Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

GRUNDLAGEN: Divergenz

* * * * * 2 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
116 Antworten zu diesem Thema

  #101
OFFLINE   Hari

Für ALLE Anfänger, die sich etwas grundlegender an dem MOM und dem ROC orientieren wollen.

 

Als Anfänger, der ich bin, hat man ja immer das Problem nicht zu wissen, wie sich die Dinge berechnen.

Wenn man aber weiss was in die Berechnung mit einfliesst, dann hat man schon mal die halbe Miete im "Sack". Glaub ich, oder ?

 

Deswegen erlaube ich mir hier einmal beide hier einzustellen. 

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  157.58K   2 Anzahl Downloads

 

Please Login or Register to see this Hidden Content



  #102
OFFLINE   Hari

Als Trader mach ich das immer so.

Beispiel GBPUSD !

 

Frage: Welches Muster verbirgt sich hinter dem GBPUSD ?

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  89.55K   2 Anzahl Downloads

 

Der US Dollar Index ist ja wohl sehr klar, oder ? SKS

 

Für den GBPUSD habe ich eine Mustervorlage hier gefunden. Geiles Teil, Danke!

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  386.39K   1 Anzahl Downloads

 

Früher erkannt Gefahr gebannt ! In Verbindung mit einer Divergenz, ein Goldesel. 

 

Hinweis: ich achte auch auf Symmetrien wie man in den Zeichnungen auf dem GBPUSD sehen kann. Macht das Sinn mit Hinblick oder Anwendung von Divergenzen ?


Bearbeitet von Hari, 25 October 2018 - 15:05 Uhr,


  #103
OFFLINE   *michael*

Shift 0 beinhaltet die OHLC Kerze und das enthält mit OHL drei Werte die sich nicht unbedingt weiter ändern müssen (Open sowieso nicht). Also Shift 0 besteht aus bis zu 3/4 aus Werten die der Vergangenheit angehören können. Genau genommen handelt es sich also bei einem OHLC Bar nur zu 1/4 um Realtime.

nein, dieser zustand kommt vor: markt geschlossen oder extrem geringer handel wie neujahr, also ist "nicht unbedingt weiter ändern", "vergangenheit angehören können" nicht realistisch

 

Oder anderes Beispiel, ein Shift 0 von H1 kann bis zu 60 Shifts von M1 enthalten. Das High von H1 kann der Shift 44 von M1 sein und jetzt?

Allein der Fakt, dass es unterschiedliche Zeiteinheiten gibt hebelt die Shift-Argumentation aus.

wieso? jede zeiteinheit kann ein shift haben, nämlich die angegebene zeitspanne-solange die zeitspanne aktiv ist, die aktuelle kerze aktiv ist, solange kann sich die price action innerhalb der zeitspanne noch ändern und somit das resultat.

 

Ergebnis: dein PA unterscheidet sich vom Grundsatz nicht von irgendwelchen anderen Ansätzen die auf Vergangenheitsdaten beruhen denn jedes System beruht auf vergangenen Daten. Niemand kann nur allein mit dem letzten Wert von Ask+Bid Traden.

oh, doch, ich kann es und ich nutze keine indikatoren jeglicher art, also "pure naked price action"

C$D

 

ps: Zudem könnte man noch diskutieren was überhaupt die Aussagekraft eines Zeitbars ist. Kurse gepresst in beliebigen Zeitfenster die auf einer Zerstückelung von irgendwelchen Rhythmen des Sonnensystems basieren, na toll. Aber lassen wir das, zurück zum Thema. da stimme ich zu! aber das ist nunmal die einheit zeit die vierte dimension (raumzeit) darstellt

 

 

wir sind weit vom weg abgekommen....

aber eigentlich ging es mir um die frage warum man einen "trigger" verwendet um dann den "main" indikator zu befragen, weil man dem trigger alleine nicht traut, warum nicht gleich den main und weitere (main) komponenten nutzen!

 

*michael*



  #104
OFFLINE   Krelian99

Angenommen der Preis steigt von 9:00 bis 9:40auf 100.05% und von 9:05 bis 9:45 auf 100.03% und die 9:40/45 Kerze ist Bullish, dann hast du dein "Vorlaufen des Momentum" mit der Periode 8, da der Momentum jetzt runtergeht obwohl der Preis steigt. Sieht schön aus ein Blick in die Zukunft.... aber das was dafür ausschlaggebend ist passiert eigentlich zw. 9:00 und 9:05. Glaub dir ja gerne, dass das funzt aber man sollte Sachen schon so benennen was sie sind und muss da Michael im Prinzip recht geben....sonst reden wir am Ende alle dasselbe und meinen komplett unterschiedliche Sachen und umgekehrt ;)

Hari hat natürlich recht, es ist immer gut zu wissen, wie die Berechnungsvorschrift aussieht, und die vom Momentum ist ja noch sehr einfach. Allerdings hört es dann schnell auf, wenn man die Formeln interpretieren soll. Du hast es ja schon "Einfach gesagt", aber deine Interpretation ist falsch.

 

Hier mal ein recht extremes Beispiel, gerade frisch vom GBPCAD M5. 4 Kerzen Vorlauf! Das ist der Nachteil von kurzen Perioden bei Momentum-Indikatoren. Ist sicher nicht jedermanns Geschmack, aber ich hab mich daran gewöhnt. Geduld ist ja eine Tugend.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  17.63K   2 Anzahl Downloads


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #105
OFFLINE   fiscalstreuner

schönes Beispiel, sollte sich mal jeder genaustens anschaun :)



  #106
OFFLINE   appel

Hari hat natürlich recht, es ist immer gut zu wissen, wie die Berechnungsvorschrift aussieht, und die vom Momentum ist ja noch sehr einfach. Allerdings hört es dann schnell auf, wenn man die Formeln interpretieren soll. Du hast es ja schon "Einfach gesagt", aber deine Interpretation ist falsch.

 

Hier mal ein recht extremes Beispiel, gerade frisch vom GBPCAD M5. 4 Kerzen Vorlauf! Das ist der Nachteil von kurzen Perioden bei Momentum-Indikatoren. Ist sicher nicht jedermanns Geschmack, aber ich hab mich daran gewöhnt. Geduld ist ja eine Tugend.

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Hari hat natürlich recht, es ist immer gut zu wissen, wie die Berechnungsvorschrift aussieht, und die vom Momentum ist ja noch sehr einfach. Allerdings hört es dann schnell auf, wenn man die Formeln interpretieren soll. Du hast es ja schon "Einfach gesagt", aber deine Interpretation ist falsch.

 

Hier mal ein recht extremes Beispiel, gerade frisch vom GBPCAD M5. 4 Kerzen Vorlauf! Das ist der Nachteil von kurzen Perioden bei Momentum-Indikatoren. Ist sicher nicht jedermanns Geschmack, aber ich hab mich daran gewöhnt. Geduld ist ja eine Tugend.

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

ich hab da gar nichts reininterpretiert. dir nur erklärt warum ein Momentum Indikator sich entgegengesetzt der aktuellen kerze bewegen kann und für mich nihts mit zukunft oder vorlaufen zu tun hat.

 

Schönes Beispiel aber...und woran erkennt man nun in die zukunft wann der kurs dem indikator folgt? 2 kerzen nachher 4 kerzen nachher ?! schön wäre es da noch zu wissen welcher Indikator und welche periode das ist...finde ich bei Beispielen schon sehr wichtig, denn dann könnte man schön die Kerzen zurückzählen und wüßte warum das passiert/passiert ist.


ForexFabrik Sieger des FreeStyle Contests (JULY16)

  #107
OFFLINE   CashDigger

Shift 0 beinhaltet die OHLC Kerze und das enthält mit OHL drei Werte die sich nicht unbedingt weiter ändern müssen (Open sowieso nicht). Also Shift 0 besteht aus bis zu 3/4 aus Werten die der Vergangenheit angehören können. Genau genommen handelt es sich also bei einem OHLC Bar nur zu 1/4 um Realtime.

nein, dieser zustand kommt vor: markt geschlossen oder extrem geringer handel wie neujahr, also ist "nicht unbedingt weiter ändern", "vergangenheit angehören können" nicht realistisch

Doch sehr realistisch sogar, denn bei jedem normalen Zeitbar der entsteht, sind Open High und Low Vergangenheitsdaten. Nur Close entspricht Bid und ist damit aktuell. Daher ist ein Zeitbar nur zu 1/4 aktuell.

 

Oder anderes Beispiel, ein Shift 0 von H1 kann bis zu 60 Shifts von M1 enthalten. Das High von H1 kann der Shift 44 von M1 sein und jetzt?

Allein der Fakt, dass es unterschiedliche Zeiteinheiten gibt hebelt die Shift-Argumentation aus.

wieso? jede zeiteinheit kann ein shift haben, nämlich die angegebene zeitspanne-solange die zeitspanne aktiv ist, die aktuelle kerze aktiv ist, solange kann sich die price action innerhalb der zeitspanne noch ändern und somit das resultat.

Ja aber diese Zeitspanne basiert wie oben erklärt auf 3 vergangenen Werten. Du sagst ja "einzigste kerze die realtime ist ist kerze 0" dabei besteht jede Kerze 0 zu 3/4 aus Vergangenheitsdaten. Daher sehe ich keinen Unterschied zu den Indikatortradern die ebenso Bid + weitere Vergangenheitskurse nutzen.

 

Ergebnis: dein PA unterscheidet sich vom Grundsatz nicht von irgendwelchen anderen Ansätzen die auf Vergangenheitsdaten beruhen denn jedes System beruht auf vergangenen Daten. Niemand kann nur allein mit dem letzten Wert von Ask+Bid Traden.

oh, doch, ich kann es und ich nutze keine indikatoren jeglicher art, also "pure naked price action"

Ok dann trade mal bitte: 1.74636 Bid und 1.74645 Ask. Long oder Short ?

Offtopic Ende. Kann gerne ausgelagert werden :wink:


Bearbeitet von CashDigger, 25 October 2018 - 15:54 Uhr,


  #108
OFFLINE   *michael*

Ok dann trade mal bitte: 1.74636 Bid und 1.74645 Ask. Long oder Short ?

 

da hier wohl eurnzd gemeint ist, ein buy für 25-40 pips

persönlich würde ich dieses wp derzeit nicht handeln, da es sich in einer range phase befindet und das handle ich bei high volume wp nicht, auch ist die % zwar erreicht aber nur knapp, ist seit 6 monaten nur ein hin -und hergeschaukel.

sollte es eine phantasiezahl sein, dann ein buy für 5 pips und zwar in nacht um ca. 2-3 uhr früh und hoher lotzahl

 

*michael*

 

ps: auch ich bin hier raus, zuviele unterschiedliche definitionen, es ist weder ein ziel noch ein ende erkennbar.


Bearbeitet von *michael*, 25 October 2018 - 16:24 Uhr,


  #109
ONLINE   traderdoc

wir sind weit vom weg abgekommen....

 

 

In der Tat!

 

Ich verfolge diesen Thread als Programmierer dieses Divergence Notifiers natürlich sehr intensiv und freue mich, dass das Programm zunehmend

User begeistert. Dass man da hier und da mal vom Weg abkommt, kann immer mal passieren. Nur wenn man nicht mehr weiss, wie man wieder auf den Weg zurückkommt,

dann ist es gut auch mal die Finger von den Tasten zu lassen.

 

In diesem Sinne, denke ich auch für @winter zu schreiben, dass wieder ein wenig Schreibdisziplin einkehren sollte.

 

traderdoc


  • Katakuja gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #110
OFFLINE   Krelian99

ich hab da gar nichts reininterpretiert. dir nur erklärt warum ein Momentum Indikator sich entgegengesetzt der aktuellen kerze bewegen kann und für mich nihts mit zukunft oder vorlaufen zu tun hat.

 

Schönes Beispiel aber...und woran erkennt man nun in die zukunft wann der kurs dem indikator folgt? 2 kerzen nachher 4 kerzen nachher ?! schön wäre es da noch zu wissen welcher Indikator und welche periode das ist...finde ich bei Beispielen schon sehr wichtig, denn dann könnte man schön die Kerzen zurückzählen und wüßte warum das passiert/passiert ist.

 

Eben, du hast die Formel nicht interpretiert. Du hast versucht es zu erklären, aber deine Schlüsse sind falsch. Auch folgt der Kurs dem Indikator nicht, sondern immer umgekehrt. Ich weiß, dass ich gesagt habe, ein Momentum-Indi läuft unter Umständen vor und nicht nach, wie das die Schweinchen Schlaus immer behaupten. Das mag verwirren, ist aber kausal nicht falsch. Es funktioniert. Warum und woran man erkennt, wann der Kurs synchron ist, steht alles hier im Divergenzen-Thread. Ich wiederhole mich zwar gern, aber nicht pausenlos.

 

Der Indikator ist speziell optimiert auf Schnelligkeit und Stabilität, also aggressives Scalpen im Seitwärtsmarkt. Das hat einiges an Zeit, manuelle Backtests und Gehirnschalz gebraucht. Dass er dabei Divergenzen so gut anzeigt, ist ein angenehmer Zufall gewesen. Du wirst verstehen, wenn ich den nicht so einfach umher werfe. Es kommt auch garn nicht darauf an, sondern dass man seinen eigenen Weg findet. Erstmal musst du den Notifier ausreizen. Ich wollte dir nur zeigen was möglich ist, nicht mehr und nicht weniger.


Das ist das Wesen jeder Kunst. Alles auf das Wesentliche reduzieren: die perfekte Form.


  #111
OFFLINE   Hari

Ich weiss nicht, ob Ihr es wusstest?
 
Trick beim DivNotifier: historische Divergenzen anzeigen lassen
 
Sie gehen in den Strategietester, laden dort unter Expertenprogramm den EA rein, legen das Symbol fest, stellen die Periode ein, den Spread auf 1, legen den Zeitraum fest, klicken auf Expert Advisor Optionen und legen dort Ihre EA-Variablen fest, setzen das Häkchen bei Visueller Modus und schieben den Schieberegler auf 31 oder 32 (je nach Geschwindigkeit des Ablaufes), drücken auf Start, halten ggf. den Tester mit dem Button rechts neben dem Schieberegler an ziehen den entsprechenden Indikator mit den erforderlichen Einstellungen auf das Chart und drücken wieder den Button neben dem Regler.
 
Ergebnis: Sie sehen nacheinander alle Divergenzen.
 
Diese Video hat keinen Ton, braucht es auch nicht. Wer das auf die oben beschriebene Weise macht, kann das besser steuern.
In dem Video wird gezeigt, wie man das "per Hand" machen kann.
 
 
Somit kann man sich alle Divergenzen in der Rückschau anzeigen lassen. 
 
Der "Winter" und der "traderdoc" haben da damals schon was Gutes gebastelt. Danke.

  • Scusi gefällt das

  #112
OFFLINE   Katakuja

Der "Winter" und der "traderdoc" haben da damals schon was Gutes gebastelt. Danke.

 

Dem kann ich nur zustimmen. Also nicht verwässern und oder wie immer von der Sache abkommen.

 

Lg.

 

Kata



  #113
OFFLINE   Hari

STRATEGIETESTER - Divergenzen

 

Trick beim DivNotifier: historische Divergenzen anzeigen lassen

 

 



  #114
OFFLINE   Hari

COT- Report-Video -.Divergenzen ( Auseinanderdriften der Spieler)

 

Warum?

 

Man kann auch hier ganz klar die Divergenz zwischen den Dealern und den Leveraged Funds sehen.

 

Das Beispiel wird mit dem GBP/USD veranschaulicht. 

 

 

Feedback logischerweise erwünscht.

 

Es stellt in jedem Fall eine Grundlage dar, denn das Verstehen dieser Daten ist nicht zu verachten, wenn man sich an den Hedge Funds, deren Timing in der Branche durchaus ernstzunehmen ist, orientieren möchte. 


Bearbeitet von Hari, 28 October 2018 - 16:29 Uhr,


  #115
OFFLINE   Hari

Referenz zu :

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Dieser Chart wurde dort eingestellt.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 
So sieht das jetzt aus hier.
Man beachte beide Instrumente.
Der U$ Index kommt an seinen ersten Widerstand UND das Cable an seine "letzte" Unterstützung. 
Wohl zeitgleich.
Das ist ebenfalls eine Korrelation, die man mit dem Auge erkennen kann. Ohne Fundamentale Daten.
 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  45.78K   2 Anzahl Downloads
 
Das Ding läuft aber sowas nach Plan.
 
Die Divergenz mit dem MOM auf der Null oder Mittellinie und der Bruch aus der "roten" Formation sind Anschauungsmaterial für die Zukunft. 
Mehr dazu später, wenn gewünscht.

Bearbeitet von Hari, 30 October 2018 - 12:29 Uhr,


  #116
OFFLINE   Hari

Hier ist es exakt das gleiche Spiel.

 

ich hab das mal auf H1 aufgezogen, damit man es besser sehen kann.

 

Ein Bruch der Div (Auflösung) und zwar ebenfalls an diesem Dreieck. Fortsetungsformation wie auch bei GBPUSD.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  26.07K   2 Anzahl Downloads

 

Hier ist der Trade auf BE und damit ein free ride. 

 

Nice :-)

 



  #117
OFFLINE   Hari

Wer sich mit Dreiecken auskennt, hat sicherlich die Sache "abgemessen" und stellt fest. 

Treffer nahezu zu 100% die Abmessung erfüllt. 

Beweis:

Bild 1 - so war der Bruch des Dreiecks aus dem vorherigem Post

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 
Bild 2 - so ist das Ziel des Dreiecks erreicht worden.
 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  21.84K   2 Anzahl Downloads
 
Hier bestätigt sich einfach wieder mal, dass ein Wissen über technische Analyse und die Formationen, etc. nicht zu verachten ist. 
 
Zusatz: die alten Linie sind sehr oft Gold wert, denn sie dienen für die Zukunft - wie man schön sehen - kann als sehr gute Ein- und/oder Ausstiegspunkte. 
 
Trading ist simple, oder wie war das ?

Bearbeitet von Hari, 01 November 2018 - 08:24 Uhr,




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer