwalter hast, kannst du also nichts in diesem Bereich tun. Einzige mir bekannte Ausnahme: Du könntest beispielsweise für einen Hedgefonds traden. Das Konstrukt sähe dann so aus, dass der Fonds das Geld einsammelt, das gesamte Fondsvermögen auf jeweils kleinere Konten (i.d.R. 0,5 bis 2 Mio. Euro schwer) aufteilt und diese Konten durch Trader handeln lässt. Der einzelne Trader ist dann im Dienste des Fonds unterwegs und arbeitet als Freelancer für ihn. Dabei springen etwa 20 Prozent je Gewinn pro Quartal plus ein kleiner Prozentsatz vom Gesamtgewinn des Fonds sowie bei einigen Fonds Prozente von den Kickbacks für den Trader heraus.

Angenommen, die tradest dort ein Konto von einer Million und verdienst dort 100.000 Euro im Jahr, wären das 20.000 Euro Verdienst in Form der 20-prozentigen Provision. Gleichzeitig schreibt der Fonds in diesem Jahr eine schwarze Null - also keine Prozente für dich auf die Gesamtperformance. Bliebe noch die Option auf Kickbacks: Tausende Trades plus minus null hin- und her-drehen bringt eine Menge Holz.

Ansonsten könnte dich das hier noch interessieren:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Du kannst dem Verband ja auch einfach mal eine Mail schicken mit der Frage, wie man Vermögensverwalter wird. Bin gespannt, wie lang oder kurz die Antwort ausfiele.

Ansonsten: Deine anfangs gestellte Frage beschreibt eine in Deutschland illegale Tätigkeit. Das kannst du drehen und wenden, wie du willst.

  #12
OFFLINE   stony

Man muss wohl 2 Sachen auseinanderhalten:

1.die Erlaubnis, fremdes Vermögen zu verwalten

2.die Vereinbarungen mit dem Eigentümer des fremden Vermögens.

Zu 1.: offiziell als gewerblicher Vermögensverwalter tätig sein zu dürfen, wird sehr schwierig werden - wahrscheinlich Banklizenz oder ähnliches erforderlich. Aber: wenn ich von Frau X privat beauftragt werde, mich um ihr Vermögen zu kümmern und eine entsprechende Vollmacht bekomme, geht das m. E. niemand außer die beiden Betroffenen was an. Problematisch könnte aber die Honorierung werden - weil es dann heißen könnte, man übt das Ding gewerblich aus, also Qualifikationsnachweis und Erlaubnis nötig usw.

Zu 2.:wenn eine vernünftige Vereinbarung zwischen Vermögenseigentümer und Vermögensverwalter mit ausdrücklicher Benennung der Risiken getroffen wird, halte ich das Risiko der Haftung im Fall, dass die Kohle verballert wird, für relativ gering. Aber die Anwälte würden dann wahrscheinlich auf der Erlaubnis rumreiten, wenn man ein Honorar vereinbart hat.

Also - es sieht nicht gut aus.Verballert lieber die eigene Kohle, oder die der Bank, wenn sie euch noch welche gibt.....


Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)

  #13
OFFLINE   marc12

Ist diese Thema noch aktiv?

Gruß
M

  #14
OFFLINE   fuzzycontrol

was willst du wissen?

  #15
OFFLINE   stony

Hi alle,

kennt jemand die Fa. "Betterment Forex First" in Zürich? Die bieten managed accounts an, handeln über ActivTrades und man kann die laufenden Trades real time einsehen. Der Laden ist mir trotzdem nicht ganz geheuer. Hat jemand mehr Infos oder gar Erfahrungen damit?
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer