Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

ESMA, MiFID - Investor Protection, Sperre Offshore Broker

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
9 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   *michael*

ein gericht in bulgarien hat die nationalen internet provider angewiesen, offshore broker, deren webseite zu sperren bzw. zu blockieren.

es ist anzunehmen das weitere länder folgen werden um eine weitere abwanderung zu verhindern.

die schwachen cfd umsätze werden weiter fallen.

viele weitere ähnliche aktivitäten werden wohl folgen.

 

lösungen:

vps im ausland, wo es noch keine esma regeln, broker sperren gibt

zweitwohnsitz im ausland ohne esma regeln, broker sperren

auf futures und oder amerikanische optionen* umstellen

selbst internet provider werden, sperre umgehen-legitimer eigenhandel (wohl unwahrscheinlich)

 

der wahnsinn wird weiter gehen, bzw. die esma regeln werden bleiben.

cfd trading wird uninteressant, über etf's wird auch schon gesprochen.

meine befürchtung ist das die fca (uk) nach dem brexit, die cfd esma regeln NICHT löschen wird und NICHT zu dem zustand ohne esma regeln zurückgehen wird.

die eu/uk beamten haben keine ahnung.

 

hat jemand infos welche voraussetzungen notwendig sind, selbst zum broker zu werden? welche kosten es gibt?

es ist zu befürchten das sperren wie die usa sie haben auch für eu/uk einwohner bald gelten werden.

 

*michael*

Dateianhang


Bearbeitet von *michael*, 22 November 2018 - 22:27 Uhr,


  #2
OFFLINE   Katakuja

 

hat jemand infos welche voraussetzungen notwendig sind, selbst zum broker zu werden? welche kosten es gibt?

 

Hi. Ganz grob um die Uhrzeit.

 

Meines Wissens ca 50 000 € für ne Broker Lizenz in Montenegro.

 

Haben nichts außer viel Küste und steiniges Hinterland aber zukünftiger 'Vielversprechender'

Nato Partner dessen Präsident seit gefühlt 100 Jahren an der Macht ist, und schon mal selber

mit ner aus dem Westen geklauten Edel Karosse erwischt wurde aber das war nur ein Import

Missverständnis.

 

Denke mal es gibt einige gute Länder dafür. Würde mal auch bei Malta anfragen.

Spielt man mit und befolgt die Regeln, gibt es auch keine Auto Bombe als Extra.

 

 

Lg.

 

Kata.



  #3
OFFLINE   Scusi

zweitwohnsitz im ausland ohne esma regeln

 

Sehe ich als einzige Möglichkeit, besser aber nicht als Zweitwohnsitz sondern als Hauptsitz einer Firma mit Repräsentanz in deinem Land.

 

Würde mal auch bei Malta anfragen

 

Malta kannst vergessen, da kann man noch gut die Gerichte nutzen aber kommerziell geht da nichts mehr ohne Kontakte zum Orden^^

Montenegro geht, ist für die nächsten Jahre auch sicher. Allerdings fehlen da noch ein paar Nullen ;)


Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #4
OFFLINE   €urix

Am einfachsten ist, du wirst Introducing Broker, da brauchst nur Werbung machen, den Rest macht der Hauptbroker. Kein Kapital von Nöten nur deine Steuern musst halt zahlen.

 

Zitat: "Ehrlich gesagt sind die Kosten heutzutage einen Broker zu gründen relativ überschaubar und stellen keine allzu große Hürde dar."

Quelle: 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Was immer mit "überschaubar" gemeint ist.

 

Da würde ich mich lieber als Introducing Broker promoten, kostet garantiert weniger (nur Marketingkosten) und wenn man so wie einige hier sein Konto bei einen Offshore-Broker hat ist jetzt eigentlich die Gelegenheit günstig.


KLICK MICH und MICH und wenns leicht geht MICH AUCH NOCH :Whistle:


Da will man Putzen, stolpert aber so ungünstig, dass man plötzlich zugedeckt im Bett liegt. Da kann man echt nichts machen


  #5
OFFLINE   *michael*

Am einfachsten ist, du wirst Introducing Broker, da brauchst nur Werbung machen, den Rest macht der Hauptbroker. Kein Kapital von Nöten nur deine Steuern musst halt zahlen.

 

Zitat: "Ehrlich gesagt sind die Kosten heutzutage einen Broker zu gründen relativ überschaubar und stellen keine allzu große Hürde dar."

Quelle: 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Was immer mit "überschaubar" gemeint ist.

 

Da würde ich mich lieber als Introducing Broker promoten, kostet garantiert weniger (nur Marketingkosten) und wenn man so wie einige hier sein Konto bei einen Offshore-Broker hat ist jetzt eigentlich die Gelegenheit günstig.

 

primär geht es mir darum zukünftige regelungen, wie eben brokersperren, esma,fca RETAIL regeln umgehen zu können und selbst im eigenhandel als eigenständiger broker mit investoren die an der broker firma beteiligt sind, weiter frei handeln zu können.

diese können sowohl am broker eigenhandel als mitinhaber partizipieren und natürlich mit eigenen konten im eigenhandel die ressourcen des brokers nutzen und damit jegliche einschränkungen umgehen.

 

mal so über den daumen gerechnet-ich kenne ja die tatsächlichen kosten nicht! das ist also wirklich kaffeesudmathematik!

 

broker eigenhandel handelsvolumen 1000lots pro monat x commission 5€ (gering eingestuft) = 5k an commissions x 12 monate = 60k commisions jährlich

investoren die mit eigenen konten reduzierte commissions bezahlen, da sie ja beteiligt sind, aka selbstkostenpreis+miniaufschlag:

1000lots pro monat x investor commission 2€ = 2k an commissions x 12 monate = 24k investor commisions jährlich

 

alleine mit der summe (60k+24k) sollten alle jährlichen kosten gedeckt sein.

 

um es als beispiel zu veranschaulichen:

deutsche gmbh holt sich bei der bafin die brokerlizenz, nur eigenhandel! keine fremdkonten! dadurch keine wesentlichen auflagen wie bei banken, versicherungen etc.

gmbh vergibt 49% der anteile an zukünftige mitinhaber (51% halte natürlich ich) :) also wie eine genossenschaft.

jedes 1 % kostet 10k =490k stamm/handelskapital mit dem broker eigenhandel betrieben wird, mitinhaber bekommt gewinne anhand seiner %.

miteigentümer/investor kann nun ein eigenes privatkonto im eigenhandel bei dem broker wo er mitinhaber ist eröffnen.

da weder eine aussenwirksamkeit besteht noch fremdkonten vergeben werden, sollte man eigentlich keinen esma,fca etc RETAIL regeln unterliegen, sondern status "broker, investment company" haben = PRO status

mitinhaber/investor betreibt eigenhandel mit eigenem konto beim broker wo er mitinhaber ist - unterkonto z.b.

mitinhaber/investor versteuert selbst seine gewinne (1x als mitinhaber broker, 1x als eigenhändler)

 

für die als investor und eigenhändler agierenden ist das ein klares win-win.

auch könnte das mit zusätzlichen services wie steuerberatung, trading webinare, uvm. professionell erweitern.

 

wie gesagt, das ist alles theoretisch und nicht einmal im ansatz genau betrachtet, aber der win-win lässt sich erkennen: einerseits mitverdienen am broker wo man investiert ist und anderseits als miteigentümer eigenhandel betreiben zu können. und damit jetzige und zukünftige beschränkungen zu umgehen, auch kann dann jedes underlying im eigenhandel gehandelt werden! cfd, futures, commodities, man ist ja sein eigener broker!

ob dieses konstrukt so überhaupt machbar wäre...reines brainstorming! mehr ist es zur zeit nicht! vielleicht ist es in der eu nicht machbar, aber vielleicht in UK oder den brit. kanalinseln

 

aber eines wird immer klarer: die politische obrigkeit wird immer mehr regeln erfinden in der zukunft, wie esma regeln, broker sperren uvm. somit ist es legitim sich gedanken darüber zu machen, wie man weitehin halwegs uneingeschränkt handeln kann.

 

*michael*

 

ps: reine gedankenspielerei! ohne nachgewiesene nutzbarkeit!


  • asfranz gefällt das

  #6
OFFLINE   pals10001

Hier nen schönen Broker der nicht auf der Liste steht und bei den man ein Cent-Pro Konto einrichten kann mit einem Hebel von 500. Man kann auch auf einen Hebel von 2000 umstellen.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content



  #7
OFFLINE   *michael*

Hier nen schönen Broker der nicht auf der Liste steht und bei den man ein Cent-Pro Konto einrichten kann mit einem Hebel von 500. Man kann auch auf einen Hebel von 2000 umstellen.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

diese liste ist bulgarisch, nur wer dort lebt, bzw. seinen internet anschluss hat dem werden diese broker blockiert! die dort ansässigen bulgarischen trader werden sicher alternativen haben und wohl kaum ein deutsches forum bzw. deutsche brokerempfehlungen lesen können, denn die reden dort bulgarisch und russisch. ??? aber trotzdem danke für deine empfehlung (werbung)

der sinn dieses threads ist:

-es werden sicher weitere länder mit blockaden folgen! möglicherweise sogar eu weit.

-im worst case wird es eu bürgern so gehen wie den amis, sie bekommem im ausland keine brokerkonten.

-im moment kann man noch alles umgehen, aber es gilt über alternativen nachzudenken, egal ob andere broker (offshore) oder andere möglichkeiten wie eigene firma, wohnsitz oder steuerrecht.

-wie man zumindest den status "electiveprofessional client (trader)" bekommt, der nicht den retail esma regeln unterliegt aber auch noch nicht dem vollem pro status entspricht.

(alle meine live konten entsprechen einem elective pro client status, broker anerkennt das ich ahnung habe, aber es fehlt der nachweis das ich min. 1 jahr bei einem finanzinstitut gearbeitet habe, damit ich zum vollem pro status client werde, oder eben 500k nachweise = eine jahrelange positive tradinghistory macht einem zum elective pro client, bei tickmill steht es in der client area welchen status man hat. (retail, elective oder pro client).

 

natürlich ist das nur für trader interessant die auch erfolgreich sind! :)

 

*michael*


Bearbeitet von *michael*, 23 November 2018 - 11:51 Uhr,


  #8
OFFLINE   pals10001

Deine Worte: es ist anzunehmen das weitere länder folgen werden um eine weitere abwanderung zu verhindern.

 

Daraufhin habe ich diesen Link gepostet.



  #9
OFFLINE   *michael*

Deine Worte: es ist anzunehmen das weitere länder folgen werden um eine weitere abwanderung zu verhindern. Daraufhin habe ich diesen Link gepostet. Nicht mehr, nicht weniger.

eine annahme, aber keine tatsache und derzeit keine realität! es ist nur ein land das blockiert! daher völlig uninteressant hier, wäre in einem bulg. forum richtig und wichtig!, das kommt wenn man nicht vollständig liest.

 

*michael*



  #10
OFFLINE   Ikatoni

ein gericht in bulgarien hat die nationalen internet provider angewiesen, offshore broker, deren webseite zu sperren bzw. zu blockieren.

es ist anzunehmen das weitere länder folgen werden um eine weitere abwanderung zu verhindern.

die schwachen cfd umsätze werden weiter fallen.

Es sollte möglich sein mit dem Tor Browser dem ein Schnipchen zu schlagen. Wenn ich mich über dieses Netzwerk aus einem Nicht-EU-Land bei meinem Broker einlogge. Tor ist zwar etwas langsam, aber um auf einer Website zu serven wird es gehen.

 

 

viele weitere ähnliche aktivitäten werden wohl folgen.

Das ist reine Spekulation und Angstmacherei. Aber das ist ja bei dir nichts neues.:welldone: 


Gewinner des Juli 2017-Contest.

Gewinner des September 2017-Contest.

Gewinner des November 2017-Contest.

Gewinner des August 2018-Contest.

Gewinner des Jubiläums Contest September 2018.




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer