Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

NACHHALTIG PROFITABLES TRADEN

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
145 Antworten zu diesem Thema

  #141
OFFLINE   fiscalstreuner

*
BELIEBT

Ich mal wieder, Statusbericht kommt noch - wollte mal was aus dem Alltag schildern:

 

##############################

 

Aus dem Alltag eines diskretionären Traders:
 
- keine Indikatoren, nur reiner Chartanalyse
 
- FDAXmini 1 Tick - 5 Euro, mit max. 2 Kontrakten.
 
- Ziel Mindestens 1:1, in dem Bereich idr. 1 Position raus und Rest trailen oder Zielzone abwarten.
 
- Logische Stops, kein nachkaufen im Verlust usw.
 
 
Ausgangsbasis war die Analyse neues ATH, temporärer Abverkauf, Bestätigung Shortmodus und identifizierte Keylevelzone.
 
Daraus ergab sich letztendlich eine letzte Shortposition mit Ziel Keylevelzone.
 
Unter der Annahme das der Keylevelzone mehrmals getestet wird, wurden primär Longpositionen favorisiert, 
weil sie m.e. das grösstes Gewinnpotential entfalten könnten, solange der Keylevel nicht gebrochen wird
 
 
Trade 1: Short zum Keylevelzone WIN
 
Trade 2: Long am Keylevelzone WIN
 
Trade 3: Fortführung in Longrichtung LOSS(Kein SCREEN)
 
Trade 4: Long Position von Trade 3 in SHort gedreht Richtung Keylevelzone WIN
 
Trade 5: Longposition am Keylevelzone eröffnet WIN
 
Trade 6: Shortposition Richtung Keylevelzone WIN
 
Trade 7: Longposition am Keylevelzone WIN
 
Trade 8: Longposition am Keylevelzone LOSS
 
Trade 9: Shortposition Ziel Bruch Keylevelzone, weil Trade 8 ein Loss generierte und mir das als Indikation genügt um jetzt nur noch zu shorten. Nicht als Breakout 
sondern vorher logisch positionieren um dann mit Momentum die ultimative Bewegung ausreitzen.
 
Wie immer alles nur Wahrscheinlichkeiten, die aber lt. meiner Statistik eine relativ sichere Bank darstellt.
 
Alle Trades sind mit Risk und mögliche Ziele vermerkt.
 
 

Dateianhang


  • DaBuschi, marty, Scusi und 2 anderen gefällt das

  #142
OFFLINE   alexf82

auch wenn man hier leider 0,0 hinter die Kulissen schauen und man nichts verwertbares rausziehen konnte ....

 

was ist draus geworden? geschrottet? ;-)



  #143
OFFLINE   Netsrac

Hi Alex,

ich denke schon, dass man ein paar Informationen rausziehen kann - und sei es nur um zu lernen, wie es vielleicht nicht klappt. Dazu sollte man sich die Tradelevel anschauen, an denen der TO seine Limit- bzw. Stop-Orders platziert hat. Dann ist evtl. ein bisschen Rückschau im Chart notwendig, um zu sehen, wie er evtl. auf diese Levels gekommen ist. Ich denke, mit S&R wird man sich diesen Levels gut nähern können. Evtl. hilft auch das Markt- bzw. Volumenprofil bzw. relevante Umkehrpunkte (z.B. an Tageshochs und Tiefs). Nun schaut man sich an, was aus den Trades geworden wäre und verwertet diese Informationen für sein eigenes Trading. ;-)

Ergänzung: Ich persönlich denke, dass der 05.02. den TO so böse überrascht hat, wie einige andere auch. Vielleicht ging es deshalb hier nicht weiter.

Bearbeitet von Netsrac, 27 February 2018 - 17:35 Uhr,

  • Katakuja gefällt das

  #144
OFFLINE   fiscalstreuner

Einfache Geschichte, das Konto wurde gesperrt da ich mich nicht an die Regeln gehalten habe.

Was war passiert, es darf keine Overnightposition gehalten werden, Deadline ist 22.10; Am Matin Luther King Day war ich mit den Amis unterwegs und habe nicht drauf geachtet, das um 19.00 die Märkte schließen, ergo konnte ich meine Position nicht glatt stellen und da kam die rote Karte!:sick:

Konto gesperrt, Pech gehabt!

Dateianhang


Bearbeitet von fiscalstreuner, 27 February 2018 - 18:13 Uhr,


  #145
OFFLINE   alexf82

Hi Alex,

ich denke schon, dass man ein paar Informationen rausziehen kann - und sei es nur um zu lernen, wie es vielleicht nicht klappt. Dazu sollte man sich die Tradelevel anschauen, an denen der TO seine Limit- bzw. Stop-Orders platziert hat. Dann ist evtl. ein bisschen Rückschau im Chart notwendig, um zu sehen, wie er evtl. auf diese Levels gekommen ist. Ich denke, mit S&R wird man sich diesen Levels gut nähern können. Evtl. hilft auch das Markt- bzw. Volumenprofil bzw. relevante Umkehrpunkte (z.B. an Tageshochs und Tiefs). Nun schaut man sich an, was aus den Trades geworden wäre und verwertet diese Informationen für sein eigenes Trading. ;-)

Ergänzung: Ich persönlich denke, dass der 05.02. den TO so böse überrascht hat, wie einige andere auch. Vielleicht ging es deshalb hier nicht weiter.

 

das gebe ich dir natürlich Recht, man konnte in dieser Hinsichtschon etwas aus dem Thread ziehen und im letzten Post wurde ja zumindest mal versucht, es etwas zu erläutern.

Aber da der TO solche riesigen Sprüche geklopft hat etc. hatten wohl viele (mich eingeschlossen), ganz andere Erwartungen an diesen Thread, die in meinen Augen überhaupt nicht erfüllt wurden.

 

sei es wie es ist, mich hätte nur mal interessiert, was denn dabei raus gekommen ist. Vielleicht hast du Recht und er wurde, wie viele andere auch, an besagtem Tag eiskalt erwischt!



  #146
OFFLINE   traderdoc

"... das Konto wurde gesperrt, da ich mich nicht an die Regeln gehalten habe."

Tja, was soll man dazu sagen? "Pech gehabt", wäre da ja noch stark untertrieben.
Wenn man was vom nachhaltigen Traden erzählen will, dem sollte das eigentlich
eher ins Reich des Unvorstellbaren gehören.

Aber man lernt immer wieder dazu.

Viel Erfolg trotzdem weiterhin.

traderdoc
  • easyrider gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer