Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Steuern und Forex

- - - - - Steuer Forex

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
34 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   Callidor

Schwarzarbeit? Ich würde doch die Gewinne aus dem Socialtrading, wie alles andere auch, ebenso beim Finanzamt angeben! Dann ist es doch keine Schwarzarbeit, oder?

 

Soll das heißen, dass sich JEDER, der bei den Socialtrading Plattformen handelt und keine Handelslizenz hat (dürften 99,99% sein), sich eigentlich strafbar macht? 



  #22
OFFLINE   *michael*

Schwarzarbeit? Ich würde doch die Gewinne aus dem Socialtrading, wie alles andere auch, ebenso beim Finanzamt angeben! Dann ist es doch keine Schwarzarbeit, oder?

 

arbeit ohne berechtigung ist schwarzarbeit!

was du meinst ist einkommensteuerbetrug, was kommplett anderes!

= zwei verschiedene themen und auch behörden!

 

*michael*



  #23
OFFLINE   Krelian99

Ich bin mir nicht sicher, ob das eine Grauzone ist. Du übergibst ihm als Folgender dein Geld ja nicht und er handelt damit, sondern er handelt sein Konto und er "sagt dir nur wenn er rein und wieder raus geht" - wie eine Empfehlung. Das komplette MM liegt bei dir als Folgenden. Es gibt keinen Vertrag und Geld wechselt die Seiten nicht, außer dass dich die Plattform entlohnt, deine Positionen preiszugeben. Wenn du bei einer Prop-Firma loslegst, hast du ja auch kein Zeugnis, bekommst aber Geld von denen, wenn du was verdienst.


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #24
OFFLINE   TECANA

Ich habe mich ja nun absichtlich und bewußt mal eine durchaus lange Zeit passiv auf der Seitenlinie gehalten.

 

Nun sehe ich, das Ihr im wesentlichen

 

- das Thread-Thema "GmbH-Steuern" zum Thema "Rund um VV, Lizenzen, Zulassung und Fremdkapital-Trading für Anfänger" gemacht habt.

 

Das hilft mir unheimlich weiter.

 

____________________________________________

 

 

Und der überschlaue "MICHAEL", der scheinbar ALLES, ABER AUCH ALLES WEISS, hier sein "Lebensgeschichten-knowhow" im oberen langen Beitrag unaufgefordert äußert. Das ist aber sowas von daneben, michael !

Du merkst es schon gar nicht mehr. Diese Besserwisserei. Dieses Absolute RECHTHABEN wollen , in jeder Zeile spürbar. NEE, das geht gar nicht!  Sieh´Dich mal im Spiegel an, und komm runter.  Ja, mache das mal wirklich. Und untersuche bzw. hinterfrage Dich mal, warum Du so bist, wie Du bist, mit dieser  ICHWEIß ALLES BESSER ALS IHR - Methodik. Da steckt aus der Psychoseite eine bestimmte Ursache dahinter........

 

Es ist selten in meinen Jahren hier in der FF, dass ich mich soo negativ äußere, aber Deine KLUGBraune Masse-REIbrauche ICH nicht.

Das muß mal raus. Und deutlich.

 

Und wenn Du Deinen Stil nicht ändern möchtest, dann mach doch ein gänzlich eigenes Forum auf, in dem Du Dich richtig austoben kannst......

 

Ich will auch gar nicht nett sein, denn NETT ist die kleine Schwesterr von SCH....ßE..

Auch wenn wir so wahrscheinlich keine Freunde werden, so denke ich, dass ab und zu mal klare, deutliche Worte auch etwas zur Verbesserung beitragen können.

 

TECANA

 

nun zum draufhauen freigegeben

 

 

 


Mein Trading wird von Tag zu Tag besser und besser.........


  #25
OFFLINE   *michael*

Ich habe mich ja nun absichtlich und bewußt mal eine durchaus lange Zeit passiv auf der Seitenlinie gehalten.

 

Nun sehe ich, das Ihr im wesentlichen

 

- das Thread-Thema "GmbH-Steuern" zum Thema "Rund um VV, Lizenzen, Zulassung und Fremdkapital-Trading für Anfänger" gemacht habt.

 

Das hilft mir unheimlich weiter.

 

____________________________________________

 

 

Und der überschlaue "MICHAEL", der scheinbar ALLES, ABER AUCH ALLES WEISS, hier sein "Lebensgeschichten-knowhow" im oberen langen Beitrag unaufgefordert äußert. Das ist aber sowas von daneben, michael !

Du merkst es schon gar nicht mehr. Diese Besserwisserei. Dieses Absolute RECHTHABEN wollen , in jeder Zeile spürbar. NEE, das geht gar nicht!  Sieh´Dich mal im Spiegel an, und komm runter.  Ja, mache das mal wirklich. Und untersuche bzw. hinterfrage Dich mal, warum Du so bist, wie Du bist, mit dieser  ICHWEIß ALLES BESSER ALS IHR - Methodik. Da steckt aus der Psychoseite eine bestimmte Ursache dahinter........

 

Es ist selten in meinen Jahren hier in der FF, dass ich mich soo negativ äußere, aber Deine KLUGBraune Masse-REIbrauche ICH nicht.

Das muß mal raus. Und deutlich.

 

Und wenn Du Deinen Stil nicht ändern möchtest, dann mach doch ein gänzlich eigenes Forum auf, in dem Du Dich richtig austoben kannst......

 

Ich will auch gar nicht nett sein, denn NETT ist die kleine Schwesterr von SCH....ßE..

Auch wenn wir so wahrscheinlich keine Freunde werden, so denke ich, dass ab und zu mal klare, deutliche Worte auch etwas zur Verbesserung beitragen können.

 

TECANA

 

nun zum draufhauen freigegeben

 

der unterschied ist: ich kann belegen das ich ahnung davon habe, weil ich eine firma in deutschland aufmachen wollte, aber die standesregeln (vermögensverwalter/berater) und steuerregeln (gmbh, ltd) wie in england ziemlich klar und eindeutig definiert sind!

die lösung war: eine offshore firma in belize zu eröffnen, was ich während meiner 8 monatigen stationierung dort, auch gemacht habe.

UND damit man auch sieht das ich eine ahnung habe anbei die offizielle firmen apostille. ich habe also auch noch zu deinem leidwesen ahnung von offshore firmen-sorry. :)

 

also trink erst einmal einen morgenkaffee und denk einmal nach, ob es nicht doch menschen gibt die ahnung haben, DENN es gibt immer einen der besser ist als man selbst!

 

*michael*

 

ps: ich stehe dir gerne mit rat und tat zur verfügung.

 

Beitrag editiert

Beitrag editiert: Bitte keine privaten Dokumente veröffentlichen


Bearbeitet von Scusi, 28 October 2018 - 11:09 Uhr,


  #26
OFFLINE   Hari

Guten Morgen Allerseits,

 

Ihr seid echt witzig !

 

Während sich der eine Gedanken macht, seine paar Euros, die er mit Social Trading, etc. macht zu versteuern, der andere mit Urkunden "Trophäen", um sich wirft, rauben die anderen dem deutschen Steuerzahler die Kohle. Und zwar massiv mit Hilfe der jeweiligen Regierung, speziell der deutschen Regierung. 

 

In diesem Beitrag der ARD vom 18.10.2018 wird u.a. mitgeteilt, dass sich die Regierung, um diese Geschäfte einzudämmen, HILFE beim deutschen Bankenverband geholt hat, der naturlich da sofort zugeschlagen hat. NUN, ist es so, dass die Bankenlobby praktisch eine Blaupause, wie es genannt wird, ins Gesetz schreiben lies, sodass jetzt auch jeder (der an diese Sache ran kann) weiss wie es geht.

 

*Anmerkung: dies ist nicht mein eigener Kommentar, sondern das wird wortwörltich so von dem Whistleblower (jurist) so bezeichnet....siehe ab min 14:00...

 

Größter Steuerraub der Geschichte Europas": Ein Insider spricht erstmals über den organisierten Griff in die Steuerkassen, auch als Cum-Cum- und Cum-Ex-Geschäfte bekannt

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

FAZIT: während Ihr (wir) und hier abkacken, wegen den hart verdienten Euros lacht sich die Elite einen ins Fäustchen. Das Schlimme dabei ist, das kein Ende abzusehen ist. Aber, seien wir ehrlich, wen juckt´s ? Keinen, denn der deutsche brave Steuerzahler kriegt das schon wieder hin...Buckel, buckel, buckel...

 

Die anderen Länder sind natürlich auch betroffen. Hey, aber Europa oder die ESMAAAAAAAAAA, rühren da keinen Finger.


Bearbeitet von Hari, 28 October 2018 - 11:03 Uhr,

  • CashDigger gefällt das

  #27
OFFLINE   *michael*

Guten Morgen Allerseits,

 

Ihr seid echt witzig !

 

Während sich der eine Gedanken macht, seine paar Euros, die er mit Social Trading, etc. macht zu versteuern, der andere mit Urkunden "Trophäen", um sich wirft, rauben die anderen dem deutschen Steuerzahler die Kohle. Und zwar massiv mit Hilfe der jeweiligen Regierung, speziell der deutschen Regierung. 

 

In diesem Beitrag der ARD vom 18.10.2018 wird u.a. mitgeteilt, dass sich die Regierung, um diese Geschäfte einzudämmen, HILFE beim deutschen Bankenverband geholt hat, der naturlich da sofort zugeschlagen hat. NUN, ist es so, dass die Bankenlobby praktisch eine Blaupause, wie es genannt wird, ins Gesetz schreiben lies, sodass jetzt auch jeder (der an diese Sache ran kann) weiss wie es geht.

 

*Anmerkung: dies ist nicht mein eigener Kommentar, sondern das wird wortwörltich so von dem Whistleblower (jurist) so bezeichnet.  

 

Größter Steuerraub der Geschichte Europas": Ein Insider spricht erstmals über den organisierten Griff in die Steuerkassen, auch als Cum-Cum- und Cum-Ex-Geschäfte bekannt

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

FAZIT: während Ihr (wir) und hier abkacken, wegen den hart verdienten Euros lacht sich die Elite einen ins Fäustchen. Das Schlimme dabei ist, das kein Ende abzusehen ist. Aber, seien wir ehrlich, wen juckt´s ? Keinen, denn der deutsche brave Steuerzahler kriegt das schon wieder hin...Buckel, buckel, buckel...

 

Die anderen Länder sind natürlich auch betroffen. Hey, aber Europa oder die ESMAAAAAAAAAA, rühren da keinen Finger.

 

stimmt vollkommen, ist eigentlich schon seit jahren bekannt.

 

daher muss sich selbst jeder sein "paradies" erzeugen, je nach wissensstand und ja solange man seinen steuerlichen "lebensmittelpunkt" in einem eu land hat, hat man die arxxxkarte.

 

dafür gibt es nur 2 lösungen:

mehr als 184 tage im ausland gemeldet sein + eine firma wiederum in einem anderen land betreiben = es gibt keinen lebensmittelpunkt.

voll brav in dem land seine steuern zahlen, wo man seinen "lebensmittelpunkt" hat.

 

angeblich! wenn man nach portugal übersiedelt (lebensmittelpunkt) bekommt man 10 jahre steuerfreiheit, wie gesagt, angeblich! madeira wäre mir schon recht, jahrestemperaturmittel 22 grad.

 

*michael*

 

ps: es ist nicht wirklich schwierig eine firma in einem anderen land zu gründen, man braucht nur einen "registered agent", einen registrierten ansprechpartner vor ort, das kann ein anwalt, ceo oder ein mitarbeiter mit prokura sein, in einigen offshores ist nicht einmal das erforderlich, im besonderen wenn der briefkasten nur im ausland tätig ist.


Bearbeitet von *michael*, 28 October 2018 - 11:10 Uhr,


  #28
OFFLINE   Hari

Damit ist es aber nicht getan, denn es geht hier ja nicht um den Einzelnen, sondern ums "grobe" Ganze. 

 

Jeder schuftet sich einen ab oder viele zumindest...können von der Rente nicht leben, und frieren sich den A...sch...ab, und lassen sich jeden Tag von der Regierung ins Gesicht lügen, während die Banken ein ums andere Mal, sich ungeniert in der Staatskasse bedienen...Systemrelevant...Bravo !

 

Aber nein, da bleibt man "vernünftig", und analysiert das mal in Ruhe und wir lassen Jahre ins Land gehen, während die Steuern immer höher werden, der Gürtel (um den Hals, wohlgemerkt) immer enger wird, und man sich auch noch rechtfertigen muss, wenn man €3,50 extra dazuverdient.

 

Nein, das regt mich nicht auf, mich nicht !!!!!!!!!!!!!!!!



  #29
OFFLINE   Scusi

Bitte keine privaten Dokumente/Registerauszüge aus externen rechtskreisen veröffentlichen. Danke.

 

Ja es ist nichts einfacher als überall Unternehmen, Niederlassungen, juristische Personen in diversen Formen zu gründen. Wobei gesagt werden muss das dies auch korrekt vollzogen werden muss. Ich habe etliche Unternehmensgründungen gesehen die völlig unsinnig waren und mühevoll 5 vor 12 korrigiert werden mussten, zum Beispiel wenn diese Entitäten über die Legitimation mittels Perso oder Reisepass direkt erschaffen wurden und viele viele andere Fettnäpfchen. Was diesmal tatsächlich besonders problematisch sein könnte ist, das die Deflation in der Eurozone das Limit überschritten hat, was besonders für das politisch schwachsinnigste aller europäischen Länder bedeutet - um es diplomatisch zu formulieren - bei nächster Gelegenheit (gestern) die Rettungsboote auf Funktion und Wasserdichtigkeit zu überprüfen. Und bitte immer darauf achten, das alles was getan wird immer sowohl mit den Gesetzen des Herkunftslandes als auch mit den Gesetzen des Ziellandes konform sein muss, sonst gibt es Ärger, und das auch zurecht. Und dabei möchte ich nachdrücklich (also wirklich nachdrücklich) empfehlen, keiner der vielen Off-Shore-Gründungsbutzen blind zu vertrauen, es ist nach meiner Ansicht zwingend erforderlich in diesem Bereich eigene Kompetenz zu erlangen. Das erfordert nun mal einige Jahre intensive Arbeit. Das ist jedoch unbedingt zu leisten. Diverse Sachen, die bei diesem Thema immer wieder überall (auch hier) geschrieben werden, können einem echt schnell um die Ohren fliegen. Also bitte vorsicht. Korrekt gemacht ist es das Beste was getan werden kann. Da gibt es viele Lösungen, was wie immer jedoch ganz sicher nicht die sind, die einem in bunten Hochglanzprospekten und Webseiten überall verkauft werden sollen. Es bringt auch wenig zu sagen "mache das so und so" weil das Verständnis für das Warum und für die Hintergründe da sein muss.


  • CashDigger und asfranz gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #30
OFFLINE   *michael*

Bitte keine privaten Dokumente/Registerauszüge aus externen rechtskreisen veröffentlichen. Danke.

 

Ja es ist nichts einfacher als überall Unternehmen, Niederlassungen, juristische Personen in diversen Formen zu gründen. Wobei gesagt werden muss das dies auch korrekt vollzogen werden muss. Ich habe etliche Unternehmensgründungen gesehen die völlig unsinnig waren und mühevoll 5 vor 12 korrigiert werden mussten, zum Beispiel wenn diese Entitäten über die Legitimation mittels Perso oder Reisepass direkt erschaffen wurden und viele viele andere Fettnäpfchen. Was diesmal tatsächlich besonders problematisch sein könnte ist, das die Deflation in der Eurozone das Limit überschritten hat, was besonders für das politisch schwachsinnigste aller europäischen Länder bedeutet - um es diplomatisch zu formulieren - bei nächster Gelegenheit (gestern) die Rettungsboote auf Funktion und Wasserdichtigkeit zu überprüfen. Und bitte immer darauf achten, das alles was getan wird immer sowohl mit den Gesetzen des Herkunftslandes als auch mit den Gesetzen des Ziellandes konform sein muss, sonst gibt es Ärger, und das auch zurecht. Und dabei möchte ich nachdrücklich (also wirklich nachdrücklich) empfehlen, keiner der vielen Off-Shore-Gründungsbutzen blind zu vertrauen, es ist nach meiner Ansicht zwingend erforderlich in diesem Bereich eigene Kompetenz zu erlangen. Das erfordert nun mal einige Jahre intensive Arbeit. Das ist jedoch unbedingt zu leisten. Diverse Sachen, die bei diesem Thema immer wieder überall (auch hier) geschrieben werden, können einem echt schnell um die Ohren fliegen. Also bitte vorsicht. Korrekt gemacht ist es das Beste was getan werden kann. Da gibt es viele Lösungen, was wie immer jedoch ganz sicher nicht die sind, die einem in bunten Hochglanzprospekten und Webseiten überall verkauft werden sollen. Es bringt auch wenig zu sagen "mache das so und so" weil das Verständnis für das Warum und für die Hintergründe da sein muss.

 

ja richtig sollte man es schon machen, aber so schwierig ist das nun wirklich nicht! die großen machen es, das können die kleinen auch! aber jahreslanges lernen ist nicht erforderlich, das ist keine raketenwissenschaft sondern einen firmengründung!

 

von den dubiosen webseiten ist natürlich abzuraten, aber es gibt einige rechtsanwaltskanzlein (uk, us), die das ganz korrekt gründen, da bekommt man sogar dann weiterführende infos, auch kann man die kanzlei als vertretung (registered agent) einberufen, gegen entgelt natürlich.

 

ob man in deutschland zum notar geht und eine gmbh gründen lässt oder eine rechtsanwaltskanzlei es in übersee macht, macht keinen unterschied! mit steuern und abgaben muss man sich sowieso auskennen da und dort, oder man hat einen steuerberater oder wirtschaftstreuhänder.

 

sogar die deutsche bank ist offshore auf den bahamas unterwegs!

Deutsche Bank Trust Company Americas
Central America Bahamas Nassau      
Address: PO Box N3234, Claughton Hse, Nassau, New Providence Island

 

*michael*

 

ps: und die gsellschaftsform ist ein trust.



  #31
OFFLINE   Scusi

Richtig, mit deutschen Banken wäre ich in einigen Ländern allerdings vorsichtig. Die Länder, bei denen noch von Rechtsstaat geredet werden kann haben bereits (wie Malta z.B. die Deutsche Bank, die Raiffeisen-Gruppe, Sparkasse... bereits exekutiert hat) oder werden noch die deutschen Banken dort platthauen weil die dort genau so arbeiten wie hier, und das ist nun mal illegal. Illegal ist hier offensichtlich egal, aber eben nicht überall. Zum Glück.

Zu den Firmengründungen möchte ich nochmals betonen das es vom Prinzip her total einfach ist, wenn man die Fettnäpfchen kennt. Die sind nicht ausgeschildert und es weist Dich auch kaum jemand darauf hin. Frag zum Beispiel mal die Offshore-Gründungsbutzen und "Kanzleien" ob Du Vertrag X mit einer unqualifizierten Unterschrift oder mit einer qualifizierten Unterschrift unterzeichnen musst. Da haben die meisten "Experten" nur Fragenzeichen über dem Kopf und behaupten dann das wäre egal, einfach unterschreiben, passt schon! Was ist der Unterschied bei dieser Kleinigkeit? Der könnte nicht größer sein: In dem einen Fall kommen irgendwann die Steuerbehörden und hauen dich platt (zurecht übrigens weil es ein Fehler ist) - in dem anderen Fall nicht.

Trust muss immer sein, allerdings ist ein Trust nicht unbedingt eine Gesellschaftsform. Es gibt viele Trusts, öffentliche, private, private unter öffentlichem Recht... nicht alle davon sind Gesellschaften. Selbst ein Staat wie die BRD ist ein Trust und hat innerhalb ihrer Verwaltungsstrukturen noch Millionen weitere Trustverhältnisse. Unter anderem mit jedem einzelnen Bürger, obwohl der nichts davon weiß :D Dabei gehört das Thema Trust zu den Grundpfeilern mit denen sich beschäftigt werden sollte - nein... beschäftigt werden MUSS wenn irgendeine Art von Entität erschaffen werden soll.

 

 


Nein, das regt mich nicht auf, mich nicht !!!!!!!!!!!!!!!!



Das System ist trotz seiner Genialität absolut schwachsinnig (geworden in den letzten Jahrzehnten). Aber es gibt immer eine Lösung: Nicht mitspielen! Wenn ich erkannt habe das die Mitspieler die ganze Zeit lügen und betrügen, dann macht es Sinn sich höflich zu bedanken und das Spielfeld zu überlassen. Spielst Du bei einem Fußballspiel mit bei dem der Gegner permanent foult und der Schiri geschmiert ist und Du auch noch 80% deiner Gage den Funktionären schenken musst, dann zieh das Trikot aus, beende den Vertrag mit der Mannschaft und geh statt dessen Schach spielen :)


Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #32
OFFLINE   *michael*

@scusi
das eine ist unternehmensrecht das andere steuerrecht!
das wird sowohl in offshore ländern als auch in DE getrennt! eigentlich sind das in jedem land 2 themen....

beispiel steuer:
faktura von DE aus, Gewinne in DE gemacht, verschoben Offshore (meist lizenz) ist zwar grundsätzlich nicht illegal,
aber die finanzer werden ein strenges auge haben und genau prüfen! (est, köst, ust. problem)

faktura von offshore, gewinne im ausland erzielt, gewinn auf offshore bankkonto = grundsätzlich keine probleme
sind die fakturen alle nicht DE gibt es überhaupt KEINE probleme (DE ist weder handelsrechtlich, noch steuerrechtlich involviert!)
nur fakturen welche an DE kunden gehen können problematisch werden, da könnte die finanz wegen der ust., wenn eine verrechnet wurde böse werden kann!

auch ich betone noch einmal: keine pseudofirmen für eine firmengründung zu benutzen, weder national noch international! echte rechtsanwaltskanzlein, ob es eine ist lässt sich leicht nachprüfen,
machen das absolut solide. und wer lust und zeit hat nimmt sich 4 wochen urlaub und fliegt offshore und macht alles selbst, auch das geht,
nur in europa ist es kompliziert, da braucht man für juristische unternehmen (gmbh, ag) einen notar! da wird ein berufsstand geschützt.

in vielen nicht eu ländern, kann man sogar firmengründungen online machen UND bevor scusi das abschlägig bescheidet,
sogar in österreich (eu-mitglied) kann man ein einzelunternehmen (auch ein-personen gmbh) online anmelden!

Please Login or Register to see this Hidden Content


(möglicherweise ist da DE nicht mehr am neuesten stand, aber auch UK ist da veraltet)
in den usa geht das ebenso, in sehr vielen ländern kann man das auch über die wirtschaftskammern machen!

es gibt auch in DE "ltd" firmen. eine limited ist eine anglo(amerikanische) firmenrechtsform.

also bitte leicht halten
es sind 2 verschiedene themen: unternehmensrecht und steuerrecht! ein steuerberater/wirtschaftstreuhänder ist sowieso am anfang pflicht!
es ist aufzupassen wer an wem wohin fakturiert, mit oder ohne ust. (das produkt ist erst sekundär wichtig)

*michael*

 

ps: und nicht bahamas bitte, die regierung hat 2005 das handelsregister zur freien einsicht geöffnet, somit kann jeder sehen welche eigentümer ein trust hat.

pps: wichtig ist die apostille, das shareholderverzeichnis und das "certificate of existence with status in good standing" (firma aktiv, nicht konkurs oder insolvent) einer firma, der finanzer sieht nicht einmal irgendwelche unterschriften. in einen handelsregister, firmenregister, firmenbuch sieht man auch keine unterschriften nur den maschinellen auszug wie die firma heisst + rechtsform, wem sie gehört (shareholder) und wo sie wohnt.

ppps: manchmal wird noch das "corporate charter, memorandum of minutes" verlangt, für eröffnung von bankkonten z.b. damit ersichtlich wird wer zeichnungsberechtigt ist.


Bearbeitet von *michael*, 28 October 2018 - 15:26 Uhr,


  #33
OFFLINE   Scusi

Richtig, so einfach wie möglich. Aber auch bitte nicht einfacher, denn dann wird es falsch. Die Aussage das die Form der Unterschrift keine Rolle spielen würde weil sie in einem Registerausdruck etc. später nicht mehr erscheint ist nicht ganz richtig. Da kann ein Unternehmen das lustige angebissene Äpfel auf Produkte klebt ein Lied davon singen. Qui vult decipi, decipiatur! Die juristischen und kommerziellen Fettnäpchen und Nebelkerzen werden ja nicht aus Spaß aufgestellt. Und die sind so perfide das sogar eine Deutsche Bank darüber stolpert. Gut die hat auch ein Management das nicht unbedingt von mittlerer Intelligenz gesegnet ist und eine Rechtsabteilung die eher an einen Kindergarten erinnert. Trotzdem. Mich haben diese Detailfragen früher auch nicht interessiert. Für diese ganzen lästigen Sachen gibt es doch Steuerberater, Anwälte, Experten die das alles schon tausend mal gemacht haben und sich suuuuper auskennen, außerdem kann man das ja alles gar nicht wissen weil es ja so fürchterlich kompliziert ist... Den Gründungsbutzen, Kanzleien, Steuerberatern und Rechtsanwälten ist das total egal, die führen nur den Auftrag aus, nach "bestem Wissen und Gewissen", übertragen also jegliche Haftung für ihre Arbeit inklusive der Fehler an den Unterzeichner. Und da ist es eben wichtig WER unterzeichnet und WIE. Denn das begründet die Eigentumsfrage und die Haftungsfrage. Die Unterschrift ist das Wertvollste was ein jeder von uns hat, denn nur die Unterschrift begründet einen Wert. (Ohne das weiter ausführen zu wollen kann ich nur empfehlen wann immer es geht im Auftrag zu unterschreiben. Und niemals(!) in einem Kasten.) Kann sein das es gut geht, kann sein das es nicht gut geht. Ein fehlerbehaftetes Konstrukt ist eben nicht korrekt und angreifbar. Wird in DE ab 2019 live zu beobachten sein wenn die Verwertungsagenturen ihre Arbeit aufnehmen, andere Baustelle aber gleiches Konzept. Für Trader eignet sich nicht jedes Land, es ist ja kein Zufall das z.B. viele deutsche Seminaranbieter eine HK Ltd. haben, Trader sich in Panama tummeln und Softwarevertriebe in Irland. Dem Unternehmen mit dem angebissenen Apfel hätte die Nummer mit der Unterschrift fast mal den Kopf gekostet, was derhauptsächliche Grund dafür war das die Konzernleitung ausgetauscht werden musste, denn die Haftungsfrage hätte den Apfel sonst vollständig auf den Kompost befördert. Zum Glück hatte das Unternehmen gute Berater, die den Schaden begrenzen und dann medienwirksam eine andere Geschichte inszeniert haben, so konnte der auch der öffentliche Schaden im Rahmen gehalten werden, denn es standen viele Arbeitsplätze auf dem Spiel. Ich sage nicht das es schwierig ist, das ist es nicht. Es ist sogar relativ einfach. Aber wenn Dir schon mal jemand mit juristischen Tricks zum Zwecke der eigenen Bereicherung knapp 15 Jahre Arbeit zunichte gemacht hat, dann fängst halt an in das Warum einzusteigen und die Hintergründe zu hinterfragen.

Das ist ja auch nur für die wenigsten interessant, aber was braucht ein Trader der das nicht nur so nebenbei macht? Ein juristische korrektes Konstrukt in einem Land mit Territorialbesteuerung. That's it. Ich habe es aufgrund von einigen Erfahrungen mit kotzenden Pferden gerne wasserdicht und korrekt, das mag der eine als übertrieben empfinden oder als perfektionistisch, oder als überflüssige lästige Arbeit, oder als Schwarzmalerei. Für mich ist es einfach die Entscheidung das ich mich niemals wieder ausplündern lassen werde oder Ungerechtigkeit akzeptiere oder mit Worten und Tricks an der Nase herumgeführt werde. So gut es eben geht^^


  • asfranz gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #34
OFFLINE   *michael*

das grösste problem was ich sehe, ist die englische sprache, business english hilft da schon gut weiter.

bankomat, kredikkarte bekommt man blanko zugesendet, bankkonten können per app+video/postident eröffnet werden.

 

natürlich ist es wichtig mit leuten seines vertrauens zu arbeiten, ab und an muss man voraus vertrauen-kontrolle ist natürlich pflicht für jeden geschäftsmann.

 

UND: bei fahrlässigkeit (krida, konkurs) haftet man sowieso auch immer privat, im zweifel gräbt die finanz ein entsprechendes gesetz aus-egal in welchem land man ist!

steuerhinterziehung ist keine option, legale steuervermeidung dagegen schon!

 

aber grundsätzlich gilt, kann man die sprache, lernt man den rest recht schnell denn ein gründungsgesellschaftervertrag in DE ist nicht wirklich viel verschieden zu einer "corporate charter" in übersee, das wirklich heikle sind die steuerlichen aspekte. rechtlich hat eine finanz keine handhabe bei auslandsfirmen, auf die inhaber/shareholder wenn sie es blöd anstellen durchaus. eine finanz hat auch nicht die macht ein unternehmensrecht oder steuerrecht in einem fremden land zu beeinflussen/verklagen! es wird eine firma, ein inhaber geklagt, aber nicht die rechtsstruktur eines fremden landes.

 

*michael*


  • asfranz gefällt das

  #35
OFFLINE   *michael*

und für alle die sich geographisch verändern möchten

 

der global peace index 2018

 

*michael*

Dateianhang





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag





Also tagged with one or more of these keywords: Steuer, Forex

0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer