Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Vom Experiment zur Strategie?

- - - - - Trendhandel automatisierter Handel Intradaytrading Breakoutstrategie

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
29 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   -ixbone-

Was mir an Deinen Reaktionen sehr gefällt: Du reagierst, obwohl die Sache um die es geht nach Deiner Meinung keine oder wenig Chancen hat zu bestehen.

 

Du lernst dazu, das ist die Aufgabe meinerseits, alle Optionen die ich!! kenne zu zeigen, bzw. derzeit die, die dem Projektstatus entsprechen, es macht keinen Sinn von Shadow Trades zu reden, wenn noch nicht einmal eine fundierte Basis (Wissen, Code, Strategien, systemische Kombinatorik) vollständig vorhanden ist!

 

Breakout+Martingale hat schon eine Chance - richtig gemacht!!!! Darum antworte ich und weil du erkennen mußt das Breakout auch einige Schwächen hat, die man mit erweiterten Funktionen abfangen muss JA MUSS!! Erst recht in Kombi mit Martingale

 

Aber ohne Zusatzfunktionen, damit meine ich nicht die Instanzen, werden diese nicht eingefügt, hat das Projekt meiner Meinung nach keine Chance, solche Projekte wurden sowohl hier, hat auch jeder selbst zigmal schon durchgekaut, durchforste dieses Forum, es gibt hunderte solcher Azubi Ideen im 3ten Jahr!

 

- Nur Dax = zu wenig, MultiSymbol muß optional möglich sein

- Keine Erweiterten Basis, Order, Lot, Basket, Safety, Emergency Zusatzfunktionen - mit Martingale = Konto platt

- Keine Zusatzstrategien wie Range, Spread, SL/TP

- Jetzt erst kommenen deine Multi Instanzen!

 

Also der Kern, Breakout+Martingale = OK, aber sonst nix! Ja der Dax ist genügsam zu traden, aber auch sehr anfällig, es kann mehrere Monate sogar gut gehen, dann kracht es, muss kein Markt Wipe Out sein, ein Sektor im Dax bricht weg reicht völlig! Zauberwort: Diversifikation!

 

Es ist egal ob du mit X Instanzen oder nur einer durchgängig von 9-17Uhr handelt, du bist in beiden Fällen "Always In"

 

Es gibt eigentlichts, was man nicht coden kann.


Bearbeitet von -ixbone-, 30 May 2020 - 19:41 Uhr,


  #22
OFFLINE   rmndschmidt

Was mir an Deinen Reaktionen sehr gefällt: Du reagierst, obwohl die Sache um die es geht nach Deiner Meinung keine oder wenig Chancen hat zu bestehen.:)

 

Vielleicht noch eine Vorbemerkung:

Das ich hier weitermache liegt nicht nur daran, das das Ergebnis bis jetzt stimmt. Etwas anderes sehe ich auch als kleine Ermutigung: Wenn ich die Lotsizeerhöhungen mal außen vor lasse, hätte die Strategie bisher auch ein positives Ergebnis erwirtschaftet. Im Klartext: Hätte ich zu den beiden Varianten (siehe die zwei Bilder in Post 1) die Lotsize NICHT erhöht und den EA ansonsten einfach mit gleicher Lotsize handeln lassen bis der erste TP erreicht wurde wären bisher einmal 1760 Punkte in 8 Wochen und einmal 860 Punkte in 6 Wochen erwirtschaftet worden.

 

Nun zu meiner Frage und etwas konkreter:

Es geht natürlich um die Strategie/den EA hier, der ja so gebaut wurde, dass er wie in Post 1, Punkt 1 bis 4 arbeitet. Konkret geht um eine erste Überlegung zur Strategieoptimierung, die im EA aber so nicht eingebaut wurde.Der EA setzt jetzt zur Zeit x die Pufferlinien und öffnet die erste Order, wenn eine der beiden Linien getriggert wurde. Und jetzt soll der EA auf der zweiten Instanz nicht zur Zeit y, sondern dann mit dem Handel beginnen, wenn die Vorinstanz entweder generell immer die erste Order schließt (TP oder SL) ODER 1 bis .... Orders bis zum ersten TP durchgehandelt hat.

Die momentane Handlungslogik (zeitbasiert) soll aber alternativ im Code bleiben.

 

Mein Geschreibe mit den 3 Instanzen war nur ein Beispiel, es können 3,4 oder mehr sein. Das hängt davon, wie intensiv sich das Underlying auf- und ab bewegt.

 

Geht das? Das es am einfachsten wäre, wenn jede Instanz mit Magic A immer auf die Vorinstanz mit Magic A-1 schaut ist nur eine Vermutung von mir. Aber ich bin ein Programmierdummy.

Mal sehen ob noch jemand Interesse zeigt. Allein werde ich das in der Komplexität wahrscheinlich nicht fortführen. Es ist nur ein Hobby nebenbei, ist gut solange es Spaß macht. Alles andere ist schädlich in meinem Alter.:w00t:

 

Aber da ich einfach neugierig bin frage ich noch Mal: Ist das zu meiner Frage nun ein komplexes Programmierproblem wo man ggf. von vorn coden muss oder im Prinzip "nur" eine zusätzliche Variable?


Bearbeitet von rmndschmidt, 30 May 2020 - 21:46 Uhr,


  #23
OFFLINE   -ixbone-

Es kann sich niemand dafür interessieren, alleine schon weil du alle notwendigen Sicherheitfunktionen um mit Martingale erfolgreich zu sein negierst, jeder hier weiß das du ohne diese absolut notwendigen Funktionen in jedem Fall Schiffbruch erleiden wirst! Warum sollte daher irgendwer Zeit investieren - das macht NULL Sinn.

Anfänger haben das Wissen nicht, das notwendig ist.

Profis wissen das es so sinnlos ist.

 

Bis auf Breakout und Martingale ist alles neu zu machen, wenn der Code korrekt und weiterverwendbar ist.

 

Viel Glück


Bearbeitet von -ixbone-, 30 May 2020 - 23:36 Uhr,

  • Katakuja gefällt das

  #24
OFFLINE   rmndschmidt

Es kann sich niemand dafür interessieren, alleine schon weil du alle notwendigen Sicherheitfunktionen um mit Martingale erfolgreich zu sein negierst, jeder hier weiß das du ohne diese absolut notwendigen Funktionen in jedem Fall Schiffbruch erleiden wirst! Warum sollte daher irgendwer Zeit investieren - das macht NULL Sinn.

Anfänger haben das Wissen nicht, das notwendig ist.

Profis wissen das es so sinnlos ist.

 

Bis auf Breakout und Martingale ist alles neu zu machen, wenn der Code korrekt und weiterverwendbar ist.

 

Viel Glück

D.h. man erwartet hier eine (weitgehend) fertige Strategie bzw. eine die (auch ohne weitere Beiträge) zumindest in der bestehenden Form Erfolg versprechend ist. So einfach kann das Leben sein, oder eben gerade nicht???

 

Dann hätte das Thema aber anders heißen müssen: "Biete cash für lau".

Ich denke, das hat sich damit erledigt.

 

Danke Dir dennoch und wünsche Dir und allen anderen frohe Pfingsten!


Bearbeitet von rmndschmidt, 31 May 2020 - 10:14 Uhr,


  #25
OFFLINE   -ixbone-

D.h. man erwartet hier eine (weitgehend) fertige Strategie bzw. eine die (auch ohne weitere Beiträge) zumindest in der bestehenden Form Erfolg versprechend ist.

 

NEIN!

 

Man erwartet vom Initiator, Boss, einen fundierten Plan mit Zielen, damit die Zeit und Arbeit Investoren erkennen können wohin und für was man es macht! Kostenlos dazu!

"Undefinierter Feinschliff, "Rohdiamant" sind keine Anzeichen für einen Plan!

Und da du noch dazu die notwendigen Basis Funktionen für ein gelingen negierst, kann und wird dir nicht geholfen werden! Aka Autofahren ohne Bremsen.

 

Fazit: Du erwartest das sich Profis für Undefiniertes kostenlos einbringen! Du mußt eindeutig an deinem Leadership arbeiten. Sorry aber es ist eindeutig zu erkennnen das du noch nie in einer Management Position gearbeitet hast. Man kann Profis nur mit (geplanten) Zielen motivieren, Amateure laufen aus Unwissenheit mit, aber das bringt dein Projekt nicht weiter.



  #26
OFFLINE   rmndschmidt

NEIN!

 

Man erwartet vom Initiator, Boss, einen fundierten Plan mit Zielen, damit die Zeit und Arbeit Investoren erkennen können wohin und für was man es macht! Kostenlos dazu!

"Undefinierter Feinschliff, "Rohdiamant" sind keine Anzeichen für einen Plan!

Und da du noch dazu die notwendigen Basis Funktionen für ein gelingen negierst, kann und wird dir nicht geholfen werden! Aka Autofahren ohne Bremsen.

 

Fazit: Du erwartest das sich Profis für Undefiniertes kostenlos einbringen! Du mußt eindeutig an deinem Leadership arbeiten. Sorry aber es ist eindeutig zu erkennnen das du noch nie in einer Management Position gearbeitet hast. Man kann Profis nur mit (geplanten) Zielen motivieren, Amateure laufen aus Unwissenheit mit, aber das bringt dein Projekt nicht weiter.

Das hat jetzt kaum noch was mit dem Thema zu tun, kann so aber nicht völlig unwidersprochen bleiben:

- In meinem Arbeitsumfeld wurden die originären Aufgaben des Teams im Team in Form von Ziel-/Planvorschlägen zunächst gemeinsam erarbeitet und dann nach oben gegeben. Das scheint hier verpönt zu sein.

- Ob wohl es so Sinn machte war leider das, was dann letztlich in verbindlicher Form zurückkam im Wesentlichen der Wille der Obrigkeit.

Der Teamleiter war dabei nicht mehr als eine Marionette an deren Fäden eifrig gezupft wurde und der häufig von zwei Seiten Dampf bekam. Vergiss bitte nicht, das fast jede Führungskraft (und die kannst Du ja nur mit Managementposition meinen) selbst auch geführt wird. Und das kann so oder so aussehen.Jede Führungskraft hat Managementerfahrungen, aber deshalb noch lange nicht auch automatisch gute Managementfähigkeiten.

Deshalb danke ich dem da oben, dass ich die letzten 25 Jahre meines Berufslebens in der inhaltlichen Ausgestaltung zu 90% selbstbestimmt arbeiten durfte.

 

Und der letzte Absatz ist einfach völlig falsch: Wann und wo habe ich explizit um professionelle Hilfe gebeten?Da ein Profi nicht automatisch intelligent und ein Amateur nicht zwangsläufig einen niederen IQ als der Profi hat, ist mir völlig egal für was sich der Betreffende hält.

 

Und Martingale muss nicht überstrapaziert werden, ist auch keine unwiderrufliche Vorgabe. Bei 1617 Orders ist auch ohne Martingale der Gewinn bisher deutlich größer als der Verlust. Kann gut sein, dass es auch weiter völlig ohne Martingale funktioniert oder d´Alemberteinen geeigneten Ansatz bietet oder ... oder... oder... oder vielleicht auch nicht.

Herrgottnochmal was soll ich denn noch vorher anbieten? Der Plan war ganz einfach: den bisherigen Istzustand zu analysieren. Natürlich erst nach einer konstituierenden Sitzung (die wohl nie stattfinden wird).

 

Und dann noch eine Info für alle: Ich habe noch 20 Goldesel auf der Weide. Gebe das Stück für 2 Euro ab. Interessenten bitte per PN melden.


Bearbeitet von rmndschmidt, 31 May 2020 - 19:01 Uhr,


  #27
OFFLINE   rmndschmidt

Ein kurzer Nachtrag zum Thema nach 5 Monaten, verbunden mit einer Frage an Alle:

 

Das Bild zeigt die Performance seit Mitte Juni; bei einer Initiallotsize von 0.01 (= 1 cent je Dax-Punkt) entspricht das einem Äquivalent in Punkten von rund 22800 in 4,5 Monaten.

Maximaler DD war 54 € und die max. in Anspruch genommene Margin ca. 850 €.

Auch wenn niemand weiß wie es weiter geht: Das bisherige Ergebnis spricht denke ich für sich.

 

Und nun meine Frage an alle Mitglieder der FF:

Was muss man eigentlich hier tun, um Interessenten zum Mitdenken und Mitmachen zu gewinnen?

 

Man ist bereit, seine Gedanken zu teilen. Man hat schon einen funktionierenden EA. Man möchte gemeinsam konstruktive Ideen entwickeln. Nichts passiert, nur ein "Fachmann" tritt auf den Plan, der genau weiß das das so nie was werden kann.

 

Ich schreibe das hier nicht, um nochmals Interessenten zu werben. Sondern um zu verstehen, was ich bis jetzt nicht verstehe (siehe meine fettgedruckte Frage).

 

 

 

 

 

 

Dateianhang



  #28
OFFLINE   alexf82

ich kann natürlich nur von mir sprechen.

 

1) dein Ansatz ist ein TEST, du hast noch keiner fundierten Aussagen, ob das System läuft ... die du jetzt nach 5 Monaten schon mal hast, was ein Vorteil ist und es für andere mit Sicherheit interessanter macht

2) Dax ist nicht jedermanns Sache. Zudem kann man bei vielen Brokern nur mit 1Lot handeln. Hier würde der Ansatz schon wieder zunichte werden, wenn ich nicht den Broker wechseln will

3) man gibt einfach nicht gerne Geld für etwas aus, wo es keine Erfahrungswerte gibt .. .siehe Punkt1

4) du hast einfach aufgehört zu berichten. meist wenn ein solcher thread verstummt, hat es das Konto zerrissen. du hast dich nun nach 5 monaten wieder gemeldet ... 

 

poste einfach immer mal wieder ein update ... ein lebenszeichen .. das noch alles schön am laufen ist! Das ein oder andere Interesse wirst du bestimmt noch wecken.

 

Ich finde es sicher interessant, aber ich bin leider kein Fan vom Dax und müsste zudem auch noch den Broker wechseln bzw. einen Zeitbroker hinzuziehen.

 

Ebenso ist es natürlich auch eine Geldfrage. Was würdest du sagen, wie viel Kapital du am Konto haben musst/sollst um den EA stabil betreiben zu können?



  #29
OFFLINE   rmndschmidt

ich kann natürlich nur von mir sprechen.

 

1) dein Ansatz ist ein TEST, du hast noch keiner fundierten Aussagen, ob das System läuft ... die du jetzt nach 5 Monaten schon mal hast, was ein Vorteil ist und es für andere mit Sicherheit interessanter macht

2) Dax ist nicht jedermanns Sache. Zudem kann man bei vielen Brokern nur mit 1Lot handeln. Hier würde der Ansatz schon wieder zunichte werden, wenn ich nicht den Broker wechseln will

3) man gibt einfach nicht gerne Geld für etwas aus, wo es keine Erfahrungswerte gibt .. .siehe Punkt1

4) du hast einfach aufgehört zu berichten. meist wenn ein solcher thread verstummt, hat es das Konto zerrissen. du hast dich nun nach 5 monaten wieder gemeldet ... 

 

poste einfach immer mal wieder ein update ... ein lebenszeichen .. das noch alles schön am laufen ist! Das ein oder andere Interesse wirst du bestimmt noch wecken.

 

Ich finde es sicher interessant, aber ich bin leider kein Fan vom Dax und müsste zudem auch noch den Broker wechseln bzw. einen Zeitbroker hinzuziehen.

 

Ebenso ist es natürlich auch eine Geldfrage. Was würdest du sagen, wie viel Kapital du am Konto haben musst/sollst um den EA stabil betreiben zu können?

An Deinem Statement gibt es grundsätzlich nichts zu meckern. Allerdings hatte ich gefragt, ob es Interessenten für eine MitARBEIT an der Weiterentwicklung gibt. Und da war das Interesse gleich Null. Im Gegensatz zu Deinem Thread wollte ich also alles offenlegen. Aber gehen wir mal im positiven Sinne davon aus, das hier jeder bereits sein profitables System hat.:O:

 

Wenn es denn weiter laufen sollte (was ich hoffe), und weiter, und weiter ............... Das Interesse woran sollte ich dann noch wecken wollen? 

Was Underlying und Broker betrifft ist natürlich eine persönliche Entscheidung.


Bearbeitet von rmndschmidt, 29 October 2020 - 20:21 Uhr,


  #30
OFFLINE   rmndschmidt

Die Antwort auf diese Frage hatte ich vergessen: "Was würdest du sagen, wie viel Kapital du am Konto haben musst/sollst um den EA stabil betreiben zu können?"

 

ca. 2500 €





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag





Also tagged with one or more of these keywords: Trendhandel, automatisierter Handel, Intradaytrading, Breakoutstrategie

0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer