Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Veganismus, was ist das und nützt es beim Traden?

- - - - -

  • Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
9 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   €urix

Da in diesem Forum schon fast alles über Forex geschrieben wurde und ein wenig Tristesse eingekehrt ist habe ich mich entschlossen wieder etwas Schwung in die Bude zu bringen. Die Diskussionen in anderen Themen über das Essen haben mir gezeigt, das es hier viele Vorurteile gegenüber des Veganismus gibt. Um das zu ändern werde ich hier grundlegende und weiterführende Informationen teilen.

 

Um das Thema sauber zu halten und nicht unnötig zu verwässern geht es hier zum

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

Grundlagen

 

Zitat: "Veganismus ist eine Lebensweise, die versucht - soweit wie praktisch durchführbar - alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an leidensfähigen Tieren für Essen, Kleidung und andere Zwecke zu vermeiden; und in weiterer Folge die Entwicklung und Verwendung von tierfreien Alternativen zu Gunsten von Mensch, Tier und Umwelt fördert. In Bezug auf die Ernährung bedeutet dies den Verzicht auf alle Produkte, die zur Gänze oder teilweise von Tieren gewonnen werden."

Please Login or Register to see this Hidden Content


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #2
OFFLINE   €urix

Menschenleid

 

Den meisten Menschen ist nicht bewusst das durch ihren übermäßigen Fleischkonsum, andere Menschen leiden oder verhungern.

Durch die vegane Lebensweise versuchen Veganer das Leid zu verringern. 

Auch im pflanzlichen Bereich gibt es Ausbeutung, die nicht zu tolerieren ist, daher sollten regionalen und Fair Trade Produkten Vorrang gegeben werden.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  116.5K   0 Anzahl Downloads

 

"Täglich sterben zwischen 6.000 und 43.000 Kinder an Hunger, während ca. 40 % der weltweit gefangenen Fische, ca. 50 % der weltweiten Getreideernte und 90 – 98 % der weltweiten Sojaernte an die „Nutztiere“ verfüttert werden!

80 % der hungernden Kinder leben in Ländern, die einen Nahrungsüberschuss produzieren, doch die Kinder bleiben hungrig und verhungern, weil der Getreideüberschuss an Tiere verfüttert bzw. exportiert wird."

Hier weiterlesen: 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Die an Hunger sterben sind ja eh so weit weg das betrifft uns ja nicht, vielleicht nur jene die zu einer übermäßigen Empathie fähig sind.

Es sterben auch Menschen bei uns und es kann jeden treffen, wegen dem gigantischen Antibiotika verbrauch in der Tierindustrie.

 

"In Deutschland wurden 2011 über 1.700 Tonnen Antibiotika an Tiere verabreicht. Das ist die dreifache Menge wie in der Humanmedizin.

In den Jahren darauf ging die reine Menge auf 1.250 Tonnen zurück. Doch gleichzeitig stieg der Einsatz von besonders wirksamen Reserveantibiotika in der Tierhaltung deutlich an." 

Weitere Infos hier, unter anderem auch die neuen katastrophalen europäischen Regeln für Tierarzneimittel: 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  85.98K   0 Anzahl Downloads

Hier weiterlesen: 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Weitere gefährliche Krankheiten die auch vor unseren Toren nicht halt machen sind Zoonosen.

 

"Eine Zoonose kann über den direkten Kontakt mit einem infizierten Tier, über Milch, Fleisch, Eier oder andere tierische Lebensmittel sowie über sogenannte Vektoren übertragen werden."

Hier weiterlesen: 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Je weniger Kontakt der Mensch mit Tieren hat desto weniger Zoonosen treten auf.

Es erkranken und sterben weniger Mensch und wirtschaftliche Katastrophen können dadurch minimiert oder vielleicht sogar ganz verhindert werden. 

Bekannte Zoonosen sind umgangssprachlich:

Corona, Vogelgrippe, Schweinegrippe, Ebola, Tollwut, Milzbrand, FSME, BSE, ect...


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #3
OFFLINE   €urix

Tierleid

 

 

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln."

(Mahatma Gandhi)


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #4
OFFLINE   €urix

Ressourcen und Umwelt

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  102.95K   0 Anzahl Downloads

 

 

Ende der ethischen Gründe, warum Menschen vegan leben.

 

„Wo ein Jäger lebt, können 10 Hirten leben, 100 Ackerbauern und 1000 Gärtner.“

 Alexander von Humboldt (1769-1859, Begründer der wissenschaftlichen Erdkunde):


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #5
OFFLINE   €urix

Gesundheit

 

Ist Vegan automatisch Gesund? Nein!

Frittierte Pommes, Manner- oder Neapolitanerschnitten und Cola sind zwar vegan aber nicht gesund.

Veganer die sich eher dem ethischen Teil zugehörig fühlen achten vermutlich nicht so sehr auf die Gesundheit, als solche die wegen ihrer Gesundheit auf Pflanzenkost umgestiegen sind, das ist aber nur eine Vermutung.

 

Wie bin ich zur pflanzlichen Ernährung gekommen?:

Kleine körperliche Beschwerden wurden immer lästiger und unangenehmer, wenn ich so weiter mache wie bisher werden diese kleinen Beschwerden immer größer und irgendwann mein Leben bestimmen. Ärzte aufsuchen damit sie mir irgendwelche Medikamente verkaufen halte ich für keine gute Idee. Also habe ich mich gefragt was kann ich besseres tun?

Nach vielen mehr oder weniger guten YouTube Videos und Websites von Gesundheits- und Ernährungsgurus, sowie verschiedenen Formen von vermeintlichen ultimativen "Ernährungslösungen" war ich verwirrter denn je, also habe ich mich entschlossen zu recherchieren, was denn die Wissenschaft dazu meint. Nach "gefühlten" hunderten Studien stand fest, welche Meinung die Wissenschaft vertritt.

 

"Tierprodukte sind schlechter als ihr Ruf."
"Ja ja, ich weiß, keiner der diese
s Thema liest möchte sich mit Studien rumschlagen."

Wenn es doch jemand will, hier geht es zu einem kleinen Teil davon:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Da Studien oft gewissen Interessen folgen, ausgenommen vielleicht sogenannte Goldstandartstudien, habe ich mich nicht nur auf Studien verlassen, sondern recherchiert was den das "echte" Leben dazu meint. Wo gibt es die ältesten und gleichzeitig gesündesten Menschen auf dem Planeten und was essen sie? Da wurde ich auf die

Please Login or Register to see this Hidden Content

 aufmerksam. Das sind Zonen, die eine besonders hohe Dichte an gesunden 100-Jährigen aufweist.
Loma Linda (Californien), Sardinien (Italien), Okinawa (Japan), Ikeria (Griechenland) und die Halbinsel Nicoya (Costa Rica).

 

Die Gründe für die besondere Langlebigkeit sind nicht in allen «blauen Zonen» identisch. Die Gene dürften zwar überall eine Rolle spielen, gemeinsam ist aber allen, dass viel pflanzliche auf stärkebasierte Nahrung, dafür wenig Fleisch und raffinierter Zucker auf den Tisch kommt, etwas Bewegung und ein glückliches Familien- und Gesellschaftsleben.

 

 

Das nicht nur essen für ein langes gesundes Leben verantwortlich ist, könnt ihr hier nachlesen:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Anhand von statistischen Untersuchungen können wir sehen, dass vegetarisch lebende Adventisten im Vergleich zu Nicht-Vegetariern, insbesondere in Kombination mit regelmäßiger körperlicher Aktivität, deutlich länger leben. Ihr Risiko für das metabolische Syndrom und Krebs ist weitaus geringer, vor allem unter vegan lebenden Adventisten (Fraser, 1999; Butler et al., 2007)“.

Inuit oder auch Eskimos genannt welche hauptsächlich Fisch und Meerestiere essen, sind einer der kurzlebigsten Bevölkerungsgruppen.

Weiter lesen oder Podcast hören:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Jetzt bin ich schon oder erst 2 Jahre vegan, was sind meine Erfahrungen?

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

"Wer die Opfer nicht schreien hören, nicht zucken sehen kann, dem es aber, sobald er außer Seh- und Hörweite ist, gleichgültig ist, daß es schreit und zuckt, der hat wohl Nerven, aber - Herz hat er nicht!"

Berta von Suttner(1843-1914, österr. Friedensforscherin und Schriftstellerin)


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #6
OFFLINE   €urix

Supplemente

 

Es macht keinen Sinn etwas zu erörtern, wo die wissenschaftliche Faktenbasis bezüglich Mangelerscheinungen klar und bereits bewiesen ist und die Pro-Veganismus Abteilung keine wissenschaftlichen Nachweis erbringen kann das Veganismus keine Mangelerscheinungen erzeugt.

 

Diese Aussage ist durch die Realität (siehe vorheriger Beitrag) widerlegt.

Jedoch gibt es in jeder Ernährungsform Mangelerscheinungen, wenn sie nicht ausgewogen und vielfältig ist.

Die wenigsten Supplemente werden von Veganern konsumiert, auch in meiner direkten Umgebung wird das Zeug von Mischköstlern reingeschmissen als gebe es kein Morgen mehr. 

 

"Ich finde es immer ziemlich lustig, wenn Leute die morgens ein Nutella Brot, mittags Mcdonalds und abends Pizza essen, sagen das eine vegane Ernährung ungesund/mangelhaft ist, nur weil man eben Vitamin B12 zuführen muss." (Verfasser unbekannt)

 

 

Um halbwegs die gleiche Menge an essentiellen Aminosäuren, die Bausteine des Lebens, die Energiefabriken, wie die Fleischfresser zu erhalten, müssten Veganer entweder täglich mehrere Kilo Bohnen, Soja, etc zu sich nehmen - oder diese ausreichend supplementieren. Speziell im höheren Alter ist diese notwendige Menge an veganen Lebensmitteln nicht zu verzehren.

PROTEINE!!!

Man braucht nicht mehrere Kilo Bohnen oder Soja, ect... zu sich nehmen(siehe voriger Beitrag). Es genügt, wenn man verschiedene pflanzliche Proteinquellen mischt. In jeder Pflanze befinden sich Proteine, Fette und Kohlenhydrate. 

Mehr lesen: 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

Die größte Ernährungsgesellschaft der Welt die Academy of Nutrition an Dietetics hat in ihrem Positionspapier von 2016 geschrieben:

 

Es ist die Position der Akademie für Ernährung und Diätetik, dass entsprechend geplante vegetarische, einschließlich vegane, Diäten gesund und ernährungsphysiologisch angemessen sind und gesundheitliche Vorteile für die Prävention und Behandlung bestimmter Krankheiten bieten können. Diese Diäten sind für alle Phasen des Lebenszyklus geeignet, einschließlich Schwangerschaft, Stillzeit, Säuglingsalter, Kindheit, Jugend, älteres Erwachsenenalter und für Sportler. Pflanzliche Diäten sind umweltverträglicher als Diäten, die reich an tierischen Produkten sind, da sie weniger natürliche Ressourcen verbrauchen und mit viel weniger Umweltschäden verbunden sind. Vegetarier und Veganer haben ein geringeres Risiko für bestimmte Krankheiten, einschließlich ischämischer Herzerkrankungen, Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, bestimmter Krebsarten und Fettleibigkeit. Eine geringe Aufnahme von gesättigten Fettsäuren und eine hohe Aufnahme von Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Sojaprodukten, Nüssen und Samen (alle reich an Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen) sind Merkmale vegetarischer und veganer Ernährung, die ein niedrigeres Gesamt- und Dichte-Lipoprotein-Cholesterin Spiegel produzieren und bessere Serumglukosekontrolle aufweisen. Diese Faktoren tragen zur Verringerung chronischer Krankheiten bei. Veganer benötigen zuverlässige Quellen für Vitamin B-12, wie angereicherte Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel.“

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Dienicht essenziellen Nahrungsergänzungen Kreatin, Beta Alanin und Taurin werden im Kraftsport und Leistungssport zum schnelleren Muskel und Kraftaufbau verwendet, besonders in der Fitness Szene. Die Studien dienen meist dazu den Verkauf anzukurbeln.

Vor Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte die Notwendigkeit mit dem Arzt abgeklärt werden.

Der sich gesund und ausgewogen ernährende Veganer benötigt diese jedoch in der Regel nicht. 

 

Wer glaubt diese Stoffe durch Supplemente einnehmen zu müssen, es gibt sie auch in veganer Form.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

Das Vitamin D, eigentlich ein Hormon, ist besonders in den Wintermonaten sehr zu empfehlen, aber nicht nur den Veganern, sondern allen in unseren Breiten lebenden Menschen, da es nur wenig bis gar nichts mit der Ernährung zu tun hat.

Bei meinem 1. Vitamin D Test habe ich mich noch omnivor ernährt. Mein Wert damals 16ng/ml.

Das ist zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig. Der offizielle Mindestwert liegt bei 30ng/ml. Ich versuche meinen Wert durch ein veganes D3 Supplement zwischen 50 und 70 zu halten, was auch durchaus gelingt, wenn ich bei meinem Gewicht und meiner Lebensweise (viel in Innenräumen) mindestens 5000IE(Internationale Einheiten) pro Tag über die dunkle Jahreszeit einnehme. Den Wert unbedingt vorher bestimmen lassen und jährlich oder alle 2 Jahre kontrollieren. Zu viel oder zu wenig davon kann schwerwiegende Probleme verursachen.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Vitamin B12 ist für alle Menschen essentiell (eigentlich sind es Bakterien).

Mischköstler bekommen es über das Fleisch der Tiere. Den Tieren wird das Vitamin ins Futter gemischt.

Veganer nehmen es direkt durch Supplemente ohne den Umweg über die Tiere.

Als ich noch ein Kind war habe ich mich omnivor ernährt und ich hatte einen B12 Mangel. Der Arzt gab mir B12 Infusionen.

Weil Veganer dieses Vitamin supplementieren haben sie oft die besseren Vitamin B12 Spiegel als Omnivore.

Weitere interessante und sachliche Informationen über B12 findet ihr hier:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Bei gesunder ausgewogener Veganer Ernährung sind sonst keine Supplemente erforderlich.

Da Menschen aber verschieden verstoffwechseln, liegt es in der Verantwortung jedes einzelnen (auch Omnivoren oder Vegetariern) seine Werte zu beobachten und gegebenenfalls mit der richtigen Ernährung oder Supplementen entgegenzusteuern.


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #7
OFFLINE   €urix

Ernährung

 

Was sagt ein ehemaliger Herzchirurg, der mit 95 Jahren seine letzten Operationen durchgeführt hat zur veganen Ernährung?:

 

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Wareham starb zu Hause In Loma Linda, Kalifornien, am 15. Dezember 2018 mit 104 jahren, mit seiner Frau Barbara und seiner Tochter Dr. Julie Wareham-Yegge an seiner Seite, die ihn bis zu seinem Tod als klar und kognitiv beschrieb.

 

Vegan? Da hab ich ja nix zu essen.

Was essen veganer?

Alles was sie wollen soviel sie wollen, ausgenommen Tiere und deren Ausscheidungen.

Das essen Veganer:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  173.7K   0 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  188.09K   0 Anzahl Downloads

 

Wenn man sich gesund ernähren will und damit eine gute Chance hat gesund 100 zu werden, dann wäre die Zusammenstellung z.B. folgende:

 

70 – 75% Stärke: (Süß)Kartoffeln, Vollkornnudeln, Hirse, Haferflocken, Amarant, Quinoa, Vollkornmehl, Reis, Vollkornbrot, Buchweizen, Vollkorngrieß, ect...

10-15% Obst

10% Gemüse und Hülsenfrüchten

0-5% Fastfood wie Pizza, Burger Kekse, Süßigkeiten, Eis, Nüsse, Avocado, Zucker und Salz, Soja, Samen.

Wasser trinken und Bewegung

Kein Koffein, kein Alkohol.

 

Zum Abnehmen: den Gemüseanteil erhöhen und den Fettanteil verringern.

Zum Zunehmen den Gemüseanteil verringern und den Fettanteil erhöhen.

Bei beiden gilt unlimitiert Kohlenhydrate essen.

 

Im Internet gibt es unendlich viele Rezepte.

Hier ein paar Beispiele:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Wer sein Essen gerne wissenschaftlicher gestalten will:

Vegan-Klische ade! Das Kochbuch

Kompaktes Wissen, leckere Rezepte. Abwechslungsreiche Ernährung mit dem Baukastensystem.

Mahlzeit.

 

Wie immer gilt: Ich habe kein wirtschaftliches Interesse, bekomme daher keine Zuwendungen irgendwelcher Art. Bin weder verwandt noch befreundet.

 


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #8
OFFLINE   €urix

Vorurteile

 

 

Es mag sie vielleicht geben, ich persönlich kenne keinen Veganer: mit IQ >130, keinen Nobelpreisträger, jedoch periodische Veganer zum "entgiften", die aber nach der Zeit X wieder zur normalen Kost zurückkehren, da die Gedächnisleistung zu stark abnimmt, auch das braucht nicht mehr bewiesen werden.

 

 

 

Mehr Vorurteile:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Wovon wollen sich die Mischköstler eigentlich entgiften und warum essen sie dann Vegan, da man ja so viele Mangelerscheinungen bekommen soll?

Vielleicht weil Tierprodukte nicht so gesund sind, wie es die Industrie verspricht?


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #9
OFFLINE   €urix

Nachteile einer gesunden auf Stärke basierten Ernährung

 

Man muss selber kochen, oder man bringt seinen Lebenspartner dazu. :)

 

In Restaurants besonders im ländlichen Raum ist es schwieriger. In Städten gibt es mittlerweile schon viele vegane Restaurants und Fast Food Ketten.

 

Im Supermarkt musst du bei industriell hergestellten Waren immer auf die Zutatenliste schauen, oder eine App verwenden. Bei vielen ist das Veganzeichen schon drauf.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  10.16K   0 Anzahl Downloads

 

Hohes Selbstbewusstsein und Wissen ist von Vorteil, um gegen etwaige Anfeindungen und Vorurteile, besonders im Verwandten und Freundeskreis zu bestehen.

 

Weil heute Sonntag ist, gönne ich mir ganz selbstbewusst einen Beyond Burger :)

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  267.99K   0 Anzahl Downloads

 

 

 


  • asfranz gefällt das
Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!

  #10
OFFLINE   €urix

Vorteile einer gesunden auf Stärke basierten Ernährung.

 

Bei jeder Mahlzeit hast du ein gutes Gewissen.

Du isst Tierleid frei, also für andere leid frei, wenn du nicht kochen kannst, wirst du leiden. Das Gute daran, du wirst schnell ein besserer Koch. :) 
Dein Körper wird es dir danken.
Du wirst automatisch deine überflüssigen Kilos verlieren.
Du wirst das Risiko an vielen Beschwerden zu erkranken wesentlich minimieren.
Du wirst wahrscheinlicher gesund alt.

Dein Fußabdruck auf unserem Planeten ist wesentlich geringer.
Die Umwelt wird es dir danken.
Die Tiere werden es dir danken.

 


Salmonellen und Fipronil in Eiern. BSE Rinderwahn bei Rinder. Schweinegrippe bei Schweinen.
Vogelgrippe bei Hühner, Puten und Enten. Bazillus Cerius bei der Milch. Coronavirus bei Fledermäusen.
Aber wenn man sagt ich ernähre mich vegan, regen sich alle auf!



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer