Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Optimales Währungspaar finden

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
17 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   ForexFish

Hallo, momentan Trade ich das GBP/CHF pair mit einem Demo-Account und spezialisiere mich auf die London Open Killzone (8 Uhr - 11 Uhr morgens).

Ich trade mit einer scalping Strategie wo die meisten Trades im 15 Minuten Chart aber auch im H1-H4 genommen werden.

Das pair Trade ich während der Arbeit da mein Job mir das mehr oder weniger gut möglich macht.

 

Das Problem ist das ich Anfänger bin (ich glaub seit ca. 4 Monaten beschäftige ich mich mit Forex) und somit mehr Konzentration beim traden brauche als jemand mit viel Erfahrung. Neben dem traden muss ich halt auch noch meinen normalen Job ausüben und muss mich da auch auf meine eigentliche Arbeit konzentrieren. Das Resultat ist halt das ich viele unnötige Fehler beim traden mache und langfristig ist diese Herangehensweise wohl nicht die beste um das traden zu lernen.

 

Daher bin ich momentan auf der Suche nach einem Währungspaar welches ich auch nach der Arbeit noch traden kann. Um ca. 17:30 bin ich immer zuhause und könnte dann zuhause mit dem traden anfangen. Hat jemand eine Idee welche Session und welches pair sich für mein vorhaben eigenen würde?


Bearbeitet von ForexFish, 04 March 2020 - 19:21 Uhr,


  #2
OFFLINE   Netsrac

Hallo,

ich würde in Frage stellen, ob unter den gegebenen Umständen eine Scalping-Strategie (und dann noch auf einem Pfund-Paar) überhaupt der richtige Einstieg ist.

Nimm dir doch stattdessen ein paar Majors und fange mit größeren Zeiteinheiten an (H4 oder besser noch Daily). Das hat meiner Meinung nach mehrere Vorteile: man kann sich mit den Einstiegen und dem Trademanagement mehr Zeit lassen, kann auch nach Feierabend in aller Ruhe die Charts analysieren und "traden" lernt man damit auch noch ein wenig.
  • Katakuja und €urix gefällt das

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #3
OFFLINE   -ixbone-

Als Ausgangslage nehmen wir an du willst Gewinne, also Geld erwirtschaften.
Gewinne entstehen durch Volumen, Volumen erzeugt Volatilität und Volatilität die Gewinne.
Also sind alle WP mit sinnvoller Volatilität zu traden!

Grundsätzlich ist Volatilität auf Zeitrahmen M15 nur teilweise sichtbar, umso höhere Zeitrahmen umso mehr oder der gesamte Teil einer Tagesvolatilität wird dargestellt.
Handelst du ein System wo du pro Trade nur 10Pips oder weniger als Ziel hast, dann kann und sollte man die kleinen Zeitrahmen verwenden,
möchtest du z.B. 50Pips von 100Pips Tagesvolatilität erzielen muß man die höheren Zeitrahmen verwenden. Alles was länger als einen Tag dauert wird zur Investition!

Jemand der die unteren Zeitrahmen handeln kann, hat den Vorteil auch die höheren Zeiten handeln zu können, die Summe aller kleinen Zeitrahmen ergibt die Tagesvolatilität!
Umgekehrt können die Trader die nur die großen Zeitrahmen handeln nicht die kleinen Zeiten handeln, denn das würde sonst bedeuten das sie im voraus wissen wo, wann und wie die Tagesvolatilität sich zeigt.
Das können nur Price Action Trader, Indikator/Oszillator Trader können das nicht, da die Information der Vergangenheit in eine mögliche Gegenwart transformiert wird.
Fast alle die sagen das sie nur > H4, D1 handeln, z.B. aus Zeitgründen, etc. sind nicht in der Lage die kleinen Zeitrahmen zu handeln, weil die verwendeten Tools wie Indikatoren immer der Zeit nachhinken.
Dazu kommt das die D1 Trader, ein Fehltrade mit 50 Pips eben mehr kostet als wenn ich auf den kleinen Zeitrahmen handle wie M15 und Ziel 10 Pips, da kann man sich 5 Fehltrades leisten!
 

Somit hat man bei kleinen Zeiteinheiten öfters die Chance Gewinne zu erwirtschaften, aber auch Verluste innerhalb der Tagesvolatilität zu machen!

Umso höhere die Zeiten umso mehr wird man zum Investor und weniger zum Intraday Trader oder Scalper.

Es ist also deine Entscheidung welches System du bevorzugst.


Bearbeitet von -ixbone-, 04 March 2020 - 22:29 Uhr,


  #4
OFFLINE   ForexFish

Wenn es geht würde ich schon gerne beim Scalpen bleiben. Zum Scalpen habe ich auch von jemandem ein Videopack bekommen. Der von wem ich es bekommen habe ist mit der Strategie bereits erfolgreich über einen Zeitraum von ich glaub knapp 1 Jahr. Daher ist die Strategie denke ich nicht so schlecht. (Wobei ich zu wenig Ahnung habe irgendeine Strategie/System zu bewerten.)

 

Ich weiß leider nicht welches Währungspaar zu meiner Zeit (ab 17:30 Uhr) genügen Volatilität besitzt so das ich da Scalpen kann.

In dem Videopack welches ich habe wird allerdings auch gesagt das man mit der Strategie auch Swing traden kann. Aber Scalpen liegt man vom Gefühl her mehr. Falls ich kein passendes Währungspaar finde muss ich wohl Swing traden. 



  #5
OFFLINE   Netsrac

Es kommt sicher auch ein bisschen auf die Strategie an, welches Paar geeignet sein könnte. M15 ist nicht so mein Metier - auf längeren Zeiteinheiten bevorzuge ICH die CHF und NZD Paare eher für "trend"-folgende Systeme (weil zum Beispiel weniger News kommen). AUD und CAD würde ich eher für das Swingtraden (ich meine immer TF von >=H4) nutzen. Dabei auch immer an die Korrelation zu Rohstoffen denken, usw....

Langer Rede kurzer Sinn, die Strategie entscheidet mit über das Paar. Nicht nur die Volatilität.

Ergänzung: Es sei denn, du handelst die Vola an sich (@ixbone kann da sicher noch was beitragen), dann nehme ich das geschriebene zurück. ;-)

Bearbeitet von Netsrac, 05 March 2020 - 08:09 Uhr,

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #6
OFFLINE   Bölldar

Hallo.

"Ich weiß leider nicht welches Währungspaar zu meiner Zeit (ab 17:30 Uhr) genügen Volatilität besitzt so das ich da Scalpen kann."

Das weiß keiner zu dem Zeitpunkt, weil keiner die Zukunft kennt. Aber London - New York ist ja zu der Zeit, also viel los.

1) setze dich nicht dem Druck aus, dass du was verpasst. Gelegenheiten kommen immer wieder! Börsen sind vor dir gelaufen und werden es auch nach dem Tod.

2) für deine Strategie gibt es Orte und Signale, bei denen es auf der passenden Zeiteinheit in den Markt gehen könnte.
Morgens in der Früh Vorauswahl treffen und Alarme auf die jeweiligen Preise legen.
So bekommst du zu dir passende Hinweise wann was passieren könnte, erst dann kommt dein Einstiegssystem/Price Action. Nicht Banane auf den Monitor starren, das was kommt.

3) Wer viel misst, misst viel Mist! Qualität und nicht um des Handelns willens zwanghaft dabei sein müssen am Markt.

Ggfs magst du deine Strategie vorstellen?
In all den Jahren ist praktisch schon alles durch, sowohl positiv als auch negativ.

Gruß

  #7
OFFLINE   -ixbone-

Ich habe die 70 Zeilen, wie man den Markt, die Volatilität, trotz Regulierungen, richtig handelt wieder gelöscht, denn wenn ich ehrlich bin glaube ich nicht das die Mehrheit hier das versteht (Ansatz siehe oben) und da spreche ich nicht einmal von echtem Price Action Trading. Sorry, Leute, ich habe einfach keinen Bock auf Sozial/Lehr Arbeit und ich meine das nicht böse oder respektlos!



  #8
OFFLINE   Krelian99

Man kann nicht sagen, das ist das optimale WP. Es kommt immer auf deine ganz persönlichen Möglichkeiten, Erwartungen, Können und dein System an. 

 

Du kannst dein System an das WP anpassen oder du passt dein WP an das System an.

Als intraday-scalper sind die GBP-Paare super.

Als intraday-swing-trader sind z.B. GBPDKK, USDMXN und USDZAR super, da hier oft recht saubere Swings laufen.

Als trend-trader wirst du eher auf höhere Zeitebenen gehen. Da ist das WP interessant, das grad einen echten Durchmarsch erlebt.

 

Am besten ist aber ein dynamisches System, bei dem eigentlich egal ist, welche Marktphase gerade ist oder welcher tf das ist. Du tradest einfach das was da ist, und gut. Das geht eigentlich nur mit PriceAction und (Tick)Volumen.


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #9
OFFLINE   €urix

Da du schon ein System hast, hab ich mal Indikatoren gesucht die man vielleicht zur Suche derScalping WP nutzen kann.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  149.42K   0 Anzahl Downloads

 

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  870.49K   2 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  7.63K   2 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  2.68K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  14.21K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  46.19K   2 Anzahl Downloads


Kennen Sie das, wenn die Fußsohle im geschlossenen Schuh juckt und man nichts dagegen tun kann? Manche Begegnungen mit Menschen sind so.

  #10
OFFLINE   Griddy

Ich habe die 70 Zeilen, wie man den Markt, die Volatilität, trotz Regulierungen, richtig handelt wieder gelöscht, denn wenn ich ehrlich bin glaube ich nicht das die Mehrheit hier das versteht (Ansatz siehe oben) und da spreche ich nicht einmal von echtem Price Action Trading. Sorry, Leute, ich habe einfach keinen Bock auf Sozial/Lehr Arbeit und ich meine das nicht böse oder respektlos!

Vielen Dank, dass Du Dich trotzdem herablässt, um zum blöden Volk hier zu sprechen. Vielleicht findest Du ja mal ein Board, in dem sich nur Profis tummeln! Bis dahin bleib cool! Und ich meine das nicht böse oder respektlos!



  #11
OFFLINE   ForexFish

Ggfs magst du deine Strategie vorstellen?

 

Das alles genau zu erklären wird denke ich etwas umfangreich. Dazu kommt noch das einige Fragen aufgekommen sind und das ich die Videos aus dem Videopack sowieso mehrmals schauen muss und auch meine Notizen erweitern muss.

 

Aber ich versuche es mal ganz kurz zusammenzufassen:

 

Man schaut sich die momentane Marktrichtung im Daily und H4 an die Trades werden meist im M15-H1 getätigt. Es wird geschaut welches Leg wo die Struktur bricht und anschließend wird der Fibonacci entsprechend gezogen. Die Entrys werden hauptsächlich mithilfe von Fibonacci und Moving Averages (EMA 14, SMA 50, EMA 200) gefunden. Im M30 und H1 werden Institutional Levels zur Confluence verwendet und um H4 und Daily werden Support/Resistance Linien gezogen. Wenn man im M15 tradet dann wird z.b. nach Confluence im M30 oder H1.

 

Ich denke so kann man es grob beschrieben. Vermutlich ist meine Erklärung jetzt nicht die besten. :-/



  #12
ONLINE   TECANA

Daher bin ich momentan auf der Suche nach einem Währungspaar welches ich auch nach der Arbeit noch traden kann. Um ca. 17:30 bin ich immer zuhause und könnte dann zuhause mit dem traden anfangen. Hat jemand eine Idee welche Session und welches pair sich für mein vorhaben eigenen würde?

 

 

Hallo TradingFish!

Rein von der wahrscheinlichen Logik einer "räumlichen" Nähe sind in der US-Session ggf. ein WP wie USDCAD schon eher mit dem Tagesvolumen am deutschen Nachmittag und Abend unterwegs.

Vielleicht entgegengesetzt alle JPY und AUD/NZD - Paare, die mehr im asiatischen Raum beheimatet sind, und daher deren News auch schon mal in unserer Nacht ein paar PIPS kreieren.

 

Also einfach mal beobachten, ob Du die CAD - Paare nimmst, oder was immer z. Zt. Volatilität bedeutet sind die GBP- WP mit CAD, AUD und JPY..... (money never sleeps!)

 

Berichte mal, wie Du vorgehst.

 

GRUSS  TECANA

 

P.S...... am Ende wirst Du in den nächsten Monaten ggf. deine Strategie zig mal ändern..... who knows?


Mein Trading wird von Tag zu Tag besser und besser.........

  #13
ONLINE   TECANA

Wenn die FF auch einen schlafenden Eindruck macht, habe ich mal hier gleich eine schöne Zusatz-Frage AN ALLE!

 

Gibt es ein Ordertool für MT 4, mit dem ich in Sekundenschnelle mehre Orders, ABER MINDESTENS GLEICH SOFORT mit SL , nacheinander abfeuern kann? Manuell bzw. vorbereitet.

 

Habt Ihr einen Tip? Weil das normale Ordertool erst einmal gefüllt werden muss. Das nervt bei News etc. und kostet mich teilweise kostbare Zeit....(fürs Scalpen)

 

Danke in Voraus!

 

TECANA


Mein Trading wird von Tag zu Tag besser und besser.........

  #14
OFFLINE   -ixbone-

Kommt auf den Broker an, seinen StopLoss, FreezeLevel.

News würde ich als OCO traden, mit Zeitangabe: 10:29:30, wenn um 10:30 News kommen.

Als EA perfekt realisierbar, damit ist das gleichzeitige "abfeuern" auch gelöst.

Auch als Script realisierbar



  #15
ONLINE   TECANA

Gibt es ein Ordertool für MT 4, mit dem ich in Sekundenschnelle mehre Orders, ABER MINDESTENS GLEICH SOFORT mit SL , nacheinander abfeuern kann? Manuell bzw. vorbereitet.

 

Da steht´s nochmal, unterstell mir bitte nicht, dass ich VOR dem Schreiben nicht überlegt habe, mein Anliegen zu formulieren.

Wenn Du die gleiche Mühe dir geben würdest, dann hättest Du den Quatsch nicht als Antwort mir so hingeballert.

 

Tecana


Mein Trading wird von Tag zu Tag besser und besser.........

  #16
OFFLINE   -ixbone-

Genau da liegt das Problem! Zuerst nachdenken! Nur als Script oder EA um "nahezu" real-time oder near-time (Sekundenschnell) zu traden! Manuell wäre nur ein batch processing möglich welches immer und ausschließlich seriell abgearbeitet werden kann, dies ist weder real-time noch near-time möglich!



  #17
OFFLINE   €urix

Bei dem kannste TP und SL voreinstellen. Zum Abfeuern mehrerer Orders brauchst halt nen schnellen Finger.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Bei dem MQLTA One Click hab ich die Marketorderfunktion noch nicht ausprobiert.

Den gibts auch im MT4 unter dem Reiter Markt.


  • TECANA gefällt das
Kennen Sie das, wenn die Fußsohle im geschlossenen Schuh juckt und man nichts dagegen tun kann? Manche Begegnungen mit Menschen sind so.

  #18
ONLINE   TECANA

Bei dem kannste TP und SL voreinstellen. Zum Abfeuern mehrerer Orders brauchst halt nen schnellen Finger.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Bei dem MQLTA One Click hab ich die Marketorderfunktion noch nicht ausprobiert.

Den gibts auch im MT4 unter dem Reiter Markt.

Hallo EURIX !

 

Genau das habe ich gesucht; ich kann voreinstellen Orderart, SL in Pips, und TP ebenfalls. Dazu noch mein %Risk aufs Guthaben. Perfekt.

Damit spare ich Zeit, und kann in volatilen Marktphasen intraday relativ zügig handeln.

 

Danke nochmal, super!!!

 

TECANA

 

P.S. Ich habe das "Produkt" - (MQLTA One Click)-  gegoogelt, und dann im MQL5-Forum den Anbieter mit all seinen Produkten gefunden. Der hat sogar einen MTF-Supertrend mit MTF-Anzeige  "auf einen Blick"und mehr.....

Viel Spass!
 


Bearbeitet von TECANA, 14 March 2020 - 07:55 Uhr,

Mein Trading wird von Tag zu Tag besser und besser.........





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer