Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Peganuss System

* * * - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
517 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Peganuss

Hi @all,
heute stelle euch eine Strategie für den EUR/USD vor, die im Stundenchart umgesetzt wird. Dahinter steckt der Gedanke, dass nach der Markteröffnung der London-Session sich eine mehr oder weniger anhaltende Bewegungsrichtung der Kurse herauskristallisiert. Von dieser eingeschlagenen Bewegungsrichtung möchte ich nun mindestens 20 Pip mitnehmen. Ausgangspunkt für mich sind die beiden Stundenkerzen von 08.00 - 09.00 Uhr und von 09.00 – 10.00 Uhr. Sind beide Kerzen verschieden (LONG/SHORT bzw. umgekehrt) erfolgt ein sofortiger Einstieg per Marketorder um 10.00 Uhr, also zu Beginn der neuen Stundenkerze in Richtung der letzten Stundenkerze mit festen SL auf dem Tief der letzten Stundenkerze (mindestens aber 30 Pip) und festen TP von 20 Pip. Sollten beide Kerzen die gleiche Farbe haben (LONG/LONG oder SHORT/SHORT) wird eine weitere Stunde gewartet, gegebenenfalls auch zwei Stunden – zumindest solange, bis sich eine Kerze der entgegen gesetzten Farbe gebildet hat. Dann erfolgt der Einstieg zur neuen Stunde ebenfalls in Richtung der letzten Kerze mit gleichem SL und TP.
Wird eine Position ausgestoppt, ist zur nächsten vollen Stunde ein Trade in die Gegenrichtung erlaubt, zu gleichen Bedingungen.
Soweit zum Grundgerüst der Strategie. Zur Orientierung im Chart verwende ich zwei gleitende Durchschnitte und zwar den 50er und den 200er, die unter Umständen als Zielmarken dienen können. Man könnte also einen Teil der Position nach 20 Pip Gewinn glatt stellen und einen weiteren abgesichert oder mit Trailingstopp bis zu einen dieser gleitenden Durchschnitte weiter laufen lassen. Auch wäre es denkbar, wenn bei Tradeeröffnung die gleitenden Durchschnitte in unmittelbarer Nähe in Traderichtung liegen, den TP zu verkürzen oder ganz auf den Trade zu verzichten.
Im beigefügten Chart seht ihr die Tradingmöglichkeiten einer Woche. Der rote Pfeil befindet sich jeweils an der ersten relevanten Stundenkerze (08.00 – 09.00 Uhr).

Gruß Peganuss

Dateianhang



 


  #2
OFFLINE   Peganuss

Die Auswertung der letzten Woche und einzelne Trades findet ihr als Videoaufzeichnung hier. Die Auswertung der aktuellen Woche folgt in Kürze.



Gruß Peganuss

 


  #3
OFFLINE   Divecall

Hey Super !

Danke erstmal für die Vorstellung Deines Systems - in letzter Zeit werden gute Systeme hier rar.... ;)

Breakout-Systeme können -sorgfältig erarbeitet- zumindest langfristig sehr zuverlässig seinund fahren "Ihre" Pips ein. Und mehr als im durchschnitt 20 Pips am Tag bei soliden MM/RM, bzw. bei Leuten die traden können, benötigt man nun wirklich nicht...

Bin gespannt auf weitere Berichte & Videos !


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 22:49 Uhr


  #4
OFFLINE   Luedi

Hi Peganuss,

Vielen Dank erstmal für die Vorstellung Deines Systems.
Sieht so aus, als ob es einfach umzusetzen wäre.

Gibt es schon Daten ob das System langfristig profitabel ist? Oder andersrum gefragt wie lange handelst du das System schon in live und profitabel?

Ich hab auch mal auf deinem Blog vorbeigeschaut sieht wirklich vielversprechend aus!

viele Grüße
Lüdi

heaven in black, heaven in white,
diffrent thoughts can make our live so colourful!

Himmel in schwarz, Himmel in weiß,
Unterschiedliche Ansichten können unser Leben so farbig machen!

  #5
OFFLINE   Peganuss

Hi Luedi,

ich handele das System seit 4 Wochen. Getestet habe ich es nicht wirklich. Ich habe mir nur die Charts seit Januar 2010 angeschaut und gesehen, dass es in diesem Zeitraum sehr erfolgreich ist.
User eines anderen Forums haben es aber getestet, für deren Seriosität ich aber nicht garantieren kann.
Hier die Links dazu:
http://st-trader.de/...49#p3349<br />

Please Login or Register to see this Hidden Content



Gruß Peganuss

 


  #6
OFFLINE   Peganuss

So, hier gibt es die Tradingmöglichkeiten der vergangenen Woche auf Video:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Gruß Peganuss



 


  #7
OFFLINE   pxx17

Hallo

hir mal ein bild von dem peganuss system.

sl30
pt 20

nur 1 trade am tag


Please Login or Register to see this Hidden Content


peter

Peter

 


  #8
OFFLINE   pxx17

nochmal

Dateianhang


Peter

 


  #9
OFFLINE   pxx17

Hallo

und noch die letzten 2 wochen.

Dateianhang


Peter

 


  #10
OFFLINE   Peganuss

So, hier gibt es die Tradingmöglichkeiten der vergangenen Woche:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Gruß Peganuss


 


  #11
OFFLINE   nejlepsi

Also nicht schlecht diese einfachste aller einfachen Strategien. Die letzten 13 Trades ALLE mit einem Gewinn, wobei ich sogar seit Montag letzter Woche TP 30 pips habe. Leider für mich muss ich bald so arbeiten, dass ich am Vormittag keine Zeit mehr dafür habe.

  #12
OFFLINE   Bob

Die Strategie ist gut, dank dieser Anregung trade ich Ähnliches im Cable, die Regeln sind nur ein wenig anders (sogar noch einfacher). Leider habe ich vormittags auch nur selten Zeit das real zu handeln. Arbeit macht arm, wenn man profitabel wird. :-"

  #13
OFFLINE   katman

Hi Bob

würdest du uns deine Regeln fürs cable mal darlegen, wäre vielleicht für alle interessant.

Grüße
Knut

  #14
OFFLINE   Bob

hi katman,

Cable, Stundenchart, die erste Richtungsänderung ab 10h wird getradet. Einstieg zum open der jeweiligen Stundenkerze. Jetzt mal für einen Longtrade, SL ist das Tief der vorigen Stundenkerze max. jedoch 30 Pips, TP bei 30 Pips. (mehr wäre auch denkbar/Differenz Einstiegskurs und letztem Bewegungstief, lassen wir hier aber mal weg, beobachte ich noch und verwirrt hier nur). Alles umgekehrt für einen Shorttrade.

Wann gehe ich von einer Richtungsänderung aus? Beispiel: 8h Kerze ist rot, 9h Kerze ist grün, dann Einstieg Long um 10h. Wenn 9h Kerze auch rot kein Einstieg. Ist 10h Kerze grün, dann Einstieg um 11h Long. Für Shorttrades alles wieder genau andersherum.

Zweite Möglichkeit ist, es bildet sich ein schöner Pinbar (Farbe egal), den werte ich auch als Richtungsänderung.

Gleitende Durchschnitte oder Bollinger Bänder oder andere Indikatoren werden nicht berücksichtigt. Es gibt auch keinen zweiten Trade wie bei Peganuss in Gegenrichtung.

PS: Fast vergessen, in Seitwärtsphasen kein Einstieg, wobei ich Seitwärtsphasen nicht so streng beurteile wie Danny

  #15
OFFLINE   Bob

Um das besser nachzuvollziehen hier mal die letzten 3 Tage:

19.04.
9h Kerze Farbenwechsel von rot auf grün
10h Long @ 1.5238
SL @ 1.5214
TP @ 1.5268
Ergebnis: Ausgestoppt bei 1.5214, -24 Pips

20.04.
12h Kerze Pinbar
13h Short @1.5407
SL @ 1.5435
TP @ 1.5377
Ergebnis: TP erreicht, +30 Pips
Wenn man den Pinbar verpasst hätte, wäre auch der Farbenwechsel 1 Stunde später noch durchgegangen

21.04.
9h Kerze Pinbar
10h Long @ 1.5383
SL @ 1.5359
TP @ 1.5413
Ergebnis: TP erreicht, +30 Pips

Kurse für alle Beispiele von Activ Trades, 3 Pips Spread bereits berücksichtigt, SL jeweils 1 Pip höher/tiefer als hoch/tief der vorangegangenen Kerze.


  #16
OFFLINE   Divecall

Danke Bob !

Arbeit macht arm, wenn man profitabel wird. :-"


Das war der beste.... :rofl:

:yes:
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 22:49 Uhr


  #17
OFFLINE   nejlepsi

EUR/USD habe ich völlig ohne irgendwelche gleitenden Durchschnitte, wie im Original empfohlen wird, und weiteren "Hilfen" getradet, ganz einfach Einstieg bei Trendumkehr, was sehr oft schon um 10.00 Uhr ist und wie schon geschrieben die letzten 13 Trades waren alle mit Gewinn.


  #18
OFFLINE   Bob

Hast dann aber ein gutes Händchen gehabt, also ich hätte nach Peganuss System im EUR/USD einige versemmelt, zuletzt am 19.04., aber das gehört dazu, trotzdem ist die Strategie gut, bin selbstzum Cable gewechselt, da dort durch die größere Vola mehr Pips zu holen sind und der Grundgedanke des Ansatzes auch hier gilt. Man könnte das in beiden Währungen handeln, nur käme es oft zu gleichzeitigen Einstiegen und da die Korrelation hoch ist, verdoppelt man quasi auch sein Risiko. :-\

  #19
OFFLINE   katman

Hi Bob,

danke für die ausführliche Beschreibung:welldone:

schönen Abend
Knut

  #20
OFFLINE   katman

Hi Bob,

habe das eben mal zurückverfolgt, nach deiner Methode im GU, 1. April bis heute, 15 trading Tage,12 Gewinne, 3 Verlust

macht 270 Pips8)

die Kombination mit der Pinbar find ich Spitze



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer