Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Thema Psychologie

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
30 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   matsf

Da das Thema Psychologie beim Trading eine große Rolle spielt /spielen kann, wird dem Thema hier Raum gegeben.

Im Anhang ist ein PDF von Jochen Steffens: 7 Regeln für Trader.

Dateianhang


  • Der-Sucher, Rainbowtrader, fritzemann13 und einem anderen gefällt das
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #2
OFFLINE   Divecall

Ja, die liebe Psyche...

Mir zittern schon die Knie, wenn ein Pip 0,50 USD/ct. Wert ist. Ich wage nicht daran zu denken, was es bedeuten würden mit einem Pip 10 $ zu gewinnen - oder auch zu verlieren... :-\

Ein nicht zu unterschätzendes Thema....Glaube mich zu erinnern, das 60 % die Psyche ausmacht, 30 % das Money-Management und 10 % die Strategie um ein guter Trader zu sein... ;)


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #3
OFFLINE   Forex-Junk

Mein Adobe Reader meldet leider, dass ein Fehler beim Öffnen des PDFs aufgetreten ist....evtl. kann jemand die Datei nochmal uploaden? Merci!

Viele Grüße,
Forex-Junk

  #4
OFFLINE   DaBuschi

Mein Adobe Reader meldet leider, dass ein Fehler beim Öffnen des PDFs aufgetreten ist....evtl. kann jemand die Datei nochmal uploaden? Merci!

Viele Grüße,
Forex-Junk


Bei mir gehts. Hast den Adobe Reader up to date?

Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #5
OFFLINE   Forex-Junk

Ahhh, okay, ich habe mal upgedated und das File nochmal gezogen (und nicht gleich im Browser geöffnet) -> jetzt geht`s. ;)

Gruß,


  #6
OFFLINE   DaBuschi

Schöner Beitrag zum Thema Psychologie und Recht haben im Markt

Please Login or Register to see this Hidden Content



Es wird auch ein Buch erwähnt, was in unserem Bücher-Thread de öfteren genannt wurde und für Einsteiger ein absolutes Muss ist.

Viel Spaß beim Lesen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #7
OFFLINE   matsf

Noch ein heimlicher Leser des Jahrhundert-Indikators...:welldone:
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #8
OFFLINE   oldschuren

Ja, die liebe Psyche...
Mir zittern schon die Knie, wenn ein Pip 0,50 USD/ct. Wert ist. Ich wage nicht daran zu denken, was es bedeuten würden mit einem Pip 10 $ zu gewinnen - oder auch zu verlieren... :-\
Ein nicht zu unterschätzendes Thema....Glaube mich zu erinnern, das 60 % die Psyche ausmacht, 30 % das Money-Management und 10 % die Strategie um ein guter Trader zu sein... ;)


Das muss man auch trainieren. Hab mein erstes ForexKonto geschrottet. Hab im Verlustfall immer die Position erhöht, alles was ging.. Wenn der Pipe dann mit 30 Euro tickt, konnte ich nicht mehr klar denken. Ich starrte dann immer nur die P/L Anzeige an. Wie paralysiert... Trade jetzt zwar nicht mit dieser Positionsgröße, arbeite mich aber langsam ran... Viel wichtiger ist mir jetzt wie viele Pips ich mache, wie der Profit Faktor aussieht und das die Trefferquote stimmt. Ob der Pip nun mit 0,75 EUR entlohnt wird oder mit 75 EUR ist doch schließlich egal. Hauptsache man holt regelmäßig welche...
  • Rainbowtrader und Analyse gefällt das

  #9
OFFLINE   matsf

Hab mein erstes ForexKonto geschrottet.


Wer hat das denn nicht schon mal mitgemacht ?:-[

Ich starrte dann immer nur die P/L Anzeige an. Wie paralysiert


Ich komme mich hier ziemlich ertappt vor.
Deshalb hab ich bei meinem Konto die Anzeige im P/L-Fenster von "Euro" auf "Pips" umgestellt, um zumindest diese negative psychische Belastung rauszuhalten.

Ziel ist auf längere Sicht, dass es mir egal ist, wieviel ein Pip wert ist, und ich "stur" mein System handle, ohne Rücksicht auf den Kontostand.

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #10
OFFLINE   oldschuren

Ich habe mir ein kleines Kärtchen gebastelt was ich ab und zu davor stelle. In letzter Zeit brauch ich das nicht mehr so oft. Also scheine ich doch noch zu einen gewissen Lerneffekt fähig zu sein... ;D

Finde ich auch. Wichtig ist die Anzahl an Pips die man an Land zieht...

  #11
OFFLINE   matsf

Ich habe mir ein kleines Kärtchen gebastelt was ich ab und zu davor stelle.



Haaaaa, super Idee !;D
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #12
OFFLINE   karsten

Habe gerade dieses thema mit der SuFu gefunden und will es mal wieder auffrischen weil ich finden das dies ein sehr sehr wichtiges thema ist  :welldone:


Ich habe mir ein kleines Kärtchen gebastelt was ich ab und zu davor stelle. In letzter Zeit brauch ich das nicht mehr so oft. Also scheine ich doch noch zu einen gewissen Lerneffekt fähig zu sein... ;D

Finde ich auch. Wichtig ist die Anzahl an Pips die man an Land zieht...


Was hasst du auf den Kärtchen stehen ? :D


Ja, die liebe Psyche...
Mir zittern schon die Knie, wenn ein Pip 0,50 USD/ct. Wert ist. Ich wage nicht daran zu denken, was es bedeuten würden mit einem Pip 10 $ zu gewinnen - oder auch zu verlieren... :-\
Ein nicht zu unterschätzendes Thema....Glaube mich zu erinnern, das 60 % die Psyche ausmacht, 30 % das Money-Management und 10 % die Strategie um ein guter Trader zu sein... ;)


Das muss man auch trainieren. Hab mein erstes ForexKonto geschrottet. Hab im Verlustfall immer die Position erhöht, alles was ging.. Wenn der Pipe dann mit 30 Euro tickt, konnte ich nicht mehr klar denken. Ich starrte dann immer nur die P/L Anzeige an. Wie paralysiert... Trade jetzt zwar nicht mit dieser Positionsgröße, arbeite mich aber langsam ran... Viel wichtiger ist mir jetzt wie viele Pips ich mache, wie der Profit Faktor aussieht und das die Trefferquote stimmt. Ob der Pip nun mit 0,75 EUR entlohnt wird oder mit 75 EUR ist doch schließlich egal. Hauptsache man holt regelmäßig welche...


Ich bin immer noch an meinen ersten konto...aber.... ich habe mit dem cfd sch*** viel verloren aber habe auch viel dazugelernt und bin dabei wieder meinen verlust mit forex wettzumachen  :welldone:

Ist schon eigenartig was für emotionen bei so einem trade aufkommen :o

achja und danke für das pdf :welldone:

  #13
remon

ein gutes buch zum thema ist das von mark douglas - trading in the zone. ist leider auf englisch. habe es vor mehrern jahren einmal gelesen, dabei musste ich jedes 10te wort übersetzen. mittlerweile habe ich es aber schon etliche male durch - lohnenswert!

  #14
OFFLINE   TJPLD

Lernt Englisch Leute. Ist das einzige was ich sinnvolles in der Schule gelernt habe.
Zum Glück kann man es relativ einfach und häufig anwenden sonst wäre es schon
so eingerostet wie meini Französisch.

  #15
Anonymus

Copingverhalten und Forexhandel :welldone:

Gibt es so etwas wie das ideale Coping eines Forexhändlers? ::)
Ich kenne Forextrader, die emotionales News Trading oder „Handeln nach Bauchgefühl“ durchdachten Handelssystemen oder einer Strategie vorziehen.:(
Adaptives Coping wäre beispielsweise:
- Mit welchen Chance/Risiko Verhältnissen werden Positionen eröffnet?
- Können eigene Emotionen eine funktionierende Strategie zerstören? :o
- Fokussieren Betroffene Risiko-und Moneymanagement?
- Gibt es förderliche oder negative Bedingungen für "zu häufiges Handeln". 8)
- Wie bewerte ich meinen Erfolg/Misserfolg an der Forexbörse (Attributionsforschung; z.B. external?/internal?)

Mit besten Wünschen. :welldone:
Anonymus


  #16
OFFLINE   stony

Hi Leute, insbesondere Trader Newbies,

ich habe gestern mal wieder eine interessante Psycho-Erfahrung gemacht: der Unterschied zwischen Demo- und Livetrading ist gewaltig! Zwecks Test eines neuen Brokers hatte ich dessen Demo laufen und machte so nebenher 11 % Plus vom Anfangskapital. Im Live machte ich in der gleichen Zeit 0,5 % Minus, bei gleicher Plattform und gleichen Basiswerten. Man handelt live völlig anders als mit Spielgeld!
Diese Erfahrung habe ich schon öfter gemacht, was beweist, dass Erfolg im Demohandeln leider gar nichts über die Fähigkeiten im Livehandel aussagt. Ich rate deshalb allen Neulingen, sich nicht zu lang mit dem Demohandeln aufzuhalten - Demo taugt für das Erlernen der Tradingroutinen, aber nicht mehr -, sondern so bald wie möglich mit (kleinem) echten Geld live zu gehen. Und so leid es mir tut - Erfolgsmeldungen über Systeme oder Strategien, die auf Demohandel beruhen, sind uninteressant.
  • fritzemann13 gefällt das
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)

  #17
OFFLINE   Luedi

Hi stony,

stimmt, ich ziehe auch den Livehandel dem Demohandel vor ich nehme dann den Account auf Oanda oder Marketindex und handle einfach 50 units / Trade. Wenn ich eine Strategie Demotraden will dan nehme ich dafür den Forex-Tester. Da kann man einfach in ein paar Abenden mehrere Jahre Kurse durchtraden.

Lüdi

heaven in black, heaven in white,
diffrent thoughts can make our live so colourful!

Himmel in schwarz, Himmel in weiß,
Unterschiedliche Ansichten können unser Leben so farbig machen!

  #18
OFFLINE   MANDL2007

Hi stony - und wie erklärst Du diesen Deinen deutlichen Unterschied im Ergebnis ? ... ausser das es "Psychologie" ist ? ???
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #19
OFFLINE   stony

Frag mich was Leichteres! Darüber grüble ich seit Jahren. Vielleicht ist es ganz banal: man geht mit dem Spielgeld wesentlich lockerer, und damitunverkrampft und objektiv "besser" um, gemessen an den Marktgegebenheiten. Die Verlustangst entfällt. Man lässt Gewinne besser laufen und beendet vielleicht auch mal Verluste schneller. Ich weiß die Gründe im einelnen schlicht nicht! Und auch wenn ich sie wüsste - sie abzustellen wäre mit Sicherheit sehr schwer. Aber wahrscheinlich ist gerade das die Hauptvoraussetzung für erfolgreiches Traden. Echt gemein!:'(
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)

  #20
OFFLINE   eviterlepire

Kennt jemand von euch ein gutes Buch über Tradingpsychologie? Würde mich interessieren.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer