Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

vom Experiment zur profitablen Strategie?

* * * * * 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
57 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   alexf82

Hallo liebe Forumsmitglieder,
 
da hier teilweise etwas wenig los ist und Martys Versuch scheinbar gescheitert ist, ist aktuell der Franz der Einzige, der noch ein Tradingjournal führt (5 thumps up dafür!) und nach wie vor profitabel!
 
... da dachte ich mir, der EA im Contest hat doch schon mal nicht so schlecht abgeschnitten, also überarbeite ich den weiter und schaue, was am Ende dabei raus kommt!
 
Und siehe da, dass ist der Backtest vom EURUSD vom 01.01.2016 bis 30.06.2020: (Startkonto: 200€)

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  239.86K   2 Anzahl Downloads
 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  307.68K   1 Anzahl Downloads
 
 
Klar, traue nie einem Backtest, den du nicht selbst gefälscht hast ;-) Aber da das ganze über 4,5 Jahre lief und auch noch mit sehr gutem Ergebnis, wird es doch nun Zeit, den auf ein kleines Live-Konto loszulassen.
 
Deshalb habe ich mich am 08.08 entschieden, diesen Live zu schicken. -- Dafür hatte ich noch ein Livekonto mit sagenhaften 207€ drauf :-)
 
Und damit hier auch ein bisschen Leben ins Spiel kommt, veröffentliche hier einfach mal die Ergebnisse. 
 
Das ganze basiert auf einer Kerzenlogik, gepaart mit dem Williams %R und einem ATR zum nachziehen des SL. 
 
Theoretisch wird 1% des Kapitals als Einsatz verwendet. Allerdings gibt es keinen SL, sondern es wird mit einer Logik des Nachkaufes gearbeitet. Hierzu wird kein starres Martingale verwendet, sondern nach eigentlich der gleichen Hauptlogik weitergehandelt. 
 
Diese Logik funktioniert tatsächlich auch auf anderen Paaren, bei manchen musste man die verwendeten Parameter verändern, aber viele laufen seit 01.01.2017 im Backtest durch. 
 
Gestartet wird aber nun erst mit dem EURUSD, den Rest werde ich dann nach und nach sehen!
 
Ich habe natürlich keine Ahnung, ob das ganze weiterhin so funktioniert oder ob das ganze nun einfach nur Zufall ist. Da der BT aber über 4,5 Jahre läuft und es auch in anderen Paaren funktioniert, besteht hier tatsächlich Hoffnung, dass es etwas längeres werden könnte.
 
Falls nicht, war es eben ein ziemlich kurzes Tradingjournal :-) 
 
Aber man sieht auch hier, dass der ea in Struggle geraten kann.....

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  280.43K   1 Anzahl Downloads
 
Aktuell sieht es so aus:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  53.09K   1 Anzahl Downloads
Zur Zeit sind noch Sell-Trades offen, der SL sitzt aber bereits auf BE und wird nun Schritt für Schritt nachgezogen, abhängig vom atr.
 
 
In diesem Sinne, mal sehen was passiert!
 

Bearbeitet von alexf82, 19 August 2020 - 19:56 Uhr,


  #2
OFFLINE   €urix

Viel Glück und möge dein EA das Konto auf mindestens 2 Millionen puschen. :welldone:


  • asfranz gefällt das

Es zeugt von gutem Stil, jemanden erst ausreden zu lassen, bevor man in irres Gelächter ausbricht.

 


  #3
ONLINE   asfranz

Tolle Sache das du auch den Mut hast dein Ding durch zu ziehen.

 

Genau wie bei mir weis man an Anfang nicht was aus einer Idee wird.

 

Wünsche dir auch das deine so lange läuft wie meine Idee. As ist jetzt fast vier Jahre her. Samstag ist Geburtstag

 

Einfach gesagt. " @alext82.wünsche dir viel Erfolg"! :welldone:

 

LG Franz.


  • €urix gefällt das

Definition der Handelsstrategie (hier geht es zu den Regeln)

 http://www.forexfabr...e-3#entry132160

 

 

 


  #4
OFFLINE   Netsrac

Hallo Alex,

 

finde ich interessant, dass du auf diese Idee kommst - etwas ähnliches habe ich mir gerade gestern auch gedacht.

 

Meine Gedanken schweiften zu einem Echtgeld-Konto, auf dem Trades demokratisch (per Abstimmung/Vorschlag mit Begründung) durch die Forumsmitglieder ausgeführt werden. Alles natürlich öffentlich. Die Gewinne (so es denn welche gäbe) könnten dem Forum zu Gute kommen. Allerdings bezweifle ich, dass genügend Mitstreiter zu finden wären...

 

Wünsche Dir viel Erfolg und uns ein Journal, welches lange hält und gepflegt wird (auch wenn es mal schlecht läuft)!


Bearbeitet von Netsrac, 20 August 2020 - 08:36 Uhr,

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #5
OFFLINE   -ixbone-

@Alex Backtest ist irrelevant, ab 6 Monate Live/Forward Demo History wird es interessant, aber bei 207€ kann man nix falsch machen, lets rock.

 

@Netsrac es gibt nur eines was für ein Forum, für jedes Forum wichtig ist und das heißt Content, Content, Content....Gewinne in ein Forum ohne Content zu transferieren, ist wie ein totes Pferd zu reiten.

Ein Forum mit lebendigen Inhalt erziehlt einen Mehrwert, der wiederum Benutzer bringt, das zu erkennen braucht es keine Experten....



  #6
OFFLINE   Netsrac

es gibt nur eines was für ein Forum, für jedes Forum wichtig ist und das heißt Content, Content, Content....Gewinne in ein Forum ohne Content zu transferieren, ist wie ein totes Pferd zu reiten. Ein Forum mit lebendigen Inhalt erziehlt einen Mehrwert, der wiederum Benutzer bringt, das zu erkennen braucht es keine Experten....

 

Richtig. Deshalb der Gedanke mit der demokratischen Abstimmung (oder zumindest gemeinsamer Beteiligung). Ich würde mich für ein solches Thema, wo möglichst viele Menschen sich an der Diskussion beteiligen (und damit Content und handfestes Wissen liefern), brennend interessieren. Genau genommen suche ich seit nunmehr etwa 5 Jahren nach so etwas ähnlichem. Bekommen habe ich immer nur schwülstiges Gefasel über Psychologie, Mythologie oder Weltenschmerz und was weiß ich. Ich bin der Meinung, dass Trading Handwerk ist - und Handwerk kann man lernen. Am besten gemeinsam.  


  • €urix, asfranz und kamü gefällt das

Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #7
ONLINE   asfranz

Richtig. Deshalb der Gedanke mit der demokratischen Abstimmung (oder zumindest gemeinsamer Beteiligung). Ich würde mich für ein solches Thema, wo möglichst viele Menschen sich an der Diskussion beteiligen (und damit Content und handfestes Wissen liefern), brennend interessieren. Genau genommen suche ich seit nunmehr etwa 5 Jahren nach so etwas ähnlichem. Bekommen habe ich immer nur schwülstiges Gefasel über Psychologie, Mythologie oder Weltenschmerz und was weiß ich. Ich bin der Meinung, dass Trading Handwerk ist - und Handwerk kann man lernen. Am besten gemeinsam.  

 

Bin gern dabei!

 

Es muss ja nicht bei jeder Order Abgestimmt werden, so was kann dann schon wieder Stressen und nerven.

 

Meine Meinung muss es dann was sein wo die Regeln Klar festgeschrieben werden und dann auch befolgt werden.

 

So wie bei meinen Journal etwa.

 

Leider haben wir hier in Forum schon öfter einen Anlauf genommen, aber leider sind wir bis jetzt nicht zum Ziel gekommen.

 

Ein Forum mit lebendigen Inhalt erziehlt einen Mehrwert, der wiederum Benutzer bringt, das zu erkennen braucht es keine Experten....

 

Ein paar gute Journale und ein wenig Pep ins Forum und schon läuft es.

 

Mit machen ist alles.

 

Was mich sehr traurig macht ist das sich fast jeden Tag neue Anmelden aber nichts von denen kommt. Wollen bestimmt nur alle lesen.

 

Überwindet euch und ran an die Tasten.

Ich habe eine schwere LRS und mache es doch auch. Bin allen Dankbar die mich immer wieder Ermutigt haben.

 

Will hier nicht Alex sein Journal voll texten mit einen anderen Thema.

 

Wenn sich viele zusammen finden für eine gute Idee oder EA können wir ja noch mal einen neuen Versuch Starten in neuen Thema.

 

Franz


Definition der Handelsstrategie (hier geht es zu den Regeln)

 http://www.forexfabr...e-3#entry132160

 

 

 


  #8
OFFLINE   -ixbone-

@Netsrac: Deinen Glauben an das Gute ist bewunderswert, aber unrealistisch! Ein paar Gründe warum das nicht funktionieren kann (gilt auch für Signalservice)

- Erfolgreiche Systeme werden immer kopiert, entweder im Eigenhandel verwendet und/oder auch gleich weiterverkauft - nicht einmal in einer "closed user group" funktioniert das.

- Demokratie ist immer eine Nivellierung auf das Mittelmass (Kompromiss für alle Parteien), muss nicht schlecht sein bei einigen Themen, aber erfolgreich, was ja das Ziel ist, ist nur wo es eine bestimmende Person/Faktor gibt.

- Demokratisches Trading als soziale Netzwerkarbeit? Der Traum eines digitalen Sparvereins, ist ohne bestimmende Person nicht machbar.

 

@franz: Das reicht bei weitem nicht aus - es beginnt damit das die Foren Obrigkeit, den Anstoss für Aktivität gibt, also selbst Einsatzfähigkeit zeigt, solange das als Grundbaustein nicht vorhanden ist, wird und kann sich nichts ändern! Ein Forum erfolgreich zu betreiben ist ebenso ein Marathon wie Trading!


  • asfranz gefällt das

  #9
OFFLINE   alexf82

wir werden sehen was passiert :-)

 

@€urix 2 Mio müssen es ja nicht gleich sein ... 1 reicht auch :)

 

@asfranz danke, wird schon schiefgehen :-)

 

@Netsrac Ich hoffe natürlich auch, dass das ganze schön lange läuft. Aber wenn man das vorher immer so genau wüsste :) Egal, die Zeit wird zeigen, was daraus wird. Es ist nun mal angelaufen, was dann später folgen wird, mache ich mir Gedanken, wenn der EA mal ein wenig Gewinn gemacht hat!

 

@-ixbone- ja klar, deswegen hatte ich auch geschrieben, traue nie einem Backtest, den du nicht selbst gefälscht hast. Es kann hier nichts schiefgehen. Das Startkapital ist so gering, dass es nicht weh tut, wenn es hpps geht. Dennoch zeigt eigentlich der Backtest schon, egal wann ich loslege (das gilt auch für die anderen Paare, mit geänderten Parametern, aber dahinter der komplett gleichen Strategie), dass er mit 200€ klar kommt und pro Jahr mind. 100% Gewinn macht, dass es vielleicht gar nicht so falsch ist.

 

 

So, die nächsten Trades sind nun ins Ziel gelaufen. 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  176.15K   2 Anzahl Downloads

 

Wie bereits gesagt, wird mit Nachkauf gearbeitet. Der DD interessiert mich erstmal nicht sonderlich, solange der EA aus jeder Situation wieder rauskommt und das Konto weiter läuft. 

Aber für alle, die es interessiert, der DD lag kurzzeitig bei ca. -32%!

 

 

So sieht damit die nächste Statistik aus:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  69.45K   1 Anzahl Downloads

 

also warten wir auf die nächsten Trades :-)

 

 


  • €urix und asfranz gefällt das

  #10
ONLINE   asfranz

27,35% in 12 Tagen, Alex das ist Top. :welldone:

 

ein weiters gutes gelingen.


Definition der Handelsstrategie (hier geht es zu den Regeln)

 http://www.forexfabr...e-3#entry132160

 

 

 


  #11
OFFLINE   -ixbone-

@alex

Ein Problem, ein Scheitern, liegt wohl weniger am System, das im Detail nicht bekannt ist, sondern an der ambivalenten Volatilität die seit 24 Monaten herrscht.

Das viele Systeme vor den ESMA Regulierungen funktionierten, ist klar, die Volatilität, bzw. eine Volatilität war vorhanden, alle Hedge-Martingale (Closed, Open, Soft, Async, Sync) funktionierten, es war nur eine Frage der Kontogröße.

Interessant wäre im Backtest nur die Zeit innerhalb der Regulierung, als Gesamt 2019 inkl. kumulierter Swaps!

Und welche Massnahmen erbringt das System bei Ausfall der Quoten, was ich bei einer 2ten heftigen Corona Welle nicht ausschließen würde.

Auch die Swaps werden wohl weitgehend alle wieder negativ werden, wie sie es bereits von März-Juli waren.

Ist das verwendete System in der Lage sich dynamisch an die jeweilige Underlying Situation Scalping, Intraday, Short, Medium, Long Trading automatisch anzupassen?

Wie es "winter" mit seinem Signalservice erging wurde hoffentlich nicht vergessen, welches durchaus PRE-ESMA funktioniert, aber danach nicht dynamisch genug war.

 

PS: Als Martingale Fan, würde ich persönlich derzeit keine "Open" Version traden, nur eine "Closed-Async" Variante, oder "Closed-Soft-Fibonacci" Version



  #12
OFFLINE   Netsrac

(Closed, Open, Soft, Async, Sync)

Auch wenn es massiv offtopic ist und die Gefahr besteht, Dir damit auf den bereits mehrfach ausgelegten Leim zu gehen: Die Begriffe hast Du erfunden, oder kann man die irgendwo nachschlagen? Google findet keinen Zusammenhang zwischen Martingale und den genannten Varianten. 


Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #13
OFFLINE   -ixbone-

Auch wenn es massiv offtopic ist und die Gefahr besteht, Dir damit auf den bereits mehrfach ausgelegten Leim zu gehen: Die Begriffe hast Du erfunden, oder kann man die irgendwo nachschlagen? Google findet keinen Zusammenhang zwischen Martingale und den genannten Varianten. 

Kollege alex verwendet Martingale. Natürlich ist das Martingale im Google das Standard Martingale mit Lot Verdoppelung.

Und nein, Open, Closed sind nicht von mir, spricht für sich selbst, Async, Sync, Fibonacci sind meine Erfindung.

Es gibt auch noch ein "stretched" und ein "shadow" Martingale, welches ich des öfteren verwende - auch nicht meine Erfindung!

7 verschiedene Martingale Varianten kenne ich, welche man teilweise auch mit Hedges kombinieren kann, was das Risiko massiv reduziert, aber das ist nix für kleine Retail Konten!

Nutze selbst 4 Varianten, dynamisch eingesetzt.

 

Nicht alles was du für Leim hälst ist in der freien Retail Trading Welt automatisch verfügbar! :)



  #14
OFFLINE   alexf82

@asfranz

da hast du Recht. Bis jetzt kann sich das ganze sehen lassen :-)

 

@-ixbone-

die Vola spielt hier eine total untergeordnete Rolle! Ob die Vola nun Low oder High ist, spielt keine Rolle, da sich sowohl der errechnete SL (der nicht verwendet wird) als auch der Ausstieg nicht starr sind, sondern sich über den ATR an die aktuelle Marktsituation anpassen.

Sprich, ist die Vola niedrig, werden ggf. die gewinnenden Pips niedriger sein, dafür wohl auch der errechnet SL, dadurch höhere Lots und im Endergebnis wieder das gleiche. 

Bei hoher Vola wird der Stop einfach später nachgezogen, dadurch ggf. höhere Gewinne möglich!

 

Sollte der Kurs gegen den EA laufen, wird das Signal relativ schnell gedreht, Orders in die Gegenrichtung eröffnet und je nach Situation, werden alle bei kleinem profit geschlossen oder bei hoher Vola zuerst die Verlustserie geschlossen und die Gewinnserie wird erstmal weiterlaufen, um hier möglichst hohen Profit zu generieren. 

 

Swaps sind ebenfalls erstmal zu vernachlässigen, da die Trades relativ schnell beendet sind. Klar, ein paar Tage könnten Sie schon mal offen sein, aber die hier zu erwartenden Swaps sind relativ gering. Im Gegensatz zu Teile aus deinem System, wo die Trades Wochen oder Monate offen sein können, da ist dies mit Sicherheit sehr relevant.

 

Winter hat niemand vergessen. Aber du kannst hier nicht Äpfel und Birnen vergleichen. Winter hatte ein mehr oder weniger starres Grid System, hierfür brauchst du die Vola, da du sonst deine TP nicht erreichst. Bei mir gibt es aber keinen TP, sondern nur einen nachgezogenen SL, der auch relativ flott in der Gewinnzone auf BE gezogen wird. Sicher fliegt hier der ein oder andere Trade raus, der dann am Ende schön weitergelaufen wäre, aber so ist das eben.

 

Aber da du die geänderte Marktisituation ansprichst, welche seit 24 Monaten herrscht, hier mal ein BT EURUSD seit 01.01.2019 - 30.06.2020 (Startkonto wieder 200€)

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  301.05K   2 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  323.6K   1 Anzahl Downloads

 

 

Wie geschrieben, funktioniert das ganze auch auf anderen Paaren, ggf. mit etwas veränderten Parametern. 

Hier der gleiche EA, nur die Parameter etwas verändert, ebenfalls ab dem 01.01.2019 - 30.06.2020 (ebenfalls Start mit 200€) USDCAD

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  303.29K   1 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  323.4K   1 Anzahl Downloads

 

 

Was soll ich sonst noch dazu sagen? :-)

 

Einzig was mich noch interessiert. Du hattest schon öfter mal einen Trailing TP erwähnt, nur kann ich mir hier ehrlich gesagt nichts drunter vorstellen. Ggf. wäre das noch interessant zu integrieren, wenn du erklären würdest, wie das ganze genau funktionieren sollte!? Ohne dass du immer mit irgendwelchen Fachbegriffen um dich wirfst und die Leute dumm sterben :-D

 

 

 


  • asfranz gefällt das

  #15
OFFLINE   -ixbone-

Backtest NUR 2019!

- winter war ein Beispiel das starre Systeme nicht mehr funktionieren seit ESMA, da ich deinen Code nicht kenne war es auch kein Vergleich nur die Meinung das seit ESMA nur mehr dynamische Systeme erfolgreich sind.

- jedes System braucht Vola, eines kommt mit wenig zurecht (Range Modus) andere brauchen eine Mindest Vola um erfolgreich zu sein = ohne Vola, kein Volumen = kein Umsatz!

- Mein Trades laufen zwischen 2 Sek. und 20 Std. derzeit, was sich aber dynamisch ändert je nach Underlying, Vola, Broker Symbol (MarketInfo) uvm.

- Trailing Stop ist dir ein Begriff, eine starre Manipulation des SL, ein dynamischer Trailing Profit, trailt den Profit, sowohl in Summe der Orders, Swaps, Commissions, Spreads, PA, Volatilität (Erweiterung/Verringerung)


Bearbeitet von -ixbone-, 21 August 2020 - 12:45 Uhr,


  #16
OFFLINE   alexf82

ohne Vola -> keine Marktbewegung -> Börsenstillstand :-)

Also verstehe ich das so nicht ganz. Klar brauchst du Vola bzw. Marktbewegung! Wie willst du sonst handeln?

Wie gesagt, spielt es aber hier keine Rolle, ob die Vola High oder Low ist, hauptsache der Markt bewegt sich!

 

und was du dir von einem BT von nur 2019 versprichst, ist mir auch nicht so ganz klar! Wir sind mittlerweile 2020, 2019 ist die Vergangenheit, wie du immer so schön schreibst!

 

Aber hier nur mal von 2019

 

EURUSD

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  306.45K   2 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  263.4K   1 Anzahl Downloads

 

USDCAD

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  300.41K   1 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  272.17K   1 Anzahl Downloads

 

wie du siehst, funktioniert es auch hier prächtig!

 

Beim EURUSD lag der DD im Jahr 2019 bei 32,83%!

Der max. DD beim USDCAD beträgt hier sogar im Jahr 2019 sogar nur 12,03% -> ergo könnte man hier sogar noch ein höheres Risiko fahren!

 



  #17
OFFLINE   -ixbone-

Es ist für mich interessant:

- Via globale Varablen, Low/High Margin sowohl per Symbol als auch Global

- Trefferquote Levels in der History per Symbol

- Basket % Global

- Swap, Commission, Spreads in % Verteilung zur Trefferquote, Low/High Margin

Daraus kann man leicht erkennen wie dynamisch sich ein System verhält

 

Was mich überhaupt nicht interessiert, sind Auswertungen über:

- DD

- PF

- Profit

- Lots

- Anzahl Orders

- Indikatoren/Oszillatoren

 

Und ja, Backtests sind nicht aussagekräftig, erst recht nicht im Single Symbol Modus, interessant wird es erst wenn man 40-60 Symbole verarbeitet...zumindest im Forward Demo.



  #18
OFFLINE   Netsrac

Nicht alles was du für Leim hälst ist in der freien Retail Trading Welt automatisch verfügbar! :)

 

Vielleicht wäre es dann ja sinnvoll, in einem Retail Trading Forum das Buzzword-Bingo sein zu lassen. Es sei denn, du bist einer dieser selbsternannten "Experten". die immer wieder von einem blöden Retailer um Erklärungen gebeten werden wollen. Dann wünsche ich weiterhin fröhliches Buzzword-Bingo.

 

Von mir hier nichts mehr dazu, Alex wünsche ich viel Erfolg!


Hilfreiche Tools für den diskretionären Handel findest Du auf meiner MQL5-Seite


  #19
OFFLINE   -ixbone-

@Netsrac

Das du offensichtlich nichts mit meinen Postings nichts anfangen kannst - ist möglich, du bestätigst dir deine Selbstdefinition.

Andere haben diese Einschränkung vielleicht nicht und gelangen zur Erkenntnis, das es nicht nur die "üblichen" "Standard" Techniken gibt, kombinieren vielleicht selbst neue Systeme, oder haben kreative Ideen, denn solange sich der Markt bewegt kann es immer neue Techniken geben oder notwendig machen, man ist niemals ausgelernt beim Trading. Ein Defizit im Wissen kann nur mit viel Geld am Trading Konto abgefangen werden, auch das nur eine zeitlang. Mein eigenes System hat sich seit 2004 locker 60x mal grundlegend geändert, dem Markt angepasst, erweitert, reduziert und ein Ende ist nicht in Sicht.

Unreife Postings werden deine Defizite nicht beseitigen, also Ärmel hochkrempeln und strukturiert (kombinatorisch, stochastisch) ans Werk gehen, denn nicht ich bin falsch im Retail - sondern der, der aufgibt!

Die eigentliche Kunst im Trading ist, den inneren Wissenschaftler, Wissbegierigen zu aktivieren und fortwährend zu animieren, der Rest kommt dann ganz von alleine.



  #20
OFFLINE   alexf82

*
BELIEBT

Es ist für mich interessant:

- Via globale Varablen, Low/High Margin sowohl per Symbol als auch Global

Interessiert mich nicht, da ich der ESMA schon vor der ESMA den Rücken gekehrt habe. Daher handel ich weiter mit großem Hebel. Jedem der Denken kann ist klar, dass ein 200€ Konto mit ESMA sowieso nicht mehr funktionieren kann. Deshalb für mich nicht ansatzweise interessant.

 

 

- Basket % Global

Interessiert mich ebenfalls nicht, da nur ein paar / Konto läuft

 

 

- Swap, Commission, Spreads in % Verteilung zur Trefferquote, Low/High Margin

Intressiert mich ebenfalls nicht, wie bereits oben geschrieben.

 

 

 

Ich bin IT-Leiter in einem Krankenhaus und habe in meiner Laufbahn mit der einfachen Krankenschwester bis hin zum Milliarden Dollar Unternehmen Vorstand zu tun! In meiner Laufbahn habe ich viele kreative, kluge und innovative Köpfe kennengelernt. Aber auch mindestens doppelt so viele Vollpfosten!

Die Vollpfosten oder Dampfwolkenplauderer, wie ich sie gerne nenne, schaffen es dich einzulullen mit Ihren Vorträgen. Die schmeißen mit so vielen Fremdwörtern um sich, dass dir echt der Kopf brummt und du dir nur denkst, wow, der hat ja Ahnung.

Leider hat sich immer herausgestellt, dass diese Dampfwolkenplauderer super im Reden sind. Alles hört sich logisch an, alles ist super und alles ist doch so super kompliziert, dass man 50% Fremdwörter verwenden muss, um das ganze darzustellen!

Das Ende vom Lied ist immer, dass diese Typen am wenigsten Ahnung haben. Eben eine riesige Dampfwolke plaudern, aber am Ende 0,0 dabei raus kommt!

 

Bei dir ist es aktuell leider ähnlich!

Egal um welches Thema es geht. Von dir kommt immer nur Gelaber, alles ist schlecht. Du brauchst x Fremdwörter in deinen Sätzen, erklären kannst du aber 0. Wenn du es dann doch mal versuchst, kommen wieder 30% Fremdwörter vor, die keinen Schwanz interessieren! 

Aber wo bitte sind denn nun mal die Fakten. Jede Strategie ist schlechter als Deine. In jedem Süppchen findest du ein Haar und kannst nur Geschwätz von dir geben, aber wo sind die Fakten?

Ich glaube, ich habe noch keinen einzigen Live Trade von dir gesehen! Geschweige denn eine Ansatzweise Strategie! 

Da kommt da eher so Geschwätz, wie "ist nicht für keine Konten geeignet" bla bla bla. Wenn deine Strategie nur für große Konten geeignet ist, ist sie von von vorne herein schon mal Mist! ein gute Strategie kommt auch mit kleinen Konten klar!

 

Ich habe dir eine einzige simple Frage gestellt und du bist tatsächlich nicht in der Lage, dies einfach und vernünftig zu erklären! Da kommt dann sowas als Antwort:

 

Backtest NUR 2019!

- Trailing Stop ist dir ein Begriff, eine starre Manipulation des SL, ein dynamischer Trailing Profit, trailt den Profit, sowohl in Summe der Orders, Swaps, Commissions, Spreads, PA, Volatilität (Erweiterung/Verringerung)

 

Sage ich ja. Eine einfache Frage, eine Dampfplauderlike Antwort!

 

Ganz ehrlich: Spars dir doch bitte einfach in Zukunft, wenn du nichts konstruktiv zu meinem Thema beitragen kannst! So einen gequirlte Eulenscheiße will keiner hören!

Oder noch besser, mach doch endlich dein eigenes Forum auf. Dort kannst du mit deinen Fachbegriffen prahlen und vielleicht auch mal Taten sprechen lassen, als immer nur heiße theoretische Luft abzulassen!

 

Mich nerven einfach Typen, die meinen sie sind God-Like, labern aber so eine gequirlte Eulengrüze die keinen Menschen interessiert. 

Aber das man mal einen Beweis für sein God-Like verhalten liefern würde, dass man einfach auch sieht, ja der Typ hat echt Ahnung, davon kann nicht mal Ansatzweise die Rede sein! traurig!


  • nightyhawk, rmndschmidt, asfranz und 2 anderen gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer