Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Prorealtime Indikator in Mt4 einbauen

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
10 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   baerliner

Moin moin, 

ich würde gern meinen 31. Indikator in mt4 einbauen. Leider ist der unter prorealtime geschrieben. Kann mir wer helfen, den unter mt4 einzubauen?


Bunt ist das Dasein und granatenstark.


  #2
OFFLINE   Krelian99

Du bringst mich echt immer wieder in Erstaunen. Gibt es den Indikator für MT4 nicht? Es gibt doch so viel für MT4. Was ist denn das für ein Teil?


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #3
OFFLINE   baerliner

Der den ich gefunden abe ist wohl auch für mt4 erhältlich, aber als Repainter. Für den prorealtime hatten sie ihn explizit als non repaint programmiert. Des wollte ick mir halt mal anschauen.....

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

Dateianhang


Bunt ist das Dasein und granatenstark.


  #4
OFFLINE   Krelian99

Ja, das ist der Cycle Identifier. Generell gilt, wenn du einen repainter nrp (non-repainting) machst, ist der danach so schlecht, dass du ihn nicht mehr gebrauchen kannst oder jeder andere nrp Indi besser ist. Gut ist der hier auch nicht. Die Signale sind ziemlich zufällig und du brauchst trotzdem was zur Bestätigung/"Signal-Filterung". KISS und schmeiß raus was verzögert reagiert oder dir keinen Mehrgewinn an Information bringt (auch kanonische Normalform).


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #5
OFFLINE   baerliner

Das raus schmeissen, mache ich schon die ganze Zeit. Daher beobachte ich ach nur 30 und nicht 3000 Indikatoren.

 

Das ein nrp Indikator weniger Erfolg hat, als sein repainting pendant, ist mir bewusst. Würde ihn mir halt trotzdem mal live angucken. ;)


Bunt ist das Dasein und granatenstark.


  #6
OFFLINE   Krelian99

Der Mensch ist ein Jäger und Sammler geblieben ;) 

 

Du musst dich fragen: Was unterscheidet meinen Chart von dem eines Profis?

Warum ist ein Profi profitabel, obwohl sein Handelsansatz so banal ist?

Was macht ein Profi anders als die Masse, die nur verliert?

 

Die Masse läd sich jeden Indikator runter, den sie kriegen kann, noch lieber aber fertige Strategien.

Stellt Fragen wie: Was ist der beste Indikator? Wo finde ich den? (Google hätte es in Sekunden, aber...)

Welcher Broker hat am wenigsten Spread? Kann ich mir in Excel dies oder das live anzeigen lassen?

Meine liebste Frage ist aber: Kann mir jemand für den Repainter einen Alarm einbauen?

 

Was willst du also sein? Indikatortester oder profitabler Händler? Nix gegen Indikatoren, wenn man einen

Plan hat und der Indikator Synergien mit meinen Ansatz/Ansätzen. Einfach irgendwelche Indikatoren zu

benutzen bringt dich kein Stück weiter. Ich hatte auch schon über 1.000 Indikatoren. Heute benutze ich

3-4 Standardindikatoren. Ich verstehe wie sie funktionieren und warum sie das anzeigen, was sie anzeigen

(könnte auch am Preis selber den Indikator nachzeichnen). Sie sind nur eine visuelle Hilfe für meine

Ansätze, nicht mehr und nicht weniger. Ich hoffe, das hilft, auch wenn es nicht das ist, was du wolltest.


  • xelor gefällt das

Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #7
OFFLINE   alexf82

Der Indi beobachtet doch nur den Stoch.

Frägt nach einem Cross + Stoch muss 2 Kerzen im Über-/Unterkauften Bereich liegen und dann erfolgt das Signal ....

 

Da der Stoch ein Standard-Indi im MT4 und deshalb nicht repaintet, ist damit auch die mq4 Datei vorhanden.

man müsst egentlich nur das obige einbauen und einen Alert dazu und fertig ...



  #8
OFFLINE   baerliner

Naja und das kann ick doch nicht. Bin ja keen Programmer. Für den ist das sicher alles banales Zeug. Aber für mich sinds böhmische Dörfer.

 

Krelian. Ich stimme dir sogar zu, aber wie schon gesagt, ich bin kein professionell erfolgreicher Trader. Ich benutze die Standard Indis, dir mir gefallen haben und ich benutze ein paar Custom Indis, welche für mich eine Trendumkehr so zeitnah wie möglich anzeigen. Dieser Entry Point sieht in der Repainter Version gar nicht mal so schlecht aus, daher wollte ich schauen, ob es den auch als Non Repaint gibt und wie "schlecht" er dann ist. Ich will mich auch nicht auf diesen einen Indi festnageln. Für mich macht ein bunter Strauss an Indies eine gute Strategie aus. Übrigens ist erfolg nicht die Summe der Indies, sondern die hinterlegten Regeln, Moneymanagement und eine gesunde Positionsgröße. All das mache ich völlig unabhängig von den Indikatoren und werde das mit meinem Babyprogramm Excel überwachen/steuern. Das ist für mich der Hauptunterschied zwischen einem erfolgreichen Trader und 95% Loosern. :-)


Bunt ist das Dasein und granatenstark.


  #9
OFFLINE   alexf82

bevor ich dir das jetzt programmiere, hab ich glaub ich sogar den richtigen Indi in meinem sammelsurium gefunden.

 

bitte einfach mal testen!

 

Dateianhang


Bearbeitet von alexf82, 08 June 2018 - 09:49 Uhr,


  #10
OFFLINE   baerliner

Dann lass mir den heute abend mal verproben. Wenn der jut is, dann haste nen Bier in Berlin jut. :-)


Bunt ist das Dasein und granatenstark.


  #11
OFFLINE   Krelian99

Ja, stimmt. Ein einfacher Stochastik. Ich meinte das auch erst einmal ganz generell. Es ist ja nicht schlimm, wenn du kein Profi bist, wir alle haben klein angefangen. Dir sollte aber klar sein, dass du Champions League spielst. Du bekommst keinen Anfängerbonus oder eine Amateurliga, du spielst mit den großen, also musst du auch denken wie einer und wissen womit und mit wem du es zu tun hast.

 

Für mich macht ein bunter Strauss an Indies eine gute Strategie aus. Übrigens ist erfolg nicht die Summe der Indies, sondern die hinterlegten Regeln,

 

Eben nicht. Das ist gar nix. Ein bunter Strauss ist zum Geburtstag deiner Frau eine gute Strategie. Im Handel wirst du damit verhauen wie jeder andere auch. Auch rate ich dir die Regeln möglichst schwammig aufzustellen. Wenn ich z.B. lese, dass Signallinie tiefer Stoch und Stoch über OB sein muss, ist das viel zu scharf und damit ziemlich suboptimal. Sowas ist planloser Murks. Den kannst du aussortieren. Du brauchst einen Ansatz, ein Konzept und danach suchst du dir die Indikatoren aus und am Ende bleiben zwei (mit Redundanz) oder besser einer übrig. Zwei oder drei Ansätze und die Strategie steht. Wenn du irgendwas zusammenrührst und hoffst, dass was brauchbares rauskommt, kann ich dir ohne das Ergebnis zu sehen, sagen was bei rumkommt. Norman Welz hatte da mal ein Zitat: Die Gewinner erkennst du am Start - die Verlierer auch.


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.






0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer