Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

StereoTrader

- - - - - Diverse PRG. StereoTrader Dirk Hilger

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
4 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Peganuss

Wer verwendet den StereoTrader von Dirk Hilger und kann über Erfahrungen berichten?

 


  #2
OFFLINE   Joachim108

Wer verwendet den StereoTrader von Dirk Hilger und kann über Erfahrungen berichten?

Moin,

habe den Stereotrader im Einsatz und zwar in der Version "Classic". Den bekommt man bei einigen Brokern ja umsonst dazu oder man kann ihn mieten oder kaufen. Habe mich für die Kaufoption entschieden, da ich damit Future bei AMP-Futures und somit im MT5 handel.
Eigentlich wollte ich bei AMP ja eine der anderen kostenlosen Trading-Software nehmen, bin aber dann doch beim MT5 gelandet, da ich hier auch meine Programmierkenntnisse weiter verwenden kann.

Für den diskretionären Handel ist Metatreder ja wohl eine der schlechtesten Softwarepakete, die es so gibt (wenn nicht das schlechteste überhaupt)! Ohne Add-Ons kann Metatrader ja erst einmal fast gar nichts, die Tradeverwaltung und Orderarten sind praktisch nicht vorhanden Wenn man dann den Stereotrader dazu nimmt befindet man sich plötzlich in einem ganz anderen Segment von Software und es gibt durchaus Leute, die von Ninja-Trader und Co auf den Stereotrader umgestiegen sind! Es gibt ganz viel Infos dazu auf Youtube und eine recht gute Webinarreihe von FXFlat. Mit dem Stereotrader wirst du als Daytrader oder gar Scalper ganz bestimmt bessere Ergebnisse bekomen, als im nackten MT4 oder MT5. Ich will nur mal zwei Highlights der Software herausheben:

Die diversen Möglichkeiten einen Trailingstopp nach Punkten, Ticks, Markttechnik etc. mitlaufen zu lassen sind richtig gut. Und das größte Highlight sind die ganzen Orderarten. Es gibt z.B. eine Limitorder, die nicht sofort ausgeführt wird, sondern erst nach einem Rücklauf in die gewünschte Richtung von X Pips bzw. Punkte. Damit kommst du fast immer besser in eine Position rein. Machmal erspart es dir den SL, weil du deinen Fill erst dort hast, wo du sonst schon ausgestoppt wärest.

 

Wer automatisiert handelt braucht den Stereotrader sicher nicht, aber wer diskretionät handelt, sollte schon vernünftige Tools nutzen und Metatrader gehört nackt sicherlich nicht dazu. Wir sind als Handwerker einfach zu arm, um schlechtes Werkzeug zu nutzen...

 

Hoffe mein Statement hilft bei der Entscheidung - und nein, ich bekomme keine Provision von jemandem.


  • Peganuss und asfranz gefällt das

Ich weiß, das ein Backtest nichts über die Zukunft sagt.
Aber warum soll ich etwas traden, das in der Vergangenheit schon nicht funktioniert hat?!

 

http://www.system-check.me


  #3
OFFLINE   Peganuss

@Joachim 108

Danke für deine Infos.

Wenn man bei AMP Future (mit dem MT5) handeln möchte, wie hoch sollte man sein Konto mindestens kapitalisieren?

Welche Future eignen sich, wenn man vormittags den DAX und nachmittags den DOW handeln möchte?

 

Beste Grüße

Peganuss



 


  #4
OFFLINE   Joachim108

@Peganuss
Die Frage ob CFD oder Future ist ja meistens eine Frage der Kontogröße. Den vollen DAX würde ich nicht unter einem Konto von 25T € handeln, den Mini-DAX entsprechend ab 5T €. Die Margin bei AMP ist allerdings deutlich geringer, aber man will ja auch entspannt und ohne Margin-Call handeln können :-)

Für den DOW kannst Du in dieser Woche nur auf den E-Mini zurückgreifen, was ja auch schon toll ist. Ab nächster Woche gibt es aber tatsächlich den Micro-Future auf den DOW und da hat ein Kontrakt dann eine Größe von - ich glaube mich zu erinnern - 0,5 $!!! Microfuture wird es dann auch für S&P und Nasdaq geben und
Micros gibt es aber halt auch schon länger für einige Währungspaare...

 

Wenn Du FDAX und E-Mini auf den DOW handeln willst brauchst Du auf jeden Fall zwei Datenabos und im MT5 gehen nur die Daten von CQG, was von der Qualität aber sowieso extrem gut ist. AMP bietet die Daten zu einem Bruchteil der sonst üblichen Preise an und das ohne Mindestumsatz. Es lohnt sich daher schon ein Konto aufzumachen, nur um die Daten so günstig zu bekommen. Die Eurex bekommst Du für 20$, CME für 15$ im Monat.


  • Peganuss, asfranz und Bölldar gefällt das

Ich weiß, das ein Backtest nichts über die Zukunft sagt.
Aber warum soll ich etwas traden, das in der Vergangenheit schon nicht funktioniert hat?!

 

http://www.system-check.me


  #5
OFFLINE   illiquid

Das Thema ist zwar nicht mehr so taufrisch, aber wenn jemand den Stereotrader nutzt kann er bestimmt meine Frage beantworten:

 

nachdem ich das Manual vom ST gelesen hab und damit auf Demo schon einiges probiert habe, ist es mir trotzdem noch nicht gelungen damit eine STOP BUY LIMIT (bzw. SELL) zu generieren. Angenommen wir sind in einer Seitwärtsbewegung in einer Range 9988 bis 10004. Sollte es einen Ausbruch über 10004 geben, dann möchte ich LONG gehen und zwar zum Schnäppchenkurs, d.h. ich rechne mit einem Retest der 10000. 

Wenn es über 10004 geht soll eine BUY Limit bei 10001 gesetzt werden.
 
Klar gibt es alle möglichen Trails zum Einstieg, aber diese, im Vergleich zu den anderen Möglichkeiten, einfache Art habe ich noch nicht entdecken können. Kann mir jemand helfen?







Also tagged with one or more of these keywords: Diverse PRG., StereoTrader, Dirk Hilger

0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer