Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Was intelligente Trader aus der Kunst lernen können !

- - - - - Psychologie Behavioral Finance Verhaltensökonomie

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
7 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   winter

Ich möchte dieses Thema aus einer früheren "Gruppe" hier wieder aufgreifen.

Der Screenshot zeigt den damaligen ersten Eintrag.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  100.3K   0 Anzahl Downloads

Den darin aufgeführen Link poste ich hier nochmal...

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Im Grunde genommen habe ich einen alten Thread von mir gesucht, bei dem es damals bevor es in aller Munde war um Behavioral Finance ging. 

 

Behavioral Finance ist ein finanzwissenschaftlicher Ansatz, der traditionelle wirtschaftswissenschaftliche Untersuchungsmethoden mit Methoden der Psychologie verbindet. Behavioral Finance könnte man – wenig anschaulich – mit »Verhaltensökonomie « übersetzten.

 

Die FAZ hatte schon 2001 darüber berichtet:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Der besagte Thread wurde wohl damals gelöscht hier, denn es gab massives "Störfeuer" eines Mitglieds bzgl. dieses Threads. Mancher fühlt sich halt schon angegriffen, wenn er nur einen Titel liest. Nun denn, da ich scheinbar grad persönlich selber irgendwie in dieser Sache involviert bin, habe ich mich an das Interesse vieler damaliger Mitglieder erinnert. 

 

Ich hoffe das läuft heute ein wenig entspannter und intelligenter ab. 

 

Der obige erste Beitrag aus der Kunst beschreibt den Umstand, den sich ein Trader manchmal ausgesetzt sieht, sicherlich ganz gut.

Hinweis, der Artikel ist noch verfügbar und passt heute besser in die Zeit denn je.

Warum ?

Die Themen Beschleunigung und Entschleunigung sind ja in unserer Gesellschaft - wenn ich es richtig mitkriege - ja grade oder immer noch oder wieder auf der Tagesordnung. Fast ständig wird eine neue Methode durch die Medien gejagt, wie es denn nun am besten ginge.

 

Problem: die Leute beschleunigen und optimieren wie verrückt, was aber - wie man immer wieder feststellt - nahezu das Gegenteil bewirkt.

 

Als Trader will man unabhängig werden/sein oder bleiben, und seine eigene Geschwindigkeit "fahren".

 

Aber was wenn die ganze Sache plötzlich im Kopf komplett zum Erliegen kommt. 

 

Was ist die Lösung?

Blumenwiese und VW Bus oder Kampf und Krampf bis man mit dem Rücken zur Wand steht?


Bearbeitet von winter, 03 January 2018 - 12:53 Uhr,


  #2
OFFLINE   winter

@ping ich habe hier deine Frage bzw. deinen Post nochmal eingefügt.

 

Hast du eine innere Analyse gemacht und ein Ergebnis gefunden (Schlüsselerlebnis) wobei dein Selbstvertrauen nachgelassen hat?

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Ja, manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nur gut bin, wenn ich - auch im Leben - mit dem Rücken zur Wand stehe und ich kämpfen muss....momentan scheine ich so in einer Komfortzone zu sein, dass ich jeglichen Kampfgeist, oder wie man es nennen mag, verloren habe.

 

Mehr weiss ich grad auch nicht, obwohl ich mich ja mit Psychologie- was das Traden betrifft - befasse.



  #3
OFFLINE   ping

verschobener Beitrag:

 


 

winter, on 03 Jan 2018 - 11:41, said:

Please Login or Register to see this Hidden Content




Das zeugt jedenfalls von Selbstvertrauen, das mir gerade komplett abhanden gekommen zu sein scheint. Ich traue mich momentan nicht mal den Kauf oder Sell Button zu drücken. Nicht mal meine Automatik traue ich mich einschalten. Ich habe grad schon Angst vorm Verlieren, wenn ich nur dran denke...Irre, das habe ich noch nie erlebt in dieser Heftigkeit. 

 

Ich hab ja auch schon mal den einen oder anderen Tausender versenkt, aber nach ein paar Tagen hat man das überwunden und dann geht es weiter. Das ist lange her, aber jetzt - selbst mit positiven Ergebnis für 2017 - hab ich grad massive Probleme überhaupt irgendwo einzusteigen. Ich liege praktisch im "Kopf" schon falsch wenn ich nur dran denke.

 

Das wollte ich mal sagen, denn zum Nachhaltigen Profitablen Traden brauchst du echt Selbstvertrauen und die sprichwörtlichen "Eier", wenn du 1 Pkt = € 10+ tradest. 

 

Ich kann ihn voll und ganz verstehen, denn manchmal hat man die Schnauze voll mit dem Gefiesel, da will man mal Geld sehen und zwar zackig....ich hab das mal ne zeitlang sehr erfolgreich gemacht, bis ich merkte, das ich mit der Zeit (nach einigen Verlusten) immer nervöser und gereizter wurde, weil ich ständig perfekt treffen wollte bzw. musste. 

 

Jedenfalls ich lasse im Moment die Finger vom Traden, denn wie es scheint bin ich mental und emotional in der "Handelssache" vollkommen aus dem Tritt geraten, ohne das ich einen einzigen Trade gemacht habe....ich kann einfach grad nichts Wirkliches in dieser Sache initiieren. WTF

 

Hut ab für diesen Beitrag und deine Entschlusskraft das Trading vorerst einzustellen.

 

Hast du eine innere Analyse gemacht und ein Ergebnis gefunden (Schlüsselerlebnis) wobei dein Selbstvertrauen nachgelassen hat?

 

 

sehr gute Idee mit dem neuen Thread.

 

Der Beitrag aus der "Frankfurter Allgemeine" ist sehr interessant, danke dafür.

 

 

 

Ja, manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nur gut bin, wenn ich - auch im Leben - mit dem Rücken zur Wand stehe und ich kämpfen muss....momentan scheine ich so in einer Komfortzone zu sein, dass ich jeglichen Kampfgeist, oder wie man es nennen mag, verloren habe. Mehr weiss ich grad auch nicht, obwohl ich mich ja mit Psychologie- was das Traden betrifft - befasse.

 

Eine von vielen möglichen Ursachen könnte darin begründet liegen, dass du ein (sagen wir: wichtiges) Etappenziel erreicht hast und das nächste noch nicht ganz klar definiert ist. Ohne klares Ziel - kein Ansporn. Nutze doch die Auszeit, um dir deine eigene Belohnung zu kreieren, die du dir gönnst, wenn du dein neues realistisches Ziel erreicht hast. Und träume, wann immer es geht davon.


  • €urix und winter gefällt das
8(| In Wirklichkeit  *_* ist die Realität ganz anders!  8(|    8(| ¡sɹəpuɐ zuɐɓ ʇıəʞɥɔıๅʞɹıM əıp ʇsı  *_* ʇəɐʇıๅɐəଧ ɹəp uI  8(|

  #4
ONLINE   €urix

Das Problem das der innere Antrieb zum traden fehlt oder verloren geht, kenne ich und vielleicht die meisten anderen Trader auch, das ist nix neues. Wenn du vom traden Leben musst ist das ein nicht zu unterschätzendes Problem.

Wenn ich aufstehe und mich an den Rechner setze und so empfinde, dann werden meine Ergebnisse schlechter. Das habe ich im Laufe der Jahre immer wieder mal gehabt. Wenn es mich also "nervt" am Rechner zu sitzen, dann lass ich es einfach.

Wenn du jedoch davon Leben musst hast du, denke ich mal, einen inneren Antrieb den du als Hobbytrader wie ich nicht hast und deshalb hält man als Vollzeittrader solche Phasen auch öfter und länger durch. Werden die Ergebnisse aber signifikant schlechter sollte man über ein oder zwei Wochen Urlaub nachdenken. Statt traden spazieren gehen, ich bevorzuge den Wald oder wenn du am Meer lebst den Strand um seine innere Batterie wieder aufzuladen und die angelaufenen Probleme lösen. Weitertraden bringt nur Verluste und wer will das schon.


  • DaBuschi, winter und ping gefällt das

KLICK MICH und MICH und wenns leicht geht MICH AUCH NOCH :Whistle:

Ich kann auch ohne Alkohol lustig sein, aber sicher ist sicher ;D 


  #5
OFFLINE   winter

@ping - sehr gut erkannt...ich bin momentan - nach dem Etappenziel - wirklich in einer Umbruchsphase, die ich scheinbar lieber in absoluter Harmonie (ein Trader muss ja mit Disharmonie leben können) vollziehe....Tatsache ist: ich werde nach gut 4,5 Jahren Aufenthalt in FUE weiterziehen....nächstes Ziel ist Marrokko...heute ist ja für digitale Nomaden an vielen Plätzen für die Infrastruktur gesorgt....war ja früher nicht so..hier eine Seite für Leute, die sich auf den Weg machen wollen......

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Ich nehme also für mich an, dass ich mir das "weisse Blatt" nicht durch mögliche Verluste oder "weniger gute Entscheidungen" kaputt machen will.....was sicherlich Schwachsinn ist, aber da ich mich in dieser Hinsicht kenne, weiss ich auch, wie ich mich immer noch und ab und zu "zerfleischen" kann, wenn ich meinen Plan (an deinem neuen Ort fängst du NEU an, etc )nicht einhalte....

 

@€urix - ja, stimmt auch, ich empfinde den Rechner grade ( obwohl ich hier schreibe, was ja zur Heilung beitragen soll oder als Ersatz für das Traden dient) als Last bzw. nervt es mich, dass ich mir davon keine Auszeit nehmen kann, obwohl mich eigentlich niemand davon abhält. 

 

Alles in allem sind das Zutaten die dem Traden nicht wirklich zuträglich sind. Das Wetter hier in MUC oder in ganz Deutschland tut sein übriges....Katastrophe...aber wem sag ich das ?

 

Der Thread ist durchaus dazu gedacht, dass sich hier Leute mit ähnlichen Träumen oder Problemen austauschen. 

 

Um den Bezug zur Kunst wieder herzustellen, habe ich folgendes anzufügen:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  204.28K   0 Anzahl Downloads


Bearbeitet von winter, 03 January 2018 - 14:31 Uhr,

  • €urix, Scusi und ping gefällt das

  #6
OFFLINE   DaBuschi

Alles in allem sind das Zutaten die dem Traden nicht wirklich zuträglich sind. Das Wetter hier in MUC oder in ganz Deutschland tut sein übriges....Katastrophe...aber wem sag ich das ?

 

Korrekt. Wem sagst Du das? Ich wohne 60km westlich von MUC und hier stürmts und pisst es...... ;D


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #7
OFFLINE   DaBuschi

Zu Deinem beschriebenen Problem - ich kenn das auch. Mir fehlte eine ganze Zeit lang die Motivation. Deshalb war ich auch ein paar Jahre weg. Im Moment ist sie wieder da, aber auch ich fühle mich aktuell verunsichert. Hab noch nicht einen Trade gemacht und steige erst nächste Woche wieder ein. Ich geh davon aus, dass das Gefühl der Unsicherheit mit dem ersten Trade schwindet. Wieder im Markt sein, ist für mich das Entscheidende, dann bekomme ich auch wieder ein Gefühl dafür.

 

Bei mir ist die lange Trading-Pause dafür ursächlich verantwortlich. Letzter Handelstag am 20.12., nächster Handelstag 08.01. ist halt schon ne lange Zeit.

 

Am Ende musst Du Deinen Weg dort raus finden und das wirst Du auch. Dadurch wirst Du gestärkt aus der Sache hervorgehen. Viel Erfolg dabei.


  • €urix gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #8
OFFLINE   Hari

Soll keiner sagen, hier ist kein wertvoller Content

Please Login or Register to see this Hidden Content



Dateianhang





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer