Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EU vs Youtube - Kanäle sollen alle gelöscht werden

- - - - - Youtube Zensur

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
22 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Hari

Sorry, wenn ich wieder mal so unsanft hier am Morgen einen zum Besten gebe.

 

Bei mir ging das wohl heute schon mal los

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  9.49K   2 Anzahl Downloads

 

Europa, also die Heinis von der EU, wollen alle Kanäle von Youtube (somit auch den der Forexfabrik) löschen lassen, Ja, löschen lassen, denn es sollen - man gucke das kurze Video von Wissenswert hier - nur noch die grossen Medienkonzerne, Parteien und Firmen ihr Zeug einstellen dürfen. De facto können alle anderen ihre Meinung sich an die Wand schmieren, usw...

 

Man muss es gesehen oder besser gehört haben, um es zu glauben. 

 

DER GRUND : ein neues Gesetz der europäischen Union

 

 

Kontakte (Email) CDU in Europa: info@cducsu.eu

 

Verantwortlicher Abgeordneter: info@axel-voss-europa.de

 

Petition: 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  63.49K   1 Anzahl Downloads

 

By the way: Eine Million Stimmen wurden leider ignoriert. Wir brauchen für die nächste Abstimmung so viele Unterzeichner wie möglich.


Bearbeitet von Hari, 05 November 2018 - 07:12 Uhr,

  • asfranz gefällt das

  #2
OFFLINE   Scusi

Die Frage ist doch: Warum überhaupt darf die EU das? Wie ist das Möglich? Die EU hat die Rechtsstellung "Verein", darf also keine Gesetze (das wäre absolut illegal) - ja nicht mal Verordnungen - erlassen. Maximal eine Ordnung im Sinne einer Hausordnung und zwar nur mit dieser Struktur. Die EU darf als Verein auch Verträge mit den Vereinsmitgliedern und extrernen Entitäten machen, niemals jedoch Gesetze. Ich frage mal den Axel Voss nach seiner Auffassung dazu. Wozu auch gesagt werden muss das fast alles was wir Gesetze nennen gar keine sind. Ein Gesetz ist der unveränderliche Zusammenhang zwischen Dingen und Erscheinungsformen. Alles andere (veränderliche) sind Verträge. Selbst das altehrwürdige BGB ist kein Gesetz, sondern ein Vertragswerk. In dessen Einführung, also im "EGBGB" übrigens öffentlich und schwarz auf weiß steht wie jeder von uns verhinterteilt wird. Schade das so etwas nicht gelesen wird. Ist besser als jede Comedy.


  • asfranz gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #3
OFFLINE   Hari

Ich frage mal den Axel Voss nach seiner Auffassung dazu.

 

Ja, bin auch gespannt was der gute Mann dazu sagt.



  #4
OFFLINE   Krelian99

Ich hab das so verstanden, dass YT, FB, Twitter und was weiß ich, was es da noch für komische aufkeimende Platformen gibt, Angst haben, wegen des DSGVO-Unfugs auf Millionen verklagt zu werden. Da selbst der Filter-Algo von YT, immerhin der Beste wo gibt so weit, alles andere als zuverlässig ist (man könnte auch nutzlos sagen), will man das Risiko verständlicherweise nicht eingehen und will lieber alles sperren, was keinen eigenen Content erstellt, oder wo mal ein Smiley oder ein fremdes Meme durchrutschen könnte.

 

Ob das die Lösung, liebe EU, bezweifle ich mal stark. Auf YT tummeln sich Netwerke, Zusammenschlüsse von YTern, wenn die jetzt ihren Sitz, sagen wir mal in die Ukraine verlagern, bleibt der Content der großen bis mittelgroßen YTer bestehen, es gibt aber keine Steuern mehr. Nichts gewonnen im Neuland Internet. Verlierer sind mal wieder die kleinen YTer, die noch Träume hatten, aber ich denke mal auch da sind Ukrainer sehr dankbar, wenn sie gegen ein paar Euro Videos von EUlern hochladen können - Slivki macht dazu vielleicht ein Lifehack-Video ;)


  • asfranz gefällt das

Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #5
OFFLINE   Scusi

Hmja, habe mir jetzt die betreffenden Vorschläge von diesem komischen Verein angesehen.

Falls das akzeptiert und in die Vertragswerke u.a. des sogenannten Urheberrechts aufgenommen wird hat das noch viel mehr Konsequenzen und betrifft nicht nur YouTube und Co., sondern alle Seiten, in denen mehr als 2 Menschen ihre Meinung austauschen und irgendetwas (Texte, Bilder, Dateien jeglicher Art) hochladen können. Also auch jedes Forum wie dieses hier.

Die Haftung für jeden Verstoß gegen das sogenannte Urheberrecht und weitere schwachsinnige Verträge wird erstens enorm ausgeweitet und zweitens auf den Betreiber der Seite verlagert.

Und dieser kann die Haftung dafür gar nicht übernehmen selbst wenn er wollte weil das Konstrukt in der Form dann nicht mehr versicherbar ist, womit wieder mal Grundrechte nicht nur abgeschafft sondern sogar in die Illegalität verschoben werden. So... und jetzt geht es darum Lösungen zu finden.


  • asfranz gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #6
OFFLINE   *michael*

Hmja, habe mir jetzt die betreffenden Vorschläge von diesem komischen Verein angesehen.

Falls das akzeptiert und in die Vertragswerke u.a. des sogenannten Urheberrechts aufgenommen wird hat das noch viel mehr Konsequenzen und betrifft nicht nur YouTube und Co., sondern alle Seiten, in denen mehr als 2 Menschen ihre Meinung austauschen und irgendetwas (Texte, Bilder, Dateien jeglicher Art) hochladen können. Also auch jedes Forum wie dieses hier.

Die Haftung für jeden Verstoß gegen das sogenannte Urheberrecht und weitere schwachsinnige Verträge wird erstens enorm ausgeweitet und zweitens auf den Betreiber der Seite verlagert.

Und dieser kann die Haftung dafür gar nicht übernehmen selbst wenn er wollte weil das Konstrukt in der Form dann nicht mehr versicherbar ist, womit wieder mal Grundrechte nicht nur abgeschafft sondern sogar in die Illegalität verschoben werden. So... und jetzt geht es darum Lösungen zu finden.

 

ein kostenpflichtiges forum hilft leider auch nicht weiter = zur offenlegung auf anfrage/geheiss verpflichtet.

denke die einzigste sinnvolle option wäre das forum in ein non-eu land zu verlegen.

ansonsten müsste jedes posting von den mods auf urheberrecht geprüft werden = fremd ea's etc sind nicht mehr erlaubt, sogar (ref) links werden dann zum problem.

nur public domain docs/files/links wären erlaubt. wenn gekennzeichnet!

 

-data retension

-registrierkassa

-dsvgo

-urheberrecht

-eu maut

uvm.

 

*michael*

 

ps: das drama ist, besitze UK+DE pass, bin ich in rheindahlen unterliege ich voll dem eu recht, fliege ich nach hause, unterliege ich uk recht, es wird zeit zu überlegen ob ich die eu nicht besser verlasse. vorteil: keine esma regeln, bzw. was da noch alles kommen wird. es vergeht kein tag ohne irgendeiner neuen (eu) einschränkung. eigentlich wäre es das beste gleich nach belize zu gehen.

pps: ich habe es ja noch gut, da ich jederzeit gehen kann, aber was machen familien oder senioren mit eigentum in der eu?

 

nachtrag:

genauso wie die esma regeln bleiben werden, wird das urherberecht kommen und bleiben und so weiter und so fort.


Bearbeitet von *michael*, 06 November 2018 - 13:49 Uhr,

  • Hari gefällt das

  #7
OFFLINE   Scusi

Ja, kostenpflichtiges Forum bringt nichts, ein streng privates Forum in einer bestimmten Form wäre ggf. möglich in Verbindung mit einer Auswanderung des Servers, obwohl die Zahl der infrage kommenden Länder sehr begrenzt ist.

Belize als Mitglied des Commonwealth geht da auch nicht, sonst hätte ich vorgeschlagen eine Fahrgemeischaft zu bilden. Ich liebe Fahrgemeinschaften weil es sich da so schön plaudern lässt :)

 

Nein, Flucht ist da in meinen Augen das letzte Mittel, solange Gegenangriff auf den Schwachsinn noch möglich ist.

Gegenangriff ging bisher ganz gut mit dem einfachen und wenig bekannten Mittel des bekundeten Rechtsverzichts, der übrigens auch ausgehebelt werden soll.

Schon unglaublich wie sich grad alle Zahnrädchen zusammenfügen um Europa zu zerquetschen. Spannende Zeit in der wir da leben.


Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #8
OFFLINE   Krelian99

Wie lange hat man denn Zeit, einen Verstoß des DSGVO zu korrigieren oder ist das direkt ab Upload strafverfolgungspflichtig? Und sind nur öffentlich zugängliche Foren betroffen? Sonst schließt man die Schotten und macht das nur gegen "Einladung".

 

Nicht-EU-Standort ist das natürlich Beste. Ukraine hat auch eine relativ gute Internetverbindung, ist günstig und dankbar. Die Peru-Connection besteht ja auch noch, aber das Internet ist da laut nomadlist.com selbst in Lima oder Arequipa bescheiden. UK, wenn die aus der EU sind, ist natürlich auch eine Option. So langsam fang ich an, die Briten zu beneiden. Es wird am Anfang sicher hart, aber Russland steht seit dem Enbargo auch viel besser da, weil es den Engpass als Chance zum Neuanfang gesehen hat.


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #9
OFFLINE   *michael*

Belize als Mitglied des Commonwealth

 

das stimmt, aber die regierung ist autonom mit generalgoverneur, also "selbständig" :)

wäre für mich und meine frau die lösung.

mit 2500€ monatlich kommt man dort perfekt durch, karibik, kein winter, 26 grad im jahresdurchnitt, tolles land.

 

iran, irak, afghanistan etc. wären gerade im angebot für server.

 

es bleibt zu befürchten das der wahnsinn weiter geht

 

*michael*

 

HALT: die lösung wäre jersey oder guernsey (kanalinseln), hat eine eigene regionalregierung!

Please Login or Register to see this Hidden Content

(darf man bald nicht mehr einfügen)

Please Login or Register to see this Hidden Content

(darf man dann auch nicht mehr einfügen)


  • Hari gefällt das

  #10
OFFLINE   *michael*

Wie lange hat man denn Zeit, einen Verstoß des DSGVO zu korrigieren oder ist das direkt ab Upload strafverfolgungspflichtig? Und sind nur öffentlich zugängliche Foren betroffen? Sonst schließt man die Schotten und macht das nur gegen "Einladung".

 

Nicht-EU-Standort ist das natürlich Beste. Ukraine hat auch eine relativ gute Internetverbindung, ist günstig und dankbar. Die Peru-Connection besteht ja auch noch, aber das Internet ist da laut nomadlist.com selbst in Lima oder Arequipa bescheiden. UK, wenn die aus der EU sind, ist natürlich auch eine Option. So langsam fang ich an, die Briten zu beneiden. Es wird am Anfang sicher hart, aber Russland steht seit dem Enbargo auch viel besser da, weil es den Engpass als Chance zum Neuanfang gesehen hat.

 

in diesem fall wäre das urheberrecht zuständig nicht die dsvgo!

benutzer = dsvgo aka "private policy"

inhalte = urheberecht

 

*michael*

 

ps: wäre aber egal, sobald sie mit dir schlitten (weihnachten kommt) fahren, ist es egal wo sie dich dann erwischen!



  #11
OFFLINE   Hari

Das PDF dazu hatte ich auch schon mal hier eingestellt. Hat bloss keiner gelesen, ausser einer (1)

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  220.75K   2 Anzahl Downloads

Dateianhang


Bearbeitet von Hari, 06 November 2018 - 14:44 Uhr,


  #12
OFFLINE   *michael*

Das PDF dazu hatte ich auch schon mal hier eingestellt. Hat bloss keiner gelesen, ausser einer (1)

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

froh sein! in amerika ist es genau umgekehrt, dort hat das volk angst vor der machtelite (regierung)

einer der gründe warum ich nie in amerika leben wollen würde.

paradebeispiel wie polizei, feuerwehr, sanität, legal mit dem volk umgeht.

homeless....

 

michael moore: sicko film

 

*michael*



  #13
OFFLINE   Hari

in amerika ist es genau umgekehrt, dort hat das volk angst vor der machtelite (regierung)

 

Tja, langsam wird einem ja Angst vor den Machteliten, oder etwa nicht ?

 

Europas Bürger werden mundtot gemacht, bevormundet und die Mauern (imaginäre) werden immer höher . Austausch ist nicht mehr erwünscht, etc..siehe eben dieses Gesetz in Arbeit, es wird entschieden was für einen gut ist, etc...und es gibt mittlerweile Unbedenklichkeitsbescheinigungen wenn du ein Pass (Reisepass) beantragst.

 

Noch kriegst du einen, Frage ist nur wie lange noch ? Das geht schneller als man denkt. Nur noch die Eliten (wer immer das dann sein wird) dürfen ins aussereuropäische Ausland. Fiktion ? Wir werden sehen. 

 

Denn sind wir ehrlich, stand irgendwas von dieser Sache EU vs youtube in irgendeiner Zeitung. ? Irgendwo in den Nachrichten im Fernsehen, oder sonstwo? 

Also ich habe nichts gehört oder gesehen. Guck aber auch nicht so oft TV oder lese Zeitung. 

 

Wann hätte man dann das den gross dem Volk erzählt. Warum wird sowas nicht durch die Presse gejagt ?

Na, wem fällt dazu was ein ?



  #14
OFFLINE   Scusi

Auch wenn im Threadtitel der institutionalisierte Wahnsinn in Form der Buchstaben E und U steht bedeutet das ja nicht das wir das unbedingt übernehmen müssen.

 

Während wir dann mal den Radiergummi zücken eine Lokalrunde für alle Beteiligten.

 

Stoßen wir darauf an das uns unterschiedliche Meinungen weiterbringen. Prost!

 

:beer: :beer: :beer: :beer: :beer: :beer: :beer:


Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #15
OFFLINE   Scusi

Tja und da bitte ich dann um Verzeihung, denn die letzten 11 Postings wurden dann doch nicht radiert, sondern komplett unsichtbar gemacht.

Ich finde es sehr bedauerlich weil auch einiges an Wahrheiten in den nun unsichtbaren Zeilen steht. Leider jedoch auch Dinge, die in der heutigen verrückten Zeit

sehr unangenehm für die Verfasser sein können. Inhaltlich war beides nicht zu trennen. Auch das Posting von @traderdoc, der beherzt auf das Spielfeld gesprungen ist um

zu klären und zu schlichten, denn es ist ja nun nichts mehr da worauf es sich bezieht.

 

Thread wieder geöffnet.

 

 


Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #16
OFFLINE   *michael*

Tja und da bitte ich dann um Verzeihung, denn die letzten 11 Postings wurden dann doch nicht radiert, sondern komplett unsichtbar gemacht.

Ich finde es sehr bedauerlich weil auch einiges an Wahrheiten in den nun unsichtbaren Zeilen steht. Leider jedoch auch Dinge, die in der heutigen verrückten Zeit

sehr unangenehm für die Verfasser sein können. Inhaltlich war beides nicht zu trennen. Auch das Posting von @traderdoc, der beherzt auf das Spielfeld gesprungen ist um

zu klären und zu schlichten, denn es ist ja nun nichts mehr da worauf es sich bezieht.

 

Thread wieder geöffnet.

 

sinn der unsichtbarkeit? das die admin sie lesen können? :)

wobei ich jetzt nicht hätte sagen können welche sätze für den verfasser unangenehm sein können.

ok, schärfere wortwahl, aber davon lebt ein forum, von unterschiedlichen meinungen.

persönlich habe ich es nicht als "drama" empfunden.

 

ich verstehe natürlich das hier niemand die zeit hat die wahrheiten zu belassen und den rest zu löschen/korrigieren, die entscheidung die postings mit den wahrheiten zu löschen oder der community zum lesen zu geben, inkl. "extras" ist natürlich zu treffen, aber unsichtbar? das weckt begehrlichkeiten zu lesen, nämlich die wahrheiten! das ist somit vorenthalten von relevanten informationen und somit zensur und eigentlich nicht besser als die, die machteliten die mehrmals schon genannt und angeprangert wurden.

 

*michael*

 

ps: ich halte "harte" und "heftige" diskussionen und meinungen locker aus, habe ich viel schlimmeres gesehen, das ist hier geradezu ein schaumbad.

pps: auch das man mich arrogant, egoistisch nennt, mein deutsch fehlerhaft ist, kein problem, "sein ding durchzuziehen" ist in dieser welt die einzige option. sozial und empathisch kann man in der familie, im nahem umfeld sein, aber in einem forum für finanzhandel? das riecht nach "dumped psycho syndrome".

 

da bin ich mal gespannt ob dieses posting es überlebt (den unsichtbar oder radierstift)


Bearbeitet von *michael*, 07 November 2018 - 00:47 Uhr,


  #17
OFFLINE   Scusi

nein, es ging nicht um scharfe worte die mir relativ egal sind sondern um das was in der fiktiven juristerei heute als hetzrede und aufruf zu straftaten bezeichnet wird, auch wenn es unfug ist, das wird heute tatsächlich verfolgt.

es ist zwar kein problem für mich so etwas für jemanden gradezubügeln, aber daran siehst du auch das möglicherweise kommende problem, was etwas weiter oben von mir angedeutet wurde.

 

der sinn der unsichtbarkeit gegenüber der löschung hat haftungsgründe, dient sicher nicht zur belustigung der admins und das die faktenverdrehungsnummer bzgl. zensur von irgendeinem spaßvogel kommt war mir schon klar, applaus^^

 

weiterhin würde ich dich freundlich darum bitten künftig auf deine ständigen impliziten oder expliziten sticheleien zu verzichten, die ab jetzt kommentarlos gemäß der forenregeln behandelt werden, vielen dank.


Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #18
OFFLINE   *michael*

m das was in der fiktiven juristerei heute als hetzrede und aufruf zu straftaten bezeichnet wird

dazu hätte ich gern ein beispiel, gerne auch per pm, man will ja was dazu lernen

 

weiterhin würde ich dich freundlich darum bitten künftig auf deine ständigen impliziten oder expliziten sticheleien zu verzichten, die ab jetzt kommentarlos gemäß der forenregeln behandelt werden, vielen dank.

ich verstehe, sticheleien, ok!?

im sinne der dsvgo solltest du bitte mein konto löschen! denn sticheleien mit forenregeln zu sanktionieren ist mehr als überzogen = versteckte androhungen, trotz deines freundlichen bitte!

 

*michael*


Bearbeitet von *michael*, 07 November 2018 - 01:18 Uhr,


  #19
OFFLINE   Hari

Ich habe den "Ignorieren filter" wieder eingeschaltet. 


Bearbeitet von Hari, 07 November 2018 - 04:18 Uhr,


  #20
OFFLINE   Scusi

dazu hätte ich gern ein beispiel

 

 

Klar, kein Thema. Das aktuelle Beispiel hier aus dem Thread reicht ja eigentlich schon. Angenommen, es hätte dort folgendes gestanden:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  58.18K   0 Anzahl Downloads

(was natürlich frei erfunden ist und niemals dort geschrieben wurde), dann reicht das bereits z.B. für die neue Industrie der Abmahnkanzleien.
[In denen sich arbeitslose oder für eine korrekte Tätigkeit zu faule oder inkompetente, oder mit einem lustigen Psychoprofil ausgestattete sogenannte Rechtspfleger tummeln]
Schon mehrfach passiert und vollzogen, mit obigen Inhalten, ich sauge mir das nicht aus den Fingern.

Im obigen Beispiel würde i.d.R. argumentiert werden mit einer Willenserklärung in Verbindung mit Aufruf zu gewalttätigen Handlungen gegen eine bestimmte Zielgruppe gerichtet.

Natürlich ist das in der Realität völliger Unfug. Aber die heutige Industrie befindet sich nicht in der Realität.
Worauf dann spekuliert wird ist das Unwissen, das im allgemeinen vorherrscht. Ich habe noch nie(!) eine Abmahnung gesehen, die nicht in mehreren
Punkten mangelhaft wäre. Sie kann auch nur mangelhaft sein, weil sie ein "Anscheinrechtsinstrument" ist (Mogelpackung).
Aber es macht eben Arbeit, kostet vor allem Zeit und ist saulangweilig. Zweite Möglichkeit ist eine einfache ZPO/StGB Grätsche,
die macht meist noch mehr Arbeit, ist zwar nicht ganz so langweilig, aber auch immer heilbar zu Lasten des Klägers und manchmal auch zu Lasten der ausführenden
Rechtsanwälte. Was dann fast schon Spaß macht weil diese Gauner dann ihre Zulassung los sind bevor sie überhaupt merken was passiert ist. Beste Grüße nach Portugal an dieser Stelle! :)

Natürlich gäbe es Ausnahmen wenn der Gegenstand der Klage substanzieller Natur ist, was jedoch (zumindest hier) ausgeschlossen und gar nicht möglich ist.


Zu den Sticheleien... Die Forenregeln sind bereits seit Jahren so und das aus sehr gutem Grund. Es kommt ab und zu vor das jemand zu Sticheleien, Herabwürdigungen etc. neigt
und damit - warum auch immer - provoziert. Da wir nicht päpstlicher als der Papst sein wollen nehmen wir uns bei der Sanktion zurück und drücken 1 bis 1,93 Augen zu.
Immerhin macht jeder von uns ab und zu mal einen unüberlegten Seitenhieb, wir sind ja alle Menschen. Wenn jedoch eine gewisse Grenze überschritten wird, inhaltlich oder durch
permanente Wiederholung - kommt es zwangsläufig zu Reaktionen woraus eine Dynamik entsteht die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit explodiert.

Nirgendwo gab es eine Drohung. Das ist übrigens eine Unterstellung, das es eine solche gab.
Ich habe darauf hingewiesen das künftig eben wegen dieser nun erfolgten Grenzüberschreitung die Ursache eine klar definierte Wirkung haben muss. Keine Ursache - keine Wirkung.

Was die gewünschte Accountlöschung betrifft erschließt sich mir der Zusammenhang mit der DSGVO nicht. Ich halte eine Accountlöschung auch nicht für erforderlich, möchte lediglich
freundlich darum bitten die Grundregeln des Anstands zu wahren. Die Löschung der Accounts wird selbstverständlich wunschgemäß vollzogen, sofern es bei diesem Wunsch bleiben sollte.

 

Muss ja kein Problem sein, wie in dem vorhergehenden Post, wo zunächst ebenfalls ein zusätzlicher übergriffiger Satz stand den der Verfasser jedoch umgehend nach spontaner Erleuchtung korrigiert hat. Der hätte ebenfalls zu einer Anwendung der Forenregeln geführt, aber da kam die Erleuchtung dazwischen.


Trade what you see, NOT what you think. That's all.




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer