Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Witziges zwischendurch

* * * * * 2 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
420 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   matsf

Hier können wir ja allerlei lustiges sammeln...

Ein super Video:
Österreich, wir kommen !!!!

;D

Please Login or Register to see this Hidden Content


Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #2
OFFLINE   matsf

Entlassen

Warum ich meine Sekretärin entlassen habe:

Vor zwei Wochen hatte ich meinen 45. Geburtstag, und ich fühlte mich ohnehin nicht sehr wohl. Ich ging zum Frühstück und wußte, dass meine Frau sehr nett sein würde, "Alles Gute" sagen würde und vielleicht ein kleines Geschenk für mich hatte. Sie sagte nicht mal "Guten Morgen", schon gar nicht "Alles Gute". Ich sagte mir, na gut, so sind eben die Frauen. Aber die Kinder haben es sicher nicht vergessen.

Die Kinder kamen, sagten auch kein Wort und ließen mich völlig links liegen. Als ich mich auf den Weg ins Büro machte, fühlte ich mich ziemlich niedergeschlagen. Ich ging durch die Eingangstür und Agnes, meine Sekretärin, kam auf mich zu. "Alles Gute zum Geburtstag, Chef!"

Danach fühlte ich mich schon ein bißchen besser, wenigstens einer hatte sich erinnert. Ich arbeitete bis mittags. Pünktlich um zwölf klopfte Agnes an meine Tür und sagte: "Wissen sie, es ist so ein schöner Tag und es ist Ihr Geburtstag, lassen sie uns doch Mittagessen gegen, nur sie und ich!"

Ich antwortete: "Das ist die beste Idee, die ich heute gehört habe." Also gingen wir. Wir gingen nicht in unser übliches Lokal, sondern wir fuhren auf's Land zu einem kleinen gemütlichen Restaurant um ein wenig Privatsphäre zu haben. Wir tranken zwei Martinis und erfreuten uns an dem hervorragenden Essen.

Auf dem Weg zurück ins Büro sagte Agnes: "Wissen sie, heute ist so ein schöner Tag und es ist ihr Geburtstag, wir müssen doch nicht ins Büro zurückfahren, oder?"

"Nein, müsssen wir nicht", antwortete ich.

"Dann fahren wir doch zu mir, in meine Wohnung" schlug Agnes vor. Als wir in ihrem Appartment ankamen, tranken wir einige Martinis und rauchten gemütlich eine Zigarette.

Agnes sagte: "Wenn es Sie nicht stört, würde ich mir gerne etwas Gemütlicheres anziehen. Ich geh nur schnell ins Schlafzimmer und bin gleich wieder da."

Ich brachte nur ein erregtes "Sicher, tun sie nur" heraus und sie verschwand im Schlafzimmer.

Nach einigen Minuten kam sie wieder heraus,trug eine Geburtstagstorte in den Händen,gefolgt von meiner Frau, den Kindern und alle sagten "Happy Birthday".

Und ich saß auf der Couch und hatte außer meinen Socken nichts mehr an.
  • Rainbowtrader, Etags, Pip Pip Hurra und einem anderen gefällt das
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #3
OFFLINE   matsf

Stressabbau am Arbeitsplatz

Haben Sie bei der Arbeit auch manchmal die Schnauze so richtig voll? Sie haben sich geärgert und wissen nicht, wo Sie Ihre Wut mal so richtig auslassen können? Die nachfolgende kleine, feine Episode aus meinem Leben soll Ihnen helfen, Ihren Ärger Luft zu machen und vor allen Dingen noch ein wenig Spass dabei zu haben.
Stressabbau Erster Akt

Also, es begann eigentlich ganz einfach: Ich saß im Büro, wollte einen Kunden anrufen und wählte seine Nummer. Ein Teilnehmer meldete sich und ich sagte: Guten Tag, mein Name ist Karsten Schmidt, ich würde gerne mit Herbert Müller sprechen. Daraufhin wurde der Hörer einfach aufgeknallt. Ich war fassungslos, wie konnte jemand nur so unhöflich sein.

Ich verglich die Nummer nochmal mit meinem Adressbuch und stellte fest, dass ich nur eine Ziffer vertauscht hatte. Ich rief also nochmal die falsche Nummer an, wartete bis der Ignorant sich meldete und brüllte in den Hörer: Sie sind ein Arschloch! und knallte dann ebenfalls den Hörer auf.

Danach fühlte ich mir wirklich besser. Ich nahm den Zettel, schrieb Arschloch hinter die Nummer und legte ihn in meine Schublade. Nun, immer wenn es mir schlecht ging oder ich mich geärgert hatte, rief ich das Arschloch an, brüllte in den Hörer und legte sofort wieder auf. Ein gigantisches Gefühl.

Am Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein Nummernerkennungssystem ein. Ich war ziemlich geschockt, wie sollte ich so unerkannt meine Anrufe weiterführen können. Ich überlegte und überlegte und rief abermals das Arschloch an und sagte: Guten Tag, ich rufe von der Telefongesellschaft an, sind Sie mit dem Nummernerkennungssystem bereits vertraut? Das Arschloch sagte nein, und ich brüllte in den Hörer: Weil Sie ein Arschloch sind! Damit war meine Welt wieder in Ordnung.
Stressabbau Zweiter Akt

An einem schönen sonnigen Tag fuhr ich in die Stadt zum Einkaufen. Viele Parkplätze waren belegt. Ich sah eine Frau, die unglaublich lange brauchte, um ihr Auto aus einer Parklücke rückwärts herauszufahren, aber ich entschloss mich, zu warten, in Aussicht auf einen schönen Parkplatz. Plötzlich kam von der anderen Seite ein schwarzer BMW angerast und schnappte mir den schönen Parkplatz vor der Nase weg. Ich stieg aus und war sehr wütend und rief dem Fahrer zu, dass dies mein Parkplatz sei. Er ignorierte mich vollkommen und ging einfach weg. So ein Arschloch.

Doch dann entdeckte ich ein Schild hinter seiner Scheibe, dass er den Wagen verkaufen wollte. Zu meiner Freude hatte er seine Telefonnummer und seinen Namen draufgeschrieben. Nun hatte ich schon zwei Arschlöcher, die ich anrufen konnte, wenn ich mich über etwas geärgert hatte. Was für ein königlicher Spass.

Nach einer Weile war es nicht mehr so schön, bei den Arschlöchern anzurufen und ich wollte mal etwas Neues ausprobieren. Ich rief also Arschloch 1 an und brüllte in den Hörer: Sie Arschloch! und legte dann aber nicht auf. Er sagte: Unterlassen Sie diese Anrufe! Ich sagte: Nein! Er fragte: Wo wohnen Sie? Ich antwortete: Ich wohne in der Gustav-Heinemann-Strasse und heiße Bruno Bauer. Mein schwarzer BMW steht vor der Tür. Das Arschloch sagte: Lauf Dich schon mal warm, Kumpel, ich komme gleich vorbei.

Dann rief ich das zweite Arschloch an und brüllte wieder meinen Spruch in den Hörer und legte auch hier nicht auf. Bruno Bauer fragte auch mich: Wer bist Du, Du Penner, lass die Schei**e bleiben. Ich sagte, dass wir uns gleich kennenlernen würden, denn ich würde bei ihm vorbeikommen. Prima, sagte er, dann kann ich Dir ja gleich mal richtig auf's Maul hauen für Deine Unverschämtheiten. Ich sagte ihm, dass ich mich darauf freuen würde.

Dann rief ich bei der Polizei an und sagte, dass mein Name Bruno Bauer sei und ich in der Gustav-Heinemann-Strasse wohnen würde. Ich würde von meinem schwulen Freund bedroht und der stehe schon vor der Tür, um mich umzubringen. Dann fuhr ich zur Gustav-Heinemann-Strasse und sah zu, wie die beiden Arschlöcher sich richtig vermöbelten, bis die Polizei kam und beide festnahm.
  • Rainbowtrader, Etags und jrcpitcher gefällt das
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #4
OFFLINE   matsf

*
BELIEBT

Der ist absolut genial:

Der Liebhaber

Eine Frau hat immer Besuch von ihrem Liebhaber, während ihr Mann bei der Arbeit ist. Eines Tages versteckt sich der neunjährige Sohn im Schrank um zu beobachten, was die beiden denn so machen.

Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause und die Frau versteckt auch ihren Liebhaber im Schrank:

Der Sohn: "Dunkel hier drinnen."
Der Mann (flüstert): "Stimmt."
Der Sohn: "Ich hab einen Fußball."
Der Mann: "Schön für Dich."
Der Sohn: "Willst Du den kaufen?"
Der Mann: "Nein, vielen Dank!"
Der Sohn: "Mein Vater ist draußen!"
Der Mann: "OK, wie viel?"
Der Sohn: "250 Euro."

In den nächsten Wochen passiert es nochmal, dass der Sohn und der Liebhaber im gleichen Schrank enden.

Der Sohn: "Dunkel hier drinnen."
Der Mann (flüstert): "Stimmt."
Der Sohn: "Ich hab Turnschuhe."
Der Mann (in Erinnerung, gedanklich seufzend): "Wieviel?"
Der Sohn: "500 Euro."

Nach ein paar Tagen sagt der Vater zum Sohn: "Nimm deinen Fußballsachen und lass uns eine Runde spielen."
Der Sohn: "Geht nicht hab ich alles verkauft!"
Der Vater: "Für wie viel?"
Der Sohn: "Für 750 Euro."
Der Vater: "Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betrügst, das ist viel mehr als die Sachen gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten in die Kirche bringen!"

Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche, setzt ihn in den Beichtstuhl und schließt die Tür.

Der Sohn: "Dunkel hier drinnen."
Der Pfarrer: "Hör auf mit der Schei**e!"
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #5
OFFLINE   matsf

Fax

Ein Geschäftsmann sendet ein Fax an seine Frau.

An meine liebe Ehefrau,

Du verstehst sicherlich, dass ich gewisse Bedürfnisse habe die Du, nun da Du 54 Jahre alt bist, nicht mehr befriedigen kannst.

Ich bin sehr glücklich mit Dir und schätze Dich als eine gute Ehefrau. Deshalb hoffe ich, dass Du es nicht falsch verstehen wirst, wenn Du nach diesem Fax wissen wirst, dass ich mit Vanessa, meiner 18-jährigen Sekretärin, im Hotel Comfort Inn sein werde.

Aber sei nicht beunruhigt. Ich werde vor Mitternacht wieder zuhause sein.

Als der Mann nach Hause kommt findet er auf dem Esszimmertisch folgenden Brief:

Mein lieber Ehemann,

ich habe Dein Fax erhalten und danke Dir sehr für Deine Ehrlichkeit.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Dich daran erinnern, dass Du mittlerweile auch 54 Jahre alt bist.

Gleichzeitig möchte ich Dich darüber informieren, dass, während Du diesen Brief liest, ich mit Michel, meinem Tennislehrer, der wie Deine Sekretärin auch 18 Jahre alt ist, im Hotel Fiesta sein werde.

Als erfolgreicher Geschäftsmann und mit Deinen exzellenten Kenntnissen in Mathe, verstehst Du natürlich, dass wir in der gleichen Situation sind. Jedoch mit einem kleinen Unterschied:

18 geht öfter in 54, als 54 in 18! Und darum, konsequenterweise, brauchst Du vor morgen früh nicht mit mir zu rechnen!

Einen dicken Kuss von Deiner Frau, die Dich wirklich versteht.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #6
OFFLINE   matsf

Die Regeln beim Schlafzimmergolf

1. Jeder Spieler sollte seine eigene Ausrüstung für das Spiel, normalerweise einen Schläger und zwei Bälle bereitstellen.
2. Die Benutzung des Golfkurses muß vom Eigentümer des Lochs genehmigt werden.
3. Anders als beim Golf im Freien, ist das Ziel, den Schläger ins Loch zu bekommen und die Bälle draußen zu behalten.
4. Für ein erfolgreiches Spiel sollte der Schläger einen festen Stiel haben. Kurseigentümern ist es erlaubt, die Stielhärte zu überprüfen, bevor das Spiel beginnt.
5. Golfkurseigentümer behalten sich das Recht vor, die Schlägerlänge zu beschränken, um Schaden am Loch zu vermeiden.
6. Das Ziel des Spieles ist es, so viele Schläge wie notwendig auszuführen, bis das Loch voll und der Eigentümer zufrieden ist. Das vorzeitige Abbrechen des Spiels kann dazu führen, dass dem Spieler die Lizenz entzogen wird.
7. Es wird als unhöflich betrachtet, das Loch sofort bei der Ankunft zu spielen. Erfahrene Spieler erforschen zuerst die Hügel und Bunker des Golfkurses.
8. Spieler sind davor gewarnt, keine anderen Golfkurse zu erwähnen, auf denen sie gespielt haben, oder gegenwärtig spielen. Es wird berichtet, dass aufgebrachte Kurseigentümer die Ausrüstung des Spielers aus diesem Grund beschädigt haben.
9. Bei vielen Kursen ist seit einigen Jahren ein Regencape als Standardausrüstung erforderlich.
10. Spieler sollten nicht annehmen, daß der Kurs jederzeit spielbar ist. Spieler könnten enttäuscht sein, wenn der Kurs vorläufig wegen Wartungsarbeiten geschlossen hat. Es wird empfohlen, in einer solchen Situation äußerst taktvoll zu sein. Fortschrittlichere Spieler finden alternative Spiele.
11. Spieler sollten sicherstellen, daß ihr Spiel gut geplant ist, besonders wenn sie einen neuen Kurs zum ersten Mal spielen. Ehemalige Spieler können zornig werden wenn sie entdecken, dass ein Anderer auf dem Golfkurs spielt, den sie für einen privaten Kurs hielten.
12. Der Eigentümer des Kurses ist für das Beschneiden von Büschen verantwortlich, die die Sichtbarkeit vom Loch reduzieren können.
13. Spielern wird unbedingt dazu geraten, die Erlaubnis vom Eigentümer einzuholen, bevor sie versuchen den Golfkurs von hinten zu spielen.
14. Langsames Spiel ist ratsam, jedoch sollten die Spieler darauf vorbereitet sein, auf verlangen des Kurseigentümers das Tempo zu erhöhen.
15. Es wird als eine hervorragende Leistung betrachtet, dasselbe Loch mehrmals hintereinander in einem Spiel zu spielen, wenn es die Zeit erlaubt.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #7
OFFLINE   matsf

Vielleicht zwischendurch ein ernstes Wort zu diesem Thema:
ES SIND WITZE !!


Also, bitte faßt diese Beiträge auch so auf. Nicht zu ernst nehmen.
Falls sich jemand beleidigt oder angegriffen fühlt, bitte bei mir melden, und ich werde den/die entsprechenden Beiträge in Absprache mit dem Admin SOFORT löschen.

Jetzt aber weiter im Takt...
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #8
OFFLINE   Divecall

Die Strassen sind für alle da.... ;)

Dateianhang

  • Angehängte Datei  050.JPG   15,3K   421 Anzahl Downloads

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #9
OFFLINE   Divecall

Das ist auch gut...
  • bretlee und forexfreak gefällt das

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #10
OFFLINE   Divecall

Oder der... ;D

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #11
OFFLINE   Divecall

Einer geht noch...

Dateianhang


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #12
OFFLINE   Divecall

Den habe ich vergessen (Für alle Papa´s):

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #13
OFFLINE   Divecall

*
BELIEBT

Die letzte Hilfe...mal anders.
  • Divecall, Wödmasta, bitzzer und 30 anderen gefällt das

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #14
OFFLINE   Divecall

Nachruf an einen amerikanischen Präsidenten! RIP:-*

Dateianhang


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #15
OFFLINE   Divecall

Zwischen Basket und irren Ivan...

Etwas Völker-Verständigung zwischen D und A. Cordoba - Was wirklich geschah - Die Wahrheit:welldone:


(vergesst nicht, die Lautsprecher anzuschalten;))

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #16
OFFLINE   Johnny P

Eingefügtes Bild

  #17
OFFLINE   Divecall

In den Hauptrollen: Jürgen Drews und Roberto Blanco ...

Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Und da steht weiter ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, daß sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe.

Dateianhang


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #18
OFFLINE   matsf

HILFE!!!!

Ist zwar schon alt, aber immer wieder gut:

Bavarianpulpfiction.

Please Login or Register to see this Hidden Content


Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #19
OFFLINE   Divecall

Mal wieder etwas zu lachen:

Es war einmal ein Schäfer, der in einer einsamen Gegend seine Schafe hütete. Eines Tages fuhr ein nagelneuer Audi TT, eine riesige Staubwolke hinter sich bildend, durch die Gegend und hielt direkt neben ihm.

Der Fahrer des TT, ein junger Mann im Brioni-Anzug, Cerutti-Schuhen, Ray-Ban-Sonnenbrille und einer YSL-Krawatte stieg aus und fragte ihn: "Wenn ich errate wie viele Schafe Sie haben, bekomme ich dann eins?"

Der Schäfer schaute den jungen Mann an, dann seine friedlich grasenden Schafe, und sagte ruhig: "In Ordnung."

Der junge Mann parkt den TT, verbindet sein Notebook mit dem Handy, geht im Internet auf eine NASA-Seite, scannt die Gegend mit Hilfe seines GPS-Satellitennavigationssystems, öffnet eine Datenbank und 60 Excel-Tabellen mit einer Unmenge Formeln.

Schließlich druckt er auf seinem Hi-Tech-Minidrucker einen 150-seitigen Bericht, dreht sich zu dem Schäfer um und sagt: "Sie haben hier exakt 1586 Schafe."

Der Schäfer sagt: "Das ist richtig! Suchen Sie sich ein Tier aus."

Der junge Mann nimmt ein Tier und lädt es in den TT ein.

Der Schäfer schaut ihm zu und sagt: "Wenn ich Ihren Beruf errate, geben Sie mir das Tier dann zurück?"

"Klar, warum nicht", antwortet der junge Mann.

"Sie sind Unternehmensberater."

"Das ist richtig. Woher wissen Sie das?"

"Sehr einfach", sagt der Schäfer, "erstens kommen Sie hierher, obwohl Sie niemand gerufen hat, zweitens wollen Sie ein Schaf als Bezahlung haben dafür, dass Sie mir etwas sagen, was ich ohnehin schon weiß und drittens haben Sie keine Ahnung von dem was ich mache. Und jetzt geben Sie mir bitte meinen Hund wieder!"

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #20
OFFLINE   Divecall

Mann und Frau heiraten. In der Hochzeitsnacht sagt der Mann: "Egal was passiert, Du darfst niemals die erste Schublade meines Nachttischschrankes öffnen !"

Nach 20 Ehejahren hat die Frau die Schnauze voll und öffnet beim Saubermachen die Schublade.

Sie findet 3 Eier und 20.000 Euro.

Entschlossen beichtet Sie Ihrem Ehemann die Wahrheit als er von Arbeit nach Hause kommt:

"Du, hör zu, ich habe die Schublade geöffnet"

Er schluckt.

"Aber was ich gefunden habe, war nicht weiter schlimm."

Er sagt daraufhin: "Du warst ehrlich zu mir, also will ich Dir auch die Wahrheit sagen...Jedesmal wenn ich Dich betrogen habe, legte ich ein Ei in die Schublade !"

Da sagt die Frau: "Nun gut, 3 Eier in 20 Jahren kann ich wohl verzeihen. Und die 20.000 Euro ?"

Sagt der Mann: "Jedesmal wenn die Schublade voll war, habe ich die Eier verkauft..."

;) :o

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 






0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer