Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Mein Weg

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
23 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   traderdoc

@winter, das sehe ich genauso, Ich habe hier zwar langsam ein Gespür entwickelt, wann man und wen man und was man kritisch hinterfragen kann.

Und selbst dann, laufen meistens die Hinterfragungen entweder ins Leere oder man wird dann schnell als Threadzerstörer, Zumüller oder Userverkrauler

etc. beschimpft. Das ist ein Lieblingsgebiet so mancher User hier.

Nein, ich denke auch, was ist an einer (kritischen) Hinter- oder Befragung per se so abwägig? Nichts! Außer der Befragte, hat keinen Bock zu antworten, hat was

zu verschleiern oder will aus anderen nichtigen Gründen die Antwort verweigern. Nur in der Kommunikation spielt die Frage als solche nun mal eine existentielle Rolle.

Scheinen aber Einige, noch lernen zu müssen.

 

Freuen wir uns auf Ostern!

 

traderdoc


  • winter, denis und asfranz gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #22
OFFLINE   winter

Ich habe hier zwar langsam ein Gespür entwickelt, wann man und wen man und was man kritisch hinterfragen kann.

 

Wer an sich selber den Anspruch hat besser zu werden ( und das war oder ist ja wohl die Absicht des Threaderstellers ), der muss sich von Zeit zu Zeit kritisch hinterfragen oder hinterfragen lassen. Wer damit nicht umgehen kann, der dürfte - meiner Meinung nach - auch keinen anhaltenden Erfolg haben. Schon garnicht in diesem Spiel hier....persönliches Wachstum und Fortschritt kommt nur, wenn man sich auch etwas tiefer mit sich auseinandersetzt. Dieses "ich will besser werden und Disziplin, etc." ist alles zu seicht, als dass es einen Fortschritt bringt....UND was viele Neulinge oder meinetwegen auch sogenannte Trader nicht wirklich verstehen oder vielleicht verstehen wollen, ist, dass man von den anderen Fehlern oder Erkenntnissen lernen kann oder sollte. Dazu bedarf es aber Einsicht und das Zurückstellen des Ego´s (upps schon wieder das Ego auf der Leiter). Wenn man also schon beim kleinsten Gegenwind die Segel streicht, dann verliert man zum einen den Glauben an sich und zum anderen wird man unglaubwürdig und in "the long run" auch vor sich selbst.

 

All das Geschreibe vom Journal usw. hat keinen Sinn, wenn man nur die Zahlen der Einstiege, etc. hinschreibt....VIEL WICHTIGER ist die Sache mit der Disziplin in die Tat umzusetzen. Soll heissen, beschäftige dich mit deiner psychologischen Verfassung, etc. Da wird man zwangsläufig auf die innere fehlende Ruhe und auf das ständige Gedankenkarussell stossen. Diese fehlende Ruhe und das Karrussel- egal wie schon bunt man sein Journal zeichnet - sind es die den Erfolg verhindern. Nichts anderes !

 

Die Technik eine Linie zu ziehen kann jeder "Affe" doch die Ruhe im Kopf auf Dauer zu behalten, das ist die Kunst des Tradens und des kontinuierlichen Profits. 

Verlust oder Gewinn spielen dabei keine Rolle.

 

Alles andere ist meines Erachtens - und ich spiele diese Spiel seit fast 1995 oder so...komplette Zeitverschwendung. Mentale Stärke, der Glaube an die Möglichkeit der Veränderung und das Wissen, das ein solcher Prozess der Veränderung Zeit braucht ist das Geheimnis des Erfolgs. Es bringt aber nichts, dass im Buch zu lesen. Das Leben lehrt einem ob man einen Fortschritt macht oder nicht. Theorie und Praxis...

 

Kein Mensch braucht die NEWS, das letzte super tolle Tool oder sonstwas....je weniger desto besser....jedenfalls ist man als Retailer besser ohne den Schnick Schnack dran. 

 

UND - hier noch eins für den Threadersteller - das du den anderen mit dem Rückzug ( das gilt für alle, die sich hier kurz absondern ) die Möglichkeit nimmst von deinen Fehlern, wenn man es so nennen mag, zu lernen, steht auf einem anderen Blatt. 


  • traderdoc und asfranz gefällt das

  #23
ONLINE   John31

*
BELIEBT

Hallo,

 

ich gebe Dir vollkommen Recht.

Da ich die vergangenen Tage doch etwas mehr Zeit zum nachdenken hatte, bin ich zu dem Entschluss gekommen - Rückzug ist keine Option.

Ich werde aber das Journal so ähnlich führen wie Kata und Marty ,wenn sie nichts dagegen haben.

Ich bin beruflich Vollzeit eingespannt und da ist es wohl eher machbar am Wochenende ein Fazit zu ziehen.

 

Mein Ziel sind 1% pro Handelstag.Ich bin aus zeitlichen Gründen vorwiegend im 4 Stunden-Chart unterwegs, daher schon sind die 1% nicht täglich machbar. Für mich zählt das Monatsergebnis.

Ich muß aber auch erst schauen wie es so funktioniert.Natürlich habe ich im Demo getestet ,da lief auch alles ganz easy. Ich finde Real ist doch was anderes..

Ich habe am 19.02.2018 mein Konto neu kapitalisiert mit 1200€.

Meine oberste Priorität- kein Margincall,

Und wenn ich wegen meinem %- Ziel eines besseren belehrt werde, dann ist das so. Wichtig ist Ruhe bewahren und durchhalten.

So dann schauen wir mal was die nächste Woche bringt.

 

Wünsche allen noch einen angenehmen Sonntagabend und eine gute Woche.

Bis dann.


  • MANDL2007, marty, PaperMaker79 und 3 anderen gefällt das

  #24
ONLINE   John31

Kleines Update für die vergangene Woche

 

Diese verlief sehr gut

gleich am Montag gut erwischt

AUD/YEN long bei 82.08 +112Ausstieg zu zeitig

weiter

Gold long bei 1331 bei 1341 raus - auch zu zeitig

EUR/USD long bei 1.2284 TP 1.2365

DAX short +85

 

Ergebnis gesamt: +12,2%

 

ich bin mir bewusst, das es wohl eine Ausnahmewoche war - naja das verschafft mir etwas Luft für den Rest des Monats

 

Ich wünsche allen eine gute Woche

 

john


  • marty, €urix und PaperMaker79 gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer