Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Best Traders - "Social Trading"

- - - - - social trading Performance Copy trades

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
31 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Hari

Da soll noch einer sagen, das ist nicht möglich.

Auch der Zeitraum inkl. der DD ist doch akzeptabel, oder ?

 

Positiv denken und sich nicht von den negativen Stimmen von seinem Vorhaben abhalten lassen. 

 

Geht doch !

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  97.08K   0 Anzahl Downloads

 

Wer hier profitabel ist, der sollte sich doch viel lieber um solche Dinge kümmern. 

Die Follower sollten ja noch zusätzlich Kohle ins Täschen bringen. 

 

Was schreibt man sich hier dann ab und ärgert sich (als Profi) über manche Schreiber/Trader.

 

Muss man mal drüber nachdenken.

 



  #2
OFFLINE   *michael*

Wer hier profitabel ist,

 

der braucht keine follower

schreibt keine bücher

gibt keine seminare

 

*michael*



  #3
OFFLINE   Hari

der braucht keine follower schreibt keine bücher gibt keine seminare *michael*

 

 

Meinst nicht, das du da eine bisschen festgefahrene Meinung hast?

 

Warum schreiben erfolgreiche Ärzte, etc. Bücher usw. 

Der Mensch will und soll sein Wissen weitergeben. 

 

Oder meinst du die Ergebnisse sind alle gefakt?

 

Der Mensch ist und bleibt ein soziales Wesen, und strebt nach Anerkennung,etc. Und wenn er, der Mensch, für sein Wissen bezahlt wird

dann ist es ja nur recht, wenn er seinen Erfolg teilt.

 

Nur engstirnige Menschen und Neider kritisieren ständig und stellen den Erfolg anderer in Frage.

 

Schau doch mal auf MQL5 wieviele Robots da Geld machen. Mit Historie und wieviele da folgen. Warum nicht ? Der eine kann´s der Andere eben nicht.

 

Diese Denke, wie sie jetzt von Dir auf die Schnelle so hingeschmissen wird, ist weitverbreitet. Vorallem unter dem deutschsprachigem Volk.

Das dies nicht die ultimative Denke ist, dürfte einem Weltbürger sicherlich einleuchten, dem Kleinkrämer aber in seiner Seele wehtun. 


Bearbeitet von Hari, 30 October 2018 - 07:19 Uhr,


  #4
OFFLINE   Netsrac

Für ein diversifiziertes Portfolio könnte ich mir so eine "Verfolgung" schon vorstellen. Mich würden da aber die Erfahrungen von Leuten interessieren, die das schon gemacht haben oder besser noch machen.
Auf beiden Seiten - also als Signalempfänger und als Signalgeber. Da scheint es hier aber nicht so viele zu geben, oder?

  #5
OFFLINE   Hari

a scheint es hier aber nicht so viele zu geben, oder?

 

Ja, weil hier zu 95% alles was erfolgreich ist oder auch nur im Ansatz erfolgreich sein kann nieder gemacht wird. 

Guck dir den Zeitraum an. Das ist doch bei Darwinex genauso.

Wer über Monate/Jahre hinweg Plus macht bekommt die Follower und das Geld....Aber nein, hier gibt´s nur eine drauf. 

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

aber auch alles Humbug, wenn man den +95 % der negativen hier glauben will. 


Bearbeitet von Hari, 30 October 2018 - 08:08 Uhr,


  #6
OFFLINE   Hari

Erfahrungen von Leuten interessieren,

 

Von wem ? Derjenige, der grad mal ein wenig im Minus ist ( so ist es halt auch mal) der zieht sofort den Stecker und schimpft drauf.

Mach deine eigenen Erfahrungen damit. Die Kurven sprechen für sich. Und wer das Ding mit wenig Drawdown (DD) schafft, der hat sicherlich nichts Schlechtes im Sinn. Für sich nicht und für andere auch nicht. 

 

Es ist ja nicht so, dass es etwas NEUES ist, sondern das läuft ja nun auch schon seit vielen Jahren. 



  #7
OFFLINE   *michael*

also das was man mit trading verdienen kann, kann man mit einem buch über forex-cfd wohl kaum schaffen, alleine der deutsche markt wäre viel zu klein dafür, vom zeitaufwand das buch zu schreiben....

 

ein forex trading buch wird kaum die bestseller listen stürmen und in harry potter manier millionen umsetzen!

 

*michael*

 

ps: die buchschreiber, voigt, schäfermeier? und noch einer haben ihre live konten im rahmen einer challenge alle an die wand gefahren :)



  #8
OFFLINE   Hari

also das was man mit trading verdienen kann, kann man mit einem buch über forex-cfd wohl kaum schaffen, alleine der deutsche markt wäre viel zu klein dafür, vom zeitaufwand das buch zu schreiben.... ein forex trading buch wird kaum die bestseller listen stürmen und in harry potter manier millionen umsetzen! *michael* ps: die buchschreiber, voigt, schäfermeier? und noch einer haben ihre live konten im rahmen einer challenge alle an die wand gefahren

 

Was hat das bitteschön mit Social Trading - wie oben gezeigt - zu tun. 

 

Das ist genau was ich meine @michael. Du bringst immer Aspekte, die nichts, aber auch garnichts mit dem Thema zu tun haben.

Hat hier irgendjemand was von Buch schreiben gesagt hier.

Ja, die Jungs haben in peinlicher Manier das Ding an die Wand gefahren. 

Gilt das für das Social Trading im Allgemeinen.

 

Einfach beim Thema bleiben.  

 

Das prangere ich auch an hier mit den +95% Negativität. Wenn "ich" nichts dazu zu sagen habe, dann einfach mal den "sprichwörtlichen" Schnabel halten.

Ist nicht einfach, stimmt´s?

Also halt dich einfach mal raus aus der Sache, wenn du nichts Vernünftiges und Themenrelevantes dazu beitragen kannst. 


Bearbeitet von Hari, 30 October 2018 - 08:46 Uhr,


  #9
OFFLINE   *michael*

Warum schreiben erfolgreiche Ärzte, etc. Bücher usw. Der Mensch will und soll sein Wissen weitergeben.

ich habe nur auf deine aussage geantwortet!

 

*michael*



  #10
OFFLINE   *michael*

Das prangere ich auch an hier mit den +95% Negativität. Wenn "ich" nichts dazu zu sagen habe, dann einfach mal den "sprichwörtlichen" Schnabel halten.

 

niemand ist negativ, schon gar nicht 95%

ein forum lebt von freier meinung, meinungen (postings) sind content und das ist das wichtigste für ein forum.

 

*michael*



  #11
OFFLINE   Hari

@michael - ich denke nicht, dass du positiv bist, du vermischt die Dinge und fertig. 

 

Du kommst vom Traden auf´s Schreiben usw. Müssig sich damit zu beschäftigen oder auseinanderzusetzen.

Ich habe dir ein Beispiel gegeben WARUM Leute ihrWissen weitergeben. Scheint zu hoch zu sein die Sache oder Argumentation.

 

Es gibt hier in dem Forum einen Button, mit dem man gewisse User "ignorieren" kann. Bei Dir werde ich den wohl anwenden. 

 

Lies doch mal selber was du in dem bisher kurzem Thread alles mit rein bringst. Am Thema vorbei, würde man in der Schule sagen. 


Bearbeitet von Hari, 30 October 2018 - 09:00 Uhr,


  #12
OFFLINE   Krelian99

Für ein diversifiziertes Portfolio könnte ich mir so eine "Verfolgung" schon vorstellen. Mich würden da aber die Erfahrungen von Leuten interessieren, die das schon gemacht haben oder besser noch machen.
Auf beiden Seiten - also als Signalempfänger und als Signalgeber. Da scheint es hier aber nicht so viele zu geben, oder?

Ich war ein Follower.

Please Login or Register to see this Hidden Content

hatte ich schonmal kurz eine Warnung geschrieben. Ich habe damals mein manuell verlorenes Geld durch Folgen wieder reinbekommen - BE mit ganz leichtem Plus. Man muss allerdings nach bestimmten Kriterien filtern (vom Demo-Konto aus oder EA ist klarer Minuspunkt) und sich nicht emotional verheiraten mit einem Signalgeber. Als Signalgeber mag sich das schon lohnen, wenn dir viel Geld folgt, aber man muss schon etwas masochistisch veranlagt sein um das zu machen. "Ey, warum hast du heut nur 30Pips statt 60Pips gemacht, du Huso?" Ich seh das zumindest sehr kritisch.


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #13
OFFLINE   Hari

Ey, warum hast du heut nur 30Pips statt 60Pips gemacht, du Huso?" Ich seh das zumindest sehr kritisch.

 

Ja, leider kann man sich seine Follower nicht aussuchen.

 

Wäre an der Zeit, das der/die entsprechenden Plattformanbietern solch ein Tool einbauen, dass man als Signalgeber auch jemanden ablehnen oder sagen wir "entfolgen" kann.

Dann wäre da gleich mal Ruhe mit diesen Kommentaren.

Man sieht halt auch wie "dumm" die meisten Follower dieser Art sind, wenn Sie den Trader mit solchen Dingen (wenn er es denn liest) nerven. Die Ruhe im Kopf kann da schnell verloren gehen. Schade, aber das psychologische Element ist halt immer der grosse Unterschied.



  #14
OFFLINE   Hari

Und bei einigen gibt es auch einige Voraussetzungen, um als Signalprovider gelistet zu sein.
Beispiel

In order to be listed, a signal must: 
1) Be verified on SimpleTrader
2)  Have a verified Myfxbook or FXBlue statement attached to their profile
3)  Present a 6+ month, verified track record
4) Minimum deposit of $3,000 (USD or equivalent)



  #15
OFFLINE   *michael*

Es gibt hier in dem Forum einen Button, mit dem man gewisse User "ignorieren" kann. Bei Dir werde ich den wohl anwenden.

ich hoffe du hast schon gedrückt!

 

*michael*



  #16
OFFLINE   pals10001

ich habe nur auf deine aussage geantwortet!

 

*michael*

nee nee. erst kam das:  

Wer hier profitabel ist,

 

der braucht keine follower

schreibt keine bücher

gibt keine seminare

 

*michael

 

Warum soll man als Trader kein extra Einkommen generieren fürfen? 


  • Hari gefällt das

  #17
OFFLINE   *michael*

nee nee. erst kam das:  

 

der braucht keine follower

schreibt keine bücher

gibt keine seminare

 

*michael

 

Warum soll man als Trader kein extra Einkommen generieren fürfen? 

 

natürlich, nur der kluge trader weiss:

-für bücher, webinare ist steuer zu zahlen

-fürs buch schreiben und seminare abhalten geht VIEL zeit drauf = kein trading = kein umsatz

-mit dem DE markt wird man kaum was verdienen, ausser man schreibt english und hält auch seminare in english ab!

-mit der verlorenen zeit fürs schreiben und abhalten kann man locker mit erfolgreichen trading mehr verdienen

-umso mehr assets man hat umso genauer wird die finanzprüfung

-umso mehr assets umso komplizierter wird die steuererklärung

-umso bekannter man wird umso mehr rückt man in den zielbereich von steuer, gewerbe- und finanzaufsicht

-UND gute bücher zu schreiben ist sehr aufwendig, es gibt eigentlich schon alles!

 

buch:

100mio DACH sprechende, davon handeln max 0.1% cfd's sind gut geschätzte 100k mögliche buchkunden, davon kaufen 25% das buch, pro buch gibt es 5€ brutto, davon sind 50% steuern zu zahlen bleiben netto ca. 60k übrig, da nicht alle sofort das buch kaufen, kommt das geld tröpfchenweise monat für monat auf 10 jahre umgelegt ergibt ca. 3-500€ im monat-also das ist mit trading aber sowas von locker zu schaffen! ohne zeitverlust!

wird das buch digital ausgegeben fällt der verkauf wegen schwarzkopien auf 10%!

 

also sollte man sich das überlegen!

 

*michael*

 

ps: ein buch zu verlegen und publizieren ist ein wahnsinns aufwand! ich bezweifle sogar das ein unbekannter/neuling einen ordentlich dotierten vertrag bekommt!!! vielleicht beim 3ten buch gibt dann gutes geld.



  #18
OFFLINE   Hari

ein buch zu verlegen und publizieren ist ein wahnsinns aufwand! ich bezweifle sogar das ein unbekannter/neuling einen ordentlich dotierten vertrag bekommt!!! vielleicht beim 3ten buch gibt dann gutes geld.

 

Nein, ist es nicht, denn heutzutage verlegt man digital selber...alles kein Problem mehr...keine Abhängigkeiten mehr vom Verleger, etc. 

Da bist du nicht auf dem Laufenden.

Das war früher mal so, wie du es beschreibst. Heute läuft das anders. 

ja, früher hat der Schreiber am wenigsten verdient. Heute, bestimmt er selber was Sache ist. 

 

Das ist jetzt Kurzform. Erst richtig informieren und dann hier das Zeug abladen. 

 

Schönen Abend.

 

Wenn du da Hilfe brauchst gerne 

Buch: Die Zeit der smarten Experten - Smart Business Concepts

Da kannst du das nachlesen. Nicht nur da. 

Wie gesagt in dieser Hinsicht ist dein Wissen "veraltet".

 

Sorry. aber so ist es. 

IT- mässig bist du TOP . Ganz top glaube ich sogar.  



  #19
OFFLINE   Hari

Und als Hinweis: Der Thread heisst 

Best Traders - "Social Trading"

und nicht, wie verlege ich ein Buch oder warum soll ein Mensch, der gerne Wissen weitergibt ( mit oder ohne Steuern ) nicht tun dürfen was er für richtig hält.

Also wollen wir uns daran halten, und den Thread nicht unnötig aufpumpen mit nicht relevanten Dingen. 

Danke!



  #20
OFFLINE   *michael*

Nein, ist es nicht, denn heutzutage verlegt man digital selber...alles kein Problem mehr...keine Abhängigkeiten mehr vom Verleger, etc. 

Da bist du nicht auf dem Laufenden.

Das war früher mal so, wie du es beschreibst. Heute läuft das anders. 

ja, früher hat der Schreiber am wenigsten verdient. Heute, bestimmt er selber was Sache ist. 

 

Das ist jetzt Kurzform. Erst richtig informieren und dann hier das Zeug abladen. 

 

Schönen Abend.

 

Wenn du da Hilfe brauchst gerne 

Buch: Die Zeit der smarten Experten - Smart Business Concepts

Da kannst du das nachlesen. Nicht nur da. 

Wie gesagt in dieser Hinsicht ist dein Wissen "veraltet".

 

Sorry. aber so ist es. 

IT- mässig bist du TOP . Ganz top glaube ich sogar.  

 

na dann wenn sich digital so gut verkauft, warum findet man von voigt, schäfermaier druckwerke? und die raubkopien in pdf, das macht ja alles keinen sinn.

 

dabei habe ich IT nicht einmal studiert, mein beruf ist soldat (militärische fernaufklärung) a.d und studiert habe ich raumplanung (nicht innen!) UND nein ich war nicht bei der bundeswehr!

 

*michael*

 

ps: ich brauche keine hilfe, beim trading schon überhaupt nicht. :)





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer