Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Brokerübersicht: Oanda.com

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
30 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Divecall

Seit fast nun schon 1 Jahr habe ich ein Demo- und seit einem ¾ Jahr auch ein reales Konto bei Oanda.com

Vorab: Oanda ist ein in Canada registrierter und von NFA und CFTC regulierter Online Broker für Devisen (sowie Gold und Silber). Mit fast 384 Millionen Transaktionen der registrierten User gehört diese Firma zweifelsfrei zu den „global Playern“ der Branche. Entgegen aller Gerüchte hat der Name „Oanda“ keinerlei Bedeutung.

Folgende Firmen nutzen die FX-Daten von Oanda für interne und externe Kalkulationen: Toyota, Hyatt, Skype, FedEx, McAfee, British Airways, uvm..
Folgende Firmen nutzen auf Ihrer Internetseite den Währungsumrechner von Oanda: The Economist, CreditSuisse, Times Online, FedEx, Samsonite, Singapore Airlines, uvm…

Die Demokonto Eröffnung geht schnell und unbürokratisch von statten. Das Demo-Konto ist unbefristet (!) gültig und kann auch wieder aufgestockt werden. Startsumme ist 100.000 USD. Es ist auch im Demo-Account möglich, Unterkonten anzulegen und das Geld hin- und her zu Transferieren.

Auch die richtige Account-Eröffnung geht schnell: Man meldet sich an, durchläuft den (engl. Sprachigen) Registrierungsprozess. Abschließend muß man den Personalausweis oder Reisepass und eine aktuelle Rechnung (z.B. Stromanbieter oder Telefongesellschaft) einscannen und per email an Oanda senden (geht auch über Postweg, dauert halt nur länger).

3-4 Tage später erhält man per email die Account-Daten und kann dann per Paypal oder Banküberweisung Geld einzahlen. Tipp: Wenn man bei der Kontoeröffnung die Kontoführung in USD angibt, spart man etwas an Ein- und Auszahlungsgebühren !)

Als registriertes Mitglied hat man zugriff auf weitere Tools von Oanda (Historische Daten, FX-News, usw...)

Jeden Tag erhält man Zinsen auf das im Account hinterlegtes Geld, auch wenn keine Positionen eingegangen werden (Berechnungen erfolgen sekündlich!) Mindesteinlage ist 1 USD. Zinsgutschriften (oder –belastungen) erfolgen auch für die geöffneten Positionen.

Man kann jede Einheitsgröße handeln (Also auch 1 Einheit EUR/USD oder auch 100.000 Einheiten, was 1 Lot entspricht).

Die Leverage kann frei gewählt werden (10, 20, 30, 40,50:1). Auch nachträgliche Änderungen sind schnell und unkompliziert mit 2-3 Mausklicks möglich.

Der Spread beträgt bei EUR/USD 0.9, bei den anderen Majors 2-3 Pips. Kurz vor News-Veröffentlichungen wird der Spread (leider) erhöht (zwischen 20-60 Pips, je nach Wertigkeit der News).

Die Handelsplattform benutzt Java-Technologie, ist also nicht abhängig vom Betriebssystem. Eine Software muß daher nicht installiert werden. Praktisch wenn man auf Arbeit oder im Urlaub (Internet-Cafe) mal ebend handeln will oder muß.

Diese Java-Plattform ist auch meiner Meinung nach die einzige Schwachstelle von Oanda. Sie ist, harmlos ausgedrückt, sehr einfach gehalten: Es stehen nur die einfachsten Indikatoren zur Verfügung (Siehe Bild). Wer hier eine Indikatorenvielfalt wie beim MT4 erwartet (oder gar braucht), ist bei Oanda fehl am Platz.

Die Order-Ausführungen erfolgen ohne Verzögerung und haben keine Fehler. Auch die Server sind immer zu erreichen, was vor 2-3 Jahren noch anders war, wie man in diversen Foren lesen konnte/kann.

Fazit: Alles in allem bin ich sehr zufrieden über Oanda. Vor allem die geringen Spreads sind sehr gut. Trotz der rudimentären Auswahl an Indikatoren in der Handelsplattform kann ich Oanda nur empfehlen.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  oanda.jpg   233,87K   453 Anzahl Downloads

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #2
OFFLINE   FX-trader

Kurz vor News-Veröffentlichungen wird der Spread (leider) erhöht (zwischen 20-60 Pips, je nach Wertigkeit der News).


:o :o :o das ist aber eine menge Geld, und die Platform ist wirklich sehr schwach.

Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #3
OFFLINE   DaBuschi

Kurz vor News-Veröffentlichungen wird der Spread (leider) erhöht (zwischen 20-60 Pips, je nach Wertigkeit der News).


:o :o :o das ist aber eine menge Geld, und die Platform ist wirklich sehr schwach.


Hängt auch vom Währungspaar ab, was gehandelt wird.

Ich hab ein Konto bei marketindex. Die nutzen auch die Oanda-Software. Da ich keine Indikatoren benutze, ist die Plattform für mich völlig ausreichend. Auch hier werden vor News die Spreads ausgeweitet. Was aber sehr fair ist, ist, dass Orders die zur Spreadausweitung zu nah am Kurs liegen und durch den größeren Spread ausgelöst werden würden, gelöscht werden. Vor allem bei Orders wäre man bei engem Stopp sofort wieder draußen, bevor die Position angefangen hat zu laufen.

Auch wird bei marketindex an einer API gearbeitet, also einer Schnittstelle mit der man automatisch Orders an das System senden kann. Dann könnte ich meine Handelssysteme automatisch durchlaufen lassen. Ich teste das im Moment schon bei Interactive Brokers, aber hier sind die Spreads größer und es fallen pro Trade 1,60€ Gebühren an. Das sind 3,20€ für den Roundturn, bei 5 Währungen und einem Roundturn pro Tag 16€ am Tag, 80€ in der Woche und mehr als 300€ im Monat. Das will erstmal erwirtschaftet werden. Da ich aber auch hier nur Demo handele tuts mir im Moment nicht wirklich weh. Ich überleg mir aber zweimal, ob ich bei IB live geh. Ich hoffe mal, dass marketindex ihre API bald umgesetzt hat, dann hab ich ein Problem weniger ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #4
OFFLINE   Danielr

Hallo !

Ich nutze auch Oanda. Spread sind mir wichtig. Das die Server immer zu erreichen sind, kann ich nicht bestätigen. Es ist aber in den Grenzen, wo ich die Plattform zum Traden noch als tauglich einstufe.8)

Dan

  #5
billylong

Wieder aus dem Urlaub zurück!
Also ich benutze auch markindex und dazu metatrader.Ich finde die Plattform ausreichend für Anfänger. Besonders wegen der Mindesteinlage.Die anderen Broker wollen meist größere.Wie soll man da Erfahrungen im Livetrading machen.?Sollte ich mal Millionär werden ,werde ich abm nicht vergessen! 8)

  #6
OFFLINE   Luedi

Von mir auch ein Hallo,

ich nutze Oanda jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren Live und Demo.

Ich finde Oanda ist ein super Broker der ingesamt sehr seriös ist.
Ich finde dich Charts ebenfalls ausreichend - und falls man mehr will Demo beim MT4-Broker der Wahl und Real bei Oanda also auch kein Problem.

Durch die kleinste Ordergröße von 1 Unit (0,00001 Lot) nutze ich die Demo-Plattform aber eigentlich gar nicht mehr.
Ich trade neue Handelsansätze einfach mit einer Unit im Echtaccount.

Auch MoneyManagement wird durch die kleine Ordergröße viel einfacher, da man wesentlich kleiner abstufen kann.

Ich finde auch die Infos aus den FXLabs super (z.B. Open positions Summary und Open Orders Summary uvm.).
Dort gibt es auch P&F Charts.

Ein kleiner Nachteil der mich stört trotzdem noch hinterher.

Spread widening - Zu Newszeiten werden die Spreads erhöht Wie schon von Divecall beschrieben Lt. meiner Erfahrung geht EUR/USD dann manchmal auf über 10 Pips (Meist aber auf 1,8 bis 5 Pips)
Wenn man unbedingt News Traden will ist das natürlich ein KO-Kriterium betrifft mich aber nicht.
Was ebenso gesagt gehört ist, falls man zu Newszeiten traded ist dafür die Plattform zu erreichen, und die Orders werden auch sofort ausgeführt. (Hab schon öfters Newstrading mit 1 Unit versucht :D)


Die Rücküberweisung ist zwar sehr Teuer ist aber dafür auch umgehend auf dem Konto - Hatte kürzlich eine Trading Pause gemacht, und mein Geld vorübergehend zurückgeholt War innerhalb von 4 Stunden bei meiner Bank.


Insgesamt also ein sehr rundes Paket.

Grüße
Lüdi

heaven in black, heaven in white,
diffrent thoughts can make our live so colourful!

Himmel in schwarz, Himmel in weiß,
Unterschiedliche Ansichten können unser Leben so farbig machen!

  #7
OFFLINE   DaBuschi

Spread widening - Zu Newszeiten werden die Spreads erhöht Wie schon von Divecall beschrieben Lt. meiner Erfahrung geht EUR/USD dann manchmal auf über 10 Pips (Meist aber auf 1,8 bis 5 Pips)


Ich find das mit dem spread widening gar nicht so schlimm. Ich kann mir vorstellen, dass der Spread allein aufgrund von Angebot und Nachfrage weiter wird, also auch im Interbankenhandel unter den Banken, weil die Vola nunmal in der Regel zunimmt.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #8
OFFLINE   matsf

In nem anderen Board schreibt ein User, der auf Insti-Plattformen handelt, dass der Cable momentan nur sehr schlecht handelbar ist.
Zum einen aufgrund der niedrigen Volumina und zum anderen aufgrund des sehr hohen Spreads.
DaBuschi hat zudem vollkommen recht, wenn er sagt, dass im Interbankenhandel der Spread während News-Zeiten hochschießt.
Hab das selbst erlebt bei der Deutschen Bank als Liquidity-Provider.
Da kanns durchaus sein, dass der Spread im EURUSD mal auf gut und gerne 15 !!! Pips und mehr hochgeht.

Da können wir mit unseren Market-Makern sehr gut leben denke ich.
Und das zeigt zum anderen, dass Oanda mehr Broker als Market-Maker ist, da sie die Spreads variabel halten, so wie es auf dem "richtigen" FX-Spot-Markt üblich ist.

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #9
OFFLINE   Luedi

Ueber schlechte Erfarungen mit dem server von OANDA wurde schon an anderer Stelle geschrieben.
Der FX-Broker in Nordamerika ist manchmal unerreichbar (Fr., 9.1.09, 10.30 UTC)

Chrissy


War bei mir in der Anfangszeit auch manchmal. In letzter Zeit hatte ich aber das Gefühl, dass es besser geworden ist. Aber vieleicht wollte ich auch nur zur richtigen Zeit drauf.


heaven in black, heaven in white,
diffrent thoughts can make our live so colourful!

Himmel in schwarz, Himmel in weiß,
Unterschiedliche Ansichten können unser Leben so farbig machen!

  #10
OFFLINE   Forex37

So nun gibts Oanda -nach dem Niedergang des CH-Bankkundengeheimnisses- endlich auch in Singapur: OandA Asisa Pacific -----oanda.sg

Leider gibts NICHT die Möglichkeit Konten bei BEIDEN Oandas zu unterhalten.

MFG

Forex37

p.s. Wichtig: Brutal die geforderten Vermögens/einkommensverhältnisse bestätigen. Interessiert Oanda nicht und wird nicht überprüft, ist aber notwendig für SG-Aufsicht

  #11
OFFLINE   Chrissy

Die beste Entscheidung dieses ordentlichen Brokers in die asiatische Finanzmetropole zu gehen.
Dort bin ich ohnehin Bankkunde, womit der Transfer nur 3 S$ kostet und 1 Stunde unterschreitet.
Zudem geht die Internet-Verbindung zum SG-server sehr viel schneller als auf die andere Seite der Erde nach Canada.

Generell kann ich jedem nur empfehlen sein gutes Geld in Singapore bei einer der zahlreichen europaeischen
Banken anzulegen. Nach dem dreisten Diebstahl von Kundendaten in Lichtenstein und der Hehlerei des BND
zum Schaden leistungsorientierter Deutscher, sowie der Erpressung der Schweiz durch die USA ist der weltweit
sicherste Platz im Loewenstadtstaat.
(mehr Infos auf Anfrage: info@asienkurier.com)

Chrissy

  #12
OFFLINE   BGP-Kiss

Huhu

Ich glaub es wird langsam Zeit von Paper zum Demo Konto zu wechseln, oft wird Oanda empfohlen. Nur Englisch ist nicht wirklich mein Ding, und später irgendwelche knöpfchen drücken wo ich keine Ahnung hab was sie bedeuten ist auch shite, ständig über einen Seiten Translator zu gehen ist auch nicht das Gelbe vom Ei, gibt es irgendwo bei Oanda ein Knöpfchen das alles auf die Deutsche macht?
Ich hätte da bis jetzt noch nichts gefunden.

Ich will eigentlich keinen Broker wo ich die Bedienfelder und AGB´s nicht versteh usw....

Lg
BGP-Kiss



  #13
OFFLINE   Icemaan

Hallo

Oanda kannst Du auf Deutsch umstellen

Gruss Icemaan

Dateianhang


Eingefügtes Bild

  #14
OFFLINE   Divecall

Hi !

@icemaan: Ein hilfreichen Beitrag hast Du da verfasst. Er läuft vor Informationen praktisch über... 8)

Wenn Du das Oanda-Fenster offen hast (Die Java Handelsoberfläche), gehe in der Menüleiste oben auf den Punkt "Tools". In dem sich aufklappenden Menü findest du "User Preferences". Nach Anklicken öffnet sich ein neues Fenster.

In diesem Fenster hast Du oben verschiedene Reiter. Suche dort "locale". Anklicken. Gleich im ersten Feld kannst Du unter Language die Sprache "Deutsch" anwählen. Klicke abschliesend auf "Apply" und dann auf "Save".

Die Webseite selbst (

Please Login or Register to see this Hidden Content

) gibt es nicht auf deutsch.

Hoffe geholfen zu haben.

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #15
OFFLINE   Icemaan

Sorry Divecall

Habs nur schnell überflogen zwischen Duschen und Training

Werde mich bessern

Icemaan
Eingefügtes Bild

  #16
OFFLINE   Divecall

Danke im namen aller.:welldone:

(War ja nicht böse gemeint, nur stell Dir vor Du hast eine Frage und erhälst als Antwort nur ein "es geht" und nicht ein "wie"...)

OK, ist ja nun außerhalb des Themas, deswegen:

Schwamm-drüber-Blues.

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #17
OFFLINE   BGP-Kiss

Huhu

;D
Danke Divecall,
werd mir jetzt mal ein Demokonto einrichten und dann geht´s weiter;D

Lg
BGP-Kiss


  #18
OFFLINE   Luedi

Nur zur Info,

ich bin gerade dabei, von Oanda zu Marketindex zu wechseln.

Bei Oanda stört mich insbesondere das extreme Ausweiten des Spreads zu allen möglichen Newszeiten.
Newstrading ist zwar nicht mein Ding, aber die normalen Trades werden deshalb auch oft ausgestoppt zu Kursen die ein anderer Broker (z.B. Marketindex) nicht erreicht hätte.


heaven in black, heaven in white,
diffrent thoughts can make our live so colourful!

Himmel in schwarz, Himmel in weiß,
Unterschiedliche Ansichten können unser Leben so farbig machen!

  #19
OFFLINE   BGP-Kiss

Huhu

Fast 2 Stunden später, Oanda und ich werden sicherlich keine Freunde.

Erst öffnet sich ein Fenster "Plattform is Loading" und das man 1-2 Minuten warten muß. Ok nach 10 Minuten tat sich immer noch nichts, mein Gedankengang, gut vielleicht muß ich die erst mal wo runter laden, also auf die Suche, oh das könnte was sein, kann man Downloaden, ich tus,tut sich nichts, lässt sich nicht Öffnen will laut Anleitung irgendne Java shite von mir. Frau versteht mal wieder nur Pustekuchen, alá wie gesagt nach 2 Stunden geb ich´s jetzt auf.

Na wenn alle von der Brücke springen spring ich ja auch nicht hinter her, alá dann doch was anders suchen.

Lg
Bgp-Kiss

Huhu Luedi,
sag mal, des müsst sich doch eigentlich da Oanda ja immer als günstigster angeprisen wird, gegenrechnen, oder?
Also die Verluste die man durch die hohen Spreads macht usw. das Oanda am schluß wohl doch nicht mehr am Günstisgten ist.

Lg

  #20
OFFLINE   HansBeimler

Hallo, also ich nutze marketindex schon seit 2006/2007 und bin recht zufrieden.
Ab 9.00 Uhr bieten die dann auch die günstigeren Spreads an. Habe noch nicht bemerkt, ob im Tagesverlauf die Spreads verändert werden, liegt aber daran, dass ich dies nicht richtig beobachtet habe. Außerdem sind meine Timeframes größer gewählt, da fällt dies nicht ganz so schwer ins Gewicht.
Ab und an gibt es heftige Kursbewegungen, welche es bei z.B. Alpari nicht zu sehen gibt, dies löst jedoch nur im Demo Deine Stopps aus.
Im Live-Handel werden dann die ausgelösten Stopps rückgängig gemacht und die Position läuft normal weiter.
Gruß Eggi
Also, wer sich wie ich mit Englisch nicht wirklich auskennt, ist bei marketindex gut aufgehoben.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer