Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

NZD / USD

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
63 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   winter

Ich glaube an deine Zählung und warte auf meinen "einstweiligen" Trigger Point @ 0.84640, um die von dir angesprochen erste grössere Korrektur mitzunehmen.

 

 

Ja, dann muss man den Trigger auch nehmen !

 

Alles andere wurde ja zu diesem Paar in den obigen Einträgen von pilok, katakuja und mir schon gesagt.  

 

MOVE Baby MOVE....

Dateianhang



  #42
OFFLINE   winter

Ja, dann muss man den Trigger auch nehmen !

 

Alles andere wurde ja zu diesem Paar in den obigen Einträgen von pilok, katakuja und mir schon gesagt.  

 

MOVE Baby MOVE....

 

 

Damit hier nichts mehr anbrennt - risikomässig - ziehe ich den SL auf BE....

 

Die Chartansicht im M30 verdeutlicht die Lage der Dinge. Kein Grund zur Panik, aber im Moment scheint überall Gefahr für diese Rückschläge zu lauern....

 

Ja, ok, Risiko schreibt man eben auch mal falsch auf die Schnelle...besser falsch geschrieben als sich dem Teil auszusetzen :-)

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 14 August 2014 - 11:42 Uhr,

  • paruski gefällt das

  #43
OFFLINE   winter

Damit hier nichts mehr anbrennt - risikomässig - ziehe ich den SL auf BE.... Die Chartansicht im M30 verdeutlicht die Lage der Dinge. Kein Grund zur Panik, aber im Moment scheint überall Gefahr für diese Rückschläge zu lauern....

 

Wie vermutet: auf BE ausgestoppt.

 

Anbei die Auswertung der letzten Trades !

 

Im Moment kann ich "hingreifen" wo  ich will - kein Händchen für irgendwas....da muss man durch und gucken, dass sich das Desaster in Grenzen hält. 

 

d62d9b3680baf3f393c5c51e3ed692e3.jpg


  • paruski gefällt das

  #44
OFFLINE   Pilok

Das allzu frühe Nachziehen ist ein Fehler, der aus Verlustangst resultiert.

Ohne Risiko ist kein Trade möglich. Alsomuss man die Position und das Risiko so kalkulieren, dass man es aushalten kann. wenn der Trade in den Anfangs-SL läuft.

 

Wenn der Kurs klar erkennbar dreht - was jederzeit passieren kann - und gegen einen läuft, muss man natürlich nicht ergeben warten bis der SL ausgelöst wird. Sondern man darf händisch aussteigen, bevor die Position überhaupt in den Verlust gerät oder um dadurch den Verlust wenigstens so weit wie möglich zu begrenzen. Man kann aber die Position nicht rund um die Uhr im Auge behalten. Dies gilt für die erste Phase des Trades.

 

Für das Nachziehen des Stopps muss es ein Regelwerk geben. Ich benutze in H4 konsequent den Trendstopp, d. h. erst nach Überschreiten des letzten Hochpunktes P2 (bei long) darf der SL auf das letzte Korrekturtief P3 nachgezogen werden.

 

Bei dem NZD/USD-Trade: Einstieg per 123-Umkehrformation in H4; damit waren automatisch P2 / P3 festgelegt. Im weiteren Verlauf hat es zwar Hin und Her gegeben, aber bisher keine Korrektur, die den Namen auch verdient hätte. Also müsste der SL noch immer auf dem ersten P3 liegen (0,8420) und der SL darf erst nachgezogen werden, wenn das gestrige Tageshoch überschritten wird. 


Bearbeitet von Pilok, 15 August 2014 - 09:59 Uhr,

  • paruski gefällt das

  #45
OFFLINE   winter

Das allzu frühe Nachziehen ist ein Fehler, der aus Verlustangst resultiert.

 

Korrekt erkannt.....ja , da muss ich dir grade Recht geben....die Sache mit dem SL und deinem Vorschlag zum Regelwerk sollte man  ( ich inkl. ) sich zu Gemüte führen... 


  • paruski gefällt das

  #46
OFFLINE   winter

Damit hier nichts mehr anbrennt - risikomässig - ziehe ich den SL auf BE.... Die Chartansicht im M30 verdeutlicht die Lage der Dinge. Kein Grund zur Panik, aber im Moment scheint überall Gefahr für diese Rückschläge zu lauern....

 

 

Wie richtig die Entscheidung von vor einigen Tage war möchte ich mit dem folgenden Chart illustrieren. Nein, ich bin nicht mehr eingestiegen nach dem ersten "ausgestoppt" werden....

 

Im Nachhinein ist man zwar immer schlauer, aber es gibt mehrere Gründe warum ich da nicht mehr rein bin, auch wenn es ärgerlich war so schnell auf BE wieder draussen zu sein...es hatte ja sogut ausgesehen..... 

Dateianhang



  #47
OFFLINE   Pilok

Ich habe mir schon am letzten Mittwoch gedacht, dass Dein Einstiegkurs nochmal erreicht wird. Eigentlich wollte ich da long einsteigen.

 

Mittlerweile hat die Korrektur 62% bereits deutlich überschritten. Und noch immer kein bisschen Aufwärtsmomentum in Sicht.


Bearbeitet von Pilok, 19 August 2014 - 09:05 Uhr,


  #48
OFFLINE   winter

Und noch immer kein bisschen Aufwärtsmomentum in Sicht.

 

 

Aber langsam kommt er wieder zurück....Der Bruch des Abwärtstrends auf dem M30 war gut bzw. ist gut  zu verfolgen.... 

Dateianhang



  #49
OFFLINE   winter

Wer dieses Paar langfristiger spielen will, der findet im Moment eines wirklich nettes CRV von fast 8:1 WENN der SL ein wenig über dem Wochenhoch sitzt...siehe dazu die Anmerkung im Chart.....

 

Die untere Hälfte der Pitchfork ist vollkommen jungfräulich...ich habe das Gefühl das wird nicht so bleiben....

 

Der Wochenchart zeigt die strategische Sicht....Für einen "perfekten" Einstieg ( wenn man ihn braucht ) ist ein tieferer Zeitrahmen sicherlich hilfreich. 

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 02 September 2014 - 18:41 Uhr,


  #50
OFFLINE   winter

Der Wochenchart zeigt die strategische Sicht....Für einen "perfekten" Einstieg ( wenn man ihn braucht ) ist ein tieferer Zeitrahmen sicherlich hilfreich.

 

 

Mit der Annahme, dass der NZD/USD in einem Abwärtstrend ist und man einen Einstieg sucht, den aber in Teileinstiegen zerlegen will und deshalb seine Gesamtposition an diesen 6 Stellen mit einem Sell Limit platziert, kann es sein, dass nicht alle ausgeführt werden. Das lässt sich dann beim Unterschreiten des letzten Tiefs nachholen.  

 

Sell Limit Nr. 6 liegt am Wochenhoch wie im Chart vorher - weekly - gezeigt. 

 

Max. Pos-Size: 0.3 lot

Sell-Limit 1-6 jeweils 0.05 Lot. 

 

Die Teilausstiege, was den SL betrifft, erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. 

 

Ein Alarm am  letzten Tief ist eingestellt. Bei Unterschreiten wird ebenfalls ein Position - noch nicht automatisiert  - zum Zuge kommen. Warum noch nicht automatisiert ?....Ich will erst sehen, ob es nicht einen Double Bottom im H1 gibt....

 

Gruss Winter

Dateianhang


  • Katakuja gefällt das

  #51
OFFLINE   Katakuja

Das ist fast "künstlerisch Wertvoll", auf das Ergebnis bin ich voll gespannt egal wie es ausgeht.

Sehr interessanter Ansatz und gut überlegt. Hat bestimmt einiges an Zeit gekostet.

 

Komischer weise habe ich in den letzten Wochen auch mit dem gleichen angefangen,

nur auf D1/W1, (?) was um einiges langwieriger ist aber irgendwie beruhigend und die

Sache leichter machend ?! Zumindest habe ich den Eindruck.

 

Falls es interessiert, der H1 view mit Pivots in diesem Fall.

 

Heute ist es wieder so ein produktiver Abend wie man sich Ihn immer wünscht,

mit Menschen die man kennt aber nie getroffen hat und die sich Ideen zuspielen.

Danke. Und auch an Dive für ES ermöglichen.

Nur leider hat der Tag nur 24 Stunden (?!?)

 

Schönen Abend allen.

 

Dateianhang


  • winter und paruski gefällt das

  #52
OFFLINE   winter

Falls es interessiert, der H1 view mit Pivots in diesem Fall.

 

 

Da sieht man mal, dass man selbst die Pivots nicht wirklich braucht, um entsprechende Limits zu setzen. Hatte die nicht auf den Chart gezogen. Alles Freihand anhand der Balken....umso besser das diese Limitorders fast indentisch sind mit den pivots zusammenfallen.

 

 

Hat bestimmt einiges an Zeit gekostet.

 

 

Nein, 5 Minuten Betrachtung auf dem H1 - nachdem ich den Wochenchart gezeichnet hatte - und gut ist das Ding.....

 

UPDATE:  die erste Order wurde ausgelöst.....und schon ein wenig im Plus....was aber nichts bringt....wir brauchen eine Schuss nach oben und dann einen allmählichen Abfall ins Plus für die Orders....

 

Watchlist: den Dollar Index....

 

Anmerkung: bei solch einer "Leiter" muss man mit Verlusten rechnen, die sich erst ansammeln....Wer das nicht mental hinkriegt, für den ist das nichts....wollte ich nur mal anmerken...

Dateianhang



  #53
OFFLINE   winter

UPDATE:  die erste Order wurde ausgelöst.....und schon ein wenig im Plus....was aber nichts bringt....wir brauchen eine Schuss nach oben und dann einen allmählichen Abfall ins Plus für die Orders....

 

 

Nachmittags - UPDATE !

 

Bis auf ein wenig hin und her ist nicht viel passiert.

 

Was sich jedoch bereits einzeichnen lässt ist die gezeigte Pitchfork, die eine Korrektur des vorherigen Abschwungs in seinen Grenzen hält. 

 

Die Aktion, die unternommen wurde, ist der gesetzte SL der Order mit der Endung "-95" am oberen Ende des Charts.

 

In dieser Reihenfolge - wie gestern schon beschrieben - werden alle weiteren eventuellen Einzelpositionen mit einem SL versehen. 

 

Für den Fall, dass nur diese EINE laufende Position ausgeführt bleibt, weil der Kurs ohne nocheinmal eine Order zu triggern,  nach unten durchgereicht wird, liegt nun unterhalb des letzten Tiefs von gestern Nacht eine Order, die die Gesamtposition auf die maximale angedachte Positionsgrösse - im Falle des Falles - auffüllen wird.

 

WENN eine neue Teilposition hinzukommt, wird diese Order ( im Moment 0.25 ) jeweils entsprechend reduziert. So ist gewährleistet, dass die angedachte Größe (0.3 lot) bei dem "finalen" Ereigniss zustande kommt. 

 

Der Rest ist Warten und sich in Geduld üben. 

Dateianhang



  #54
OFFLINE   winter

UPDATE:

 

3 Sell Limits ausgelöst...alle 3 im Plus.....SL - siehe Struktur der SL im Chart...

 

 

WENN eine neue Teilposition hinzukommt, wird diese Order ( im Moment 0.25 ) jeweils entsprechend reduziert. So ist gewährleistet, dass die angedachte Größe (0.3 lot) bei dem "finalen" Ereigniss zustande kommt. 

 

 

....Pending Order am Tief wurde dementsprechend ( Lotzahl ) neu auf 0.15 eingestellt.....

 

 

Der Rest ist Warten und sich in Geduld üben. 

 

 

.....daran hat sich nichts geändert.....

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 04 September 2014 - 16:42 Uhr,

  • paruski gefällt das

  #55
OFFLINE   winter

....Pending Order am Tief wurde dementsprechend ( Lotzahl ) neu auf 0.15 eingestellt.....

 

 

...diese Order wurde über Nacht getriggert, sodass nun die volle Positionsgrösse im Spiel ist....

 

....Alle relevanten Daten zu diesem Trade habe ich in den Chart "eingepflegt"..... und die restlichen 3 kleinen pending sell limits gelöscht.....

 

Anmerkung: wer mit dem SL der letzten Postion (Order - 54) nicht zufrieden ist, der kann sein CRV gerne verringern, indem er auch diesen SL zu den anderen auf höheren Levels dazulegt.....Er bekommt dadurch mehr Risiko in € .....je nach Belieben....

 

WENN der Kurs weiter fällt, sollte man - da die Analyse im Wochenchart begann - eventuell diesen Zeitrahmen für das nachziehen der SL auf tiefere Levels verwenden. Kann  man so machen, muss man aber nicht...

 

....Auf meiner Visitenkarte (tradersnotepad) werde ich die Risiken bei Gelegenheiten weiter reduzieren und dokumentieren...

 

Step-by-Step raus aus dem Risiko gegen NULL......

 

Voraussetzung: der Kurs spielt mit :-)

 

 

Der Rest ist Warten und sich in Geduld üben. 

 

 

Daran ändert sich auch weiterhin nichts.....Wenn´s klappt hat jeder mit einem Trade mehr ( vorallem die Anfänger ) als sie wahrscheinlich mit xxx Trades hinkriegen....Frohe Weihnachten !

 

Das war´s in diesem Theater -Weiterhin viel Glück und Erfolg ! 

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 05 September 2014 - 08:37 Uhr,

  • Katakuja, paruski und Nubert gefällt das

  #56
OFFLINE   winter

Voraussetzung: der Kurs spielt mit :-)

 

 

Das hätte nicht passieren dürfen !....und deswegen muss ich es zeigen

 

Am Freitag hat sich nach dem bearish engulfing candlestick vom Donnerstag ( der Donnerstag hat den Mittwoch überschattet ) sofort darauf ein bullish engulfing pattern ereignet. Dies wirkt umso schlimmer, da es wesentlich mehr bedürfte den Kurs vom Donnerstag einzufangen, als es für das bearish engulfing vom Donnerstag war, den Mittwoch "einzudecken".

 

Der folgende Chart ist zwar ein Balkenchart, was der Sache für den interessierten Leser keinen Abbruch tun sollte. 

Was aber noch schlimmer - fast zerstörerisch - auf das angedachte Szenario im Moment wirkt, ist das MOM im Daily ( nicht gezeigt ), das eine bullishe Divergenz mit dem fallenden Kurs ausgebildet hat. 

 

Fazit: Der Kurs spielt gerade nicht wirklich mit, und WENN die graue fallende Trendlinie nicht ihren Dienst verrichtet, dann ist zumindest eine der Positionen in Gefahr.

 

Shit happens !

Dateianhang



  #57
OFFLINE   winter

Fazit: Der Kurs spielt gerade nicht wirklich mit, und WENN die graue fallende Trendlinie nicht ihren Dienst verrichtet, dann ist zumindest eine der Positionen in Gefahr.

 

 

Der Kurs macht sich nach dem Gap der Wocheneröffnung wieder auf den richtigen Kurs in unsere Richtung....Wir sind kurz davor mit "allen" Positionen in den grünern Bereich zu rutschen.....

 

Für interessierte Leser gibt es zum NZD auch einen Artikel bzgl. der Notenbanksitzung am Mittwoch in Neuseeland....

 

Wer sich noch an die letzte Reaktion zur Notenbankentscheidung erinnert...tradersnotepad.com/currencies/nzdusd-zinsentscheidung/

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 08 September 2014 - 16:23 Uhr,

  • Nubert gefällt das

  #58
OFFLINE   winter

Step-by-Step raus aus dem Risiko gegen NULL......

 

 

Es ist noch ein bisschen verfrüht hier die SL langsam nach unten "zu klappen", aber wenn die letzte Unterstützung bei 0.8250 durch ist, dann werde ich dementsprechend von oben nach die SL zuklappen....einen nach dem anderen....von oben....

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 09 September 2014 - 10:56 Uhr,


  #59
OFFLINE   winter

die SL langsam nach unten "zu klappen", aber wenn die letzte Unterstützung bei 0.8250 durch ist,

 

 

 

Das Level ist dann zum Abend mal durch UND deshalb der Game-Plan für die Notenbanksitzung des NZD.....

 

Die oberen Levels werden auf das Level des SL "-95" gezogen. - siehe die blauen Pfeile - 

Die roten Widerstandslinien sollten für ein Auf und Ab der Kursbewegung (wenn es dazu kommen sollte) genügend Schutz für die Orders bieten. (-95/-96/-97) bieten. 

 

Sollte der Kurs nach der Entscheidung weiterhin unterhalb dieser fallenden Trendlinien im H1 bleiben, dann lassen sich die oberen ( mit den blauen Pfeilen ) weiter nach "unten klappen"

 

Da der Pipwert der Position bei € 2.31 liegt und der Mittelwert der Gesamtposition bei 0.8307 liegt sind wir bereits mit gut € 140 im grünen Bereich. 

Mal sehen, wie das morgen früh aussieht. Nur ein gewaltiger Schlag nach oben könnte .................

 

Bis jetzt läuft es nach Plan.....alles schick....

:-)

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 09 September 2014 - 19:07 Uhr,

  • paruski und Nubert gefällt das

  #60
OFFLINE   winter

Sollte der Kurs nach der Entscheidung weiterhin unterhalb dieser fallenden Trendlinien im H1 bleiben, dann lassen sich die oberen ( mit den blauen Pfeilen ) weiter nach "unten klappen"

 

 

Ja, ist gut gelaufen für unsere Zwecke, deshalb habe ich die Sache mit den SL weiter fortgesetzt....Ich habe zur besseren Übersicht die Orders mit in den Chart kopiert...Wir haben nun nur mehr 2 SL-Levels, und damit das Risiko gut um die Hälfte reduziert....

 

Aufgrund des Bildes aus dem Tageschart mit den Fibo-Extensions würde ich sagen, wenn das Ding unter die 0.8175 fällt, dann gehe ich auf RISIKO: NULL....

Dateianhang


  • paruski und Nubert gefällt das





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer