Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

hedge-spread-trading

* * * * * 2 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
358 Antworten zu diesem Thema

  #281
OFFLINE   Covolt

es gibt keine 70 Pips Arbitragemöglichkeit,da könnte man jede Sekunde Millionen verdienen, würde gar nicht wieder aufhören, man müsste nur einmal die Währungen die Runde rum tauschen und hätte nach dieser Aktion mehr Geld auf dem Konto als vorher.

Du magst Gewinne machen, würdest aber Deine Performance nochmal steigern, wenn Du Dich auf meine Argumente einlässt, weil dir das eine Menge Gebühren sparen würde.
Das was Du machst, ist eine simple Countertrend Strategie, (in welchem Instrument auch immer) die aber, wie Du selbst schreibst, 290 Pips in die Nassen rennen kann, weil Du sie schon bei 100 Pips Bewegung eröffnet haben könntest, und es keinen Deckel dieser Zahl von 290 nach oben gibt, es könnten morgen auch 310 sein, bevor das Währungspaar wieder auf Deinen Zielkurs zurückrennt!
(der Zielkurs ist bei Dir wahrscneinlich immer der Null Uhr Kurs)

bevor ich Euch das erkläre, möchte ich wirklich mal einen Test machen.

Wozu gibts im Metatrader die Close By Funktion, und was ist der Unterschied zu einem normalen Close der einer Position?


Ich empfehle mal jedem, wirklich "währungen" zu handeln, Währungen zu handeln heißt nämlich, Euro in Dollars zu tauschen, wie im Urlaub.


Ihr solltet also um es zu verstehen, mal wegkommen von Euren Spielzeugposition in der Metatraderwelt, das hat nix mit Währungshandel zu tun.

Ich empfehle, sich mal eine Woche mit der TWS von Interactivebrokers zu beschäftigen.

User: edemo
Passwort: demouser

nach einem Kauf von 10 lot = 1 Mio GBP im Währungspaar GBPUSD hast Du nämlich
1.000.000 GBP gekauft, und 1.6 Mio Dollar verkauft.
Da Du aber keine 1,6 Mio Dollar hast, ist das ein Kredit und die 1 Mio GBP ein Guthaben auf Deinem Konto.


  #282
OFFLINE   Covolt

Wenn es also eine 70 Pips Arbitragemöglichkeit gäbe, dann wäre folgendes möglich.

der EURUSD Kurs liegt bei 1,3546
der USDCHF Kurs liegt bei 0,9730

und der EURCHF Kurs läge nicht bei 1,3183 sondern wie Du sagst bei 1,3110, was einer Abweichung von 70 Pips entspricht, wie Du behauptest.

der Währungsrechner von Oanda hilft, das ganze zu verstehen. (ich nehme die Kurse von 13.02.2011)

Please Login or Register to see this Hidden Content



im Währungspaar EURUSD tauscht man zu einem Kurs von 1,3546:

man nehme 1 Mio EUR, tausche sie in USD zu einem Kurs von 1,3546.
man hätte dann 1.354.620 USD

Berechnung 1.000.000 * 1,3546 =1.354.620 USD

im Währungspaar USDCHF tausche man diese soeben erstandenen USDoller wieder in Schweizerfranken, zu einem Kurs von 0,9730
danach hätte man 1.318.990 Schweizer Franken.

Wenn man jetzt diese Schweizer Franken wieder in Euro tauscht, nimmt man das Währungspaar EURCHF, welches bei 1,3183 liegt.

Man rechnet also 1.318.990 / 1,3183 = 999.765 EURO

oh weh, man hat weniger Geld auf dem Konto als vorher .. oha .. jap, Währungstausch ist mit Gebühren verbunden.

Wenn jetzt wirklich eine Abweichung von 70 Pips vorhanden wäre, und der EURCHF Kurs bei 1,3110 stehen würde, (was niemals der Fall sein wird)

dann hätte man:

1.318.990 / 1,3110 = 1.006.094 EURO auf dem Konto.

Mit 10 Lot hätte man nun 6000 Euro verdient, in 100 Millisekunden.

Deshalb is es sinnlos, eine EURCHF Position mit 2 Währungskäufen über die Währungspaare EURUSD und USDCHF abzubilden.
Darüber freut sich nur der Broker.
Wenn man EURUSD Long ist, und USDCHF ebenso long, dann ist man effektiv EURCHF Long.
Weil man nämlich nach dieser Aktien bei 10 Lot:
1.000.000. Euro im Depot hat, und 1.318.300 Schweizer Franken Kredit.
Was man ebenso hätte erreichen können, wenn man EURCHF benutzt.

Vielleicht bist aber auch Mitarbeiter von einem Broker und willst Anfänger zu solchen Gebührenproduzierenden Strategien anleiten?
wer weiß, nix ist ausgeschlossen...

Anmerkung: wenn Eure MetatraderBroker wirklich manchmal Abweichungen von mir als 10 Pips zum echten Forexmarkt haben, (weil sie ihre ahnungslosen Kunden abzocken möchten) und man diese Abweichungen direkt durch Arbitrage mit InteractiveBrokers nutzen möchte, wird man innerhalb ein bis 2 Wochen geflaggt und erhält dann beim Ordern die echten Marktkurse obwohl der falscheKurs bei Metatrader vorm Ordern immernoch angezeigt wird. Die Metatrader Spielzeugbroker auszunehmen ist also schwer möglich.

Die sind also nicht so dumm, wie ihr denkt .. also nicht mehr, früher soll es mal möglich gewesen sein....

  #283
OFFLINE   PriNova

hallo covolt,

gerne bin ich bereit deine Meinung mri zu geiste zu führen. jedoch glaube ich haben wir ein verständniss problem was die definition zu tun hat.

diese 70 Pip oder 290 Pip wie in meinem Bild dargestellt beruhen nicht auf millisekunden, würdest du dir das bild genauer anschauen, dann würdest du erkennen, dass es sich um einen 1 stunden chart handelt.

sicher kann auch der trade gegen mich laufen, aber dafür habe ich ja gehedged um weniger risiko zu fahren. und es ist tatsächlich so, dass wenn als Biepsiel der EURUSD ausbricht und der GBPUSD stabil bleibt noch lange kein ausgleich im EURGBP stattfinden muss. Und genau dass nutze ich aus, diese ungleichheit, die des öfteren am tag passiert und das nicth nur in dieser kombination. Dadurch das ein Paar volatiler ist als das andere habe ich einen vorteil.

Was den Margenhandel angeht, so weiss ich was ich tue. Falls du Anfängern etwas vermitteln möchtest gibt es dafür hier ein Grundlagen-Board. Dort darfst du dies gerne Vorstellen.

Was das mit den Spielzeugpositionen angeht, so gehe ich davon aus, dass du demogeld meinst. dann frage ich mich, warum du login-daten für einen Demoaccount hier veröffentlichst. Ist das dein Account? Wenn ja, dann hör auf endlich zu spielen und fang richtig das handeln an.

Das mit dem Mitarbeiiter eines Brokers habe ich zur Kentniss genommen und du wirst vergeblich einem Link oder einer Homepage finden, wo ich hier Mitglieder zu einem Broker werbe.

Ich habe insgesamt 25 Paare und deren kombination seit dem Jahre 1999 geprüft habe 650 Kombination nach ihrer Equity ausgewertet und du wirst staunen. Alle und wirklich alle Kombination hatten mit den Einstiegen, welche automatisch erzeugt wurden zu einer positiven Equity geführt. Ja es kamen sogar Profitfaktoren von bis zu 1.8 bei raus.

Um es nochmals verständlich aufzuzeigen, es handelt sich hier um Divergenz handel zwischen zwei Paaren. Es werden schlichtweg Korrelationsschwankungen gehandelt. Und wenn es zu einer Unausgeglichenheit kommt, dann will diese automatisch wieder an den Mean angepasst werden. Das passiert nun mal und ist Gesetz.


Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #284
OFFLINE   Covolt

sicher kann auch der trade gegen mich laufen, aber dafür habe ich ja gehedged um weniger risiko zu fahren


es gibt keinen Hedge, entweder man hat eine Währungsposition, oder man hat keine Währungsposition.
War mir aber klar, dass das wieder sehr schwierig wird, Dir aus der falschen Gedankenwelt herauszuhelfen.
Hedging in Eurem Sinne ist eine Erfindung in der Metatraderwelt und gibts in MT5 eh nicht mehr.

gerne bin ich bereit deine Meinung mri zu geiste zu führen. jedoch glaube ich haben wir ein verständniss problem was die definition zu tun hat.


wirklich, oder nur auf dem Papier?

diese 70 Pip oder 290 Pip wie in meinem Bild dargestellt beruhen nicht auf millisekunden, würdest du dir das bild genauer anschauen, dann würdest du erkennen, dass es sich um einen 1 stunden chart handelt.



Da Du solche monströsen Behauptungen aufstellst, sag mir bitte, wann dies vorgekommen sein soll.
Schon im Minutenchart gab es die gesamte letzte Woche keine größeren Abweichungen als 2-3 Pips, siehe Bild unten. Auf Grund der Spreads von 0,5 Pips bis 1 Pip nicht handelbar.

( Minutendaten waren jetzt einfacher für mich, da musste ich nix programmieren, mach mir aber die Arbeit mit Tickdaten nicht mehr, war schon vorher klar was rauskommt )

sicher kann auch der trade gegen mich laufen,


jupp, weil Du irgendeine effektive Position im Depot hast.

Und es ist tatsächlich so, dass wenn als Biepsiel der EURUSD ausbricht und der GBPUSD stabil bleibt noch lange kein ausgleich im EURGBP stattfinden muss.


doch natürlch tut es das. Wenn der EURGBP nach oben geht, dann geht entweder der GBPUSDnach unten, oder der EURUSD mit nach oben, oder beide ein bissl gemischt.



Und genau dass nutze ich aus, diese ungleichheit, die des öfteren am tag passiert und das nicth nur in dieser kombination. Dadurch das ein Paar volatiler ist als das andere habe ich einen vorteil.


die ganze letzte Woche mit realen Kursen nicht ein einziges Mal aufgetreten. Im Demokonto aber durchaus möglich, ja ...


Was das mit den Spielzeugpositionen angeht, so gehe ich davon aus, dass du demogeld meinst. dann frage ich mich, warum du login-daten für einen Demoaccount hier veröffentlichst. Ist das dein Account? Wenn ja, dann hör auf endlich zu spielen und fang richtig das handeln an.



das ist der Demoaccount von IB, hat nix mit mir zu tun, damit können Entwickler ihre API oder sonstwas testen. geht auch Sonntags, weil eine Kursschleife eingespielt wird.

Mit Spielzeugpositionen meine ich keine Demokonten, sondern die gesamte Metatraderwelt allgemein. weil man nicht sieht, dass man ein Währungsguthaben und Währungskredit hat und die Währungsguthaben nicht miteinander verrechnet werden können.

Das mit dem Mitarbeiiter eines Brokers habe ich zur Kentniss genommen und du wirst vergeblich einem Link oder einer Homepage finden, wo ich hier Mitglieder zu einem Broker werbe.



aber alles hier geschriebene, und das Board an sich dient dazu, die Metatraderwelt zu pushen(man kann sich ja oben mal die Werbung ansehen)
durchaus möglich, das das ganze Board nur als Werbung und Publicity dient .. unterstützt von Metatrader

Ich habe insgesamt 25 Paare und deren kombination seit dem Jahre 1999 geprüft habe 650 Kombination nach ihrer Equity ausgewertet und du wirst staunen. Alle und wirklich alle Kombination hatten mit den Einstiegen, welche automatisch erzeugt wurden zu einer positiven Equity geführt. Ja es kamen sogar Profitfaktoren von bis zu 1.8 bei raus.


Mit Demokonten durchaus möglich, die Kurse bekommst Du maximal ne Woche im realen Handel, dann fangen die Requotes und große Abweichungen in den Kursen an, sofern es sich bei Dir um eine Arbitragestrategie handelt.
Kann auch sein, dass Du einfach nur ein schönes Countertrendsystem gefunden hast, dann freu Dich.


Hier noch das Bild, es gab die ganze Woche keine Abweichung, Interessierten hab ich noch das Excelfile rangehangen.
Hierbei handelt es sich um echte FX Markt Kurse von Interactive Brokers. Auf halbe Pips in den Kurse hab ich jetzt mal der Übersicht halber verzichtet.
Nicht von den Spielzeugbrokern.

Dateianhang



  #285
OFFLINE   Divecall

Ich möchte die Diskussion hier nicht ins Off-Topic führen, deswegen eine kurze Stellungsnahme:

Die Werbung oben stammt von FXCM und Google. Ich (als Admin) habe keinen Einfluß was die beiden Firmen dort einblenden. Ich stelle Ihnen nur Werbeplatz zur Verfügung.
Es kann also sein, daß dort Werbung erscheint, die als Bestandteil den Metatrader hat. Das kann daran liegen, daß diese Software (leider?) nun mal "Marktführer" im Bereich Chartsoftware für den Forexhandel ist.
Die Position dieser Software kann am besten veranschaulicht werden, indem man z.B. erwähnt, daß der "global player" Oanda eingeknickt ist und diese Software nunmehr auch anbietet - und das obwohl die ersten Forderungen der Mitglieder zur Einführung des MT im dortigen Supportforum älter als 7 Jahre ist....

Zu behaupten, dieses "Board dient der Unterstützung des Metatraders" ist ziemlich haltlos und noch dazu frech. Ich denke auch nicht, daß Dir eine derartige Äußerung - als Forumsfrischling mit nunmehr 8 Beiträgen und ohne Vorstellung - überhaupt zusteht. Du kannst gerne denken was Du willst, aber es öffentlich zu schreiben ist ein anderes Blatt.

Ich verweise jetzt mal an der Stelle auf die Forumsregeln:

Das Forexfabrik - Team steht in keinerlei direkter Verbindung mit irgendeinem der genannten Broker, Strategien, Software oder was auch immer. Wir sind und werden auch zukünftig unabhängig und neutral bleiben.


und weiter steht da:

In der Forexfabrik.de wird auf einen kollegialen, netten Umgangston SEHR VIEL Wert gelegt. [...] Wer das nicht versteht oder verstehen will, hat hier nichts verloren... !


Um Kritik zu äußern, um Dinge zu Besprechen, um Meinungen auszutauschen dafür wurde dieses Forum geschaffen - wunderbar. Gerne auch Kritiken zu diesem Forum. Auch OK, dann aber Bitte Belegbar!
Aber dieses Forum (und damit auch deren Mitglieder!) etwas zu unterstellen, darauf reagiere ich recht allergisch...

So zurück zum Thema, büdde!
Saludos
DC

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 22:49 Uhr


  #286
OFFLINE   Covolt

So zurück zum Thema, büdde!


kein Problem .. ich würde die von PriNova aus dem Post 279 dargestellten Chart gern seine effektiven Währungspositionen ausrechnen.
Dann wird er es verstehen, dazu bräuchte ich aber all die im Chart dargestellten offenen Positionen.


  #287
OFFLINE   Covolt

Ich glaub, ich weiß, wie euer biggest Denkfehler zustande gekommen ist.
Einfach auf Grund von unterschiedlichen Lotzahlen,welche überhaupt nicht miteinander zusammenpassen, in dem Glauben, man handelt gleiche Beträge.


Ihr meint, wenn man 1 Lot Long geht in EURUSD und 1 Lot Long geht in USDCHF
Dann ist das das Gleiche wie 1 oder 2 Lot LONG EURCHF. Nein, isses net, weder 1 noch 2..Falsche Lotzahlen.

Differenzen davon werden aber nun als Abweichungen interpretiert.
Mit dem Glauben, ihr seid gehedged, wie ich dieses Wort hasse, habt ihr aber in Wirklichkeit Long und Short Positionen im Depot.



mit 1 Lot Long und 1 Lot long im EURUSD Long und USDCHFhat man also folgende Positionen.
Wir nehmen die Schlusskurse vom 11.02.2011 bei Oanda

EURUSD - 1,3546
USDCHF - 0,9727
EURCHF - 1,3183


(Minuszeichen vor den Zahlen bedeuten credit)

--------------------
1 Lot Long im EURUSD
--------------------


+100.000 EUR|-135.462 USD


--------------------
1 Lot Long im USDCHF
--------------------


+ 100.000 USD|-97.270,0 CHF


Damit hat man, wenn man die US Dollar beträge verrechnet:

+100.000 EUR
-35.462 USD
-97.170 CHF





--------------------
1 Lot Long im EURCHF ist aber was anderes, nämlich
--------------------

+100.000 EUR|-131.830 CHF




Wenn mal also einen Long in EURUSD und USDCHF mit EURCHF vergleichen und hedgen möchte, muss man folgende Lotzahlen nehmen:

Dann muss man:

1 Lot EURUSD nehmen.

+100.000 EUR|-135.462 USD


und dann weiter:
1,35462 Lot Long im USDCHF


-135.462 USD|+131.764 CHF


das entspräche einem Lot Long EURCHF

nämlich

+100.000 EUR|+131.764 CHF


Das was Prinvoa denkt, als Inbalance erkannt zu haben, sind in Wahrheit echte Long und Short Positionen, die er mit dem entsprechendem Risk eingegangen ist. (siehe unten, es kommt eine EURUSD Long Position heraus)

also oben nochmal das Beispiel

1 Lot Long EURCHF und 1 Lot Long USDCHF sind:


+100.000 EUR
-35.462 USD
-97.170 CHF

man ist also im Euro Long und im USD und CHF Short.
Wir rechnen das jetzt um:
Wenn man also den großen Eurobetrag von 100.000 EUR aufteilt, dann kommt man auf:

die 35.462 US Dollar sind 26.159 Euro

damit sind von 100.000 Euro noch übrig: 73.841 Euro(100.000 - 26.159)

73.841 Euro entsprechen 97.344 CHF

wir rechnen zusammen:

-------------------------------------
1 Lot Long EURCHF und 1 Lot Long USDCHF sind also dasselbe wie:
-------------------------------------
0,26 Lot EURUSD LONG
0,77 Lot EURCHF LONG


man sieht: das kann man mit EURCHF weder hedgen noch überhaupt irgendwie miteinander vergleichen !
wenn man jetzt hedged mit EURCHF, hat man immernoch seine negativen USDollar im Depot !
man ist also USD Short.... und EURO LONG, weil man nur EURCHF aufgehoben hat.

JEdenfalls, wenn man 1 Lot Long EURUSD, und 1 Lot LONG USDCHF geht, und dann denkt, mit 0,77 LOT Shot EURCHF gehedged zu haben.
Hat man einfach eine simple EURUSD LONG Im Depot.
Und das hätte man auch einfacher und billiger haben können.
Den EURUSD kann man mit 0.5 Pip handeln. die Gebühren bei dem Modell über "hedgen"sind mehrere Pips.
Weil man sinnloserweise für paar Sekunden Währungen ins Depot kauft und verkauft, während man am aufbauen vom "Hedge" ist..


falls es jemand versteht, möge er sich bedanken :-)

edit, hatte falsche Zahlen drin, nun korrigiert

  #288
OFFLINE   MasterBO

Ihr meint, wenn man 1 Lot Long geht in EURUSD und 1 Lot Long geht in USDCHF
Dann ist das das Gleiche wie 2 Lot LONG EURCHF. Nein, isses net. Falsche Lotzahlen.


Nicht schlecht, da hast du dir doch die Mühe gemacht ein bisschen zu lesen. Aber tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, dass PriNova dieses auch weiß. ;-). Ich habe zwar das HedgeTrading verstanden, aber ich muss sagen, dass ich mich mit Dir so hier nicht auseinandersetzen möchte. Ich denke auf 19 Seiten ist genug Informationsmaterial und auch im Internet steht einiges.
Schade, dass es Leute gibt, für die Respekt und Umgangsformen leider Fremdwörter sind.
Wäre schön wenn du erst drüber nachdenkst, bevor du diesen Post kommentierst. Kannst mich auch gerne per PN anschreiben, denn das gehört hier nicht her.

Also back zum Hedgetrading!
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #289
OFFLINE   Covolt

hast Du irgendwas von meinem Post verstanden?
Dann würdest Du das wort Hedging nicht mehr gebrauchen und Dich erstmal eine Stunde in Dein Kämmerlein zurückziehen, um die Rechnung nachzurechnen, mit einem Stift und einem Blatt Papier und einem Taschenrechner.

Es gibt kein Hedging, das sollte allen nach meiner Rechnung klar sein, es gibt nur LONG UND SHORT UND FLAT !
Wer nach diesem Posting das Wort Hedging jemals noch gebraucht, sollte mit dem Forexhandel aufhören, meine Meinung !

und aus dem Beitrag davor sollte ebenso klar geworden sein, dass es für uns keine Arbitragemöglichkeiten gibt !


Begierig warten wir gerne auf Deine Erklärung, da hier eine Menge Anfänger -mich eingeschlossen- mitlesen und wir gerne an unsere Aufgaben wachsen....
Und die Stunde Zeit haben wir locker;), da wir gerne lernen.


dem bin nun nachgekommen, und ich würde euch nun bitten, nur noch mit Argumenten zu diskutieren.
Beiträge wie dem vom MasterBO sind überflüssig.





  #290
OFFLINE   PriNova

damit meine ich nicht das hedgen durch eine short und long im EURUSD, sondern das hedgen in einem anderen währungspaar z.b. long eurusd und short gbpusd. übrigens wird dies auch ausserhalb metatrader getan. es gibt unternehmen die im import/export geschäft ihre einkäufe hedgen.

genau das meine ich mit dem was du sagst: manchmal ist es die EUR stärke/schwäche oder der GBP stärke/schwäche oder die USD schwäche/stärke die EURGBP beeinflussen und abbilden. aber manchmal auch alle drei gemeinsam. am liebsten nach dem energieerhaltungsgesez wollen alle drei zu gleichen stärken dies tun. dies passiert aber zum glück nicht. und dies nutze ich.

bei meinem beispiel dient der USD als index der anderen währungen. wäre dieser konstant auf 1, dann würden EUR und der GBP immer um diesen herumpendeln, mal der eine mehr als andere und andersherum. würde jetzt z.b. GBP stark gewichten, so müsste der EUR reagieren damit rechnerisch USD immer konstant bei 1 bleibt. Nun ist es aber, das USD ja nicht konstant ist. d.h würde der GBP stark zulegen, so muss entweder USD nachziehen oder EUR nachziehen, damit wieder ein ausgleich stattfinden.
Und dieses Nachziehen, passiert eben nicht simultan, weil eben zwei währungsgruppen im spiel sind und nicht konstant.
um die gewichtung zum EURGBP zu nutzen,kann ich z.b. EURUSD shorten und gleichzeitig GBPUSD long gehen. dies mach ich nicht wahlweisse, sondern genau dann wenn zu einer gewissen standartabweichung über einen gewissen zeitraum einer bestimmten korrelationsschwankung mir eine große chance bietet einen möglichen erfolgreichen trade abzusetzen.

sorry, besser kann ich es nicht erklären. meine stärke liegt eben im praktischen. es gibt leute die können gut vermitteln und schleht handeln, dann gibt es welche die können nix von beiden, und welche die können alles beide.

es sollte eigentlich auch keine beachtung meiner trades in den fenstern geschenkt werden, sondern der blauen trendlinienen die eine divergenz zwischen den beiden paaren aufzeigen in meinem Bild.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #291
OFFLINE   Covolt

also Prinova, wenn Du meine Posts nicht liest, dann brauch ich auch nicht zu schreiben.
warum mach ich mir die Mühe?
die Währungspaare, und nicht nur 2 oder 3 sondern alle Währungspaare, die laufen auf 1 bis 2 Pips perfekt Simultan !
Das hab ich Dir in Post 283 erklärt, keine Ahnung, warum Du nun nochmal den gleichen Misst gebetsmühlenartig wiederholst.
In dem Excelfile dort kannst Du die Rechnung selbst noch einmal nachvollziehen.


"Und dieses Nachziehen, passiert eben nicht simultan"

sag mir einen Zeitpunkt und die Währungspaare, wo es nich sosimultan gewesen sein soll?


" kann ich z.b. EURUSD shorten und gleichzeitig GBPUSD long"

wieviel Lot gehst Du denn Short und Long, dann mach ich mir die Mühe, Dir das nochmal vorzurechnen...
Schreib bitte vielleicht einfach nochmal kurz Deine letzten Trade, einfach nur die Kurse und Uhrzeiten...


" sondern der blauen trendlinienen die eine divergenz zwischen den beiden paaren aufzeigen"

die Divergenz kommt einfach daher, weil der EURGBP in dieser Zeit gefallen ist, mathematisch nix besonderes, sonden ist einfach so..


  #292
OFFLINE   PriNova

SHORT EURUSD @1.38554 02.02.2011 03:00 GMT close @1.35526 04.02.2011 : 15:00 GMT
BUY GBPUSD@1.61652 02.02.2011 03:00 GMT close@1.60564 04.02.2011 : 15:00 GMT

um nur einen von vielen zu nennen.

ich kann dir glaube ich bis zu 250 trades aufzeigen, wenn du sonst nix zu tun hast, dann viel spass

Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #293
OFFLINE   Covolt

die Lot Zahl wäre noch das wichtigeste.
wenn Du nicht die genaue zahl verraten willst, dann sollte wenigstens das Verhältnis stimmen.

also wenn Du 2 Lot und 4 Lot handelst, dann kannst auch 1 und 2 Lot schreiben.
wenn die Lotzahlen beide gleich sind, dann schreib es einfach auch ...
danke sehr ..
warum sollte ich mich nicht damit beschäftigen ?
Du machst Gewinne, das ist gut,aber Deine Erklärungen passen nicht dazu und sind leider nicht ganz richtig.

Somit brauche ich meine eigene Erklärung, wenn ich da also verstehen möchte, und wissen möchte, wo und wann Du eingestiegen bist...


"ich kann dir glaube ich bis zu 250 trades aufzeigen, wenn du sonst nix zu tun hast, dann viel spass"

sehr gern .. wenn Du sie mir per PN schickst, vielen Dank. ich habe die Möglchkeit, die Einstiegspunkte sehr einfach im Chart anzuzeigen..



  #294
OFFLINE   PriNova

das man seine lotzahl anpassen muss an die pipvalue ist mir wohl bekannt. sorry, dass ich das vergaß anzugeben, aber ich dachte mir du kannst 1 und 1 zusammen zählen

nun aber zum ergebniss:

EURUSD short 1000 Unit = 30.28
GBPUSD long 1000 Unit = -10,88

unterm strich bleiben 19,40$

hätte ich das gleiche auf EURGBP mit angepasster lot

wäre das short EURGBP @ 0.85692 close @ 0.84390 mit 625 unit da ich ja den gleichen hebel benutze und die pipvalue berücksichtige ein ergbniss von...

ta ta : 13.02$

so jetzt sag du mir welches ergebniss besser auf dem konto tut.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #295
OFFLINE   Covolt

also wenn Du 30 Dollar bei 300 Pips verdient hast, ist die Lotzahl 0,01
Bei der kleinen Sizekannst Du zwar keine Gebühren sparen, weil ich weiß nicht, was Deine kleinst handelbare einheit ist?
kannst Du auch 0,001 Lot handeln?

Aber ich mach mal die Rechnung für 0,1 LOT und erkläre welche Positionen Du gehabt hast.

Du sagst, EURUSD short und GBPUSD long
Was bedeutet:
EURUSD Short und USDGBP short, wenn es das Währungspaar gäbe.
(da sieht man schon, dass es irgendwas mit EURGBP Short zu tun haben muss, da sich der USD irgendwie wegkürzt, aber nur mit den richtig berechneten Lotzahlen, in dem Fall bleibt bissl USD übrig)

Also fangen wir an zu rechnen:



0,1 Lot =10.000 Einheiten der Basiswährung(Das Symbol was vorn steht)

--------------------------------------------------------------------------------------
mit dem Short von EURUSD machst Du folgendes Geschäft:
--------------------------------------------------------------------------------------

SELL EURUSD @ 1.38554 -(ich verkaufe Euro und bekomme US Dollar dafür, da man die Euros nicht hat, muss man einen Kredit aufnehmen, also Minus davor)

-10.000 EUR|+ 13.855,4 USD


--------------------------------------------------------------------------------------
nun der Long im GBPUSD:
--------------------------------------------------------------------------------------

BUY GBPUSD @1.61652 - (ich kaufe GBP und muss in USD bezahlen, da ich USD aber nicht habe, muss ich einen Kredit aufnehmen, also Minus davor)

10.000GBP|-16.164,2 USD


Zusammengerechnet hast Du jetzt folgende Guthaben und Kredite im Depot:

-10.000 EUR
-2308,80 USD

+10.000 GBP


Du hast 2 Pfundpositionen, welche sich auf die anderen beiden Währungen aufteilt.


Du bist übersetzt im GBP LONG mit übergewicht gegenüber dem EUR und noch verschwindend gering gegenüber dem USD.

Du hast Dir damit einen eigenen GBP Index gebastelt.


Folgendes Geschäft ist absolut gleichwertig und spart Gebühren.

der EURGBP Kurs um diese Zeit berechnet sich: 1,38554 / 1,61652 = 0,8571(kannst ja im Chart nachgucken*g* )

Wir nehmen also die beiden Kreditpositionen und rechnen den entsprechenden GBP Anteil aus:

10.000 EUR = 8571,13 GBP(Rechnung: 10000 * 0,8571)
2308,8 USD = 1427,76 GBP(Rechnung: 2308,8 / 1,61652)

(Die 10.000 GBP haben sich nun aufgeteilt in 8571 für die EUR Position und 1427 für die "kleine" USD Position)

da der GBPUSD andersrum notiert ist, drehen wir mal die letzte Zeile der Übersicht halber rum.

1427,76 GBP = 2308,8 USD

1427 Einheiten einer Währung sind 0,01427 LOT

ASLO hast Du im Endeffekt folgendes Geschäft gemacht:
ein Euro Guthaben und ein GBP Kredit .. was ein Shortgeschäft im EURGBP ist

+10.000 EUR|-8571,13 GBP

und ein weiterer GBP Kredit und ein USD Guthaben, was ein GBPUSD Long geschäft ist, oder USDGBP SHORT, wenn es das gäbe.
also:

-1427,76 GBP|+2308,8 USD

also kurz:

0,1 Lot SHORT im EURGBP
0,0142 Lot LONG GBPUSD

Du sparst also 36 Protzent der Gebühren, wenn Du dieses handeln würdest, die sehr entscheidend sind, wenn Du am ende des Jahres malzusammenrechnest, was Dein Broker verdient hat.
Und natürlich ebenso noch unnütze SWAP Gebühren, die zusätzlich anfallen.

Da Du beim zweiten Geschäft anstatt 0,1 Lot nur noch 0,014 LOT handeln musst is es billiger.
Viele Strategien wären profitabel, wenn da die blöden Gebühren nicht wären, sprich der Spread oder Ordergebühren.


Da Du im EURGBP Short warst und "ein wenig" im GBPUSD LONG warst,
hast Du viel im EURGBP verdient. (In US Dollar gerechnet)

und ein bissl in der Position GBPUSD verloren.

Im Moment sehe ich noch keinen Vorteil dieser Vorgehensweise.
du musst genauso hoffen, dass die Währungspaare nicht gegen Dich laufen, wie alle anderen auch ;-)

welche Idee ich aber gut finde, sich alle 3 Währungspaare in einem Chart anzuzeigen, da scheint man wesentlich mehr zu sehen, wenn man sie im Histogramm beobachten kann, ich denke, dann hast Du ein gefühl dafür entwickelt, wie die Beziehungen untereinander sind ...











  #296
OFFLINE   PriNova

bei oande ist die kleinste einheit 1 unit, das entspräche dann, lass mich lügen 0.00001 Lot

ja, und das gespür hab ich eben durch diesen handel gefunden. klar ein paar selbstgeschrieben indikatoren nutze ich natürlich auch. (2 davon) einfach um mir den korrelationsunterschied anzuzeigen.

cih weiss, was du meinst mit dem abbilden von EURGBP mit EURUSD und GBPUSD. da hast du vollkommen recht, dass wenn man die kurse umrechnet man im grunde den EURGBP kurs bei rausbekommt mit ein paar pip schwankungen. darum geht es mir bei dieser methode nicht.

im grunde wenn ein ausgeglichenes verhältniss zwischen EURUSD und GBPUSD wäre müssten beide exakt gleich laufen mit einem Offset welcher von der volatilität herstammt. da diese vola aber nicht immer gleich ist, kommen eben diese korrelationsunterschiede zu stande. dieses nutze ich gut aus. und dies klappt auch in anderen kombinationen. auch mit quadlets. man könnte das ganze sogar noch weiterführen und einen ring-hedge-trade eingehen. (verdammt jetzt hab ich dieses wort schon wieder in den mund genommen).



selbst, wenn ich bei beachtung der pipvalue short eurusd, long gbpusd und long eurgbp eröffne müsste ja rein theoretisch ich mit meiner position immer gleichviel in der miese sein und zwar der spread aller drei positionen. das wunderbare an der sache ist aber, dass dies nicht geschieht. warum ? ganz einfach weil sich während des trades sich ja auch die pipvalue verändert. und in einer bestimmten konstellation eben zum positiven.

was das sparen der gebühren angeht so stehen 19,40$ zu 13.02$ gegenüber. das sind nach adam riese ein mehrgewinn von 49%.
also lieber 36 prozent gebühren sparen oder 49% mehr gewinn einfahren.

gebühren sparen brauch ich nicht, das ich mein konto nicht überhebel.

ich freue mich trotzdem, dass du dich damit doch noch beschäftigt hast. klar, es liegt nicht jedem so zu handeln aber mir schon und solange ich mich dabei wohlfühle und das immer mehr, da es nicht meine einzigste strategie ist kann ich an dieser weiter feilen und hobeln.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #297
OFFLINE   Covolt


was das sparen der gebühren angeht so stehen 19,40$ zu 13.02$ gegenüber. das sind nach adam riese ein mehrgewinn von 49%.
also lieber 36 prozent gebühren sparen oder 49% mehr gewinn einfahren.


hihi .. Du hast es noch nicht ganz verstanden, aber ich bin geduldig.

ich nehme einfach Deine Zahlen.

Du sagst, die Kurse waren so.

short EURGBP @ 0.85692 close @ 0.84390

das sind? 130 Pips Gewinn.
der Gewinn fälltimmer in der hinteren Währung an. Warum das so ist, das möchte ich jetzt nicht erklären, alle haben behauptet, dass man Forexgrundlagen nicht mehr erklären müsse.

130 Pips bei 0,01 Lot sind 13 GBP

13 GBP sind aber 21 USD

Du hast aber nur 19 Dollar gewonnen.

also bedeutet das, wenn Du 21 Dollar gewonnen hast, mit dem EURGBP short, dann hast Du mit dem GBPUSD den kleinen Rest verloren:-)
Deine Hauptposition war aber mit ca. 90 Prozent ein EURGBP SHORT






  #298
OFFLINE   PriNova

in meiner rechnung habe ich keine 0.1 lot gehandelt, sondern 0.0625 lot. das ist ein unterschied. weil ich ja auf die pipvalue geachtet habe. ich muss schon äpfel mit äpfel vergleichen.

siehe antwort 253:

hätte ich das gleiche auf EURGBP mit angepasster lot

wäre das short EURGBP @ 0.85692 close @ 0.84390 mit 625 unit


Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #299
OFFLINE   Covolt

in meiner rechnung habe ich keine 0.1 lot gehandelt, sondern 0.0625 lot. das ist ein unterschied. weil ich ja auf die pipvalue geachtet habe. ich muss schon äpfel mit äpfel vergleichen.


also ich hab Dir nur vorgerechnet, was Du wirklich gehandelt hast, nämlich 0,1 Lot EURGBP short.
Da gehts auch nicht um Pipvalue anpassen, denn ich hab Dir geschrieben WAS Du gehandelt hast, nämlich 0,1 und nicht 0,0625.
Da siehste mal, was Du real für ein Risiko hattest, jedenfalls war das Risiko größer, als Du dachtest, nämlich 0,1 Lot.

Da Du gemerkt hast, wenn der EURGBP sich 130 Pips bewegt, dann bewegt sich der EURUSD 300 Pips. (der GBPUSD hatte sich zufällig bei der Konstallation am wenigsten bewegt).

Der EURGBP hat zwar den größeren Pipvalue, bewegt sich dadurch aber auch weniger.
Also das gleiche Risk ...
Geht mathematisch gar nicht anders.

:-)

immernoch unklar?
Hab den Beitrag 294 mit der Berechnung nochmal verbessert.
im Beitrag oben drüber Nr 286 sind dummerweise einige sehr wichtige Plus und Minuszeichen falsch, der Beiträg lässt sich leider aber nicht mehr modifizieren.
Tut mir Leid... der Beitrag 294 ist aber richtig., da hab ich es auch nochmal besser erklärt nun.
.

  #300
OFFLINE   Ice

Hallo miteinander.

Also ich musste grade so lachen dass ich mich fast bepinkelt habe!;D

Nach dem ich lange hier nicht mehr reingeschaut habe, habe ich mich auf neue Beiträge gefreut. Nach dem ich aber die Beiträge von Covolt gelesen habe, fand ich die zeit die ich dafür genommen habe schon viel zu schade!:welldone1:

Alle die sich das Thema hier ganz durchlesen und klaren verstand haben werden verstehen wer hier tatsächlich nichts von der Sache versteht;D ;D ;D

@ PriNova.Allein für die investierte Zeit das System vergeblich neu zu erklären, ob wohles schon gut erklärt ist und seit Seite 3 gehandelt wird.. . Danke ich dir und gebe noch ein verdienten +
Deine Beiträge helfen vielen!Mich eingeschlossen! Danke und weiter so:welldone:




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer