Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

>>Erfahrungen << mit >>TRADERSCOUT TRADINGSIGNALE<<

* * * * * 1 Stimmen Trading Signal traderscout

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
392 Antworten zu diesem Thema

  #381
OFFLINE   Scusi

Warum nur habe ich exakt eine solche Antwort erwartet. Nun gut, da selbst die Definition von einem einfachen Wort wie "negativ" offensichtlich unbekannt ist und Du deine sogenannten "Wahrheiten" durch logische Fehler generierst, brauche ich vermutlich gar nicht erst zu versuchen zu erklären was mit dem Wort "konstruktiv" gemeint ist. Denn in einem Forum geht es darum,  k o n s t r u k t i v  zu sein, besonders in Situationen wie dieser wo ein statstisch sehr gutes Grid Trading Konzept aus dem Ruder gelaufen ist weil eine geopolitische Sau über den Planeten gejagt wird und die Korrektur der Märkte (die sowieso gekommen wäre, nur nicht so schnell) stark beschleunigt hat. Gut, also hast Du natürlich mindestens 20 "Profi-Lösungen" parat, willst sie jedoch nicht verraten. Dann würde ich vorschlagen, halte Dich doch einfach raus und verschwende nicht deine wertvolle Zeit mit Metakommentaren.

 

Kommen wir zurück zum Thema. Die Basis der größten Wahrscheinlichkeit ist, das die Wirtschaft weiter kollabiert, etliche altehrwürdige (ok alte, nicht nicht unbedingt ehrwürdige) Unternehmen werden in den kommenden Tagen und Wochen abgewickelt werden und damit im Wert neutralisiert. Was haben wir für Szenarien. Die eine Möglichkeit wäre ein Freeze des gesamten Systems wie es schon in den Indizes der Aktienmärkte gewesen ist und in einigen Indizes immer noch mehrmals am Tag zum Einsatz kommt, das kann auch den Forex betreffen. Und wenn der Inhaber der Finanzmärkte also aus Eigeninteresse auf den Not-Aus-Schalter drückt dann sind die Handlungsmöglichkeiten sowieso durch sich nicht bewegende Preise definiert, sprich sehr begrenzt. Die andere Möglichkeit das die Volatilität steigt, oder vorübergehend steigt, was die Möglichkeit zur sukzessiven Gegenfinanzierung bietet, ein klassisches Hedging halte ich für unattraktiv. Ich gehe davon aus das niemand Kapital eingesetzt hat, das nicht auch verloren werden dürfte und insofern auch die Möglichkeit bestünde einfach LMAA zu denken und die Posis zu schließen. Aber auf der anderen Seite bietet ja grade das hier eine interessante Gelegenheit heruaszufinden wie in einer solchen Situation am besten zu operieren ist. Ich selbst habe bisher alles so gelassen wie es ist, nur den Sender abgeschaltet und TP's gesetzt, zwischendurch am Freitag ein wenig gescalpt und dadurch die billigste offene Position schon mal ausgeglichen und neutral gelöscht. Was macht ihr so?



  #382
OFFLINE   Netsrac

Ich hatte es vor ein paar Tagen schon erwähnt: den AJ habe ich "entschärft", also von ca. 0.19 Lot Long auf aktuell 0.02 Lot Short gehedgt. Das Verhältnis von Long zu Short schwankt bei mir zwischen 0.06 Short und 0.06 Long - je nach Marktsituation, immer "abgesichert" durch dieselbe Menge Stoporders in Gegenrichtung. Damit konnte ich in der letzten Woche 3 Longs liquidieren und so schrittweise die Last rausnehmen.
USDCHF erledigt sich womöglich fundamental von selbst. Aber auch hier hab ich ein wenig gehedgt (Vorzugsrichtung momentan Long).

Bearbeitet von Netsrac, 14 March 2020 - 15:15 Uhr,

  • marty und Scusi gefällt das

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #383
ONLINE   TECANA

Denn in einem Forum geht es darum, k o n s t r u k t i v zu sein, besonders in Situationen wie dieser wo ein statstisch sehr gutes Grid Trading Konzept aus dem Ruder gelaufen ist weil eine geopolitische Sau über den Planeten gejagt wird und die Korrektur der Märkte (die sowieso gekommen wäre, nur nicht so schnell) stark beschleunigt hat.

 

 

Ich lese hier gerade ein wenig mit, daher fallen mir ein paar grundlegende Widersprüche auf. Unabhängig vom angebotenen "Signal-Trading-Service".

 

1. Es gibt keine sichere Spekulationsmöglichkeit, ohne Risiko. Nicht gestern, nicht heute, niemals un der Zukunft. Ist ein alter Hut.

2. There is no free lunch; habe ich schon vor 25 j. gelesen. Also gibt es auch kein automatisches gutes gewinnbringendes "Gris-Trading-Konzept".  Die Begründungen, warum es am Ende versagt und somit zu Verlusten führt, sind immer verschieden, ändern aber nix am zu erwartenden Ergebnis, dass eines lieben Tages (über Nacht?) der schwarze Schwan anklopft, und alles ist dahin. Nurf einBeispiel  war dafür die Schweizer Nationalbank.

3. Diskutieren wir gefühlt schon mehr als 10 Jahre darüber, wann es denn mal crashed im Finanzsystem, in der Wirtschaft, in der Welt. Nun kommt das alles immer näher, aber wird weiterhin ignoriert? Youtube ist voll mit kritischen Problemstudien dazu. Man sollte mal weniger TV konsumieren, und dort regelmäßig Zeit verbringen, und sich natürlich vorbereiten!

4. Beispielhaft! gebe ich hier mal zum Besten, dass heute in 5 verschiedenen Discountern und Einzelhändler in der Hauptstadt keine einzige Rolle WC-Papier zu kaufen oder zu bekommen war. In welchen Zeiten leben wir also?

 

Zurück zum Trading. Wer da oben den D-Chart AJ sich ansieht, kann zweifelsfrei erkennen , dass der Trend tiefere Hochs und tiefere Tiefs seit vielen Wochen aufzuweisen hat. Warum also das "beste Grid-System der Welt" traden, auch wenn es GEGEN den Trend handelt??

 

Wasser ist flüssig, und fließt bergab. Warum will ich beweisen, dass es - vorübergehend - auch aufwärts fließen kann? Also besinnt Euch mal wieder auf das Trend-Trading. Gekoppelt mit einem Multi-Timeframe-Ansatz in der Analyse kannst du auch intraday im M30 bis zum M 5 gar nix verkehrt machen. Alles andere ist totaler Murks im Angesicht der Langfristigkeit.

 

Fazit: Alles was kompliziert ist, ist Gift. Halte es einfach. Verstehe die Natur. Und verstehe deine eigene Psyche. Dann kannst du am Ende auch die volle Verantwortung für dein Leben übernehmen, und brauchst nix bereuen.

 

Im übrigen schaut Euch mal die Kriterien an für Prop-Trader mit Fremdgeld. Die Riskoparameter sind total eng. Und das kommt nicht von ungefähr. Niedriger Drawdown steht über allem anderen. Warum ist das wohl so?

Weil jeder Mensch in seinem Leben mal einen Tradingaussetzer haben kann und auch wird. Egal warum. Früher oder später kommt es. Garantiert.

 

Ich spreche hier voll aus eigener Erfahrung. Besonders der negativen. Daher erlaube ich mir auch meine eigene  Meinung.

Aber eine Diskussion kann auch befruchtend sein....

 

TECANA

 

P.S. Auch die  EierlegendeWollmilchSau wird noch immer gesucht.... Seit dem ich aber mich basisch ernähre, d.h. auf Tierprodukte zu 97% verzichte , klappt es auch besser mit der Gewichtsbalance/Reduzierung, Wohlbefinden, und Krankheiten gleich welcher Art zeigen sich nicht. Es dauert nur lange bis man dahinter kommt, wie wir in unserem "System" systematisch informell und Marketing-mäßig über den Tisch gezogen werden.....

Aber det is ja een janz anderer Topic


  • €urix, Scusi und asfranz gefällt das
Mein Trading wird von Tag zu Tag besser und besser.........

  #384
OFFLINE   -ixbone-

verschwende nicht deine wertvolle Zeit

Bedanke mich abschließend herzlichst für den Zeitgewinn!



  #385
OFFLINE   Scusi

zeit ist das einzige was einen wert hat.

 

im übrigen werde ich die restposis ebenfalls in etwa so wie @Netsrac es beschrieben hat handhaben, mal schauen wie das läuft.

 

den AJ habe ich "entschärft", also von ca. 0.19 Lot Long auf aktuell 0.02 Lot Short gehedgt. Das Verhältnis von Long zu Short schwankt bei mir zwischen 0.06 Short und 0.06 Long - je nach Marktsituation, immer "abgesichert" durch dieselbe Menge Stoporders in Gegenrichtung. Damit konnte ich in der letzten Woche 3 Longs liquidieren und so schrittweise die Last rausnehmen. USDCHF erledigt sich womöglich fundamental von selbst. Aber auch hier hab ich ein wenig gehedgt (Vorzugsrichtung momentan Long).

 

 

bisher konnte ich nur einen long auflösen, aber mal schauen was die märkte in der nächsten zeit so hergeben.



  #386
OFFLINE   €urix

Seit dem ich aber mich basisch ernähre, d.h. auf Tierprodukte zu 97% verzichte , klappt es auch besser mit der Gewichtsbalance/Reduzierung, Wohlbefinden, und Krankheiten gleich welcher Art zeigen sich nicht. Es dauert nur lange bis man dahinter kommt, wie wir in unserem "System" systematisch informell und Marketing-mäßig über den Tisch gezogen werden.....

 

Guter Mann :welldone:


Kennen Sie das, wenn die Fußsohle im geschlossenen Schuh juckt und man nichts dagegen tun kann? Manche Begegnungen mit Menschen sind so.

  #387
ONLINE   TECANA

AUDJPY: wenn der Kurs unter das letzte Tief faellt MUSS ich leider hier den Stecker ziehen. Das Paar hat sowieso mein initiales Risiko ueberschritten. Screenshot_1.png Gruss Winter

 

 

Ach, hier noch ein wenig Öl auf die Wunde?

Oder es hilft ggf.?

Oder auch nicht.....

Entscheidungen können die Schmerzen lindern, der Markt macht aber in solchen Situationen genau das sogenannte Nichterwartete.

Hähä, sonst könnte es ja jeder..

 

Viel Glück!

 

TECANA

Dateianhang


Mein Trading wird von Tag zu Tag besser und besser.........

  #388
OFFLINE   Scusi

der Markt macht aber in solchen Situationen genau das sogenannte Nichterwartete

 

Exakt, und was ich auf jeden Fall nicht erwarte ist ein Gap von 1000 Pips nach Norden

Das macht Hoffnung :D



  #389
OFFLINE   Netsrac

Vielleicht kann es ja jemand gebrauchen: Der angehängte EA zählt die offenen Market- und Stoporders sowie die zugehörigen Lots - sonst nichts. Da ich auf die Schnelle nichts Passendes gefunden habe, habe ich den schnell zusammengeschustert.

 

 

Dateianhang


  • marty, €urix und Wienerfan gefällt das

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #390
OFFLINE   marty

Der AUD/JPY ist weiter im freien Fall, liegen die offenen Positionen bei 69.0 oder in Höhe 75.0?



  #391
OFFLINE   €urix

AJ wurde vom Sender heute geschlossen. Die Positionen lagen grob so zwischen 76 und 72.


  • marty gefällt das
Kennen Sie das, wenn die Fußsohle im geschlossenen Schuh juckt und man nichts dagegen tun kann? Manche Begegnungen mit Menschen sind so.

  #392
OFFLINE   Netsrac

*
BELIEBT

Ich hatte es vor ein paar Tagen schon erwähnt: den AJ habe ich "entschärft", also von ca. 0.19 Lot Long auf aktuell 0.02 Lot Short gehedgt. Das Verhältnis von Long zu Short schwankt bei mir zwischen 0.06 Short und 0.06 Long - je nach Marktsituation, immer "abgesichert" durch dieselbe Menge Stoporders in Gegenrichtung. Damit konnte ich in der letzten Woche 3 Longs liquidieren und so schrittweise die Last rausnehmen.
USDCHF erledigt sich womöglich fundamental von selbst. Aber auch hier hab ich ein wenig gehedgt (Vorzugsrichtung momentan Long).

 

Ein kurzes Update, falls es jemanden interessiert. USDCHF ist mittlerweile nahezu ausgeglichen - von sich aus. Beim AJ war ich deutlich short beim Abschwung dabei und konnte bei der folgenden beginnenden Long-Korrektur alle Shorts nach und nach mit ordentlichem Gewinn auflösen. Das war zwar etwas riskant, fundamental schien mir eine endlich deutliche positive Korrektur aber wahrscheinlich (China ist übern Berg, Aussie-Rate bleibt über Null, Kohle-Exporte steigen wieder, usw. usf.). In der Tat konnte ich alle Sell-Stops (bis auf ein liegengebliebenes 0.03 Short) an der Korrektur dem Preis hinterherziehen und konnte somit auch nahezu komplett vom Aufschwung profitieren. Mittlerweile bin ich mit einem deutlichen mehr an Orders Long und ziehe nach und nach die Short-Stops hinterher.

 

Die letzten Tage (und Nächte) waren äußerst nervenaufreibend, aber ich habe so viel wie noch nie gelernt und ich habe so gut getradet wie noch nie. Wenn ich das auch ohne diesen Druck hinbekomme, läuft es...

 

Sorry für den vielleicht etwas selbstbeweihräuchernden Post - bin aber gerade etwas stolz und möchte das mit jemandem teilen. :-) 


Bearbeitet von Netsrac, 19 March 2020 - 19:27 Uhr,

  • marty, €urix, Scusi und 2 anderen gefällt das

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #393
OFFLINE   Scusi

sehr gut, glückwunsch :)


  • marty gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag





Also tagged with one or more of these keywords: Trading, Signal, traderscout

1 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 anonyme Nutzer