Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

ASIC-Desaster und nun?

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
21 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   Netsrac

Seit der Wende hat der moderne Sozialismus unheimlich gewonnen.

 

Sorry für weiteren Offtopic - aber diesen Satz kann ich so nicht stehen lassen. Man hört ihn immer wieder und er sagt mir vor allem zwei Dinge über den Autor:

 

Erstens hat der Autor nie (real existierenden) Sozialismus erlebt, geschweige denn weiß er, was theoretischer Sozialismus ist. 

Zweitens ignoriert der Autor die ultimativ neoliberale Politik, welche allenthalben seit Verschwinden des "sozialistischen" Korrektivs Einzug gehalten hat.

 

Falls sich der Satz (nur) auf die Einwanderung bezieht: Das dieses Thema der herrschenden Klasse (und das ist nicht Merkel) in die Hände spielt, weil es das "Volk" spaltet, wie so viele Themen vorher und nachher (Mann-Frau, Ost-West, Hetero-Schwul, ...) dürfte doch ebenso jedem einleuchten? Nicht umsonst hat sich ganz besonders der Verband der deutschen Industrie "händeringend" an Merkel gewandt für eine moderatere Flüchtlingspolitik - schon und besonders 2015. 


Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #22
OFFLINE   -ixbone-

Ich denke hier werden jeweils Teile des Sozialismus, Kommunismus, Marxismus vermischt - echter Sozialismus bedeutet die Sozialpartnerschaft redet bzw. regiert mit, das ist seit den 2000ern nicht mehr der Fall, die Macht und Wucht der christlich-sozialen Gewerkschaften ist vorbei! Sie leben noch im 20ten Jahrhundert und sind mit der Digitalisierung völlig überfordert.

 

Neoliberale Politik gibt s nicht, es gibt neoliberale Wirtschaft.

Echte neoliberale Politik würde uns wieder 1933 bescheren, dafür gibt es keine Mehrheiten.

Letztendlich wird sich die Mitte mit einem Hauch von Links oder Rechts durchsetzen in den westlichen Industrieländern, zuviel würde wieder verloren gehen mit zu weit Rechts oder zu weit Links. Jeder erkennt das zu weit Links nicht finanzierbar ist und zu weit Rechts uns an den Abgrund treibt. Zu weit Rechts hatten wir schon 1930-1945, zu weit Links von 1975-2000.

 

Denke das wirkliche Problem liegt im derzeitigen Wirtschaftssystem, klar solange man mit den Nullen jonglieren kann kann man es hinbiegen.

ABER: Das jetztige Wirtschaftssystem heißt Wirtschaftswachtum, was übersetzt bedeutet "Erhöhung des Verbrauches", darauf ist das, unser Wachstum aufgebaut. (Wirtschaftswachstum klingt besser)

Mittlerweile hat jeder erkannt (nicht verstanden!) das eine jährliche Steigerung des Verbrauches in den gesättigten Industrieländern nicht (mehr) möglich ist. (Beweis: Mobiltel Verkäufe als Massenartikel brechen ein)

Die Angst wird geschürt, die Mieten steigen, Essen wird teurer, der Verlust des persönlichen Besitzes nimmt zu.

ff.

Fazit: Das Weltwirtschaftswachstum bricht ein und kann von den aufstrebenden Ländern nicht gehalten oder angehoben werden.

 

Draghi, der arme Hund hat überhaupt keine andere Möglichkeiten als das zu tun was er macht, er ist gefangen in einem Wirtschaftssystem ohne Chance es zu durchbrechen um massgebliche Schritte zu setzen. (Mal davon abgesehen das seine Amtszeit zu Ende ist)

 

Basierend auf den jetzigen und kommenden digitalen (Kommunikation, Job, usw) Möglichkeiten, sehe ich, persönliche Meinung,nur das Heil:

- Bedingungsloses Grundeinkommen.

- Weg vom neoliberalen Wirtschaftssystem, mit der Einpreisung des CO² Abdruckes in das Produkt wäre es sowieso vorbei mit dem neoliberalen Wirtschaftswahnsinn.

- Klimaschutz, Energie, Verkehr.

- Forschung und Lehre, Schulsystem.

- Direkte Demokratie (nach dem das Schulsystem saniert und 2 Generationen).

- Migration, Integration.

 

Achja: Es gibt kein Menschenrecht auf das Schnitzel oder den Urlaub in der Karibik!

 

Und, für alle die die das Land verlassen wollen. Der beste Beweis ob ein Land tauglich ist, ist die Säuglingssterberate! Denn dann erkennt man wie gut das Wasser, Essen, ärtzliche Versorgung etc ist!

Und nun kommt es: Die USA haben eine höhere Säuglingssterberate als das 3te Welt Land Kuba!

In einem neuem Land beginnt jeder bei Null! Ist man Millionär, gibt es einfachere Wege, dazu braucht man nicht den sicheren Hafen verlassen.

 

Meine persönlichen Gedanken dazu.


Bearbeitet von -ixbone-, 17 September 2019 - 12:41 Uhr,

  • asfranz und kamü gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




1 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 anonyme Nutzer