Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Cent / Micro Account gesucht

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
15 Antworten zu diesem Thema

  #1
ONLINE   S62

Guten Abend werte Damen u. Herren,

 

 

vorab, es gab hier schonmal einen Thread aus 2016, aber da die Fx Welt sehr schnelllebig ist, würde ich gerne auf aktuelle Erfahrungen zurückgreifen :-)

 

 

ich suche zum Testen diverser Systeme noch zwei oder drei vertrauenswürdige Anbieter mit Cent Live Konten mit außereuropäischem Hebel (1:500 oder ähnlich)

 

Zum Testen heißt aber nicht dass ich den eingezahlten Beitrag nicht wieder sehen möchte. Ich möchte über das Handeln vieler Minipositionen einfach weiter diversifizieren u. Risiko minimieren.

 

 

Hier unter diesem Link sind einige gelistet:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

Persönlich habe oder hatte ich mit mittelmäßiger Zufriedenheit Cent Accounts bei Roboforex und XM

 

Wer von euch nutzt aktuell Cent Konten u. welche?

 

Wie zufrieden seid ihr mit diesen?

 

 

Einen schönen, hoffentlich erträglich warmen, Abend wünsche ich allen Leserinnen u. Lesern. :-)

 

LG

s62


Bearbeitet von S62, 26 June 2019 - 19:41 Uhr,


  #2
OFFLINE   08fünfzehn

Oder liegt denn das Problem bei XM? Habe dort nen Standard (Zero?) Account und bin eigentlich sehr zufrieden. Ein-/Auszahlungen klappen 1a.

  #3
ONLINE   alexf82

nimm FBS.

gibt auch cent konten. habe selber auch ein live cent konto zum testen bei denen. 

alles wunderbar, auch auszahlungen gehen schnell.

 

einzig der spread ist manchmal, vor allem bei etwas exotischeren paaren, etwas arg hoch.

aber ansonsten kann ich nichts dagegen sagen.


  • S62 gefällt das

  #4
ONLINE   S62

Oder liegt denn das Problem bei XM? Habe dort nen Standard (Zero?) Account und bin eigentlich sehr zufrieden. Ein-/Auszahlungen klappen 1a.

 

mit XM bin ich noch relativ zufrieden. Ausführungen OK. Einzahlungen wie jedem Broker problemlos. Auszahlungen via visa funktionieren bei mir nur bis 100€. 200€ zB wurden nun schon zweimal abgelehnt. Da ich noch nicht 100% des Einsatzes ausgezahlt habe, bleibt es für mich weiterhin spannend. Auch vor dem Hintergrund der vielen negativen Bewertungen auf FPA u. trustpilot.


  • 08fünfzehn gefällt das

  #5
ONLINE   S62

nimm FBS.

gibt auch cent konten. habe selber auch ein live cent konto zum testen bei denen. 

alles wunderbar, auch auszahlungen gehen schnell.

 

einzig der spread ist manchmal, vor allem bei etwas exotischeren paaren, etwas arg hoch.

aber ansonsten kann ich nichts dagegen sagen.

Bist du schon länger dort? Oder hast du dich über einen vps regisitiert?

 

Ich komme nur auf die EU Seite und kann daher auch nur einen esma Acc anlegen.



  #6
ONLINE   alexf82

bin schon ne zeitlang dort

 

hab mir einfach bohle vpn die testversion geholt. da hatte man zwar nur ein paar server zur auswahl, aber die haben gereicht, um als nicht eu bürger zu gelten ;)

alternativ kann man sich auch einfach nen 7-tages-acc für 4$ oder so holen, damit klappts auf jedenfall.

 

natürlich geht auch jeder andere vpn-dienst mit server in übersee!


  • S62 gefällt das

  #7
OFFLINE   -ixbone-

And warum nicht gleich 1:30? Dann ist die Auswahl an Brokern riesengroß! Australien und Neuseeland sind bereits am Weg zur Regulierung, Offshore wird man kurz oder lang auch zwingen, die Vorgaben für Offshore Broker sind extrem gestiegen, nicht nur die jährlichen Kosten.

So übst du mit 1:500 und in angenommen 3 Jahren mußt du wieder von Neuem anfangen und auf 1:30 umstellen, stehst ohne funktionierendem System da, alleine der Zeitverlust.

Ich behaupte sogar das die ESMA/FCA/ASIC regulierten 1:30 Broker mit besseren Konditionen arbeiten werden, IronFX z.B verlangt schon jetzt keine Commission mehr bei ECN Konten! Oder das die Broker Nano Lots (0.001) anbieten werden, das macht z.B. Instaforex seit Jahren so.

 

Klare Empfehlung: Von Start weg 1:30 und die Trader deren System derzeit nur auf 1:500 eine Konto Überlebenschance haben, das laufende System umstellen oder sich ein neues System suchen bzw. erstellen oder erstellen lassen. Und nicht nur FX, sondern auch Futures, Metalle und Indizes kompatibel bleiben! Die Zukunft liegt sowieso im Crypto.



  #8
OFFLINE   -ixbone-

bin schon ne zeitlang dort

 

hab mir einfach bohle vpn die testversion geholt. da hatte man zwar nur ein paar server zur auswahl, aber die haben gereicht, um als nicht eu bürger zu gelten ;)

alternativ kann man sich auch einfach nen 7-tages-acc für 4$ oder so holen, damit klappts auf jedenfall.

 

natürlich geht auch jeder andere vpn-dienst mit server in übersee!

 

Geht einfacher! TOR Browser installieren und halt die Idendität so oft wechseln bis man eine non-EU Verbindung hat. 2-3x wechseln und schon bin ich Amerikaner.


  • S62 gefällt das

  #9
ONLINE   S62

And warum nicht gleich 1:30? Dann ist die Auswahl an Brokern riesengroß! Australien und Neuseeland sind bereits am Weg zur Regulierung, Offshore wird man kurz oder lang auch zwingen, die Vorgaben für Offshore Broker sind extrem gestiegen, nicht nur die jährlichen Kosten.

So übst du mit 1:500 und in angenommen 3 Jahren mußt du wieder von Neuem anfangen und auf 1:30 umstellen, stehst ohne funktionierendem System da, alleine der Zeitverlust.

Ich behaupte sogar das die ESMA/FCA/ASIC regulierten 1:30 Broker mit besseren Konditionen arbeiten werden, IronFX z.B verlangt schon jetzt keine Commission mehr bei ECN Konten! Oder das die Broker Nano Lots (0.001) anbieten werden, das macht z.B. Instaforex seit Jahren so.

 

Klare Empfehlung: Von Start weg 1:30 und die Trader deren System derzeit nur auf 1:500 eine Konto Überlebenschance haben, das laufende System umstellen oder sich ein neues System suchen bzw. erstellen oder erstellen lassen. Und nicht nur FX, sondern auch Futures, Metalle und Indizes kompatibel bleiben! Die Zukunft liegt sowieso im Crypto.

 

Widersprechen kann ich dir da nicht, aber ich möchte dann doch lieber noch die verbleibende Zeit mit 1:500 nutzen.

 

Im Cryptohandel? Aber auch da wurden die Hebel maßiv beschnitten und die Spreads im cfd und auch auf den crypto börsen sind dystopisch. Oder was meinst du? :)



  #10
OFFLINE   -ixbone-

Im Cryptohandel? Aber auch da wurden die Hebel maßiv beschnitten und die Spreads im cfd und auch auf den crypto börsen sind dystopisch. Oder was meinst du?

Es gibt jetzt schon Broker die Cryptos mit Spread = 0, Margin = 0 handeln, dafür sind die Swaps heftig, aber zum Scalpen perfekt!

Und ganz toll wird es:

-Wenn es nicht nur EUR+USD Cryptos Cross gibt sondern auch AUD, CHF usw.

-Wenn es reine Futures auf Cryptos gibt,

 

Natürlich kannst du weiter 1:500 machen, du mußt die aber klar sein das du dich und die handelbaren Märkte, Underlyings beschneidest

 

Und vergiß den Hebel! Relevant ist die "Required Margin", du kannst einen Hebel von 1:1000 haben und du mußt bei Requ. Margin und 0.01 noch immer 100€ Margin hinterlegen.

 

Zum nachlesen:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Bearbeitet von -ixbone-, 27 June 2019 - 15:16 Uhr,


  #11
ONLINE   S62

Es gibt jetzt schon Broker die Cryptos mit Spread = 0, Margin = 0 handeln, dafür sind die Swaps heftig, aber zum Scalpen perfekt!

Echt? Könntest du einen nennen?:)

 

 

Und vergiß den Hebel! Relevant ist die "Required Margin", du kannst einen Hebel von 1:1000 haben und du mußt bei Requ. Margin und 0.01 noch immer 100€ Margin hinterlegen.

Das war mir, und ich denke auch vielen anderen, absolut neu. Danke dafür!



  #12
OFFLINE   -ixbone-

Echt? Könntest du einen nennen?

 

ASIC 1:500: GOMarkets, ICMarkets, Pepperstone

Offshore 1:500 Justforex, SuperForex, Tickmill

ESMA/FCA 1:30 IronFX



  #13
ONLINE   S62

ohne Klugsch. zu wollen ...bei ICMarkets ecn habe ich aktuell 10750/10825 bei btcusd. das sind 0,7% - wie ich finde recht viel. In Bitcoin FOMO Zeiten mit einer Vola von zweistelligen % täglich mag das OK sein, aber gerade im letzten Jahr wo der Markt eher vor sich her dümpelte, eher bescheiden. bei ActiveTrades Mt5 ecn ziemlich ähnlich

 

Laut homepage sollte der spread min und av. bei 20usd liegen.


Bearbeitet von S62, 27 June 2019 - 19:22 Uhr,


  #14
OFFLINE   -ixbone-

ohne Klugsch. zu wollen ...bei ICMarkets ecn habe ich aktuell 10750/10825 bei btcusd. das sind 0,7% - wie ich finde recht viel. In Bitcoin FOMO Zeiten mit einer Vola von zweistelligen % täglich mag das OK sein, aber gerade im letzten Jahr wo der Markt eher vor sich her dümpelte, eher bescheiden. bei ActiveTrades Mt5 ecn ziemlich ähnlich

 

Laut homepage sollte der spread min und av. bei 20usd liegen.

 

Das stimmt schon, manche Broker haben mehr Spread als andere und natürlich ist Bitcoin wieder in aller Munde, auch mal auf Ripple, Etherum, Dash etc. schauen.

Und ja die Volatilität is generell ein Problem, man muss halt quer Beet schauen, wie erwähnt nicht nur FX sondern auch Futures, Indizes, auch hier gibt es einige handelbare Produkte ohne Margin, Swap.

Und! Die Cryptos sind für die Zukunft, im besonderen wenn es mehr Crosses gibt und momentan sicher nur für High-Roller etwas. Man muss halt vergleichen, die Produkte sind nicht gleich, weil es CFD OTC Cash/Spot sind und keine Futures/Forward! Die ersten Börsen wie CME beginnen bereits teilweise massiv Crypto Futures zu handeln-ist nicht so einfach eine Genehmigung zu erhalten. Das ist bei CFD anders, da kann jeder wenn er will ein CFD auflegen, darum wird es ja unter anderem jetzt reguliert.



  #15
ONLINE   S62

Könntest du mir ein konkretes Beispiel nennen? Im CFD Bereich sind alle Cryptos sehr teuer. Da ist man an den Börsen direkt günstiger, Hebel bekommt man dort auch, auch günstiger als -20% swaps. Aber für lau ist mir noch nichts begegnet. Können auch gerne privat schreiben, da wir hier ja voll im offtopic sind.



  #16
OFFLINE   -ixbone-

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Wird aber auch an anderen Börsen gehandelt, 22k Volume, da geht was :)





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer