Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

eFoSS eco by Naomi

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
91 Antworten zu diesem Thema

  #61
OFFLINE   nasap

Wie im Chat von heute schon bekannt gegeben, habe ich, aufgrund von Terminen, mal wieder etwas Positionstrading gemacht und wurde gnadenlos ausgestoppt. Sicherlich ist der Gewinn von +565 nicht zu verachten, aber eben schmerzlich, wenn's nach dem SL dann doch in die Richtung geht und das Ziel eindeutig gerissen wird!

Die Analyse und daraus folgender Forecast für heute waren eindeutig. Allerdings fehlte mir am Morgen zunächst ein eindeutiges Signal zum Einstieg. Die Geduld war mal wieder meine beste Freundin!;)

Ich hätte gerne eine Abbildung von der schönen Pyramide eingestellt, habe es aber verapsst, einen Screenshot zu machen. Deshalb nur das Ergebnis. Heute mal aus einem Account über MT4, obwohl ich das Teil zum Traden hasse, weil viel zu umständlich.

Bevor wieder die Frage auftaucht, hier gleich die Anwort. Die ersten Positionen liefen in die Gewinnzone und es wurden immer weitere geöffnet, die durch den Gewinn der schon offenen gedeckt waren. Zwischendurch gab es aber einen bösen Bounce an der 1,8455, der mich bis auf ca. 12% der Accountgrösse ins Minus laufen lies. SL waren in ausreichender Grösse gesetzt!

Die Indis und der Trend waren aber nach wie vor eindeutig.

Warum aber wurde ich ausgestoppt. Tja, heute haben meine Nerven nicht ganz mitgespielt. Nachdem ich wiederholt an der 1,8491 (wegen 2 Pips) gescheitert war, habe ich auf alle Positionen einen TS 15 gesetzt. Das war mein Fehler! Die Trades würden nämlich noch immer laufen und wären mega im Plus.

Naja, wir lernen und geloben Besserung!;)

Dateianhang



  #62
OFFLINE   nasap

Es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update, auch um zu zeigen, dass das System und die Strategie nach wie vor funktioniert. Die vergangenen Tage verliefen alle positiv, wenngleich es viel Seitwärtsbewegung gab. Ein Grund mehr, die Strategie genau so fort zu führen. Aber ich habe auch das eine oder andere getestet und deshalb auf dem hier geführten Testaccount nicht durchgängig die Megaquoten erzielen können.

Heute mal wieder Positionstrading, obwohl ich am Morgen absolut keine eindeutigen Signale hatte. Auch mein sonst zuverlässiges Elwave hüllte sich in Schweigen. Somit habe ich einzig und alleine meinem Forecast vertraut und der lautete short mit Ziel 1,4586.

Allerdings habe ich das Ziel verkürzt, weil auch schon die Einstiege entsprechend früher waren. War ein Fehler, wie sich heute Abend herausgestellt hat, den die Zielmarke wurde mit 1,4558 doch deutlich unterschritten.

Natürlich dürfen die Abbildungen nicht fehlen, bedürfen aber evtl. einer kleinen Erklärung.

Abb. 1 mein Forecast

Abb. 2 zeigt jeweils an den Schnittpunkten der Linien mit der gleichen Farbe, die Entries von Links nach rechts. Die horizontale rote Linie unten den Exit der ersten sechs Trades, die gestrichelte rote den manuellen Exit des letzten Trades. SL war für alle Trades auf 1,4774 festgelegt.

Dabei ist schön zu sehen, daß die ersten drei Trades, obwohl die Indis zu dem Zeitpunkt eindeutig waren, nicht als gelungen bezeichnet werden dürfen. Der vierte und der letzte hingegen dürfen als optimal bezeichnet werden. Der Exit wie bereits gesagt verkürzt, da ich außer Haus war und die Trades nicht monitoren konnte und deshalb auch weitere Einstiege verpaßt habe.

Für die Woche ergibt sich somit ein Plus von +349 Pips, davon heute +289 Pips.

Nun noch ein paar Zahlen:

Die Details wie gehabt auf meiner Webseite, hier die Zusammenfassung.


Pips
1. Monat1073
2. Monat1206
3. Monat2962
Gesamt5241


Forecast:

EURUSD: 87,76%
GBPUSD: 89,12%
EURJPY:95,38%

Ein paar Zehntel Prozentpunkte kommen von heute noch dazu!

Happy Trading wünscht nasap


Dateianhang


  • Katakuja und gefällt das

  #63
OFFLINE   nasap

Und weil das so schön lief, mach ich schon mal den Wochenabschluss!;D

Auch heute wieder *nur* auf den Forecast vertraut, der mir im EURUSD noch weitere +144 Pips beschert hat. Die Beschreibungen der Abbildungen schenk ich mir an dieser Stelle, sollten zwischenzeitlich bekannt sein.

Beim zweiten Trade sieht der Schnittpunkt so aus, als wäre der Einstieg *nicht* getroffen worden. Das mag für den Broker von MT4 zutreffen, nicht so bei meinem und deshalb habe ich eine Abbildung von dem für mich relevanten Broker mit beigefügt.

Weiterhin eine Abbildung von dem Account mit den offenen Trades, kurz vor Zieleinlauf. Ich habe lediglich bei der Positionierung der Trades versäumt, die voreingestellte Positionsgrösse wieder auf 500.000 anzupassen. Die Trades wurden lediglich mit einer Grösse von 200.000 gehandelt. Sh** happens!

In Summe gesehen sind es dann für diese Woche +493 und für den Monat September insgesamt +3106

Das ist ehrlich gesagt ein Ergebnis, das mich wahrlich vom Hocker haut und ich hoffe, wenn ich jetzt dann wieder auf den Live Account übergehe, diese Performance zumindest in Ansätzen halten zu können.

Happy Trading wünscht nasap

Dateianhang



  #64
OFFLINE   nasap

Als Erklärung für die Einstiegspunkte möchte ich noch hinzufügen:

1. Entry verzögert, da ich erst warten wollte, ob die 1,4623 durchbrochen wird, da der Trend zu dem Zeitpunkt noch nicht auf dem Level war

2. Entry nach Forecast

3. - 5. Entry waren jeweils PSAR Einstiegspunkte vom 1H Chart MT4



  #65
OFFLINE   nasap

Heute gibt es gleich zwei Gründe für ein Update:

1. Monatsabschluss September
2. Wochenbericht KW 13

Ich habe über den Monat immer wieder mal einen Bericht hier reingestellt, auch um selbst ein bischen Buchführung über das Geschehene zu haben.

Der Monat verlief äusserst profitabel und stellt alles bisherige in den Schatten. Das liegt aber auch mit daran, dass nichtmehr planlos getradet wird, sondern die Startegie gemäss den Regeln nach in die Tat umgesetzt wird.

Dieses Forum hat u.a. mit dazu beigetragen, eine Art Erziehung in Sachen Disziplin zu praktizieren. Grossen Anteil daran hat sicher "unser" DaBuschi, der mit bemerkenswerter eiserner Disziplin und letzter Konsequenz seine Strategie umsetzt.

Auch meine Emotionen habe ich mittlerweile recht gut im Griff. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass die Kraft und Ausgeglichenheit in der Ruhe liegt und nicht zuletzt die Geduld oftmals die beste Freundin ist.

Nicht immer war es möglich, den optimalen Einstieg zu bekommen. Früher wäre ich wie das HB-Männchen in die Luft gegangen, hätte Gegenpositionen getradet und damit alles verschlimmbessert. Dabei brauchte ich nur auf meinen Forecast zu vertrauen! Natürlich ist es viel schöner anzusehen, wenn der Trade sofort ins Plus geht und deshalb besteht mein Feintuning momentan nur noch am perfekten Einstieg. Daran muss ich noch etwas arbeiten und dann geht's live!

Wie sieht der Monat nun in Zahlen ausgedrückt aus?

Die Details wie gehabt auf meiner Webseite, hier die Zusammenfassung.

Profitable Trades: 104
Verlorene Trades:8
Gesamt:112

MonatPips
Jul1073
Aug1206
Sep3400
Okt527
Gesamt6206

Forecast:

EURUSD: 88,24%
GBPUSD: 89,54%
EURJPY:95,77%

Ein paar Zehntel Prozentpunkte kommen von heute noch dazu!

Das "SOLL" von 40% lag dabei mit 182,00% überdeutlich im "IST" ergo die Zielerfüllung bei 455,01%.

So wie der September abgeschlossen wurde, hat der Oktober angefangen. Es wurden in den beiden ersten Tagen 17 Trades gemacht, die mir eine Zielerfüllung von 48,01% für den laufenden Monat gesichert haben.

In Zahlen stellt sich das wie folgt dar (in Klammern das Wochenergebnis):

Profitable Trades: 17 [29]
Verlorene Trades:0 [ 0]
Gesamt:17 [29]
Pips: 527* [821]

*01.10. +330, 02.10. +197

Den heutigen Tag hab ich mit Tests auf Oanda verbracht und ebenfalls ein Ergebnis von +310 eingefahren.

Im Anhang zwei Screenshots zur Dokumentation der Ergebnisse.

Viel Erfolg und happy Trading wünscht nasap

Dateianhang



  #66
OFFLINE   DaBuschi

Grossen Anteil daran hat sicher "unser" DaBuschi, der mit bemerkenswerter eiserner Disziplin und letzter Konsequenz seine Strategie umsetzt.


Du schmeichelst mir ;D

Gute Arbeit, weiter so.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #67
OFFLINE   nasap

Nach einer Woche Pause, darf ich mich zurückmelden und zwar mit grandiosem Wochenstart! Ich hatte zwar während des Lehrgangs letze Woche immer mal Zeit, die aktuellen Kurse abzufragen, aber keine Möglichkeit zu traden. Macht aber nichts.

Das bot mir die Gelegenheit zu schauen, wie gut das System mittlerweile ist und ob es mir gelingt, sofort da anzusetzen, wo ich aufgehört hatte.

Nach meiner Analyse von gestern Abend hatte ich dem Forecast "EURUSD short" volles Vertrauen geschenkt, da mir dieses Signal eindeutiger erschien, als die beiden anderen (GBPUSD bzw. EURJPY).

Selbst Elwave konnte mich nicht übezeugen long zu gehen! Zwar sah es um 8 Uhr noch danach aus, als sollte ich mich getäuscht haben, aber meine Zeit sollte ja erst noch kommen.;)

Geduld ist meine beste Freundin!

Was kam denn nun als Ergebnis dabei raus? Ich habe insgesamt 19 Trades gesetzt und damit ein Ergebnis von +478 eingefahren. Für einen Montag der gelungene Einstand, der mich dem Monatsziel bis auf 8,5% näher brachte.

Und wie gehabt, noch ein paar Zahlen:

Die Details wie gehabt auf meiner Webseite, hier die Zusammenfassung.


Profitable Trades:35
Verlorene Trades:0
Breakeven:1
Gesamt:36

MonatPips
Jul1073
Aug1206
Sep3400
Okt1005
Gesamt6684

Forecast:

EURUSD: 88,68%
GBPUSD: 89,94%
EURJPY:96,10%

Ein paar Zehntel Prozentpunkte kommen von heute noch dazu!

Das "SOLL" von 40% liegt mit 36,63% knapp vor der Ziellinie, ergo die Zielerfüllung bei 91,56%.

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte und irgendwie möchte ich das hier Geschriebene auch dokumentieren. Aber im Eifer des Gefechts ist das leider nicht immer möglich, vor allem gerade in dieser heissen Phase.


Happy Trading wünscht nasap

Dateianhang



  #68
OFFLINE   DaBuschi

Ich hab Deine Trades mal nachvollzogen. Kann es sein, dass Du Martingale anwendest, also immer mehr Positionen öffnest, wenn der Kurs gegen Dich läuft?

Dein erster Einstieg war mit 120 Pips im Minus, bevor der Trend gedreht hat. Das wäre mir ein bisserl heiß. Aber das haben wir hier ja schon öfter diskutiert. Jeder muss mit seiner Strategie klarkommen und wenn Du Dich wohfühlst und es für Dich funktioniert, dann ist das gut so. Ich hoffe nur, dass es Dir Dein Konto nicht irgendwann zerschießt.

Also ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir weiterhin viel Erfolg
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #69
OFFLINE   nasap

Ich hab Deine Trades mal nachvollzogen. Kann es sein, dass Du Martingale anwendest, also immer mehr Positionen öffnest, wenn der Kurs gegen Dich läuft?

Dein erster Einstieg war mit 120 Pips im Minus, bevor der Trend gedreht hat. Das wäre mir ein bisserl heiß. Aber das haben wir hier ja schon öfter diskutiert. Jeder muss mit seiner Strategie klarkommen und wenn Du Dich wohfühlst und es für Dich funktioniert, dann ist das gut so. Ich hoffe nur, dass es Dir Dein Konto nicht irgendwann zerschießt.

Also ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir weiterhin viel Erfolg
DaBuschi


Hallo DaBuschi,

Du liegtst mit Deiner Schlussfolgerung vollkommen im grünen Bereich, zumindest was Martingale anbelangt. Aber das Setup muss natürlich passen. Ich habe das einem EA abgeschaut, der aber nicht wirklich funktioniert hat. Bei mir hingegen hat die Methode Erfolg, den ein bischen Brain ist im Gegensatz zum EA eben doch noch dabei!;)

Bei der Analyse des ersten Entry liegst Du allerdings komplett daneben. Schaus Dir bitte nochmal an. Dass die anderen später zunächst ins Minus gelaufen sind, steht ausser Frage, da ich mich nicht ganz ans Setup gehalten habe. Naja, der erste Tag nach einer Woche Pause. Das perfekte Setup lief ab 15 Uhr, aber, und das ist das Entscheidende, der Trend war eindeutig!


Happy Trading wünscht nasap


P/L J81904698 EUR/USD 5 B 10/13/2008 02:11 1,3606 10/13/2008 02:21 1,3637 $1.550,00

Dateianhang



  #70
OFFLINE   DaBuschi

Bei der Analyse des ersten Entry liegst Du allerdings komplett daneben. Schaus Dir bitte nochmal an.


Also ich lese das so:

Erster Trade 5 Lots short @ 1.3564 um 6:34.02 AM. Da das Eastern-Time ist, war das 12:34.02 Uhr mittags in Deutschland. Um ca 15:15 wurde das Tages-Hoch bei @1.36841 laut meinem Broker ausgebildet. Das sind ziemlich genau 120 Pips im Minus, bevor der Kurs wieder zurückgedreht hat. Was lese ich falsch? *binverwirrt* ;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #71
OFFLINE   nasap


Bei der Analyse des ersten Entry liegst Du allerdings komplett daneben. Schaus Dir bitte nochmal an.


Also ich lese das so:

Erster Trade 5 Lots short @ 1.3564 um 6:34.02 AM. Da das Eastern-Time ist, war das 12:34.02 Uhr mittags in Deutschland. Um ca 15:15 wurde das Tages-Hoch bei @1.36841 laut meinem Broker ausgebildet. Das sind ziemlich genau 120 Pips im Minus, bevor der Kurs wieder zurückgedreht hat. Was lese ich falsch? *binverwirrt* ;D


Moin moin DaBuschi,

sorry, mein Fehler, Du hast natürlich vollkommen Recht. Ich las das, was ich sehen wollte und nicht das, was dokumentiert ist! So ging ich fälschlich vom ersten Trade im Statement aus, anstatt auf die Zeit des Einstiegs zu achten!

Die Interpretation des Ausdrucks "der erste Einstieg" ist entscheidend!;)

Danke für Dein Statement.


Happy Trading wünscht nasap



  #72
OFFLINE   DaBuschi

Kein Problem. Passiert. Jeder sieht die Dinge anders auf den ersten Blick. Für Dich wahrscheinlich noch schwieriger als für mich, weil Du die Screens kennst und ich nicht. Deshalb musste ich ganz genau hinschauen ;)

Viel Erfolg heute......und natürlich auch morgen und übermorgen und........ach Du weißt schon, was ich meine ;)
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #73
OFFLINE   nasap

Die Woche ist um, Zeit für ein kleines Resumee!

Da ich einiges zu tun hatte, ja, das kommt auch mal vor ;) , konnte ich diese Woche nicht tgl. traden. Es waren lediglich zwei Tage. Der Montag ist bereits im Artikel weiter oben beschrieben. Bleibt der heutige Freitag.

Da ich, wie in einem anderen Beitrag bereits erwähnt, meine Trades und natürlich die Charts permanent im Auge habe, kann ich natürlich auch über den Tag weitere Analysen machen und meine Trades anpassen.

Heute hatte ich mich entschieden gegen meinen Forecast im GBPUSD zu traden! Soll das nun bedeuten, der Forecast taugt nichts oder beruht doch nur auf Zufall? Keinesfalls (Long @1,7281 / T1 @1,7331)! Es war zunächst ein Versuch und ich werde es weiter beobachten.

Warum also dagegen? Seit längerem beobachte ich folgendes Szenario (23 Uhr Ortszeit):

Der Daily Open @1,7303 liegt bereits über meinem letzten Einstiegspunkt @1,7301. Der Close @1,7268 vom Vortag aber liegt deutlich tiefer und zwar im Bereich eines weiteren Entry @1,7266, der sich wiederum in der Nähe, aber oberhalb des PP @1,7260, befindet.

Aufgrund dieser Konstellation kann es zwar sein, dass der Trend zunächst dem Forecast folgt, in dem Fall Long (Open @1,7303 / High @1,7381), sich dann aber bis min. zum Close @1,7268 des Vortages zurück korrigiert.

Dieses Szenario war übrigens bei allen drei von mir gehandelten Paaren zu beobachten.

Die Kurskorrektur wurde um 9:30 Uhr (Ortszeit) eingeläutet und war für mich wenig später das Signal zum Einstieg.

Daraus resultierten 11 Trades mit einem Gesamtergebnis von +402 Pips. Die Serie hält nun seit 55 Trades!

Für die Woche bzw. den Monat ergibt sich damit folgendes Ergebnis:

Die Details wie gehabt auf meiner Webseite, hier die Zusammenfassung.


Profitable Trades:46
Verlorene Trades:0
Breakeven:1
Gesamt:47

MonatPips
Jul1073
Aug1206
Sep3400
Okt1407
Gesamt7086

Forecast:

EURUSD: 88,96%
GBPUSD: 90,18%
EURJPY:96,30%

Ein paar Zehntel Prozentpunkte kommen von heute noch dazu!

Das "SOLL" von 40% wurde heute mit 51,28% deutlich überschritten, ergo liegt die Zielerfüllung bei 128,19%. Damit ist das Soll für den Monat bereits erfüllt und die restlichen Tage können entspannt und stressfrei angegangen werden.

Ein Bild zur Dokumentation gibt es heute nicht, die Trades liefen alleine ins Ziel, ich war derweil beim Shopping!;D

Happy Trading wünscht nasap


  #74
OFFLINE   DaBuschi

Schönes Ergebnis:welldone:

Jetzt versteh ich das aber auch mit Deinen 44 Trades und 100% Trefferquote in dem anderen Thread. Ein System mit einer solchen Trefferquote scheint zu unglaublich, um wahr zu sein. Aber wie ich sehe, zählst Du jeden einzelnen Trade auch als Trade.

Das ist natürlich völlig legitim. Ich wüßte auch nicht, wie ich es anders machen sollte, aber wenn man es genau betrachtet, wendest Du Martingale an. Du hast ein Signal und verbilligst Deine Position, wenn der Kurs gegen Dich läuft und schließt alle Positionen, wenn Dein TP erreicht ist. Das führte heute zu 11 Trades, obwohl Du nur ein Signal hattest.

Dementsprechend könnten 55 Trades auch nur 5 Tage und damit 5 Signale sein. Und eine Serie von 5 Gewinnern in Folge ist denke ich durchaus im Bereich des möglichen. Versteh mich nicht falsch, ich will Dich hier in keinster Weise kritisieren. Wie gesagt, ich wüßte so auf Anhieb auch nicht, wie ich die Trades pro Signal zusammenfassen sollte, da es sicher vorkommen kann, dass ein Teil von den Trades im Gewinn und der andere Teil im Verlust schließt.

Ich denke nur, für die meisten hier sind 55 Trades ne Menge Holz und dann erscheint es schon fast überirdisch, wenn man 55 Trades macht und 55 Gewinner hat.

Wenn ich doch was falsch verstanden habe, korrigier mich einfach ;)

Schönes Wochenende wünsch ich Dir.
Grüße aus München
DaBuschi
  • bitzzer gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #75
OFFLINE   nasap

Schönes Ergebnis:welldone:


Danke! Ich bin zur Zeit stolz wie Oskar, dass es so gut läuft.

Jetzt versteh ich das aber auch mit Deinen 44 Trades und 100% Trefferquote in dem anderen Thread. Ein System mit einer solchen Trefferquote scheint zu unglaublich, um wahr zu sein. Aber wie ich sehe, zählst Du jeden einzelnen Trade auch als Trade.


Habe ich tatsächlich irgendwo 100% geschrieben?:o Das wäre wirklich zu schön, um wahr zu sein! So ein System gibt es schlichtweg nicht! Ich habe seit dem 01.07. insgesamt 308 Trades gemacht und dabei waren 18 Loser und 4 Breakeven. Das entspricht einer Performance von 94,08%, wenn man die 4 BE aussen vor lässt. Aber zur eigentlichen Frage: wie sollte ich die Trades sonst zählen?

Das ist natürlich völlig legitim. Ich wüßte auch nicht, wie ich es anders machen sollte, aber wenn man es genau betrachtet, wendest Du Martingale an. Du hast ein Signal und verbilligst Deine Position, wenn der Kurs gegen Dich läuft und schließt alle Positionen, wenn Dein TP erreicht ist. Das führte heute zu 11 Trades, obwohl Du nur ein Signal hattest.


Deswegen habe ich doch aber dennoch 11 Trades gemacht. Die werden dadurch doch nicht mehr oder weniger!?

Dementsprechend könnten 55 Trades auch nur 5 Tage und damit 5 Signale sein. Und eine Serie von 5 Gewinnern in Folge ist denke ich durchaus im Bereich des möglichen.


Bei dieser Zählweise waren es 6 Signale, davon 5 Short und ein Long. Demnach aber nur 5 Tage, denn am 13.10. wurde der erste Trade Long gesetzt.

Versteh mich nicht falsch, ich will Dich hier in keinster Weise kritisieren.


Du weißt doch, dass angebrachte Kritik willkommen ist. Auch deshalb sind wir hier und tauschen uns aus.

Wie gesagt, ich wüßte so auf Anhieb auch nicht, wie ich die Trades pro Signal zusammenfassen sollte, da es sicher vorkommen kann, dass ein Teil von den Trades im Gewinn und der andere Teil im Verlust schließt.


Das ist eigentlich ausgeschlossen, da der zuletzt geöffnete die Zielmarke vorgibt und die Positionen erst dann geschlossen werden. Bei einer unerwarteten Trendwende habe ich die Möglichkeit zu Hedgen. Das habe ich auch schonmal angesprochen und auch praktiziert, bis alle Positionen im Plus oder zumindest BE waren.

Ich denke nur, für die meisten hier sind 55 Trades ne Menge Holz und dann erscheint es schon fast überirdisch, wenn man 55 Trades macht und 55 Gewinner hat.


Es hängt einzig von der Zählweise ab. Für mich sind es eben 55 Trades gewesen. Wäre da nun ein Loser dabei gewesen, dann würde ich ja auch nicht sagen, von 6 Trades ging leider einer daneben.

Wenn ich doch was falsch verstanden habe, korrigier mich einfach ;)


Ich denke, Du kannst Dich ganz gut in einen Sachverhalt hineindenken. Der Unterschied ist nur, dass Du es anders als ich interpretierst. Das ist doch gerade das schöne daran. Stell Dir nur vor, wir hätten alle die gleiche Denk- und Handelsweise! Wahrlich eine Katastrophe. Aber ich hätte auch einfach schreiben können, der Trend hält nun seit 5 [trading-] Tagen an und daraus resultierten 55 Trades mit einem Ergebnis von +1655 Pips.;)

Schönes Wochenende wünsch ich Dir.
Grüße aus München
DaBuschi


Dem kann ich mich nur anschliessen und wünsche dies nicht nur Dir, sondern auch allen anderen hier im Board.

Happy Trading wünscht nasap


  #76
OFFLINE   matsf

Langsam kenn ich mich ehrlich gesagt nicht mehr aus...
Einmal sagst Du, Du handelst seit 2 Jahren live, bist aber noch nicht auf Break-Even.
Dann sagst Du, Du handelst mit einem 5-stelligem Konto,
dann zeigst Du Screenshots, wo Du mit Millionen-Positionen handelst,
dann wieder, dass Du das System auf nem Demo-Konto testest...

Mich würd´s interessieren, wie es nun wirklich ist...

Und noch eine Frage:
Was machst Du, wenn eine Posi komplett gegen Dich läuft, und Du keine neue Martingale-Posi mehr eröffnen kannst, weil Du keine Margin mehr hast ?

Hast Du psychologisch gesehen so ein "breites Kreuz" ?

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #77
OFFLINE   nasap

Moin moin matsf

Langsam kenn ich mich ehrlich gesagt nicht mehr aus...


Wer kann das schon?;)

Einmal sagst Du, Du handelst seit 2 Jahren live, bist aber noch nicht auf Break-Even.


Ich habe seit Januar 2007 einen Real Account. Ich hatte zwar noch kein System und keine richtige Strategie, bin aber dennoch voll eingestiegen. Zunächst lief es auch ganz gut für mich. Dann kam ein böser Drawdown. Damit habe ich meinen Handel eingestellt und habe begonnen ein System und eine Strategie zu entwickeln. Zwischendurch bin ich immer wieder auf den Real Account. Den Verlust, der sich im vierstelligen Bereich bewegte, konnte ich dadurch fast wieder ausgleichen.

Dann sagst Du, Du handelst mit einem 5-stelligem Konto,


Ich hatte und habe nach wie vor einen fünfstelligen Account!

dann zeigst Du Screenshots, wo Du mit Millionen-Positionen handelst,
dann wieder, dass Du das System auf nem Demo-Konto testest...


Ich kann natürlich von niemandem verlangen, sich für dieses Journal zu interessieren. Allerdings meine ich klar geäußert zu haben, überwiegend Demo zu traden und zwar so lange, bis die Einstiege hundertprozentig sitzen. In dem Beitrag, den du sehr wahrscheinlich meinst, schreibe ich ausdrücklich von Tests. Ergo Demo Account.

Mich würd´s interessieren, wie es nun wirklich ist...


Ich hoffe, es herrscht nun etwas mehr Klarheit darüber, ob Demo oder Real.

Und noch eine Frage:
Was machst Du, wenn eine Posi komplett gegen Dich läuft, und Du keine neue Martingale-Posi mehr eröffnen kannst, weil Du keine Margin mehr hast ?

Hast Du psychologisch gesehen so ein "breites Kreuz" ?


zum ersten Teil deiner Frage: kann eigentlich nicht passieren, weil nicht unendlich viele Positionen neu eröffnet werden. Ich beschränke mich auf eine Größenordnung von bis zu 15 Positionen. Hängt aber auch von der Vola ab!

Zum zweiten Teil deiner Frage: die Psychologie spielt beim Traden eine große Rolle. Darüber werde ich dir auch gar nichts erzählen müssen. Entscheidend für die Beantwortung dieser Frage dürfte sein, wie viel Plus habe ich im Vorfeld schon erzielt. Konnte noch nichts verbucht werden beziehungsweise besteht sogar ein Defizit, dürfte es mit der Psychologie wohl eher schlecht aussehen.

Für meine Strategie bedeutet das, dass ich immer wieder einige Trades auf dem Real Account machen werde, bis ein entsprechendes Polster vorhanden ist. Erst dann wird die eigentliche Strategie voll umgesetzt. Bis dahin hoffe ich, meine Einstiege auf den gewünschten Level gebracht zu haben. Asonsten passt alles soweit.

Happy Trading wünscht nasap


  #78
OFFLINE   Divecall

und zwischendurch zur allgemeinen Unterhaltung, zwischen dem Frage- und Antwortspiel etwas Tauchtheorie (Wie einige wissen, ist Tauchen ein Hobby von mir) ;)...:

4 Buchstaben, die unterwasser LEBEN bedeuten können (sowohl für sich als auch für anderen): SADA

Diese Buchstaben bedeuten:
STOPP - Jegliche Aktivität unterlassen. Kräfte und Luftverbrauch schonen.
ATMEN- Kontinuierliches, fortlaufendes und ruhiges atmen...Darauf konzentrieren !
DENKEN- Was ist passiert ? Wie bin ich hier hineingeraten und wie komme ich hier heraus und das "B" nicht vergessen. Solange weitermachen bis A eintreten kann..
ACTION - Zügig handeln.

oder anders ausgedrückt:
STOPP - Ersteinmal warten
ATMEN- Mal eine Nacht gut schlafen und nicht nur Charts und Postings analysieren;)
DENKEN- Was wurde gesagt und wie könnte es gemeint sein. In einem Forum ist es schwer, manchmal richtige Worte zu finden. Es ist hier anders als in einem Gespräch. Nachdenken, ob PM´s helfen könnten, Unklarheiten beseitigen könnten - Denkt dran: Das Geld reicht für alle;)
ACTION - Fragen stellen, die konstruktiv sind und keine schwammigen Antworten zulassen... :welldone:

Wünsche allen ein harmonisches Wochenende !
Divecall

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #79
OFFLINE   matsf

Danke nasap für Deine Erläuterungen.
Jetzt sind viele Klarheiten beseitigt...;)

Divecall, um Deinem Post Rechnung zu tragen, werd ich hier nicht mehr weiterbohren...
Um bei Deinem Beispiel zu bleiben: Die Luft reicht auch für alle, nicht nur das Geld.

Eins noch, nasap:
Das haben DaBu und ich Dir schon mal gesagt, vielleicht will ich es an dieser Stelle nochmal wiederholen:
Dein Systemerfolg spricht für Dich, ganz klar.
ABER:
Bei einem Martingale-System ist ein Margin Call beinahe vorprogrammiert. Die Frage ist nur: Wann ?

Ein Margin Call kann einem NIE egal sein, aber man kann das ganze abfedern, wenn Du so schnell wie möglich Deine ursprüngliche Konto-Einlage wieder abschöpfen kannst und somit "nur" mit Deinen Gewinnen handelst.

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #80
OFFLINE   nasap

Ein Margin Call kann einem NIE egal sein, aber man kann das ganze abfedern, wenn Du so schnell wie möglich Deine ursprüngliche Konto-Einlage wieder abschöpfen kannst und somit "nur" mit Deinen Gewinnen handelst.


Das ist das erklärte Ziel und wurde bereits einmal erfolgreich umgesetzt! Ansonsten wäre es mir nicht möglich gewesen, einen Account in der Grössenordnung zu eröffnen.







0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer