Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Hilfe!! Wie komme ich aus der Nummer wieder raus?

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
13 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Fimport

Hallo liebe Trader

 

Ich bitte um eure Hilfe.

Ich habe mich mit dem Hedging etwas verrannt.

Mit dem roten Pfeil habe ich die Buy Stop Position markiert die auch ausgelöst wurde. In der Nacht als ich schlief.

Diese Hedge Position ist dann aber leider wieder in die andere (eigentlich die richtige) Richtung gelaufen.

 

Wie komme ich aus der Nummer wieder raus?

Was wenn ich die Hedge Position lösche?

Klar der Kontostand geht um die 2230.- zurück. Aber was ist mit Margin, Equity?

Die müsste doch nach oben gehen, da sich der Kurs ja zu meinen Gunsten gedreht hat?

 

Andere Vorschläge?

 

Bitte um schnelle HIlfe da es ja bald wieder weiter geht.

 

Vielen Dank Freddy

 

 

  

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  153.96K   2 Anzahl Downloads



  #2
OFFLINE   -ixbone-

Da gibt es keine Hilfe mehr, da sind zuviele Fehler gemacht worden. 7 Lots bei 14k Balance, verrückter geht es kaum.

Nur mit einem Konto jenseits der 30k wäre das noch zu retten, die freie Margin ist zu gering für eine Rettung.

Fazit: Sowohl 2 Lot als auch 7 Lot Order löschen und lernen zu traden, nur 7 Lot zu löschen behebt das ursprüngliche Problem der 2 Lot nicht, welche eventuell muss aber nicht, noch ins Plus dreht - oder eben das Konto platt macht.

Zumindest der Ansatz mit BuyStop und SellStop war schon mal richtig, Limit Orders sind da falsch.

Moving Average auf M5? Unter H4 kaum zu gebrauchen, viel zuviel Rauschen.



  #3
OFFLINE   Fimport

Hallo

Danke erstmal für deine Reaktion.

 

Lass uns mal nicht über Sinn und Unsinn reden. Weiss schon das dies Grenz wertig ist.

 

Die Frage war, wenn ich den 7 Lot Hedge Trage lösche gehen die 2230.- der Balance ab. Ist klar.

Aber was ist mit all den anderen Werten?

In welche Richtung gehen die, da sich der Trade ja eigentlich zu meinen Gunsten entwickelt hat?



  #4
OFFLINE   -ixbone-

Bei einer verfügbaren Margin von 630% sind die Optionen begrenzt.

EURCAD ist im Range Modus, schafft keine stabilen 300 Pips monatlich, große Schatten, kleine bis mittlere Körper.

Einen Trend Indikator, MA auf M5 verwendet man nicht, eine Vorhersage ist damit nicht zu machen-niemand wird dir eine seriöse Antwort geben können.

In deinem Fall so hohe Lot Zahlen ohne SL ist Fahrlässig, das können nur Profis und die:

 

- Verwenden keinen Trend Indi auf M5

- Machen keine Mega Lots bei 14k Brutto Balance

- Setzen keine 7 Lots 18 Minuten vor Freitag Ende in den Markt! Typische Panik Aktion

 

Somit ist das beste du schließt alles, begrenzt die Lots auf max 0.5 pro Trade, verwendest zumindest zu Beginn einen SL bis du das Trading manuell beherrscht.

Wichtig! Es gibt keine Abkürzung im Lernprozess! Aus der Situation gibt es keine profitable Lösung mehr, zumindest nicht mit der Restmargin von 630%.

 

Persönlich denke ich macht EURCAD jetzt im März einen Rücksetzer und geht 150-250 Pips Richtung Süden, aber das ist persönliche und hypothetische Meinung.

Der Euro hat nicht die innere Stärke um weiter im Trend zu bleiben, da schaukeln sich 2 mittelschwache Währungen gegenseitig hin und her.

 

- 7 Buy Lots werden das Konto platt machen, wenn diese offen bleiben und es Richtung Süden geht

- 2 Sell Lots und die anderen werden wenn es gut geht BreakEven schließen, was ich persönlich nicht glaube, dafür müssen Minimum 350 Pips her.

 

Es ist zu hoffen das dies ein Demo Konto ist!



  #5
OFFLINE   Fimport

Hallo

 

Nochmals Dank für deine schnelle Antwort.

Ev habe ich mich zu wenig präzise ausgedrückt.

 

Ich handle mit einem EA auf M30 Basis.

Der hat einen DD von 7.07 Lots aufgebaut. Immer in Richtung Sell. Der Markt ging aber steil nach oben.

Als Schutz, bevor ich schlafen ging, habe ich einen Buy Stop gesetzt, mit genau diesen 7.07 Lot.

Das Konto also gehedget.

Habe das im Bild nochmals besser markiert.

 

Dummerweise habe ich den SL vergessen zu setzen.

 

Der Buy Stop wurde ausgelöst und der Kurs hat sich darauf eigentlich zu meinen Gunsten Richtung Sellentwickelt.

Dadurch das das Konto gehedget ist wird sich an der Equity, Margin, Margin% nichts verändern.

 

Aber beim Hedge Trade von 7.07 Lot wird sich eine Minus Position aufbauen.Die ist ja jetzt schon bei -2230.-.

 

Meine Frage ist, was passiert, wenn ich diese hedge Position von 7.07 Lot raus nehme?

Der Kontostand wird um diesem Betrag reduziert, klar. Damit kann ich leben.

 

Aber was ist mit der Equity? Magrin? Margin%? 

 

Halbieren die sich? Das möchte ich gerne wissen.

 

Bei allem Anderen bin ich ja bei dir. Viel zu viele Lots für den Account usw.

 

Gruss Freddy

 

 

 

 

Dateianhang



  #6
OFFLINE   Netsrac

Du musst ja nicht die vollen 7 Lot mit einem Mal aus dem Markt nehmen. Ich habe das jetzt nicht durchgerechnet, aber die Marginanforderung wird natürlich massiv nach oben schießen, sobald du die Position mit einem Male schließt. Potentiell werden dann auch die anderen Positionen geschlossen (vom Broker).
Ich würde am Montag/Sonntag den Marktstart mitnehmen und erst Mal schauen, ob der EC nicht ohnehin mit einem Gap aufmacht, ist ja momentan gut möglich. Dann würde ich, abhängig vom Preis nach und nach Teil-Lots schließen. Wenn der EC jetzt wirklich das rangen anfängt, kommst Du mit viel Geduld vielleicht mit einem blauen Auge raus.

Ach so: EA vorher abschalten! Egal, ob EA oder manuell, ich bin wie @ixbone der Meinung, dass 7 Lot bei 14k absoluter Wahnsinn ist. Moneymanagement lautet der passende Suchbegriff.

Bearbeitet von Netsrac, 29 February 2020 - 10:52 Uhr,

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #7
OFFLINE   -ixbone-

Bei einem Minus von 12k gibt es keine blauen Augen mehr, nur mehr rote vom vielen Heulen.

Der negativ Swap wird die Teilverkäufe torpedieren.

Um die notwendigen Margin Anforderungen berechnen zu können mußt Du die Margin_Required und Margin_Percentage wissen



  #8
OFFLINE   Scusi

Moin Fimport,

 

1. Ruhe bewahren und Emotionen auf die eines Eiswürfels reduzieren

2. EA abschalten

3. Daten zur Berechnung sammeln (s.o.)

4. Plan entwerfen

 

Im worst case explodiert das Ding, dann ist das so. Aber möglicherweise ist da einiges zu retten. Fragen hier stellen. Viel Erfolg!



  #9
OFFLINE   Fimport

Hallo

 

Erstmal vielen Dank an Alle.

Wie oben genannt werde ich mal den Markt beobachten und dann vermutlich Teilschließungen machen. Je nach dem in welche Richtung er geht.

 

Da es ein 100% Hedge ist kann ja Theoretisch nichts passieren, sofern ich das richtig verstanden habe.

Ausser, das die - Position vom Hedge halt grösser wird.

 

Wenn der Trend wirklich richtung Sell gehen sollte, könnte ich doch kleine Positionen Richtung Sell eröffnen und gleichzeitig Teilschliessungen vom Hedge Trade machen.

Oder sehe ich das falsch?

 

Ich habe die Daten in den Rechner bei Roboforex eingeben.

Wenn das jemand ausrechnen kann, dann wäre das der Hit.

 

Den EA habe ich längst abgeschaltet.

 

 

 

 

 

Dateianhang



  #10
OFFLINE   Netsrac

Da es ein 100% Hedge ist kann ja Theoretisch nichts passieren, sofern ich das richtig verstanden habe.


Theoretisch könntest du die gehedgten Positionen ewig stehen lassen, wenn da nicht der Swap wäre. Der frisst das Konto früher oder später auf. Außerdem ist ein gehedgter Verlust uncool...
Mach Dir einen guten Plan, siehe @scusi. Ich drück dir die Daumen, dass der EC da ein wenig rumschaukelt. Vielleicht beruhigen sich die verrückten Märkte ja ein bisschen übers Wochenende...

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #11
OFFLINE   Scusi

Der Swap ist beim EC zumindest in Richtung short positiv, was aber nur ein schwacher Trost ist.

 

Wenn der Trend wirklich richtung Sell gehen sollte, könnte ich doch kleine Positionen Richtung Sell eröffnen und gleichzeitig Teilschliessungen vom Hedge Trade machen

 

Mal schauen was passiert, die Finanzmärkte sind aktuell fast alle im völlig irrationalen Panikmodus, was sicher weniger mit Corona zu tun hat als vielmehr damit das die FED angekündigt hat bei dem hoffnungslosen Intensivpatienten "Finanzmarkt" in Kürze den Stecker zu ziehen und das Licht auszuschalten. Natürlich ist Covid aktuell der Liebling der Finanzbranche weil es als Sündenbock für die eigene Inkompetenz der Unternehmen, Banken und Politik herhalten kann. Brauchst nur weltweit zu schauen, überall in Banken und anderen Unternehmen verlassen grade die CEOs die Firmen wie die Ratten das sinkende Schiff. Aber als Trader wird man ja umso ruhiger und entspannter je mehr der Rest der Welt in Panik versinkt. Abwarten und Tee trinken, ggf. lässt sich die Positionen tatsächlich verbilligen. Ein Plan für short, ein Plan für long. Ich drücke ebenfalls die Daumen!



  #12
OFFLINE   -ixbone-

Eigentlich ist es einfach aus der Situation wieder rauszukommen!

Mit dem 100% Hedge hast du die Mammut Order eingefroren = OK

Die ganzen Kleinkram Positionen sind zu schließen.

Nun gilt es den negativ Swap zu egalisieren und/oder pos. Swap aufzubauen damit der drohende Verlust mit jedem Tag geringer wird, das wird aber so einige Monate dauern.

 

Das kann man erreichen durch:

1) Manuelle Trades um den täglichen neg. Swap von 82€ zu egalisieren, das ist machbar, 80-100€ Gewinn pro Tag sind nicht so schwierig zu erwirtschaften, dieses Können muß ich dir leider absprechen, wäre aber mit viel Monitorzeit auch mit 630% Restmargin machbar - bedingt ein funktionierendes Handelssystem, was man eigentlich haben sollte, bevor man....

 

2) Mit einem anderen WP, das viel pos. Swap hat, eine weitere pos. Swap Position auf bauen, AUDCHF bietet sich z.B. an, viel tiefer geht es nicht mehr runter, das entsprechende WP/pos Swap ist bei deinem Broker zu suchen. Auch müßte man weitere 10-20k investieren.

 

Das Vertrauen ist weg, kein funktionierendes Handelssystem vorhanden, weiteres Geld zu investieren erscheint wahnsinnig oder irrational, daher erneuere ich mein Fazit: Du! kommst aus der Geschichte ohne Verlust nicht mehr raus. SORRY, das ist die brutale Wahrheit.



  #13
OFFLINE   Fimport

Vielen Dank an alle.

 

Ich werde auf jeden Fall berichten wie es ausgegangen ist.


  • €urix und Scusi gefällt das

  #14
ONLINE   TECANA

Wollte kurz noch meinen Senf dazu geben, weil ich selber auch schon alle möglichen Szenarien im Tradingleben hinter mir habe. Manchmal schaut man zig mal um die Ecke, um dann am Ende doch wieder an der alten Position zu sein, sich wieder zu finden.

 

Wenn man sich "verrannt" hat, kann man nichtunbedingt richtig cool und klar denken, da leichter Panikmode im Echtgeld-Betrieb einsetzt. Schöne Scheine....

 

Eine mögliche Lösung ist, wenn man zumindest manuell ein gutes Trading-Trend-Setup erkennen kann,

dann kann man die gehedgte Position "eingefroren" links liegen lassen,

und mit einer neuen "guten" Position Gewinne in einem anderen Underlying erzielen. Damit löst man dann nach und nach die Hedging-Position in kleinsten 0,01 - Lot - Schritten (LONG+SHORT) nach und nach auf.

 

Zuweilen kann man ergänzen, wenn man in der Hedging-Position einen deutlichen Trend erkennt, dass man dann nur die Anti-Trend-Verlustposition verringert, um dem einsetzenden Trend zu nutzen.

 

Aber insgesamt ein sehr anspruchsvolles Szenario an einen Trader.

 

Mathematisch kann man gleich alles closen, und mit dem Restkapital und einem freien Kopf NEU und FRISCH anfangen.

 

Aber GEFÜHLT möchte man seine Brutto-Balance erhalten, und somit wäre ein langsamer Weg wie oben von mir beschrieben ein gefühlt guter Weg.

 

Am Ende benötigst Du viele gute, positive Gewinntrades zur Kompensierung. Das ist ein Gesetz!

 

TECANA

 

P.S. Psychologie ist anteilig mehr enthalten als Wissen, nur der Verstand will es nicht unbedingt zulassen..... (shit happens....)


Bearbeitet von TECANA, 14 March 2020 - 08:15 Uhr,

  • marty gefällt das
Mein Trading wird von Tag zu Tag besser und besser.........



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer